Verunglimpfung der Realen Wissenschaft – Wissenschaftler und ultrareiche Grüne Umweltaktivisten greifen Klimawissenschaftler an, die die „vom Menschen verursachte Klimakatastrophe “ in Frage stellen

Paul Driessen,
Paul Driessen, der politische Leitende Berater der CFACT beleuchtet den finanziellen Hintergrund derjenigen, die brutal die Autoren eines verheerenden neuen Berichtes angegriffen haben. Der angefeindete Bericht erschien im Januar 2015 im Science Bulletin der chinesischen Akademie der Wissenschaften und fasst zusammen: Bei Berücksichtigung der Diskrepanzen der IPCC Computermodelle ergibt sich, dass die Auswirkungen der CO2-getriebenen, künstlichen globalen Erwärmung in diesem Jahrhundert (und darüber hinaus) wahrscheinlich „nicht mehr als ein Drittel bis die Hälfte der aktuellen Prognosen des IPCC betragen“. Da diese gut betuchten Männer – Wissenschaftler – die Beweise nicht angreifen können, versuchen sie die Autoren zu vernichten – und zeigen damit, dass die Milliarden und Milliarden von Dollars, die sie erhalten haben, genutzt werden, um Wahrheiten zu verbergen und Kritiker zu kaufen oder zu knüppeln.


Die Dinge laufen nicht gut für die Klima Chaos, Inc. Die Umweltbundesbehörde feilt an der Umsetzung ihrer Kohlendioxid-Vorschriften, und Präsident Obama will die Möglichkeiten auf mehr Öl und Gas aus Alaska zu einem Tabu machen. Aber auch sonst ist die Klima-Alarm-Industrie unter Belagerung – und das zu Recht.

Kurz nachdem Obama ihn vor dem bevorstehendem Klimauntergang warnte, kündigte Premierminister Modi an, dass Indien die Kohleproduktion verdoppeln wird (hier) [1], um Strom für 300 Millionen mehr Menschen zu erzeugen. Fracking hat eine neue Ära des Erdölreichtums ins Leben gerufen, so dass es schwieriger wird, Subventionen in erneuerbare Energien zu rechtfertigen.

Textgrafik, Auszug aus dem Bericht im Science Bulletin. Übersetzung:

In dem Teil des (IPCC-) Berichts, in dem die Missverhältnisse der Modelle zu den Beobachtungen in den Tropen diskutiert werden, wird eingestanden, dass die Modelle die Erwärmung in den Tropen (mit hoher Wahrscheinlichkeit) zu hoch bewerten. Dann wird mit einem Achselzucken abgetan, dass die Ursache für diese Voreingenommenheit schwer zu fassen ist, und unverzüglich fällt das Thema „unter den Tisch“.

Was ist mit den Konsequenzen dieser Voreingenommenheit? Das IPCC wird nicht nur auffällig still in diesem Punkt, es kommt weiter zu dem Schluss, trotz aller gegenteiligen Beweise, dass es „sehr hohe Zuversicht“ hat, dass die Klimamodelle die atmosphärischen Auswirkungen bei Änderung des CO2 Niveaus korrekt beschreiben.

Die Vorhersagen einer Globalen Erwärmung werden immer amüsanter (hier) [2], bizarrer (hier)[3] und realitätsfremder (hier) [4] gegenüber dem Weltklima und des Wetters. Das IPCC hat eingestanden, dass sein wahres Ziel die Umwandlung der Weltwirtschaft ist (hier) [5] und die Umverteilung des Reichtums (hier) [6]. Immer mehr Menschen erkennen, dass das eigentliche Problem nicht der Klimawandel ist, der schon immer im Laufe der Geschichte stattfindet. Es ist die Politik, die im Namen der Verhinderung von Klimaänderung den Menschen teure Maßnahmen auferlegt die allzu oft Arbeitsplätze vernichten, Armut verewigt und Menschen tötet.

Diese Wahrnehmungen werden durch neuere Studien verstärkt. Man hat belegt, dass Klimaforscher die tatsächlich gemessenen Temperaturen systematisch nach oben revidiert haben, um eine globale Erwärmung für Australien, Paraguay, der Arktis und an anderer Stelle behaupten zu können.

Eine weitere Studie untersucht: "Warum zeigen die Modelle Erwärmung?

Dieses sind die Ergebnisse von reduzierten und einfachen Klimamodellen. Werden die Diskrepanzen der IPCC-Computermodelle berücksichtigt, so ergibt sich, dass die Auswirkungen der CO2-getriebenen, künstlichen globalen Erwärmung in diesem Jahrhundert (und darüber hinaus) wahrscheinlich „nicht mehr als ein Drittel bis die Hälfte der aktuellen Prognosen des IPCC betragen" – das heißt, nur 1º-2º C bis zum Jahr 2100! Das ist vergleichbar mit den römischen und mittelalterlichen Warmzeiten und wäre von Vorteil, nicht schädlich.

Geschrieben durch Christopher Monckton, Willie Soon, David Legates, und William Briggs, die Studie wurde veröffentlich im Januar 2015 im ScienceBulletin der Chinesischen Akademie der Wissenschaften. Unglaublich, es hat inzwischen mehr als zehntausend Aufrufe erhalten, mehr als jemals andere wissenschaftlichen Arbeiten.

Anstatt diese Veröffentlichung (das paper) zu kritisieren, greifen Klima-Panikmacher die Autoren an. Der geschäftsführende Direktor des Klima-Untersuchungs-Zentrums (und ehemaliger Greenpeace- Spitzenfunktionär) Kert Davies, sagte dem Boston Globe, es kann „einfach nicht wahr sein", dass die Autoren keinen Interessenkonflikt mit ihrer Studie haben in Anbetracht ihrer mutmaßlichen industriellen Finanzierungsquellen und externen Beratungsaufträgen. Davies griff Dr. Soon heraus und unterstellte, dass der Harvard-Forscher mehr als 1 Million Dollar von Unternehmen erhielte, die kritische Studien zu dem von Menschen verursachten Klimawandel unterstützen. Eine verwandte Gruppe startete eine Petition, dass Dr. Soon entlassen werden sollte.

Dr. Willie Soon

Kert Davies‘ verleumderische Behauptungen haben keine Grundlage. Nicht einer dieser vier Autoren erhielt einen Cent in Form von Zuschüssen oder sonstigen Zahlungen (hier) [7] für die Recherche und das Schreiben ihrer Ausarbeitungen zu Klimamodellen. Jeder von ihnen arbeitete daran in seiner Freizeit. Das einzige an das Science Bulletin wegen dessen Bemühungen geflossene Geld wurde für den freien Zugang der Öffentlichkeit zu der genannten Studie ausgegeben, so dass die Leute diese ohne Zahlschranke lesen konnten.

Ich weiß, dass diese Männer und ihre Arbeit, ihre Integrität und Hingabe an die wissenschaftliche Methode über jeden Zweifel erhaben sind. Sie gehen dorthin, wo ihre Forschung sie hinführt. Sie weigern sich, ihre Wissenschaft oder Schlussfolgerungen zu verbiegen, um sich Zuschüsse zu sichern, eine bestimmte Linie auf die globale Erwärmung zu ziehen oder ihre Sichtweisen der Industrie, der Regierung oder Anderen anzupassen.

In Bezug auf Dr. Soon’s unterstellten "Aufzeichnungen der Annahmen von Zuschüssen der Energieindustrie ", gingen $1 Mio über einen Zeitraum von Jahren an das Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics, die rund 40% davon für Verwaltungsaufwand kassierte. Die Details sind alle offen in den öffentlichen Aufzeichnungen zu finden. Nicht ein Cent wurde für Ihre Abhandlung verwendet.

Aber da Kert Davies die Fragen zu Geld, Interessenkonflikten und Offenlegung der Finanzierung aufbrachte und wie das Geld angeblich die Wissenschaft beeinflusst – Lassen Sie uns diese Themen von der anderen Seite des Zauns erkunden.

Die Industrie der Klimapanik hat ein riesiges Interesse am Klimaalarmismus – nicht nur am Teil der $1 Mio über einen Zehn-Jahres-Zeitraum, aber an Hunderten Milliarden Dollar aus Politik, Wirtschaft, Stiftungen und andere Quellen während der letzten paar Jahrzehnte. Einiges davon ist offen und transparent, aber viel ist verborgen und verdächtig.

Zwischen 2003 und 2010 hat die US-Regierung allein für Klima und erneuerbare Energieprojekte mehr als 105 Milliarden US-Dollar Steuergelder (hier) [8] ausgegeben. Die Europäische Union und andere Unternehmen spendierten weitere Milliarden. Das meiste Geld ging an Klimamodellierer, Wissenschaftler und andere Forscher und deren Agenturen und Hochschulen; Subventionen für Unternehmen für erneuerbare Energien und für Kreditbürgschaften auf Projekte, für Ausnahmegenehmigungen bedrohter Arten und menschlicher Gesundheitsgesetze und Strafen für Unternehmen die fossile Brennstoffe nutzen. Und sogar an Umweltschutzorganisationen [environmental pressure groups : englisch ist manchmal sehr deutlich, der Übersetzer], die diese Aktionen applaudieren. Diese Umweltaktivisten verlangen nach mehr und treiben die öffentliche Politik.

Weitere Milliarden gingen an staatliche Aufsichtsbehörden, die viele dieser Aktivitäten koordinieren und Vorschriften erlassen, die oft auf geheimnisvoller, trügerischer und vorherbestimmter "Wissenschaft" basieren, Anklagen, ausgedacht von Abzocker John Beale (hier) [9] und anderer Taktierer und dann „prozessieren-und-kassieren“. Politiker erhalten Millionen in Bargeld für ihre Kampagnen und Sachleistungen dieser Organisationen und ihrer Gewerkschaften, um sie im Amt und den Selbstbedienungsladen auf Kurs zu halten.

Die American Lung Association (hier)[10] (ALA amerikanischer Lungenschutzverein) unterstützt die Klimapolitik der US-Umweltbehörde EPA – ALA erwähnte die $25 Mio Zuwendungen von der EPA in den letzten 15 Jahren aber nie. Insgesamt erhielt der ALA in dieser Zeit 591 Zuschüsse der Regierung in Höhe von $ 43Mio., finanzierte Big Green Stiftungen mit zusätzlichen $76Mio und das EPA zahlte $181 Mio an 15 seiner Mitglieder im Clean Air Scientific Advisory (Wissenschaftlicher Beirat für saubere Luft), die regelmäßig mit ihm abstimmen.

Linksaußen-Sponsoren wie die David und Lucille Packard Foundation (Computer), Schmidt Family Foundation (Google), Rockefeller Brothers Fund (Öl), Marisla Foundation (Öl) und Wallace Global Fund II (Anbau) unterstützen Greenpeace und andere Gruppen, um Klimawandel zu Rechtfertigung von Anti-Energie und Anti-Personen Politik zu verwenden. Der Leitende Direktor eines Gas-Unternehmens und ein New Yorker Bürgermeister gab dem Sierra Club $76 Mio für seine Anti-Kohle-Kampagne.

Seit Jahren nutzt Greenpeace (hier) [11] Webseiten von DeSmogBlog, ExxonSecrets, Polluterwatch und anderen Frontgruppen, um Wissenschaftler und andere anzugreifen, die ihre Taktik und Politik herausfordern. Greenpeace USA allein hatte Erträge in Höhe von $ 32.791.149 im Jahr 2012, wie Ron Arnold und ich in Cracking Big Green (hier) [12] feststellten.

Geben Sie Text oder eine Website-Adresse ein oder lassen Sie ein Dokument übersetzen.

Ausgangssprache: Englisch

HINWEIS: DeSmogBlog Geldgeber John Lefebvre bekannte sich schuldig wegen Verschwörung zur Durchführung illegaler Internet-Glücksspiel-Transaktionen und erklärte sich bereit, mit der Staatsanwaltschaft zusammenarbeiten und als Kronzeuge aufzutreten, wenn nötig. Das Gericht verurteilte ihn zur Rückzahlung von $185Mio.)

Andere US-Umweltschutzorganisationen, die Anti-Job-, Anti-Personen-Klimapolitik betreiben, hatten auch in 2012 fette Einkommen: Environmental Defense Fund ($ 111.915.138); Natural Resources Defense Council ($ 98.701.707 ); Sierra Club ($ 97.757.678); National Audubon Society ($ 96.206.883) ; Wilderness Society ($ 24.862.909); und Al Gores Allianzen für Klimaschutz ($ 19.150.215). Insgesamt mehr als 16.000 amerikanische Umweltgruppen sammeln jährlich mehr als $ 13.4Mrd. ein (Zahlen für 2009). Nur ein kleiner Teil davon stammt aus Mitgliedsbeiträgen und Einzelbeiträgen.

Richard Rahn (hier) [13] und Ron Arnold (hier ) [14] wiesen darauf hin, dass eine weitere wichtige Quelle für ihr Geld Wladimir Putins Russland ist . Ein gut dokumentierter aktueller Bericht (hier) [15] zu Allianzen in der Umweltpolitik zeigt, wie mehrere zehn Millionen Dollar von russischen Interessenten offenbar über Wakefield Quinn, Bermuda [führende Kanzlei für Rechtsdienstleistungen, internationale Kundenbasis und wirkt für Firmen und Institutionen, vermögende Privatkunden und Investmentgesellschaften] an Umweltbünde floss, einschließlich der Sea Foundation, an große Öko-Interessengruppen wie der Sierra Club, der NRDC und die Liga der Wählerschützer. Auch das Amerikanische Fortschrittscenter von John Podesta, ehemaliger Berater des Weißen Hauses, nahm Millionen von Sea Change.

Es kommt noch viel empörender. Eine der Websites, die Dr. Soon angreifen, wird von George Soros (hier ) [16] finanziert; es wird hart gearbeitet, um die Meteorologen, die mit Klima-Panikmache nicht einverstanden sind, zu knebeln. Und um das Ganze abzurunden, reichte Kert Davies eine FOIA-Anfrage gegen Dr. Soon und sechs andere Klimawissenschaftler ein und verlangte, dass sie alle ihre E-Mails und Finanzierungsunterlagen veröffentlichen. Aber währenddessen hält er die Finanzierung seines Klima-Untersuchungs-Zentrum top secret (die Website ist bei Greenpeace registriert und das Zentrum ist als Rainbow Warriors front group (hier) [17] bekannt). Und die Wissenschaftler, die immer alle unsere Steuergelder bekommen, behaupten dagegen, ihre Rohdaten, Computercodes, und die CO2–treibenden Algorithmen wären Privateigentum und von FOIA und sogar US-Kongress-Anfragen ausgenommen.

Lassen Sie uns auf jeden Fall Ehrlichkeit, Integrität, Transparenz und Rechenschaftspflicht in unserer Klima-Wissenschaft und den regulatorischen Prozessen der Politik fordern. Beenden Sie die Interessenkonflikte, führen Sie lebhafte Debatten, und stellen Sie sicher, dass solide Wissenschaft unsere öffentlichen Gesetze und Richtlinien bestimmt (und nicht die Regierung, Stiftungen oder Russisches Bargeld).

Und lassen Sie uns dort beginnen, wo das große Geld und die Macht zu finden sind.

Erschienen auf cfact am 12. Februar 2015

Übersetzt durch Andreas Demmig für das EIKE

Link: http://www.cfact.org/2015/02/12/vilifying-realist-science-and-scientists/

Im Originaltext vorhandene Verlinkungen der Quellenangaben

[1] http://articles.economictimes.indiatimes.com/2015-01-29/news/58586736_1_coal-output-plan-generation-renewable-portfolio

Das Versprechen Indiens zum Klimawandel behindert nicht den Plan seiner Kohleförderung

NEU-DELHI: Indien ehrgeizige Pläne, die Kohlenförderung zur Stromerzeugung um mehr als das Doppelte zu erhöhen wird die Erwärmung nicht antreiben, so die Aussagen von Ministerpräsident Narendra Modi zur Bekämpfung des Klimawandels. Ironischerweise hat die Kohlenstoff emittierende Energieform Schutz vor den Plänen der Regierung ihre Solarstromkapazität zu verfünffachen. Um Kohle wurde einen großen Bogen gemacht in der Obama Klima- und Energie Abmachung..

[2] http://www.numberwatch.co.uk/warmlist.htm

Eine komplette Liste der durch die globale Erwärmung hervor gerufenen Dinge
Unzählige Links weisen auf viele, viele Webseiten hin, komplett kann das m.e. nie werden– lohnt sich für lange Abende.

Hier nur ein kleiner Auszug mit grober Übersetzung:

AIDS, Wetterkapriolen zerstört afghanischen Mohn, afrikanischer Brandopfer, Alte Menschen von mehr Todesfällen bedroht, Mohnpflanzen werden fruchtbarer, Afrika’s Wüsten wachsen, Afrika in Konflikt, wucherndem Unkraut, Air France Absturz, Luftblasen, Luftdruckänderungen, Flughafen Malaria, Agulhas Strom , Alaska Städte langsam zerstört, al-Qaida und Taliban geholfen, Allergie Anstieg, Allergie-Saison länger, Alligatoren in der Themse, Alpen schmelzen, Amazon eine Wüste, amerikanischen Traum am Ende, Amphibien Brut schlüpft früher (oder auch nicht), anaphylaktische Reaktionen auf Bienenstiche, Urwälder dramatisch verändert, Tiere gehen in die Berge, Tiere schrumpfen, Antarktis Gras gedeiht, Antarktis wächst, Antarktis schrumpft, antarktisches Meeresleben in Gefahr, Angst Behandlungen nehmen zu, Algenblüten, archäologische Stätten bedroht, Arktis schmilzt, Arktis in voller Blüte, Arktis eisfrei, Eis der Arktis schmilzt schneller, Arktische Seen verschwinden, arktische Tundra verloren, Erwärmung der Arktis findet nicht statt, eine Rose riecht nach nichts, Asteroiden Treffer Risiko, Asthma, Atlantic weniger salzig, Atlantic salziger, atmosphärische Zirkulation modifiziert, Angriff der Killer-Quallen, Lawinengefahr reduziert, Lawinengefahr erhöht,

[3] http://wattsupwiththat.com/climate-fail-files/

Datei der Klimafehler

Diese Seite führt die Klimawissenschaft und die Klimafolgen-Behauptungen auf, die entweder nicht bewiesen oder geändert, verschoben oder erweitert wurden um den Autor davor zu schützen, zuzugeben, dass die ursprüngliche Aussage falsch war. – Beispiele werden weiter fortgesetzt

https://www.cfact.org/wp-content/uploads/2014/09/Climate-Hype-Exposed.pdf

Klima Übertreibungen offengelegt

UNO und Obama-Regierung fördern Pseudo-Wissenschaft um eine Politik zu rechtfertigen, die Energie, Arbeit, Freiheit verletzt – und die Menschen

[5] http://thehill.com/blogs/pundits-blog/energy-environment/232229-the-climate-comintern-speaks

Weiterer Bericht über “UN Offizielle enthüllt den wahren Grund der Erwärmungs-Panikmache“, siehe auch http://tinyurl.com/o5azqkf

[6] http://wattsupwiththat.com/2010/11/18/ipcc-official-%E2%80%9Cclimate-policy-is-redistributing-the-worlds-wealth%E2%80%9D/

Thema wie [5] jedoch schon vom 18.Nov. 2010: IPCC-Beamter: "Die Klimapolitik ist das Neuverteilen des Reichtums der Welt"

[7] http://www.climatedepot.com/2015/01/29/monckton-ridicules-allegations-of-conflict-of-interest-against-dr-willie-soon/

Monckton spottete über die Behauptung, es gäbe einen Interessenkonflikt bei Dr. Soon,
ein offener Brief an den Herausgeber des Science Bulletin, Dr Zhang Li
Im Text weiter unten: Es scheint, wir haben jetzt eine neue Mafia am Werk, mit Namen Greenpeace. Und die Regierungen und die unehrlichen Geschäftsführer arbeiten gemeinsam mit Greenpeace, wie ein organisiertes Verbrechersyndikat.

[8] http://www.forbes.com/sites/larrybell/2011/08/23/the-alarming-cost-of-climate-change-hysteria/

Die alarmierenden Kosten der Klimawandelhysterie

Der oberste US Rechnungshof (GAO) kann keine Vorteile angeben, die Steuerzahler bekommen haben, für die Milliarden von Dollar die jedes Jahr durch die Politik ausgegeben werden, angeblich zur Bekämpfung des Klimawandels.

[9] http://junkscience.com/?s=beale

Eine Zusammenstellung mehrerer Vorkommnisse, wie das EPA mit den Aufgaben seinen Mitarbeitern schwindelt, diese für wenig Arbeit geschmiert werden. Mr. Beale war jedoch auch für andere grüne Organisationen tätig. Die Machenschaften flogen auf, Beale muss für 36 Monate in Gefängnis und rd. $1 Mio zurückzahlen. Er wird jedoch weich fallen, so wie andere vor ihm.

[10] http://www.globalwarming.org/2014/06/15/american-lung-association-manipulates-maternal-instinct-to-sell-epa-power-grab/

Die American Lung Association (ALA) manipuliert in einer TV und Anzeigenkampagne den "Mutterinstinkt „ um für den EPA Clean Power-Plan zu werden, der die Kohlenstoff "Verschmutzung" für bestehende Kraftwerke einschränkt..

[11] http://townhall.com/columnists/pauldriessen/2014/07/15/greenpeace-showcases-its-antihuman-side-n1862066

Greanpeace zeigt seine unmenschliche Seite

Interview, eher jedoch ein Verhör, von Paul Driessen durch Greenpeace Aktivist Connor Gibson . Nach anfänglichem Geplänkel über Fakten der Realität und deren Ignorierung durch Gibson kam das Gespräch auf die Finanzierung von cfact. Driessen konterte jedoch mit Wissen über die hohen Summen die Greenpeace und andere NGO’s bekommen. „In der Tat, Gibson wollte die zerstörerischen und auch tödlichen Wirkungen der Politik und Kampagnen von Greenpeace nicht wirklich diskutieren.“

[12] http://www.amazon.com/Cracking-Big-Green-Save-Earth-ebook/dp/B00O4F3F22

Link zu einem Buch von Ron Arnold und Paul Driessen: Knackt die Big Green: Rettet die Welt vor der Rettet-die-Erde Geldmaschine.

[13] http://www.washingtontimes.com/news/2015/feb/2/richard-rahn-vladimir-putin-funding-opposition-to-/

Die russische Geld-Pipeline

Welches Land hat das größte Interesse die Expansion der Öl- und Gasindustrie in Europa und Nordamerika zu stoppen? Antwort: Die Russische Föderation in hohem Maße – in der Höhe von mehreren hundert Milliarden Dollar.

[14] http://dailysignal.com/2015/02/04/obama-rejects-arctic-oil-gas-drilling-putin-preparing-come-take/

Obama lehnt Arktische Öl- und Gasbohrungen ab. Ist Putin bereit, das zu übernehmen?

[15] https://www.biggreenradicals.com/wp-content/uploads/2015/01/Klein_Report.pdf

PDF, Klein Report: Am 30. Juli 2014 stellte US Senat-Ausschuss für Umwelt und öffentliche Arbeiten ein Minderheitsbericht mit dem Titel vor: "Die Kette der Umwelt Befehle: Wie ein Club der Milliardäre und Ihre Stiftungen die Umweltbewegung und Obamas EPA kontrollieren. " Der 92-seitige Bericht detailliert ein Lügennetz des "dunklen Geldes" von ausländischen Investitionen in die amerikanische Umweltbewegung über eine Stiftung namens Sea Foundation.

[16] http://wattsupwiththat.com/2012/01/22/ForecastTheFacts-org-political-activists-gagging-our-tv-meteorologists-on-climate-issues/

Politische Aktivisten knebeln unsere TV-Moderatoren bei Klimathemen

Jemand oder eine Organisation versucht, die bevorstehenden Jahrestagung der Amerikanischen Meteorologischen Gesellschaft (AMS) zu beeinflussen.

"Dies ist ein wichtiger Moment in der Geschichte des AMS", sagte Daniel Souweine, Direktor der Kampagne. "Es ist allgemein bekannt, dass eine große Zahl von Meteorologen Klimawandel-Leugner sind. Es ist wichtig, dass das AMS Council dem Druck dieser Leugner widersteht und eine starkes Statement übergeben, welches derzeit geprüft wird. "

[17] http://www.greenpeace.org/canada/en/About-us/The-new-Rainbow-Warrior-is-coming-home/

Web Seite von Greenpeace, Werbung und Aktivitäten der Regenbogen-Krieger

image_pdfimage_print

Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

31 Kommentare

  1. Es war ja abzusehen dass deutsche Lügenmedien behaupten dass Willie Soon immense Spenden für seine Veröffentlichung bekam und somit verunglimpft werden muss:
    http://bit.ly/1MNflMM [spektrum.de]

    Kein Wort davon dass Forschungsgelder an die Uni überwiesen werden welche davon 40% Kopfpauschale einbehält. Kein Wort darüber dass Willie Soon für „Why models run hot: results from an irreducibly simple climate model“ kein Geld bezogen hat, so wie seine co-Autoren auch nicht.

    Wie gut das auch Spektrum.de auf Abonnenten angewiesen ist, welche sich die ungetürkten Fakten an der Quelle selber holen und nicht auf den Medienbrei hereinfallen.

    Für wen schreiben die Lügenmedien dass bloss, doch nicht etwa für Akademiker welche am Versager-Syndrom leiden /sarc

  2. #24: Dirk Peeters sagt:

    „“Glaube denen, die die Wahrheit suchen und zweifle an denen,die sie gefunden haben.“
    – Andre Gidé – “

    Wie wahr, Herr Peeters!
    Vielen Dank für diese Zitat

  3. #11: Andreas Demmig sagt:

    „Ich hoffe auf Ihre Zustimmung das bei passender Gelegenheit verwenden zu dürfen.“

    Lieber Herr Demmig,

    die Realität wiederzugeben kann man niemandem verwehren.
    Ich hoffe das bleibt ne Weile noch so…

    Grüße

  4. #23 Sie haben sich gerade als schwach begabt geoutet. Solche Studierende habe ich dauernd in den Prüfungen sitzen: von nichts Ahnung, aber davon eine ganze Menge, und grün bis hinter die Ohren. Ja ja, Deutschland wird grün, tiefgrün.

    „Keine Macht den Doofen!“

  5. #22: Die Lehre von der Gesellschaft (Soziologie), richtig angewandt, kann durchaus sinnvoll sein, verehrter Herr T. Heinzow. Eine pauschale Verneinung verbittet sich, selbstverständlich. Immer dann, wenn (!!) die „Soziologie“ wahre Aussagen produzieren kann, ist diese willkommen. 😉

    Mit sehr freundlichen Grüßen

    P.S.: Mit einer besseren Karosserie (Fundament) wären die Resultate weitaus höherwertig. Wenn jedoch zuviel oder nur Frankfurter Schule drin sein sollte, dann ist höchste Vorsicht angebracht. Auch zu Ihrem besten. 😉 Natürlich. Und vor allem. 😉

  6. @ #19 K. Meinhardt

    Hoimar v. Dithfurt hat ohne Frage ein Experiment mit CO2 und Strahlung im Fernsehstudio durchgeführt. Das dürfte Ihre Frage: „Interessant wäre in Erfahrung bringen zu dürfen, wie der Hoimar und die Tochter zur Energiewende stünden. :)“ beantworten.

    Gut war auch seine Nummer mit den Horoskopen … 😉

    Was seine Tochter betrifft, so hat sie ja aus dem Nähkästchen über unsere ganz speziellen Freunde mit den pädophilen Anwandlungen geplaudert.

    Im Gegensatz zu den Prognostikern des drohenden Klimawandels in Richtung Abkühlung (siehe Spiegel 33/1974) ist seine Prognose hinsichtlich der Potenzierung des Elends durch „Hilfsorganisationen“ absolut zutreffend.

  7. zu #23

    Nach seinem Selbstverständnis ist der Spiegel ein Nachrichtenmagazin und Spiegel-Leser wissen mehr. Wenn es also um Nachrichten geht, die der Spiegel verbreitet hat, ist er zitierfähig. In Wissenschaftsfragen natürlich nicht.

    Die Nachrichten, die der Spiegel wie üblich vermischt mit Spekulation und Panikmache ( hier bzgl. der „bevorstehenden Eiszeit“) verbreitet hat, unterscheiden sich nicht von denen, die später in Bezug auf eine Erwärmung verbreitet wurden und noch werden.

    Wissenschaftlich (Soziologie) ein interessantes Phänomen, vor allen Dingen, wenn dann „Gläubige“ (Trollos, Trolle …) daherkommen, und in bestem Spiegel-Stil so tun, als hätten sie die Weisheit mit Schaufeln gefressen, die sich als Wiki- bzw. Google-Mindererkenntnisse erweisen.

    Machte Spaß „Hitlers Weg“ und den beliebten Papa Heuß als Köder auszuwerfen und zu sehen, wie gleich ein Trollo anbiß und nun an der Leine zappelt.

  8. #17

    Herr Schmieke,

    man muss nicht gerade hochbegabt sein um eine Aussage zu treffen wie „der CO2 Gehalt der Luft ist mit menschlichen Emmissionen sicherlich höher als ohne“.

    Wow, was für eine Erkenntnis!

    Wobei man aber bedenken muss, dass sämtlichen Wissenschaftlern nicht einmal ansatzweise klar ist, welche Mechanismen das gesamte Erd-Ökosystem besitzt um CO2 in irgendeiner Form zu „puffern“.

    Um bei Ihrem Fass-Beispiel an anderer Stelle zu bleiben: es ist keineswegs klar, wie viele Abflüsse das Fass hat und ob es nicht umso mehr Abflüsse gibt je mehr Wasser (CO2) anfällt.

    Die unendlich komplexen Vorgänge der Erdatmosphäre mit einem „Fass“ gleichzusetzen ist schon ein ziemlich starkes Stück, dass trauen sich nicht einmal die Klimapäpste selbst…

    Welche Folgen ein evtl. menschgemachter erhöhter CO2-Anteil in der Atmosphäre hat steht dazu noch auf einem ganz anderen Blatt.

    Für Sie ist natürlich Alles klar und eindeutig bewiesen, daher gilt für Sie folgendes Zitat:

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen und zweifle an denen,die sie gefunden haben.“
    – Andre Gidé –

  9. Sehr geehrter Herr Heinzow,

    Sie zitieren den SPIEGEL als wenn es ein Wissenschaftsmagazin wäre.

    Soll das ein verspäteter Karnevalsscherz sein? Bei mir hat es jedenfalls ungetrübte Heiterkeit hervorgerufen. Danke dafür!

  10. @ #17 J. Schimke

    Sie sind hier als kindischer Troll überführt, nicht nur wegen Ihrer Unkenntnis der Literatur, sondern wegen des Aufstellens unsinniger Behauptungen gemäß Forenstörerhandbuch und der Verwendung kindischer Begriffe wie „fetzen“ und „Punkte vergeben“.

    Die Defitite ihrer sittlichen und geistigen Reife sind unübersehbar, denn ein Buch von 1932 rezensieren zu wollen, dessen Existenz man vor Stunden gar nicht kannte und über welches man nicht verfügen kann, ist nur noch mit kindischem Größenwahn zu erklären.

    Soziologisch (Schwester Katrin aus dem Kloster wird murren 🙂 ) ist an Ihrem Fall interessant, wieviele Arten und Unterarten von Trollos es so gibt, den gemeinen Fischmarktparker, den durchschnittlichen, den ungebildeten … . Auch die Altersstruktur bekommt eine neue Dimension, denn mit rumtrollen kann man offensichtlich auch sein knappes Taschengeld aufbessern.

  11. #8
    Amüsant an ihrem Link ist das schon fast zwangsläufig auftretende Erscheinen der „Tabacklobby“. Fehlt noch der Hinweis, dass alle EIKE Leser Kreationisten sind und ihre vorurteilsvegiftete Welt ist in Ordnung.

    Wenn EIKE so einen Blödsinn über Klimaretter verbreiten würde – meine Intelligenz würde mich davor beschützen, dass ich so etwas glauben würde.

  12. @Admin, Bitte darum den folgenden Satz im Artikel zu korrigieren:

    Unglaublich, es hat inzwischen mehr als tausend Aufrufe erhalten, mehr als jemals andere wissenschaftlichen Arbeiten.

    Das Original spricht von mehr als 10.000:
    Incredibly, it has already received over 10,000 views – thousands more than most scientific papers ever receive.

    MfG

  13. #5: Jetzt führen Sie wieder den blaublütigen Hoimar an. Sehen Sie nicht, was der aus seiner Tochter hat machen wollen (ob nun unfreiwillig oder nicht, egal)? Ein Radikal, welches sogar die Vertreter der Chemie erröten lassen würde. Ganz Frankfurt zittert(e) vor dieser Frau.

    Ihr (!) angeführter Zeuge wird vor Gericht klar durchfallen.

    Was Sie nicht sagen, Frau Meinhardt, und wie?

    Durch eine kluge Fragetechnik? Eine sehr kluge! 🙂

    Fragen, sehr geehrter und verehrter Herr T. (!) Heinzow (!) fördern eine produktive Leseleistung. Wer (!) wenig fragt, bekommt wenig Antworten. Vor jedem (!) Lesen stehen die Fragen. Während des Lesens, ebenso. Und vor Gericht, sowieso.

    Wie läßt sich, eine sich, frech aufbäumende Hypothese zur Räson und auch zu Fall bringen, sehr geehrter Herr Obergesangsverein? 🙂

    Mit humorvollen Grüßen (und Hocker wegziehen)

    P.S.: Interessant wäre in Erfahrung bringen zu dürfen, wie der Hoimar und die Tochter zur Energiewende stünden. 🙂 Eine Antwort dürfte, selbst in (unvermeidbarer) Abwesenheit nicht schwierig sein, und dies mit einer sehr hohen (trefflichen) Trefferquote.

  14. @ #14 K. Meinhardt

    Der arme Jung, nun packt ihn Schwester Katrin auch noch in die Brennesseln des klösterlichen Kräutergartens … .

    Aber so ist das mit diesen pubertierenden Kids des Google- und Wiki-Zeitalters. Die können sich einfach nicht vorstellen, daß es Leute gibt, die die besagten Bücher tatsächlich in der Hand gehalten haben … .

    Und das schrieben die Katastrophenjunkies vom Spiegel vor 40 Jahren: „Kommt eine neue Eiszeit? Nicht gleich, aber der verregnete Sommer in Nordeuropa, so befürchten die Klimaforscher, war nur ein Teil eines weltweiten Wetterumschwungs — ein Vorgeschmack auf kühlere und nassere Zeiten.“

    Und das stand da auch: “ Alles in allem sei „halt das Wetter auch nicht mehr das, was es einmal war Eisberge wandern weiter südwärts.

    Zu diesem Allerweltsurteil sind die professionellen Wetterbeobachter schon längst gekommen. Spätestens seit 1960 wächst bei den Meteorologen und Klimaforschern die Überzeugung, daß etwas faul ist im umfassenden System des Weltwetters: Das irdische Klima, glauben sie, sei im Begriff umzuschlagen — Symptome dafür entdeckten die Experten nicht nur in Europa, sondern inzwischen in fast allen Weltregionen. Am Anfang standen Meßdaten über eine fortschreitende Abkühlung des Nordatlantiks. Dort sank während der letzten 20 Jahre die Meerestemperatur von zwölf Grad Celsius im Jahresdurchschnitt auf 11,5 Grad. Seither wanderten die Eisberge weiter südwärts und wurden, etwa im Winter 1972/73, schon auf der Höhe von Lissabon gesichtet, mehr als 400 Kilometer weiter südlich als in den Wintern zuvor.“

    Und das ist auch lesenswert: „Zugleich wuchs auf der nördlichen Halbkugel die mit Gletschern und Packeis bedeckte Fläche um rund zwölf Prozent, am Polarkreis wurden die kältesten Wintertemperaturen seit 200 Jahren gemessen. In Großbritannien und Island wurden die Folgen des Kälte-Trends bereits spürbar. Auf Island ging die Heuernte um 25 Prozent zurück, auf der Britischen Insel schrumpfte die jährliche Wachstumsperiode der Pflanzen um etwa zwei Wochen.“

    Eigentlich verdient der Jung nen Orden für die Heiterkeit, die er verursacht … . Na ja, ein Eintrag in die Trollo-Hitparade schafft auch nicht jeder.

  15. Sehr geehrter Herr Heinzow,

    Betr. „Hitlers Weg“

    Ok, der Punkt geht teilweise an Sie, wenn auch Ihre Einschätzung einer „positiven“ Beschreibung nicht zutreffend ist. Und „Mein Kampf“ ist auch nicht das eigentliche Thema des Buches. Sie waren zumindest äußerst unpräzise.

    Darüber hinaus sind Sie bisher mit keinem Wort auf meine Widerlegung Ihrer abenteuerlichen Behauptungen über die Ursache des CO2-Anstiegs in der Atmosphäre eingegangen. Ist Ihnen wohl doch zu peinlich, was Sie da von sich gegeben haben, oder?

  16. #8: Noch ein Troll und vermutlicher Profiteur der Energiewende, Ihrem Niveau nach zu urteilen reicht es nicht einmal für die Pseudowissenschaft von IPCC, PIK und Konsorten. Was sind Sie von Beruf? Troll oder Sohn, oder Profiteur? Oder Redakteur beim Spiegel? Dessen Niveau kann ja kaum noch tiefer fallen.

  17. #10: Wir vermerken dies unter der Rubrik, die Rache des Gerhard Pesch. 🙂

    Beweis Nr. 1: Sie selbst, haben bei EIKE, vor nicht allzu langer Zeit schreiben wollen, Sie wären voreingenommen. Sie sind demnach objektiven Aussagesystemen nicht mehr zugänglich. Ihre eigene ideologische Brille hindert Sie daran, das Offensichtliche zu erkennen.

    Die methodische und systematische Erkenntnissuche stellt hohe Anforderungen an die Disziplin und Logik, denen Sie sich somit verweigern. Auch müssen Sie, wenn Sie wahrhaft intelligent sein wollen, die anderen gültigen Aussagen(systeme) mit Ihren eigenen versöhnen. Und spätestens da kommen Sie in große Seenot und gehen unter.

    Gegen aufrichtige und ehrliche Menschen haben Sie jetzt aber nichts, nicht wahr, Herr Pesch?

    Beweis Nr. 2: Sie sind selbst nicht lernfähig, wenn die Dummheit Ihren Weg kreuzen will. Unzählige Fälle.

    Beweis Nr. 3: Ihre Andeutungen sind kein (!) Beweis, Möchtegern-Heiliger Pesch.

    Beweis Nr. 4: Die wissen was sie tun? Der Verein wurde unterwandert. Sie sind ein Freund der Verleumdung, und dies wirft ein sehr ungünstiges Licht auf Sie, was wiederum die Theorie der christlichen Ideologie beweisen tut. Wer im Kleinen nicht gerecht sein will, der kann es auch nicht im Großen sein, Herr Pesch!!

    Sie sind den Grünen ein wenig doch zugeneigt, 😉 und ein hoffnungsloser Fall.

    Beweis Nr. 5: Noch nie etwas von der dreifachen Saturn-Jupiter-Konjunktion hören wollen? Und von Konradin Ferrari d’Occhieppo?

    Einige Worte an den angeblich fehlerlosen Herrn Gerhard Pesch. EIKE ist kein Stammtisch, Herr Pesch. Sie wissen nicht (!) was Sie tun (bzw. sagen), das ist sicher. Wenn Sie es wüssten, dann würden Sie sich vielleicht noch schämen.

    Die Kopfschüttel-Fraktion winkt Ihnen lächelnd zu.

  18. #9: Wissen Sie, Herr Jonas Schminke (Schimke),

    jetzt dürften Sie sich aber in die Brennessel(n) gesetzt haben.

    1. Digitaler Katalog bei der Deutschen Nationalbibliothek (DNB): dnb.de
    2. Suchmaske: Hitlers Weg
    3. Ergebnis: Eintrag Nr. 4 (in meinem Fall), bestätigt die Angaben vom Herrn T. Heinzow.

    Sie malen sich da wieder eine Traumwelt zusammen, wie ein Troll eben. Verleumdungen sind strafbar, Sie Amateur. Wieso tun Sie das? Dies bei jemanden, der hier seit sehr langer Zeit bekannt ist und schreiben will? Mit zwei Fingern zerlegt er Sie in alle Einzelteile.

    Zitat:
    „[…], wenn Sie sich hier nicht laufend blamieren wollen.“

    Sie beschreiben sich selbst immer wieder richtig und zutreffend. Da haben Sie etwas mit anderen Trollen hier gemeinsam. Ich würde Sie anders bezeichnen. Sie lügen sich hier das Blaue zusammen. Troll ist ein zu netter Begriff, für Menschen Ihrer Art.

    Herr T. Heinzow hat Herz (mit einsamen und verwirrten Trollen, die zuwenig CO2 einatmen)

    Falls Sie nicht wissen sollten, warum es die DNB geben muß. Die haben jedes Buch, welches […]

  19. #8 Admin: „Noch etwas: Wenn Zwerge vom Zwergenaufstand faseln ist es nur peinlich.“

    Bitte seien Sie nicht so streng mit der Kleinen. Ich finde sie richtig putzig mit den auswendig gelernten Phrasen.

  20. @ #9 J. Schimke

    Ihre Unwissenheit ist offenbar grenzenlos: „Titel:

    Hitlers Weg : eine historisch-politische Studie über den Nationalsozialismus / Theodor Heuss
    Verfasser:

    Heuss, Theodor *1884-1963*“

    Macht nix, Sie tragen hier zur Erheiterung bei. Aber so ist das nun einmal, wenn ein Wiki- und Google-Gebildeter wie Sie meint den alltäglichen Netzmüll ohne die notwendigen Soft-Skills beherrschen zu können.

  21. #2: besso keks

    Sehr geehrter Besso Keks,
    Ihre Formulierung zum AGW finde ich kurz, präzise und prima.

    Ich hoffe auf Ihre Zustimmung das bei passender Gelegenheit verwenden zu dürfen.

    Danke

  22. #4: Alfred Schlohr sagt:
    am Sonntag, 22.02.2015, 14:14
    ….
    Misereor ruft aktuell zum Klimafasten auf. Na ja, viel in der Birne hat man dort wohl nicht. Gegen die menschliche Dummheit war auch Einstein machtlos.
    ################################################################ »
    Die sollte man nicht unterschätzen, die haben eine 2.000 jährige Erfahrung in der Manipulation der Menschen. Der „Klimagott“ wird genauso gerne genommen wie das Keltische Wintersonnenwende Fest (besser bekannt als Geburt Christi …) um damit den Anspruch auf moralische Führung zu begründen. Die wissen was sie tun!

  23. T. Heinzow schrieb: “ Der Inhalt ist allerdings Schwachsinn, auch wenn der 1. Bundespräsident Heuß ein positives Buch über „Mein Kampf“ geschrieben hat: „Hitlers Weg“ oder so ähnlich.“

    Sehr geehrter Herr Heinzow,

    auch dieses Masl leigen Sie wieder total daneben:

    „Die in den fünfziger Jahren von Bundespräsident Theodor Heuss zur Abschreckung neonazistischer Tendenzen und Umtriebe erwogene Herausgabe einer kommentierten Ausgabe von „Mein Kampf“ in der Bundesrepublik Deutschland kam nichtzustande.“
    Quelle: http://tinyurl.com/n92zbsr

    Es reicht eben nicht aus, immer nur ungeprüfte Vorurteile nachzuplappern, Sie müssten sich irgendwann auch zur Abwechslung richtig informieren, wenn Sie sich hier nicht laufend blamieren wollen.

  24. Ob EIKE oder CFACT; das ist doch alles eine Suppe.

    http://t1p.de/tnvg

    Da es immer wärmer wird und die Folgen der von uns angeheizten globalen Erwärmung immer offensichtlicher, werden die ganzen Kampagnen der Leugner des anthropogenen Klimawandels auf Dauer auch bei Otto-Normalverbraucher eh ins Leere laufen.
    Unter Klimawissenschaftlern verursacht der Zwergenaufstand sogenannter Klimaskeptiker schon lange nur noch ein mitleidiges Kopfschütteln.

    Sigrun Hansers

  25. zu #4: Alfred Schlohr sagt:
    „….Misereor ruft aktuell zum Klimafasten auf. Na ja, viel in der Birne hat man dort wohl nicht. …“

    Nicht in der Birne, in der Tasche oder im Keller. Das PIK in Potsdam wird von denen ja auch finanziert.

    Auf der Seite des PIK finden man eine Menge von Studien und Projekten mit Angabe der Geldquellen.

    z.B.
    http://tinyurl.com/o4qvlgc
    „520.000 € funded by MISEREOR“

    aber noch mehr gibt es von der Versicherungswirtschaft:
    http://tinyurl.com/kfybxw7
    „1.113.107 € funded by Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V.“

    Aber lohnt sich das so richtig? Noch spendabler ist die Mercator Stiftung, gegründet von den Erben der Metro AG.
    http://tinyurl.com/m2wooty
    „1.170.000 € funded by Stiftung Mercator“

    http://tinyurl.com/on3dul4
    „Stiftung Mercator und PIK gründen mit 17 Millionen Euro neues Institut “

    Aber klingt ja richtig gut, da kann dann die Metro AG immer mehr verkaufen, ist ja nachhaltig wie Sau.

    Ich habe zwar nicht alle Projekte vom PIK angesehen, aber bei den von der EU oder vom deutschen Steuerzahler finanzierten Projekten gab es weitaus weniger (wenn auch öfter).

    Ohne Katastrophe gibt es heute nie soviel Geld für Forschungszwecke und für Umweltverbände. Da sollte man schon mal selbst eine kreative Idee für eine neue Katastrophe haben und sich bei den Milliardären der Metro AG oder den Misereor-Bischöfen melden. Stollen lohnt sich aber nicht mehr. Das Butterbußgeld für Stollen haben die schon vor ein paar hundert Jahren abkassiert und sich neue Kirchen gebaut.

  26. #1: Friederich „mein Kampf“ sehr sehr unsachlich,
    Sie können weder eine Messung vorweisen, die eine positive Korrelation zwischen CO2 und Temperatur der Erdoberfläche erkennen lässt,
    noch können Sie einen fehlerfreien physikalischen Mechanismus darstellen, der dazu in der Lage wäre!

    mfG

  27. @ #4 A.Schlohr

    „Na ja, viel in der Birne hat man dort wohl nicht.“ Im Gegenteil, die haben einen sehr ausgeprägten Geschäftssinn, wie man die Menschen ausnehmen kann. Dagegen wäre ja nichts einzuwenden, wenn die mit dem so ergatterten Geld etwas Sinnvolles tun würden. Tun die aber nicht, weil die mit dem Geld das Elend potenzieren. Siehe hierzu Hoimar v. Dithfurt.

  28. #1: Sie scheinen hier noch nicht oft mitgelesen zu haben. Solange man Wissenschaftler, die begründet eine vom mainstream abweichende Meinung haben, als „Leugner“ bezeichnet, bin ich an einer Diskussion mit den selbst ernannten „Klimaschützern“ nicht interessiert. Solange die eine gewisse Grenze nicht überschreiten, können die machen, was sie wollen. Kommen sie mir zu nahe, gibt es eine Anzeige. Der Artikel von Gerlich und Tscheuschner wurde hier schon beliebig oft zerrissen (eine fundierte Widerlegung gibt es nicht, weder von Halpern noch von Ebel, von letzterem schon 3x nicht), sogar der 2. HS der Thermodynamik gilt bei Strahlungsübergängen wohl nicht mehr, glaubt man den „Widerlegern“, aber in einem Punkt legt der G&T-Artikel den Finger tief in die Wunde: Die -18 °C ohne „Treibhausgase“ sind pseudowissenschaftlicher Unsinn. Und dass die Erde kein Schwarzer Strahler ist, haben zumindest wir noch im Physik-Studium gelernt. Weiss und andere haben gezeigt, dass in der leichten Erwärmung seit der letzten Kleinen Eiszeit sich das CO2-Signal bestenfalls im Rauschen versteckt.

    Ich habe kein Interesse mehr, mich in diese zu nichts führenden Diskussionen über eine Klimawirkung von CO2 einzubringen. Ich halte die ganze Diskussion für Unsinn, die nur von der Zerstörung von Deutschland ablenken soll. Ich sehe täglich, dass sich Deutschland rückwärts bewegt, was aber als vorwärts verkauft wird. Ich selber mache um „grüne Produkte“ einen weiten Bogen, ich akzeptiere den ganzen „Erneuerbaren“-Kram dann, wenn er sich ohne Subventionen und moralischen Druck am Markt behauptet. Dann würde der Kram interessant. Welcher Vollpfosten kauft denn einen VW e-up mit ein wenig Ausstattung für beinahe 30 kEUR Listenpreis? Ich gewiss nicht.

    Misereor ruft aktuell zum Klimafasten auf. Na ja, viel in der Birne hat man dort wohl nicht. Gegen die menschliche Dummheit war auch Einstein machtlos.

  29. @ #1
    „bücher wie „mein Kampf“ in den USA nicht verboten“

    Das ist nicht verboten, denn es steht in jeder Uni-Bibliothek. Der Inhalt ist allerdings Schwachsinn, auch wenn der 1. Bundespräsident Heuß ein positives Buch über „Mein Kampf“ geschrieben hat: „Hitlers Weg“ oder so ähnlich.

    „Offensichtlich ist man von der Notwendigkeit etwas zu tun recht überzeugt.“ Nö, die Windmühlen und Solarzellen werden über den CDM (Clean-Developement-Mechanism) von den Europäern finanziert.

    “ sondern offensichtlich weil man das Ergebnis kennt! “
    Das Ergebnis kann niemand kennen. Das Warum ergibt sich aus der Wissenschaftstheorie.

  30. #1: Friederich sagt:
    „Bei Eike, aber eben nicht nur bei Eike ist es ist es schlicht der Unwille den Mechanismus auf der physikalischen Ebene wie er von den Besorgten vorgetragen wird kritisch zu prüfen und sich damit auseinender zu setzen. Den zentralen Punkt der eigenen Existenz in Frage zu stellen, und zu fragen ob denn die CO2 These korrekt ist oder auch nicht, wird man öffentlich nicht nachgehen, nicht weil man zu dumm dazu wäre, sondern offensichtlich weil man das Ergebnis kennt!“

    Lieber Friederich,

    das Ergebnis ist bekannt:
    AGW ist eine neue Form von Religion, mit deren Hilfe man breiten Wohlstandverhindert und Volkswirtschaften abkocht.
    Zum sog. Treibhauseffekt gibt es keine abgeschlossenen und stimmige Erklärung über die Funktionsweise.
    Die darauf abgestimmten Klimamodelle haben allesamt versagt.
    Die kurze Geschichte der „AGW-Wissenschaft“ ist eine Geschichte von Intrigen gegenüber Realisten, Fälschungen von historischen Daten und Panikmeldungen nach dem Motto „jede Woche eine neue Sau durchs Dorf treiben“.
    Merkt man sich eine dieser alarmistischen Meldungen, stellt man fest, daß sie hinterher nie mehr Erwähnung findet.

    Erstaunlich, daß es in Deutschland Menschen gibt, die Gehirnwäsche nicht von seriösen Journalismus unterscheiden können.

    Traurig, daß die breite un- bzw. scheingebildete Masse wieder den Stand „vor Goebbels“ erreicht hat.
    Nichts gelernt aus der Geschichte!
    Schade!

  31. Wir lesen in der amerikanischen presse vieles was einer Prüfung nicht stand hält.Die dürfen das! Man kann auch behaupten die Welt ist in sieben Tagen von Gott geschaffen worden, und man darf es verbreiten! Diese sehr weitgehende Freiheit hat natürlic schattenseiten, dehingehend daß bücher wie „mein Kampf“ in den USA nicht verboten sind. in Deutschland schon. Aber auch mit der wahrheit haben amerikanische Autoren gelegentlich erhebliche Probleme. Warum ausgerechnet Putin der von Öl und Gas lebt, Klimaschutz finanzieren will ist nicht nachvollziehbar, wenn es in Russland wärmer wird hat er dagegen nichts einzuwenden! Die Chinesen sind natürlich als Hauptverursacher von CO2 vor den Amerikanern und mit ihren kleinen landwirtschaftlichen Flächen die vom Klimawandel bedroht sind, mit ihrer weltweit führenden PV Sparte, mit der höchsten istallierten Windleistung weltweit durchaus nicht nur auf der Negativseite des Prozeses. Offensichtlich ist man von der Notwendigkeit etwas zu tun recht überzeugt. Dass nicht jeder Chinese die Weisheit mit Löffeln gegessen hat wissen wir auch. Interessant dass nun Meinungsvielfalt toleriert wird.
    Was moich sehr fasziniert ist dass eine wisssenschaftliche frag eine naturwissenschaftliche Fragestellung bei Eike auf der sozialen gesellschaftlichen ebene behandelt wird. Fragen Sie einmal wie viel ist E hoch i fi, sie werden bei Haptschülern und Zahnärzten bei Aktioären und harz 4 Empfängern sehr interessante Auffassungen finden. Aber vielleicht fragt man einen Mathematiker, derweil die richtige Antwort kann sie erklären und das Thema ist gegessen. Ich habe bei Eike weder die richtige Frage vernommen noch dass man sich um eine fachgerechte Bearbeitung gekümmert hätte noch dass man einen Vorstellung von der Argumentationsweise hätte. interessant ist stets was umgangen wird, den dies zeigt auf wo die Schwachpunkte der Argumentation liegen Bei Eike, aber eben nicht nur bei Eike ist es ist es schlicht der Unwille den Mechanismus auf der physikalischen Ebene wie er von den Besorgten vorgetragen wird kritisch zu prüfen und sich damit auseinender zu setzen. Den zentralen Punkt der eigenen Existenz in Frage zu stellen, und zu fragen ob denn die CO2 These korrekt ist oder auch nicht, wird man öffentlich nicht nachgehen, nicht weil man zu dumm dazu wäre, sondern offensichtlich weil man das Ergebnis kennt!
    Kommen Sie doch auf die Seite derer die Erkenntnisse haben, die nachweisen können. Dass auch diese Menschen nicht frei von Fehlern sind, ist nichts neues!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

*