Eine der grandiosesten Klimaprophezeiungs-Fehlleistungen ist aus dem Internet verschwunden

Anthony Watts
WUWT-Leser und Millionen Klimaskeptiker haben diesen Artikel schon gelesen, und tatsächlich ist er wohl einer der am meisten genannten Artikel jemals, der die Chuzpe und schiere Hybris eines Klimawissenschaftlers zur Schau stellt, der sich seiner Sache so sicher war, dass er die Zukunft mit Sicherheit vorhersagen konnte. Es war Dr. David Viner von der Climate Research Unit mit seiner berühmten Äußerung, …


…die aus dem meist zitierten Artikel mit der Schlagzeile Snowfalls are now just a thing of the past von Charles Onians stammt:

Allerdings manifestiert sich die Erwärmung selbst in immer mehr Wintern, die immer weniger kalt ausfallen, und nicht so sehr in immer heißeren Sommern. Dr. David Viner zufolge, einem leitenden Forschungswissenschaftler an der CRU sagte, dass winterlicher Schneefall „zu einem seltenen und begeisternden Ereignis“ werden wird.

Kinder werden einfach nicht mehr wissen, was Schnee ist“, sagte er.

Allerdings scheint es, dass der Independent jenen Artikel nach über 15 Jahren entfernt hat, und die URL zeigt sich jetzt so (siehe Bild rechts!).

Ursprünglich sah das so aus:

Glücklicherweise habe ich den gesamten Artikel für die Nachwelt gespeichert:

Snowfalls are now just a thing of the past – The Independent (PDF)

Man wundert sich über das Timing. Hatte man das COP21-Spektakel im Hinterkopf oder war es einfach irgendeine Fehlleistung, ein Versehen oder eine Säuberung des Archivs des Independent?

Anmerkung:Ich muss mich bei einem WUWT-Leser bedanken, dessen E-Mail/Kommentar im Wirbelsturm der mich täglich erreichenden Meldungen untergegangen sein muss. Dieser Leser war Cole Pritchard, der mich telefonisch darüber informierte.

————————————-

Aktualisierung: Es wird noch merkwürdiger. Sucht man auf der Independent-Suchmaschine die Phrase „Snowfalls are now just a thing of the past“ (hier), bekommt man für genau diesen String nur einen einzigen Treffer – eine Story, in der der die Phrase enthaltende Original-Artikel scharf kritisiert wird (hier).

Da sie bereits im Jahre 2000 veröffentlicht worden ist dachte ich, dass die Story vielleicht zu alt war und der Independent die Story einfach entfernt hatte, um Speicherplatz im Archiv zu schaffen. Oder vielleicht hatte dies etwas zu tun mit einer Neugestaltung der Website, und die URL ist einfach zerschlagen worden. Und doch, wenn man die Anführungszeichen entfernt und nach der Phrase allgemein sucht (hier), erscheinen andere Stories bis zurück aus dem Jahr 1994 über globale Erwärmung und Schneeverhältnisse:

Damit scheint klar, dass die Entfernung absichtlich erfolgte.

Link: http://wattsupwiththat.com/2015/11/12/one-of-the-longest-running-climate-prediction-blunders-has-disappeared-from-the-internet/

Übersetzt von Chris Frey EIKE

image_pdfimage_print

Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Erst Registrieren dann Kommentieren

Zum Kommentieren müssen Sie eingeloggt sein. Bitte hier auf Registrieren klicken, um ein Login zu erhalten.

Kommentar hinzufügen

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

3 Kommentar(e)

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
1

Heute eine Reportage (hab leider vergessen, wo), in der für eine Eiszeit auch gehäufte Extremwetter angeführt wurden, die Riffe wären alle eingegangen. Bei dem, was bei einer Erwärmung alles angeblich folgt, NUR Schlechtes, ist also eine Abkühlung auch nicht der Renner, oder wie? Haben wir zur Zeit die optimale Klimaverteilung auf der Welt? Was haben wir ein Glück! alles sofort festzurren!

2

Off topic aber interessant für alle AGWler: auf WUWT gefunden:
There have been many claims of observational evidence for global-warming alarmism. I have argued that all such claims rely on invalid statistical analyses. Some people, though, have asserted that the analyses are valid. Those people assert, in particular, that they can determine, via statistical analysis, whether global temperatures are increasing more that would be reasonably expected by random natural variation. Those people do not present any counter to my argument, but they make their assertions anyway.

In response to that, I am sponsoring a contest: the prize is $100?000. In essence, the prize will be awarded to anyone who can demonstrate, via statistical analysis, that the increase in global temperatures is probably not due to random natural variation.
näheres bitte auf WUWT nachsehen.
MfG

3

Hallo hier im Forum, Schellnhuber - Breitseite gab´s gestern in rbb- ozon, schon gesehen? Auch für Admin gern quelle: http://tinyurl.com/qdctv46
Es war der Klima-Hysterie -Wahnsinn! Einspieler Wetteranomalie als Angstmacher und dann seine PIK- Modellprognosen 5---10 grad im Schnitt heisser und wir könnten dann draussen nicht mehr uns aufhalten etc... reinste Schauermärchenstunde...was für Herrn Hofmann, wenn er das noch nicht hat, oder wer machte gleich das Kapitel 12 Video? Es bietet sich aber wieder sehr an ihn an Fakten auszuhebeln, z.B. Energieinhalt- Stürme... bitte der Lügerei was entgegensetzen hier! herzliche Grüsse!