Erstes reines Atomstromangebot in Deutschland

„Max Atomstrom“ liegt zwar voll auf Linie des Klimalarmismus, schwimmt aber nicht auf der „erneuerbaren“ Ökowelle mit, was hierzulande schon bemerkenswert ist. Auch ist klar, dass zumindest teilweise auch "virtueller" Atomstrom angeboten wird: Es werden im Ausland Zertifikate zugekauft, so dass man sich mit einem bestimmten Erzeugungslabel schmücken kann – also der gleiche Trick wie beim den „100% erneuerbaren“ Angeboten. Die Strompreise bei „Max Atomstrom“ sind nach erstem Augenschein ca. 5-10 Prozent über denen der preiswertesten Anbieter, aber man könnte damit immerhin ein Zeichen setzen, und vielleicht sinken die Preise ja auch durch regen Zulauf.

Und wer weiß, vielleicht macht das Beispiel ja Schule, und es traut sich bald der nächste, reinen Atomstrom anzubieten, vielleicht sogar ohne Klimareligion als Hintergrund. Hier der Originalartikel aus Spiegel Online (SPON) vom 1.Dez.2014.

Zur EIKE-Atomstrom-Initiative http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/ich-will-100-kernkraftstrom-wer-macht-mit/,

zur Nuklearia-Initiative http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/kernenergie-freunde-starten-petition-fuer-atomstrom-tarif/,

zu Max Atomstrom https://maxatomstrom.de

und zur SPON-Meldung http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/atomstrom-erster-tarif-nur-mit-kernenergie-a-1005913.html