Warum ISIS COP21 in Paris unterstützen sollte …

von Roy W. Spencer, Ph.D.
Nach den schrecklichen Terroranschlägen in Paris am Freitagabend, gibt es erhebliche Spekulationen über die mögliche Aufhebung der COP21-Klimaverhandlungen in Paris in ein paar Wochen.
Ich will daran erinnern, dass Präsident Obama [und Kumi Naidoo, Greenpeace Chef; AD] erklärt hat, dass die Bedrohung durch den Klimawandel größer ist, als die Bedrohung durch den Terrorismus. Ich will auch daran erinnern, dass viele glauben, dass [die Terrorgruppe] ISIS nicht entstanden wäre, wenn nicht durch den Klimawandel verursacht, insbesondere die Dürre in Syrien durch Ihren SUV.


Es ist nur logisch, dass ISIS COP21 in Paris unterstützen und dass die Konferenz wie geplant weitergehen sollte. Für aufgeklärte Geister ist der Terrorismus eindeutig nur eine Folge des Klimawandels. Beherrschen Sie das Wetter und der Terrorismus verschwindet.

Wenn Terrorismus so eine untergeordnete Bedrohung ist (wie Obama gerade gestern erklärte) und die globale Erwärmung wirklich die vorrangige Bedrohung für die Menschheit ist, wie können wir eine Absage – oder sogar nur ein Aufschieben – von COP21 überhaupt erwägen?

Schließlich, ist COP21 nicht unsere letzte, endgültige, letzte Chance zur Rettung der Erde?

Ignorieren Sie einfach die Geschichte von Jahrhunderten, die zeigt, dass die strengen Anhänger des Koran einen heiligen Auftrag haben, die ganze Welt für den Islam einzunehmen und jeden zu töten, der sich nicht unterwirft.

Ja, alle Politiker der Welt, die den COP21 Vertrag unterstützen, sollten Ihren Besuch noch immer planen. Und sie sollten ISIS einbinden, um mit ihnen eine bessere Welt zu erschaffen … eine Welt ohne Dürren.

In der Tat, in Solidarität mit den Waffenkontrollmaßnahmen (und französische Gesetze werden folgen) unterstützen viele dieser Politiker [diese Gruppierungen], daher sollte das Sicherheitspersonal unbewaffnet sein.

Diese Satire ist erschienen auf Cornwall Alliance am 16. November 2015

Übersetzt durch Andreas Demmig

http://www.cornwallalliance.org/2015/11/16/why-isis-should-support-cop21-in-paris/

Persönliche Anmerkung: Obama, Frau Hendriks, Naidoo und anderen dämmert es wohl nicht im geringsten, welch menschenverachtender Zynismus ihre Sprüche offenbaren – der Vergleich – die blutigen Opfer in Paris und ihre trauernden Angehörigen sind gar nichts, gegen eine eventuelle – selbst unter AGW Hardlinern unbestritten in der Ferne liegende – Klimaerwärmung. Und unsere Edelredakteure und Journalisten lassen das so durchgehen, bzw. beklatschen das auch noch.

Andreas Demmig

Anmerkung der Redaktion: 

Schamlos versuchen derzeit die Klimaalarmisten die Tragödie von Paris für ihre Zwecke auszubeuten. Beispiele:

Ex-Bürgermeister Rahm Emanuel war Präsident Obamas erste Generalstabschef . Er leitet jetzt die Pariser Gespräche. Schändliccherweise sagte: "Lassen Sie nie zu dass eine ernste Krise vergeudet wird Und was ich damit meine ist, es ist eine Gelegenheit, um Dinge zu tun, von denen Sie zuvor dachten, Sie könnten sie nicht tun. "

Der aussichtsreiche Bewerber der US-Demokraten auf die Präsidentschaftskandidatur Bernie Sanders sagt:

"Der Klimawandel ist direkt mit dem Wachstum des Terrorismus verbunden. "

Der Wirtschaftsnobelpreisträger und Times Kolumnist Paul Krugman sagte: "

Der Terrorismus kann nicht und wird nicht unsere Zivilisation zu zerstören, aber die globale Erwärmung könnte und würde es tun . "

US Klimaaktivist Joe Romm meint:

" Der Klimawandel ist die größte Bedrohung für unsere Sicherheit . "

Bereits früher erklärte Präsident Obama und seine Getreuen 22 mal den Klimawandel zur größeren Bedrohung als den Terrorismus (hier)

Quelle hier 
image_pdfimage_print

Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Erst Registrieren dann Kommentieren

Zum Kommentieren müssen Sie eingeloggt sein. Bitte hier auf Registrieren klicken, um ein Login zu erhalten.

Kommentar hinzufügen

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

7 Kommentar(e)

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
1
Markus Estermeier

"Lassen Sie nie zu dass eine ernste Krise vergeudet wird Und was ich damit meine ist, es ist eine Gelegenheit, um Dinge zu tun, von denen Sie zuvor dachten, Sie könnten sie nicht tun. "

Deutlicher kann man es wohl nicht ausdrücken. Angst verbreiten um das Volk gefügig zu machen, um Gesetze und Verordnungen durchzudrücken, die man sonst niemals realisieren könnte. Damit entsteht der perfekte Überwachungsstaat.

2

#1: Buehner

Sehr geehrter Herr Buehner,

vielleicht war es schon zu spät am Abend, dass mir keine bessere Formulierung einfiel:
Es ging mir darum, den Zeithorizont darzustellen.
- auch die AGW'ler reden (nur)von "zukünftigen", in 2050 oder auch 2100 stattfindenden Katastrophen, während die Terrorbedrohung heute, morgen ... stattfindet.

3
Katrin Meinhardt

#3: Verehrter Herr Rainer Steppan, was (!) behaupten Sie da?

Zitat: "[...] ISIS benutzt einen pervertierten Islam.
[...]"

Die einen kämpfen mit Worten und (!) Lügen und die andere Seite zeigt das, was der verlogene Prophet VORGMEMACHT HAT!! Recherchieren Sie bitte. Die Schriften von denen sind EINDEUTIG!! Es gibt keinen pervertierten Islam. Fragen Sie Herrn Erdogan, diesen Intriganten und Mörder, der diese erst hat dick und fett werden lassen und mit denen grosse Geschäfte MACHT. Die kommen um es den Perversen hier zu zeigen. Das vielleicht.

Die tun genau das, was denen aufgetragen wurde: Judenhass und Menschenverachtung.

Und die Hendricks ist natürlich abgrundtief xxxxxxx

MfG

Beide, Atheisten und Islam (vgl. Ideologie), haben überraschend sehr viele Gemeinsamkeiten, abstrakt gesprochen. Die sind sich zu ähnlich. Und beide hassen einander.

Meine Güte. Was ist mit der Aufklärung nur geschehen?

4

Sollte man die Faktenblinden nicht nach den negativen Auswirkungen vergangener Klimawandel fragen?
Ironie on :
O, wie dumm von mir, die kann es ja nicht gegeben haben; zu geringer CO2 Ausstoß damals!Damit ist, allen historischen Berichten zum Trotz bewiesen, eine mittelalterliche Warmzeit kann es nie gegeben haben.Oder haben wir etwa Berichte darüber, dass die Niederlande und halb England unter gestiegenem Meeresspiegel versanken?
Ironie off

5

Der Klimakirche ist anscheinend keine Niveau-Unterschreitung unmöglich. Diese Religion ist pervers. ISIS benutzt einen pervertierten Islam.
Hendricks ist doch jenseits von gut & böse....

6
Dr. Horst Denzer

Herr Andreas Demmig,
sehr wichtiges Thema aber Sie sollten in Ihrem Interesse auch "Butter bei de Fisch" machen und etwas über den Vision 2050 Report der WBCSD
(World Business Council for Sustainable Development) erzählen, an dem übrigens folgende Unternehmen mitgewirkt haben :
Accenture, Alcoa, Allianz, ArcelorMittal, Boeing, Duke Energy, E.ON, Eskom, Evonik Industries, FALCK
Group, Fortum, GDF SUEZ, GrupoNueva, Holcim, Infosys Technologies,Osaka Gas, Pricewaterhouse Coopers,Procter & Gamble, Rio Tinto, Royal
Philips Electronics, Sony, Storebrand, Syngenta International, Tokyo Electric Power, Toyota, Umicore, Vattenfall, Volkswagen, Weyerhaeuser
Über diese Unternehmen könnten Sie bei dieser Gelegenheit auch informieren !
mit freundlichen Grüßen, Horst Denzer

7

@ Andreas Demmig

„... selbst unter AGW Hardlinern unbestritten in der Ferne liegende – Klimaerwärmung“

AGW - Abkürzung für „Anthropogenic Global Warming” (vom Menschen verursachte (anthropogene) globale Erwärmung).

Ihre erwähnten AGW Hardleiner vertreten genau diese Meinung.

Warum stellen Sie deren Botschaft, mit Ihrem Hinweis, dass sogar diese (AGW Hardleiner) eine Klimaerwärmung in der Zukunft nicht abstreiten, in Frage?