Obamas Klimainitiative: Etwas wird ihm schließlich gelingen…..nämlich: Die Energiekosten massiv in die Höhe zu bringen!

Willis Eschenbach
für diesen Beitrag habe ich als meinen Ausgangspunkt ein paar sehr interessante Diagramme aus [Many People Don´t Know That: übersetzt: Viele Leute wissen das nicht] gemacht.
Einleitung, hier ergänzt durch den Übersetzer: W. Eschenbach sieht einen eindeutigen Zusammenhang zwischen installierter Leistung der Erneuerbaren Energie und daraus resultierenden Stromkosten für die Verbraucher.


Ich wiederhole diese interessanten Diagramme hier:
Link zu den Diagrammen: Viele Leute wissen das nicht

 EU Installationen in erneuerbarer Energie: Megawatt / Million Einwohner.

 

Strompreise in Europa
Private Nutzer incl. Steuern und Abgaben

Interessant, nicht wahr? Aber ich bin ein Zahlenmensch, ich will die Ergebnisse analysieren. Mit den Daten aus diesen Veröffentlichungen und das Hinzufügen der US Daten, habe ich die Beziehung graphisch dargestellt…. Folgende Grafik zeigt das Ergebnis:

 

Grafik Eschenbach: Stromkosten als Funktion der installierten, erneuerbaren Kapazität pro Kopf. nur Wind und Photovoltaik, ohne Wasserkraft [Updated: Australien hinzugefügt und Einheiten korrigiert]

Das ist ein sehr interessantes Ergebnis. Die Kapazität der installierten Erneuerbaren Pro-Kopf erklärt für sich bereits 84% der Variation der Stromkosten. Keine große Überraschung angesichts der verrückt-hohen Kosten der erneuerbaren Energien, aber es ist sehr nützlich für eine weitere Berechnung.

Heute, sagte Präsident Obama, er wolle, dass in Amerika bis zum Jahr 2030 28% der Elektrizität aus erneuerbaren Energien kommt. Er hat seinen Plan nicht detailliert, so dass ich annehme, Wasserkraft ist in Kalifornien und anderen Staaten mit [eigenen] Zielen für Erneuerbare, wie auch bei obiger EU Grafik, nicht in den Zahlen für Erneuerbare enthalten. Und die Energie muss aus Wind und Solar kommen. (Warum? In Kalifornien, erklärten sie, dass Wasserkraft ausgeschlossen wurde, weil es sonst zu einfach wäre, die erneuerbaren Ziele zu erreichen … ernsthaft, das war ihre Erklärung.)

Derzeit erhalten wir etwa 4% unseres Stroms aus Wind und Sonne. Er will es auf 28% anheben, was bedeutet, wir brauchen die installierte Leistung sieben Mal. Derzeit haben wir etwa 231 Watt / Kopf [1] Wind- und Solar installiert (siehe Abbildung 1). Obamas Plan erfordert, dass wir das fast sieben Mal benötigen, 1537 Watt / Kopf [1]. Und unter der Annahme, dass wir die Beziehung in Abbildung 1 verlängern, bedeutet dies, dass der durchschnittliche Strompreis in den USA notgedrungen bis zu nicht weniger als 43 Cent pro Kilowattstunde ansteigt. (Dies umfasst die verborgenen 1,4 Cent / kW Kosten aufgrund der fünf Cent pro Kilowattstunde Zuschuss zu den Solar / Wind Produzenten).

Da die aktuelle durchschnittliche US-Kilowattstunde etwa 12 Cent kostet … bedeutet das, der Preis für Strom wird sich in den nächsten 15 Jahren wahrscheinlich fast vervierfachen

Und da Präsident Obama bekanntlich voraussetzt, dass unter seinem Energieplan die Strompreise zwangsläufig "in die Höhe schnellen" … sieht es so aus, als ob ihm vielleicht endlich etwas gelingen wird.

Da dies illegal oder zumindest stark unsachgemäß durch Obamas präsidialen "Edikt und Erlass" [fiat] geschehen wird, scheint es , das wir nur wenig dagegen tun können, außer, dass Sie Ihre Freunde und Nachbarn wissen lassen, dass dank Obama und der Demokratischen Partei, ihre Stromrechnung in die Höhe schnellt … sonst wird Obama wahrscheinlich alles auf Präsident Bush schieben.

Alles Gute für Sie,

Willis Eschenbach.

Mein übliches Plädoyer: Wenn Sie mit etwas nicht einverstanden sind, zitieren Sie bitte die genauen Worte, denen Sie widersprechen. So können wir alle genau verstehen, gegen was Sie Einwände haben.

Informationen zur Vorhersage: Es ist immer gefährlich, zu versuchen, die Zukunft vorauszusagen. In diesem Fall haben wir ein paar Probleme: Erstens wissen wir nicht, ob diese Beziehungen auch weiterhin in der Zukunft zutreffen werden. Und wir wissen nicht, ob Amerikas Weg wie die der anderen Länder sein wird. Die gute Nachricht ist die Tatsache, dass es 19 Länder gibt, die stark sowohl in der installierten Leistung als auch der wirtschaftlichen Entwicklung abweichen, das gibt einigen Trost.

Als nächstes die Ausreißer. Ich habe getestet, indem ich Dänemark und Deutschland entfernt habe, um zu sehen, ob es den Trend verändert, … es verändert kaum. Das war sehr ermutigend, weil es bedeutet, dass wir die gleiche Beziehung erhalten, wenn wir die Daten von 600 kW / Kopf (Spanien etc.) hochrechnen, auf etwa 1000 kW / Kopf, eine Projektion von etwa 60% mehr. Da die Hochrechnung der projizierten US-Kapazität / Kopf (1000 auf 1500 kW / Kopf) etwa die gleiche Größe ist, erhöht dies das Vertrauen in die Schätzung.

Schließlich müssen wir einige Annahmen über US Stromverbrauch im Jahr 2030 treffen. Es wird sich erhöhen … aber um wie viel? Glücklicherweise ist die unabhängige Variable der erneuerbaren Kapazität pro Kopf fixiert. Dies bedeutet, dass die Verlängerung der Zeile enthält die stillschweigende Annahme enthält, dass der Stromverbrauch sich mit etwa der gleichen Rate wie die Bevölkerung zunimmt Während wir keine Möglichkeit haben um zu wissen ob dies wahr ist, hat der US-Stromverbrauch pro Kopf sich in den letzten zwei Jahrzehnten abgeflacht, so ist es eine vernünftige Annahme.

Erschienen auf WUWT am 3. August 2015

Übersetzt durch Andreas Demmig

http://wattsupwiththat.com/2015/08/03/obama-may-finally-succeed/

[1] update vom 15.08.2015, Demmig
– im Original kW;  in W korrigiert, siehe #3 Kühn 

Einen ähnlichen Beitrag gab es bereits im April 2014 auf EIKE, allerdings damals noch weniger dramatisch als es Willis Eschenbach beschreibt.

Studie-der-windindustrie-zeigt-strompreise-in-windkraft-staaten-explodieren

http://tinyurl.com/p2jv5q5

image_pdfimage_print

Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

5 Kommentare

  1. #3: Kühn

    Ja, jetzt habe ich gesehen, was Sie meinen.

    Für D (EU Übersicht) ergeben sich demnach 969 Watt je Einwohner.

    In der eigenen Grafik 3 des Autors sind diese 231 W je Einwohner für USA zu finden.
    Im Originaltext schreibt Eschenbach dann „k“ Watt. Da haben Sie recht, das müsste falsch sein.

    Auf USA: 380 Mio Einwohner hochgerechnet ergibt das dann 97,78 Giga Watt installierter Leistung.
    Für Deutschland bei 83 Mio Einwohner: 80,4 Giga Watt Gesamt. Die Größenordnung kann stimmen: Wind+Solar+Bio (+Wasser?).

  2. Zitat: „… Die Energiekosten massiv in die Höhe zu bringen!“

    Das ist mal wieder für Politiker, Abgeordnete und staatlich Angestellte bzw. Beamte der oberen Etage ein sich lohnendes Prinzip: höhere Strompreise = höhere Steuern = mehr Einkommen für den Adel

  3. Danke Herr Demming.
    Auf die Grafik von Herrn Müller habe ich mich nicht bezogen.
    Die Frage ist ungeklärt. Entweder das letzte Diagramm stimmt mit 231 Watt/Einwohner und dann ist der Text falsch, oder umgekehrt. Dass die USA derzeit die 1000fache PV- plus Wind-Leistung installiert haben wie D. erscheint mir zweifelhaft.

  4. Tut mir leid, wenn es irreführt:
    Die Grafik von Herrn Müller hat nichts mit dem Beitrag zu tun, passt jedoch als Aufhänger zum Thema. Ich habe nicht bessere, freies gefunden.
    Danke für ihre Aufmerksamkeit, Demmig

  5. Zu den genannten 231 kW/Einwohner installierte EE:
    Was ist Bild 1? Aus dem letzten (Eschenbach-) Bild würde ich für die USA 231 Watt (nicht Kilowatt) entnehmen. Im EU-Diagramm (1. Diagramm?) sind die USA nicht enthalten.

    Auch am Artikelende unter „Als nächstes die Ausreißer“ ist von kW/Einwohner die Rede. Muss das nicht alles W/Einwohner heißen?

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

*