Atommüll verwertender Brutreaktor BN-800 ging in Betrieb.

25. Juli 2015 24

von Bluenews-org
Die Inbetriebnahme eines neuen Kernreaktors ist für die deutschen Medien kein Thema. Insofern ging die Inbetriebnahme des Reaktors BN-800 im russischen Kernkraftwerk Beloyarsk am 27.Juni 2014 nicht in den Medien unter – sie wurde einfach nicht erwähnt. Russland, Indien und China forschen – Deutschland schaltet ab.

mehr

Desaströse Planung: Deutsche Windparks überlasten das Stromnetz…

24. Juli 2015 Pierre Gosselin 33

… „ist an seinen Grenzen“ … Knapp 50.000 Mal mussten Umspannwerke in Schleswig-Holstein im Mai ihre Leistung reduzieren – – Rekord!
von Pierre Gosselin
Der Norddeutsche Rundfunk online berichtete in der vorigen Woche, wie das Stromnetz in Norddeutschland einen dramatischen Engpass durchlaufen hat, der vor einer Woche zu einer Überlastung der Überlandleitung Flensburg – Niebüll geführt hat.

mehr

Die immensen Schäden, die Klimapolitik dem menschlichen Wohlergehen zufügt

24. Juli 2015 D. Brady Nelson 0

D. Brady Nelson
Bei der Veranstaltung unter dem Motto „Auswirkungen der Klimapolitik“ auf der 10. Internationalen Konferenz zum Klimawandel ging es um die Präsentation von Senator Carlyle Begay „(das IPCC) – Rettung der Menschheit vor einer katastrophalen globalen Abkühlung“ sowie um den Vortrag des Ökonomen Alan Moran „globale Kosten von Emissions-Restriktionen und Herausforderungen durch Erneuerbare Energie“ und um den Vortrag der Astrophysikerin Amanda Maxham „Politik für die Menschen, nicht den Planeten“.

mehr

Zur Podiumsdiskussion über Klimawandel und Energiewende in der Bundeszentrale für politische Bildung (BPB) am 22.6.15 – Faktencheck Teil 3

23. Juli 2015 A. Kreuzmann 16

von Michael Limburg
Im Faktencheck werden die Aussagen/Behauptungen mancher Teilnehmer Podiumsdiskussion am 22.6.15 in den Räumen der Bundeszentrale für politische Bildung (BPB) auf wissenschaftliche, wie ingenieurtechnische und ökonomische Richtigkeit überprüft. Im Teil 3 geht es um Aussagen zu den Kosten der Energiewende, dem Sinn oder Unsinn des sog. 2 ° Zieles und den Erfolgsaussichten der kommenden Pariser Klimakonferenz im Dezember des Jahres. Teil 1 finden Sie hier. Teil 2 hier.

mehr

Wer stoppt das ZDF? Eine Meldung für das Sommerloch

23. Juli 2015 22

von Josef Kowatsch und Gerhard Stehlik
Das ZDF „verkaufte“ seinen Zuschauern mit geradezu krimineller Energie irreführende Nachrichten unter der Überschrift „Klimawandel“. So durfte die US-Behörde, welche der „Al Gore“ Fraktion zuarbeitet, am Dienstag, 21. Juli 2015 um 19:00 Uhr, im ZDF „Heute Journal“ ohne überprüfende Recherche verkünden: „Das war der wärmste Juni“. „Er war um 0,88 K über dem Mittelwert des letzten Jahrhunderts.“ Und ZDF Klimapropagandist Volker Angres durfte dann schmelzende Pole zeigen. Propaganda vom feinsten.

mehr

Auch in den USA: Solarenergie immer wieder enttäuschend

23. Juli 2015 H. Sterling Burnett 4

H. Sterling Burnett
[Vorbemerkung des Übersetzers: Und noch einmal: In den USA darf man die Wirklichkeit beschreiben, was man in D nicht darf. Auch das hier Geschilderte kann man ohne Weiteres auf D übertragen. Außerdem fällt der sachliche, ruhige Ton dieses Beitrags auf.]
Trotz Milliarden Dollar der US-Bundesregierung und der US-Staaten an Subventionen können Solarenergie-Projekte nicht die Versprechungen ihrer Unterstützer halten hinsichtlich der Strommenge, die sie erzeugen sollten.

mehr

NOAA Schummeleien verwandeln sich in einen Schlamassel …

21. Juli 2015 Michael Brakey 14

[Der Ort] Bangor 2015 erlebt einen 6-Monats-Kälte Rekord mitten in NOAAs Behauptung: Es ist warm!
Unbemerkt von den meisten Bewohnern von Maine [oberhalb von Boston, grenzt an Kanada und an die Atlantikküste], führte am 6. Mai die National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) für die kanadischen Wetterstationen drastisch niedrigere Temperaturmittelwerte der Maine Vergangenheit über einen 120-Jahres-Zeitraum ein.

mehr

Nachlässigkeit, Nicht-Wissenschaft und Konsens-Klimatologie

20. Juli 2015 Patrick Frank 2

Patrick Frank
ABSTRACT:
Der angebliche Konsens, dem zufolge menschliche Treibhausgas-Emissionen hauptsächlich die jüngste globale Erwärmung verursacht hätten, beruht entscheidend auf drei Beweislinien: Projektionen von Klimamodellen, rekonstruierten Paläoklima-Temperaturen und den instrumentellen Temperaturaufzeichnungen.

mehr

Globale Abkühlung wird dem El Nino folgen – mit mehr Risiken

20. Juli 2015 Joe D'aleo 7

Joseph D’Aleo, CCM
El Ninos sorgen immer für eine globale Wärme-Temperaturspitze. Das erwarte ich auch während der nächsten sechs Monate bei den einzig akkuraten Daten, nämlich denen von Satelliten. Starken El Ninos folgt gewöhnlich ein genauso starkes La Nina mit einer Abkühlung. Große Vulkanausbrüche können die Wärmespitze abschwächen oder sogar überkompensieren, wie es die Ausbrüche von El Chichon und des Mt. St. Helens Mitte der achtziger Jahre sowie des Pinatubo Mitte der neunziger Jahre gezeigt haben.

mehr

Japan: Das andere Kernkraft-Land

19. Juli 2015 Marita Noon 32

Marita Noon,
Trotz Fukushima braucht Japan die Kernkraft als die beste Option für dessen Wirtschaft.
Seit Japan alle seine Kernkraftwerke nach Fukushima vom Netz genommen hat, litt die Nation unter hohen Treibstoffpreisen, was japanische Produkte in der Weltwirtschaft weniger wettbewerbsfähig machte. Folglich tritt Japan jetzt einer Anzahl von Nationen bei, die von Uran (und jetzt Thorium) ebenso wie von fossilen Treibstoffen abhängig sind – einfach weil es ökonomisch weise ist.

mehr

Woher Papst Franziskus seine Ratschläge bzgl. der globalen Erwärmung her hat

19. Juli 2015 N. N. 21

Martin Fricke. Ph.D. (nuclear physics)
Im Namen aller legitimierten Wissenschaftler weltweit entschuldige ich mich für den schlechten Rat, den Papst Franziskus zu den Themen globale Erwärmung und CO2 erhalten hat. Ich kontaktierte unseren päpstlichen Nuntius in New York und die Pontifical Academy des Vatikans und habe meinen Bedenken Ausdruck verliehen. Eine Delegation der weltweit größten Spezialisten der Klimawissenschaft war nach Rom gereist zu einem geplanten Treffen, welches aber Presseberichten zufolge blockiert worden ist durch Kardinal Oscar Rodriguez Maradiage aus Honduras (von dem man sagt, er sei der engste Freund von Papst Franziskus und der oftmals als „Vize-Papst“ bezeichnet wird). Auf einer Pressekonferenz proklamierte er kürzlich: „Die Ideologie um Umweltthemen ist zu sehr dem Kapitalismus verhaftet, der nicht aufhören will, die Umwelt zu ruinieren, weil er nicht seine Profite aufgeben will“.

mehr

Die grüne Fata Morgana – und Irreführung

Musk, Schmidt, Simons und ihre Milliardär Kollegen bilden ein Empire basierend auf Klima– und Energiealarmismus.
Elon Musk und die anderen Freiherren von Climate Crisis, Inc. bekamen vor kurzem einen enormen Schub von Papst Franziskus. Musk et al. Sagen, fossile Brennstoffe verursachen eine beispiellose Erwärmung und Wetterkatastrophen. Der Papst stimmt zu und sagt, die Katholiken müssen „Gott bitten, für ein positives Ergebnis“ der Verhandlungen über einen weiteren UN-Klimavertrag.

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 4 5