Klima- und andere Prognosen für 2015*

Lawrence Solomon
Meine Vorhersage: Große Ereignisse, die auf Lügen, Täuschung, Irreführung und Naivität beruhen, werden im Jahre 2015 schlecht abschneiden, was einen Trend der letzten Jahre fortsetzt, der hart für die Gläubigen an diese großen Ereignisse, aber willkommen für die allermeisten anderen Menschen ist.


[*Hier stehen nur die Absätze bzgl. Klima zur Diskussion. Solomons andere Vorhersagen {Nahost etc} sind im „Full Post“ als Link am Ende des Artikels zu finden.]

Das Abenteuer globale Erwärmung ist dafür ein Beispiel. Seit 2008 habe ich vorhergesagt, dass die Warmisten, deren Anliegen im Grunde auf Glaube basiert und durch Betrug gestützt wird, vergeblich propagieren werden, dass Kohlenstoff eine Gefahr für den Planeten darstellt. Obwohl die Eliten ihnen diesen Betrug zumeist abgekauft haben – der ultimativ durchweg auf wackligen Computermodellen beruht – haben die Massen dies nicht getan [außer in D], wie man an öffentlichen Meinungsumfragen in der ganzen Welt [außer in D] ablesen kann. Die Ablehnung der Orthodoxie der globalen Erwärmung führte dann dazu, dass Politiker Subventionen für Erneuerbare strichen und Pläne für eine Kohlenstoffsteuer auf Eis legten [außer in D]. Politische Parteien, die selbstherrlich die Öffentlichkeit ignorierten und die globalen Temperaturen künstlich nach oben schraubten, wie z. B. die Liberale Partei in Kanada 2008 und die Labour-Regierung in Australien 2013, haben in Wahlen krachende Niederlagen hinnehmen müssen [hoffentlich auch in D? Aber welche Partei steht hier als Alternative zur Verfügung?]

Alle Einwürfe in […] sind Anmerkungen des Übersetzers!

Für 2015 sage ich voraus, dass das Thema globale Erwärmung weiter an Boden verlieren wird, selbst falls – wie es erwartet wird – Papst Franziskus sich als Konvertit zur Kirche der globalen Erwärmung outen wird.

Die Temperaturen werden weiterhin nicht das tun, was die Computermodelle projiziert haben; die Öffentlichkeit wird erneut gähnen über die Drohungen der Gläubigen hinsichtlich der bevorstehenden Apokalypse, und Politiker werden erneut Lippenbekenntnisse für die globale Erwärmung abgeben, während sie zu den Subventionen für Erneuerbare mit Kusshand Good bye sagen.

Im gleichen Maße, wie Erneuerbare an Schub 2015 verlieren werden, werden fossile Treibstoffe an Schub gewinnen. Es kann wirklich nicht anders sein. Falls sich die derzeitige Öl- und Gasschwemme fortsetzt, werden die sich daraus ergebenden niedrigen Preise den Verbrauch ankurbeln. Ein Preisanstieg andererseits würde sich auf Schiefergas und -öl nur förderlich auswirken. Wie man es auch dreht und wendet, die Umweltlobby verliert den Energiekrieg, selbst falls sie einige Schlachten gewinnen wie z. B. ein Veto von Präsident Obama gegen die Keystone XL-Pipeline.

Obamas Ablehnung wäre nichtsdestotrotz ein Pyrrhus-Sieg für die Umweltaktivisten – Öl aus Alberta wird fließen, Keystone hin oder her. Was aber noch wichtiger ist: Umweltaktivismus wird zunehmend auf dem absteigenden Ast sitzen, dort platziert durch die Generation, die diese Erde erben wird: die heutige Jugend, der unablässig eine Diät aus Hype und Angst verabreicht wird, dürfte kaum noch mehr davon verdauen können. Umfragen zeigen, dass der Appetit von Jugendlichen für Umweltbelange im Schwinden ist. Man wird sehen, dass sich dieser Trend fortsetzen wird.

Der umweltliche Brei, den Jugendliche zurückweisen, hat seinen Ursprung großenteils in den Mainstream-Medien, die auch dann pappiges Mus servieren, wenn sie andere politisch korrekte Themen behandeln. Dies erklärt in weiten Teilen den Kollaps der Medien-Autorität – und folglich auch dessen Achtung seitens des Publikums. Unter den Kabel-Nachrichten litt CNN unter der niedrigsten Zuschauerzahl seiner Geschichte. Besonders hart hat es die ultralinke MSNBC getroffen. 2014 wurde ein Rückgang der Zuschauerzahlen zur Hauptnachrichtensendung um 17% verzeichnet nach einem solchen Rückgang von 29% im Jahre 2013. Diese Ratings kontrastieren katastrophal mit den Zuschauerzahlen von Fox News [von der „Süddeutschen“ als rechtsextremer Sender diffamiert! Anm. d. Übers.], der einzigen politisch nicht korrekten Medienanstalt zur globalen Erwärmung, zu Präsident Obama und den meisten anderen sensitiven Themen. Fox News zählte die höchste Zuschauerzahl aller Kabel-Nachrichtenkanäle ununterbrochen seit 13 Jahren. Der Sender begegnete dem Trend schwindender Zuschauerzahlen durch eine Zunahme der Größenordnung seiner lukrativen 14 populärsten Sendungen im Jahre 2014. Er hat mehr Zuschauer angezogen als CNN und MSNBC zusammen.

(…)

[In den hier von GWPF weggelassenen Abschnitten geht es, wie oben schon angesprochen, nicht um Klima oder Energie. Anm. d. Übers.]

Alles in Allem sage ich voraus, dass freie Märkte und freie Gedanken und freie Menschen 2015 aufblühen werden. Ich werde mich zu gegebener Zeit dazu äußern, wie gut diese Prognosen waren.

Full post

Link: http://www.thegwpf.com/lawrence-solomon-climate-other-predictions-for-2015/

Übersetzt von Chris Frey EIKE

image_pdfimage_print

Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

8 Kommentare

  1. #4: Norbert Fischer mich stört auch ganz gewaltig eine „Diskussionskultur“ die von einem sog. „CO2-Treibhauseffekt“ spricht, einfach so, als ob der in der Realität existieren würde.

    mfG

  2. #4 Herr Fischer

    GISS-Datensatz?
    Nachdem mittlerweile nur noch etwa 1.800 Messstationen weltweit zur Berechnung der Globaltemperatur genutzt werden, dürfte es kein Problem sein alle etwas urban „aufzufrischen“. Danach kann man mit „Korrekturrechnungen“ immer noch etwas rumspielen um für die nächsten paar Jahre noch etwas Freiraum zu haben.

  3. @ #4 Pseudonym Noerbert Fischer

    „Ich wundere mich immer wieder, was die Moderation durchlässt.“

    Könnte es sein, daß Sie nicht wissen was „Faschismus“ ist?

    Viellecht schauen Sie mal nach, was sich hinter dem Faschismus an Zielen verbirgt. Z.B. das ‚Vorsorgeprinzip‘ in Sachen der sog. „Volksgesundheit“.

  4. Lieber Herr Walter,

    welches „Ausbleiben des Temperaturanstiegs“? Ich biete Ihnen eine Wette an: 2015 gibt es wiederum einen Temperaturrekord, dieses Mal mit mindestens einem Zehntel Grad mehr. Datensatz GISS, Wetteinsatz 50€.

    PS:
    „AGW-Faschos“? Ich wundere mich immer wieder, was die Moderation durchlässt. Die Diskussionskultur des europäischen Abendlandes stelle ich mir jedenfalls anders vor.

  5. PROBLEM:
    die AGW-Faschos werden das Ausbleiben des Temperaturanstieges damit erklären, dass die bisherigen Massnahmen („Erneuerbare“, EEG, Glühbirnen, …) wirken.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

*