Strahlenaberglauben in voller Aktion

4. September 2015 4

von Dr. Hermann Hinsch
Wo? Bei der SPD-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung von Wiesbaden. 1.000 Tonnen Material aus dem Abriss des Kernkraftwerks Stade sollten auf eine Wiesbadener Deponie kommen.

mehr

Wider den grünen Wahn

4. September 2015 15

Eine Buchbesprechung von Vera Lengsfeld
In Helldeutschland sollte man besser schon in Pension sein, bevor man ein fundamentalkritisches Buch zum herrschenden Zeitgeist veröffentlicht.
Horst Demmler, 26 Jahre lang Professor an der Justus – Liebig Universität Giessen ist einer dieser Pensionäre, die nun ihrem Unmut Luft machen. Er liefert mit kühler, wissenschaftlicher Präzision eine Analyse, was fatal falsch läuft in unserer Gesellschaft, seit die Grünen den Zeitgeist und damit die Politik dominieren.

mehr

Climate Crisis, Inc. wurde zu einer 1,5 Billionen Dollar-Industrie

4. September 2015 Paul Driessen 0

Paul Driessen
Keine Erwärmung seit 18 Jahren, kein Hurrikan der Kategorie 3 bis 5 seit zehn Jahren, der auf das US-Festland übergetreten ist, ein Anstieg des Meeresspiegels von kaum sechs Inches [ca. 15 cm] pro Jahrhundert: den Computermodellen und der Hysterie wird permanent von den Erfahrungen in der realen Welt widersprochen.
Wie also rechtfertigen das Weiße Haus, EPA, UN, EU, Big Green, Big Wind, liberale Medien und sogar Google, GE und Funktionäre des Verteidigungsministeriums ihre Fixierung auf den Klimawandel als die größte Krise jemals für die Menschheit? Wie entschuldigen sie es zu sagen, dass die Regierung unser Energiesystem kontrollieren muss, unsere Wirtschaft und nahezu jeden Aspekt unseres Lebens – und zu entscheiden, welche Arbeitsplätze geschützt und welche vernichtet werden? Und selbst wer leben wird und wer sterben wird – alles im Namen der Rettung des Planeten? Was treibt ihre intensive Ideologie?

mehr

Im Schleudergang: Die US Umweltbehörde EPA spielt Klima-Auswirkungen herunter und macht sich sehr wichtig

PAUL C. “CHIP” KNAPPENBERGER und PATRICK J. MICHAELS
[Originaltitel: Spin Cycle: EPA Deflates Climate Impacts, Inflates Significance]
So, so, so. Die EPA hat es schließlich vollbracht. Sie hat tatsächlich die Auswirkungen des Klimawandels berechnet, welche die Folge eines ihrer Klimawandel-Vorschriften sein soll – in diesem Falle die geforderten Regeln für die Effizienz-Standards für mittlere und große Fahrzeuge (hier).

mehr

Windenergie aus Windradparks dramatisch ineffizient

3. September 2015 A. Kreuzmann 33

Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke (EIKE Pressesprecher)
Windräder sind die „Kathedralen“ von Klimareligion und Energiewende. Wie früher die Kathedralen werden auch Windräder ständig größer. Im Gegensatz zu echten Kathedralen zerstören jedoch Windräder nachhaltig und unchristlich Landschaften und Natur. Die Baustatik und das Baumaterial setzten den Größen von Kathedralen Grenzen. Die Strömungsphysik der tiefen Atmosphäre macht das gleiche mit der Stromleistung von Windrädern in Windparks – in bislang völlig unerwartetem Ausmaß (WindradFRIEDHÖFE an Stelle von Windradparks ist übrigens passender, denn so würden sie die in ihrer Nähe brütenden Greifvögel und Fledermäuse nennen – wenn sie sprechen könnten). Der Beitrag beschäftigt sich mit dem physikalischen Effizienzverlust von Windradparks, der in Zukunft eine entscheidende Hürde für den Windradwahnsinn einer unverantwortlichen Energiepolitik sein wird.

mehr

Um Antwort wird gebeten! Warum die Meldung vom Meeresspiegelanstieg in 100 bis 200 Jahren um 1 m ins Reich der Fabel gehört, aber keiner merkt´s.

2. September 2015 A. Kreuzmann 46

von Michael Limburg
ZDF und alle anderen Medien bringen ungerührt die Medien-Ente vom drohenden Meeresspiegel Anstieg dank menschgemachter globaler Erwärmung. …aber erst in hundert oder gar zweihundert Jahren. EIKE fragt beim ZDF nach, wo denn deren Sicherungen gegen offensichtlichen Unsinn geblieben seien. Die Antwort steht aus

mehr

Das IPCC hat KEINERLEI Glaubwürdigkeit

1. September 2015 Allan Macrae 5

Allan MacRae
Im Jahre 2002 hat das PEGG, die Zeitschrift der Association of Professional Engineers and Geoscientists of Alberta (APEGA) eine Diskussion über das inzwischen ausgelaufene Kyoto-Protokoll moderiert zwischen Dr. Matthew Bramley und MattMcCullough vom Pembia Institute einerseits – beide unterstützten Kyoto und verließen sich auf die Haltung des IPCC – sowie der Astrophysikerin Dr. Sallie Baliunas von Harvard, dem Paläoklimatologen Dr. Tim Patterson und Allan MacRae andererseits, die auf der Grundlage wissenschaftlicher Feststellungen und Widerlegungen dieses Protokoll zurückwiesen (link).
Now, after 13 years, it is instructive to look back at the two positions and determine how they have fared.

mehr

Massenmord mit gutem grünem Gewissen – Decarbonisierung: Ein tödlicher Cocktail aus Dummheit und ideologischer Verblendung

1. September 2015 9

ein Kommentar von Fred F. Mueller
Die G7 machen es, die USA machen es, und der Papst macht inzwischen auch mit: Die zivilisierte Welt macht sich auf, um das Klima vor dem Anstieg des CO2 zu retten, das uns mit Hitzewellen, Meeresanstieg und anderen Naturkatastrophen bedrohen soll. Um das zu erreichen, sollen wir innerhalb weniger Jahrzehnte nahezu vollständig auf die Verbrennung von Kohle, Gas und Öl verzichten. Energie soll dann weitestgehend nur noch aus „erneuerbaren“ Quellen wie Sonne, Wind und Wasser kommen. Dies wird allerdings nicht ohne erhebliche Einschränkungen des gewohnten Lebensstandards möglich sein. Dabei genügt doch ein kurzer Blick in eine noch gar nicht allzu lange zurückliegende Vergangenheit.

mehr

Große Unterdrückung der Wissenschaft: Ehemaliger NOAA-Meteorologe sagt: „Wir wurden davor gewarnt, über natürliche Zyklen zu sprechen!“

1. September 2015 Pierre Gosselin 7

Pierre Gosselin
Der ehemalige NOAA-Meteorologe David Dilley hat den unten folgenden Beitrag geschrieben, den er in zwei Teile gegliedert hat: 1) Wie die Regierung Forscher hat ins Leere laufen lassen, die alternative Meinungen der Finanzierung haben, und 2) Klimazyklen zeigen, dass wir am Beginn einer Abkühlungsperiode stehen.
Mancher wird sich daran erinnern, dass David Dilley ein Meteorologie-Veteran mit über 40 Jahren Berufserfahrung ist. Außerdem hat der das Video Is Climate Change Dangerous? produziert, das erstmals auf diesem Blog vorgestellt worden ist. Seitdem ist dieses Video über 10.000 mal angeklickt worden, und der entsprechende Beitrag dieses Blogs dazu wurde über 800 mal in sozialen Medien erwähnt.

mehr
image_pdfimage_print
1 3 4 5