US Umfrage: 97% der Amerikaner glauben nicht, dass der Klimawandel unsere größte Sorge ist

Bild: WUWT; Die obligatorischen, rauchenden Schornsteine für die AGW Geschichten

Eine neue Umfrage stellt fest, dass im Zuge der Pariser Terroranschläge, die Frage des Terrorismus die größte Sorge der amerikanischen Wähler ist. Nur 3 Prozent der Befragten sagten, dass die globale Erwärmung wäre die wichtigste Frage, der sich das Land heute gegenüber sieht.
24 Prozent der Befragten sagten: Terrorismus ist derzeit das wichtigste Problem, bei der letzten Umfrage lag diese Zahl noch bei 11 Prozent.


Von der “die magische Zahl ist immer 97%“ Abteilung

Weitere 21 Prozent zitieren die Wirtschaft als ihre größte Sorge. Letzteres führte die Liste  in der Amtszeit von Präsident Obama am häufigstenan,.

Hier die Tabelle der gefragten Probleme auf der Fox News Umfrage:

§2 Welches der folgenden Liste ist das wichtigste Problem, dem unser Land heute gegenüber steht? (Wenn Sie es nicht wissen oder Alle oder andere, Fragen Sie sich: Nun, wenn ich eines aussuchen müsste…) (willkürlich angeordnete Liste)

 

16-19 Nov 15

30 Jul-2 Aug 15

Terrorismus

24%

11%

Wirtschaft und Arbeitsplätze

21%

30%

Gesundheitswesen

7%

11%

Einwanderung

7%

7%

Aussenpolitik

7%

7%

Staatsverschuldung

5%

7%

Klimawandel

3%

5%

Rassenbeziehungen

3%

5%

Gleichgeschlechtliche Hochzeiten

2%

3%

Steuern

2%

3%

Abtreibung

2%

2%

Eines aus obiger Liste

14%

9%

Andere Probleme

2%

1%

Weis nicht?

1%

1%

 Die neue Umfrage ergab außerdem, dass die Amerikaner weitgehend unbekümmert sind um den Klimawandel, den die Obama-Regierung wiederholt als Top-Bedrohung für die Sicherheit der Nation beschwört hat. Nur 3 Prozent der Befragten schlossen sich dem an, dass die globale Erwärmung die wichtigste Frage wäre, gegenüber 5 Prozent in einer Fox Umfrage vom August des Jahres.

Über den Link von WUWT am 24. November 2015      

http://wattsupwiththat.com/2015/11/24/the-paris-effect-97-of-americans-dont-believe-climate-change-is-top-concern/

zum Rest der Geschichte auf MRC TV News:

83 Prozent der Befragten glauben, dass ein Terroranschlag die Vereinigten Staaten voraussichtlich in naher Zukunft treffen wird.

Auch die Frage der Beziehungen zwischen den Rassen in den USA schafft es kaum auf der Liste der Top-Anliegen der Amerikaner zu kommen, trotz Monaten der Aufmerksamkeit der Medien zu Protesten, Rassenunruhen und Anti-Polizei Stimmung  der durch die "Black Lives Matter" angespornten Bewegung und anderen Zivilrechts-Anführer. Wieder nur 3 Prozent der Befragten, sehen Rassenbeziehungen als die wichtigste Frage der Nation.

Während der Terrorismus sich an die Spitze der Liste vorgeschoben hat, sind die Amerikaner immer noch pessimistisch, was die US-Wirtschaft angeht: 65 Prozent meinen, dass ein konjunktureller Abschwung im nächsten Jahr kommen dürfte.

Erschienen auf MRC TV News am 24. November 2015

http://www.mrctv.org/blog/

Ergänzung einzelner  Umfrageergebnisse:

§1 Wie sind Sie mit der Arbeit von Obama zufrieden:

54% unzufrieden;  40% zufrieden

 §7 Wen würden Sie wählen:

Demokraten              36%

Republikaner             43%

Keinen davon            14%

Weis nicht                 07%

 §9 – 10. Wen sehen Sie als aussichtsreichsten Kandidat für das Amt des nächsten Präsidenten?

Bei den Demokraten:           Hillary Clinton 55%  Bernie Sanders 32%

Bei den Republikanern:       Donald Trump 28%  Ben Carson 18%

 §29-31 Einwanderer

Sollte man entlang der Mexikanischen Grenze eine Mauer bauen?

Zustimmung  50%

Ablehnung     40%

§33 Kampf gegen Islamische Extremisten

Befürworten Sie, dass eine maßgebliche Anzahl von US-Truppen in den Irak oder nach Syrien geschickt wird?

Zustimmung  42%

Ablehnung     51%

§34 Denken Sie, das die US im Krieg gegen radikale Islamisten steht?

Zustimmung  66%

Ablehnung     29%

 §37 Die Obama Administration plant 10.000 Flüchtlinge aus Syrien in den nächsten Jahren aufzunehmen

Zustimmung  28%

Ablehnung     67%

 §38 Wie wahrscheinlich ist es Ihrer Meinung nach, dass zumindest einer derjenigen, die in das Land durch diesen Prozess kommen werden, ein Terrorist ist, der bei der Ausführung eines Angriffs auf US-amerikanischem Boden erfolgreich sein wird?

Sehr/ Wahrscheinlich          77%

Nicht wahrscheinlich           21%

 §39 … sollte man nur christliche Flüchtlinge aufnehmen?

Macht Sinn   23%

Ein Religionstest ist beschämend  64%

 §40 Demokraten vermeiden es „radikale islamische Terroristen“  zu sagen, wenn sie auf die Terrorakte in Paris zu sprechen kommen, jedoch Republikaner nennen es so. Verhalten sich die Demokraten damit richtig?

Machen es richtig     33%

Machen es falsch      56%

Zur Referenz: vom Jan.2015

Was meinen Sie: Obama vermeidet solche Ausdrücke, weil er nicht glaubt, dass die Angriffe der Terroristen etwas mit dem Islam zu tun hat?

Weil er nicht glaubt, dass es etwas damit zu tun hat:   14%

Er hat andere Gründe:         70%

  Die Umfrage wurde mit zufälliger, nationaler Stichprobe von 1016 registrierten Wählern vom 16. Bis 18. November durchgeführt.

Veröffentlich am 20.November 2015 auf Fox News

Übersetzt und zusammengestellt Andreas Demmig

http://www.foxnews.com/politics/interactive/2015/11/20/fox-news-poll-2016-matchups-syrian-refugees/

image_pdfimage_print

Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Erst Registrieren dann Kommentieren

Zum Kommentieren müssen Sie eingeloggt sein. Bitte hier auf Registrieren klicken, um ein Login zu erhalten.

Kommentar hinzufügen

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.