Die Kraft-Wärme-Entkopplung

Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung, Bild MAINOVA

von Wolfgang Prabel
„Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) bzw. Wärme-Kraft-Kopplung (WKK) ist die gleichzeitige Gewinnung von mechanischer Energie, die in der Regel unmittelbar in elektrischen Strom umgewandelt wird, und nutzbarer Wärme für Heizzwecke (Fernwärme oder Nahwärme) oder für Produktionsprozesse (Prozesswärme) in einem gemeinsamen thermodynamischen Prozess, üblicherweise in einem Heizkraftwerk. Es ist somit die Auskopplung von Nutzwärme insbesondere bei der Stromerzeugung aus Brennstoffen


In den meisten Fällen stellen KWK-Kraftwerke Wärme für die Heizung öffentlicher und privater Gebäude bereit, oder sie versorgen als Industriekraftwerk Betriebe mit Prozesswärme (z. B. in der chemischen Industrie). Die Abgabe von ungenutzter Abwärme an die Umgebung wird dabei weitestgehend vermieden.“ So kann man es als technischer Laie in Wikipedia nachlesen.

Rotgrün hatte 2002 das Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz in Kraft gesetzt. Entsprechend diesem Gesetz wurden Maßnahmen zur Nutzung der Abwärme gefördert. 2008 und 2012 wurde die Gesetzgebung novelliert. Stromkunden zahlen bis heute eine KWK-Abgabe, die in den Strompreis integriert ist. Aber wie es mit Energiepolitikern so ist: Was sie mit den Händen schaffen, reißen sie mit dem Hintern wieder ein.  Da die Kraftwerke wegen zunehmender Einspeisung von Flatterstrom  nicht mehr kontinuierlich arbeiten, entsteht natürlich auch die Abwärme nicht mehr so durchgehend, wie sie vom Abnehmer benötigt wird.

Einen tiefen Einblick in die nicht mehr funktionierende Kopplung zwischen Stromerzeugung und Abwärmenutzung gibt der Geschäftsbericht 2014 der Thüringer Energie.

„An immer weniger Stunden im Jahr erlaubt der Strompreis eine wirtschaftliche Fahrweise konventioneller Kraftwerke. Das volatile Marktumfeld betrifft insbesondere unsere Heizkraftwerke an den Standorten Jena, Schwarza und Bad Salzungen, wo wir Wärme vorzugsweise in energetisch hocheffizienter Kraft-Wärme-Kopplung erzeugen. Im Geschäftsjahr haben wir deshalb weitere Maßnahmen zur Flexibilisierung des Kraftwerksbetriebs ergriffen. Dies ermöglicht es uns, die vertraglich zugesicherten Wärmemengen zeitlich von der Stromproduktion zu entkoppeln…“

Man könnte die Schreiber des Geschäftsberichts mühelos in George Orwells Wahrheitsministerium beschäftigen. Wie kann man beim Stromverkauf von einem „Marktumfeld“ plappern? Das Umfeld erkennen wir schon, wo aber ist in der Planwirtschaft der Markt? „Flexibilisierung“ der Kraft-Wärmekopplung ist schlicht und ergreifend Entkopplung.

Man hätte schreiben können: „Liebe Leute, die Kraft-Wärmekopplung funktioniert nicht mehr, wenn wir die konventionellen Kraftwerke ständig hoch- und runterfahren müssen. Aus die Maus.“

Eine ähnliche Situation gibt es in Leipzig. Dort mußten die Stadtwerke immerhin 40 Mio € in eine Gas- und Dampfturbinenanlage (GuD) investieren, weil das hochmoderne Gaskraftwerk nicht mehr genügend Heizleistung dank Flatterstromeinspeisung produzieren konnte. Nach der “Investition” erhält die GuD-Anlage eine Zulage nach KWK-Gesetz in Höhe von 2,1 ct/kWh Strom für einen Zeitraum von rund fünf bis acht Jahren. „Auch wenn bei aktuellen Strommarktpreisen von derzeit ca. 3,5 ct/kWh die Wirtschaftlichkeit der GuD-Anlage noch nicht wieder erreicht ist, so hilft diese Zulage den Stadtwerken Leipzig doch maßgeblich, die für die Erzeugung aktuell schwierige Marktphase durchzustehen“, betont Raimund Otto, Geschäftsführer der Stadtwerke Leipzig in einer Pressemitteilung.

40 Millionen investiert, um hinterher Verlust einzufahren. Und wieder das Fabulieren vom Markt. Herr Otto, das ist kein Markt, das ist alles Planwirtschaft reinsten Wassers!

In der enthüllenden Pressemitteilung der Stadtwerke Leipzig heißt es weiter:

“Um die Systemsicherheit des Stromnetzes gewährleisten zu können, werden auf den Regelenergiemärkten immer mehr Reserveleistungen mit hohen sogenannten Laständerungsgeschwindigkeiten benötigt. Anlagen, die mit ihrer hohen Flexibilität einen Beitrag zur Systemsicherheit leisten, haben daher bei den Übertragungsnetzbetreibern einen besonderen Stellenwert. Zu diesen Anlagen zählt jetzt auch die Leipziger GuD. Hintergrund für den Leistungsbedarf sind die zunehmenden Stromeinspeisungen aus erneuerbaren Energien und die damit einhergehenden hohen und schnellen Laständerungen. Denn auf diese müssen die konventionellen und KWK-Anlagen in immer größerem Umfang reagieren.”

Der Bürger darf gespannt sein, ob die im Strompreis versteckte KWK-Umlage nun schrittweise geringer wird.  Wäre doch logisch…

Übernommen von Prabels Blog hier 

image_pdfimage_print

Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

7 Kommentare

  1. (zu #6)
    Wohlstand wird, durch immer neue Gesetze und Verordnungen,zerstört!Entweder bremsen die den Fortschritt aus oder hemmen Investitionen und Innovationen zu Gunsten unsinniger Projekte.
    (Anti Atom Politik nur eines von vielen Beispielen)

  2. #5: Welche Abhängigkeit, verehrter Herr Dr. Paul? Sie stehen vor zwei unüberwindlichen Problemen.

    a. Es gibt keine Abhängigkeit.
    b. „Wären“ Sie nicht von den USA abhängig, dann müßten (!!) Sie von jemand anderen abhängig sein. Obama bemüht sich sehr, die USA von innen heraus zu zerstören, durch diesen verfluchten marxistischen Atheismus, man stelle sich dies einmal vor, denn es lässt sich eindeutig nachweisen. Die Armut kommt IMMER danach. Und es ist nun einmal so, daß die heutige Führung der USA geisteskrank ist. Und die lassen sich nicht mit Fatwas irgendwelcher anderer Ideologien vertreiben. Da muß ein anderes Mittel her, müßte. Nur, deren Gegner sind alles Elfenbeinturm-Varianten. Die wollen nur reden und nicht viel tun. Bis auf weiteres.

    Auch dies müßte Ihnen einleuchten. Auf dieser Erde gibt es keine „Tribüne“. Alle sind auf dem Spielfeld. Und wenn man sich nicht am besten Schüler orientiert, dem früheren USA, aus freiem Willen, dann bleibt man zurück. Und dies widerspricht ja eindeutig dem Willen der hirnlosen Evolution. Nicht wahr?

    Übrigens. In Spanien, Madrid und Barcelona, wurden die Rathäuser (auch) neu verteilt. Und raten Sie mal, wer gewonnen hat und was dies über die Zustände in Spanien sagen muss. Ja, zwei linke Extremisten, Kommunisten, also marxistische Atheisten. Und, Sie brauchen NICHT raten, wie die regieren werden. Suboptimal, und wie, darauf können Sie ein feines medizinisches Mittelchen nehmen. Es wird also alles noch schlimmer. Da werden die sich in Brüssel aber sehr freuen.

    Obamas Amtszeit läuft ab. Und ob diese wenig intelligente Hillary Clinton, (R. Dawkins müßte sich sehr freuen, würde er seinen eigenen Maßstäben genügen, und statt populärwissenschaftlicher Bücher sich erst einmal an echten wissenschaftlichen versuchen), die Wahl für sich entscheiden wird können, haben die Hintermänner noch nicht ganz im Griff.

    Und warum regieren linke Extremisten immer schlecht und dies universal? Weil die, bei der Problemlösung immer nur deren (!!) Willen durchsetzen wollen.

    Auch der rot-grüne Extremist Obama ist daran schuld, daß die Kraft-Wärme-Kopplung unwirtschaftlich wurde. Vgl. seine menschenverachtende Agenda. Aber, was hat Obama mit den USA zu tun? Absolut nix, der Mann ist ein Verräter.

  3. #3: Vaclav Endrst volle Zustimmung,
    man muss immer wieder auf vernünftige Menschen hinweisen, dass solche tatsächlich einmal in der Politik in Deutschland existiert haben,
    und uns viel, viel Wohlstand gebracht haben, von dem wir nur noch zehren,
    wie Ludwig Ehrhard, der immer vor einseitiger Abhängigkeit gewarnt hat und im Gegensatz zu Adenauer schon damals den freien Welthandel für unverzichtbar auch gegenüber einer EU-Orientierung und -Abschottung gehalten hat.
    Die Abhängigkeit von USA ist wirtschaftlich völlig überflüssig.

    mfG

  4. #3:

    a. Wieso kann das nicht stimmen, verehrter Herr Vaclav Endrst? Wann wurden die Vereinten Nationen denn gegründet? Und warum? Es läuft alles über die UN und die Hintermänner. Ziel der UN ist es (auch und) vor allem die USA zu zerstören.

    b. Zitat:
    „[…] Die heutigen Politiker haben gerade diese Sinn für Realität vollkommen verloren. […]“

    Und warum? Ludwig Erhard ist (noch) christlich erzogen worden. Und die heutigen Politiker? Sind Ihre Heiligen an nix schuldig?

    Wieso dürfen in Frankreich beispielsweise angehende Mediziner nicht zu Ende studieren, wenn sie sich aus Glaubensgründen weigern, während des Studiums an einer Abtreibung (extrem beschönigende Bezeichnung für einen eiskalt geplanten Mord) mitzuwirken? Wer verletzt regelmäßig die Gewissensfreiheit? Sind Sie zu schüchtern um diese Frage zu beantworten? Ist das fair? Oder müssen die Waffen wieder sprechen, um diese Geisteskranken in Frankreich zur „Vernunft“ zu bringen?

    Angela Merkel ist keine Christin, Herr Endrst. Entscheidend ist auch in der Physik, nicht das Etikett, sondern die Kraft, in der Weinflasche. Alles andere wäre methodisch falsch.

    Es gibt bestimmte Ideologien, die erdreisten sich über angebliche Mehrheiten anderen deren Willen aufzuzwingen. Wo das enden wird ist klar. Im Krieg. Früher oder später. Und die UN war niemals von Frieden geprägt. Das ist gesichert. Ein Europa, welches die Gewissensfreiheit seit langer Zeit nicht mehr respektiert ist dem Untergang geweiht. Mit Zeus oder ohne Zeus. Mit Hegel oder ohn ihn.

  5. Man muss sich immer vor der Augen halten, dass der Ursprung diese Politik ist in der USA entstanden. Noch vor der Wende wurde behauptet, dass die hiesige Regierungen folgten die Politik der USA was allerdings nur für den Bereich des NATO galt. Man erinnert sich an die Entscheidung für ein freie Markt des Ludwig Erhards in der Zeit nach dem 2. Weltkrieg. Da saßen auf der Regierungsbank in Bonn noch Leute mit einem Sinn für Realität. Die heutigen Politiker haben gerade diese Sinn für Realität vollkommen verloren. So mit sind entstanden die Begriffe, wie zum Beispiel, Energiewende, die Decarbonisierung, Atomausstieg, Dreckschleuder der Nation usw. Dass dann ein Paar richtungsweisende Entscheidungen der derzeitige Regierung unter der „kluge“ Führung der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel in die Wege geleitet sind und durch die gleichgeschaltete Medien verherrlicht sind, ist die erneute Wirtschaftskatastrophe Deutschlands vorprogrammiert.
    MfG

  6. @Andreas Hoemann #1
    Vielen Menschen in Deutschland ist überhaupt nicht bewusst, was dieser Satz der Kanzlerin von einer CO2 freien Wirtschaft/Gesellschaft bedeutet. Dies bedeutet in seiner letzten Konsequenz nicht nur, das der Mensch in Deutschland auf Kohle, Gas und Oel verzichten muss, sondern auch auf die Nutzung des Feuer….diese Grün-Sozialistische Ideologie einer CO2 freien Gesellschaft/Wirtschaft ist so Geisteskrank, dass es einen nur noch sprachlos macht, wenn man sieht das immer noch soviele Menschen diesen EE-Politikern/Parteien und vor allen dieser Klima-Kanzlerin = Wertevernichtungskanzlerin Merkel hinter her laufen bzw. jubeln. Hirn, Verstand und Vernunft zum Wohle der Gesellschaft wurde durch diese Öko-Sozialisten Kanzlerin Merkel an den Garderoben der Universitäten, Medien und der deutschen Wirtschaft abgegeben. Zum Schluss bedeutet einen CO2 freie Gesellschaft und eine Energiewende für ALLE in der Gesellschaft, auch für die Medien, Politiker, Wissenschaftler, Mangel und Armut!

  7. Nach Angaben des Bundesministeriums für Wirtschaft haben 2014 der Zappelstrom aus Wind 1,5% und aus Sonne 1,0% des Primärenergiebedarfs Deutschlands erzeugt (http://tinyurl.com/ppnogxd).
    Wenn diese geringen Anteile schon die bei EIKE immer wieder angesprochenen Probleme bereiten, wie soll es dann erst bei einer kohlenstofffreien Gesellschaft aussehen (G7-Beschlüsse)? Sind unsere Politiker – aber auch die Bürger – zu dumm, diese Fakten zu interpretieren.

    Nebenbei: Wenn man diese Zahlen bei der Diskussion über Dinge, die demnächst alle mit Ökostrom betrieben werden sollen, erwähnt (Elektroautos, Heizung über Wärmepumpen, usw.), ist immer erst ungläubiges Staunen angesagt. Wenn man dann die Leute sich nur vorstellen lässt, wieviele Windmühlen und PV-Anlagen dafür benötigt werden und wie unser Land dann aussieht, begreift selbst der Dümmste, dass das nicht geht. Und dabei braucht man noch nicht einmal darauf hinzuweisen, dass die Standorte für WKA immer schlechter werden, die Speicher fehlen oder nachts keine Sonne scheint.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

*