Termine, Termine, Termine und ein „Klimaschutz“- Video des BMU der Ministerin Hendricks

Sreenshot des BMU Videos zum Klimaschutz von SPON

Wir wurden gebeten auf zwei interessante Termine hinzuweisen und kommen dieser Bitte gerne nach:
1. Die Alternative für Deutschland lädt zum kommenden Donnerstag (27.11.14) alle interessierten Bürger zu einem Vortrag von Dr. Keil* über die Energiewende mit anschließender Diskussion ab 18.30 Uhr in die Stadthalle Bad Godesberg ein. Siehe unteres Bild rechts (zum Vergrößern anklicken)
2. Prof. Lüdecke EIKE referiert im Deutsch-Amerikanischen Institut Heidelberg (DAI) Details (hier) am Dienstag, 9. Dezember 2014, 20:00 Uhr (10 Euronen an der Abendkasse).


Vorgestellt wird dieser Vortrag von der DAI so:

Was bedeutet es, wenn ein Klimaskeptiker und emeritierter Professor für Physik und Informatik der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes im DAI auftritt, der dem privaten Verein EIKE (Europäisches Institut für Klima und Energie e.V.) nahe steht?

Das DAI wollte die Thesen von Prof. Lüdecke im Streitgespräch anbieten, aber wir konnten weder im In- noch im Ausland einen Kontrahenten finden. Steht dadurch ein Klimaskeptiker in der Ecke der Unverbesserlichen? Würde ihn jeder öffentliche Auftritt hoffähig machen? Sind Argumentationen nutzlos, weil seine Rhetorik sprunghaft ist, wie das Klima, welches er einzuschätzen gedenkt? Bietet er nicht denjenigen ein Feigenblatt, die eine angemessene Politik verschleppen möchten?

Wir sehen hier ein rhetorisches Drama am Werk. Professor Lüdecke übernimmt die Rolle, die anthropogene Verursachung an der Klimaerwärmung zu bestreiten. Er fühlt sich als David gegen den Goliath der 97 Prozent aller Fachwissenschaftler, die sich in dieser Frage einig sind. Diese Rolle kann heroisch sein oder traurig, wie Don Quichotte.

3.    Ein weiterer denkwürdiger Termin ist die erwartete Freigabe des „Klimaschutzplanes“ der beiden Fachfrauen und Ministerinnen  Hendricks ** und Wanka am 3.12.14. Zur Einstimmung veröffentlicht das Bundesumweltministerium der Ministerin Hendrick Videoclips auf Youtube das besonders junge Menschen für den „Klimaschutz“ begeistern soll.

Das Video des BMU der Ministerin Hendricks zur Volkserziehung zum Klimaschutz

SPON konstatiert zufrieden: "Die Resonanz ist außerordentlich, wir sind sehr zufrieden", sagt Michael Schroeren, der Sprecher von Umweltministerin Hendricks. Den Sex-Spot haben aufYouTube schon mehr als hunderttausend Menschen gesehen – Tendenz stark steigend. Da soll noch mal jemand sagen, Klimaschutz interessiere in Deutschland niemanden mehr!

Doch wer weiß schon, was „die Jugend“ an diesem und anderen „lustigen“ Spots so begeistert? Vielleicht ist es die für viele von ihnen vermutlich schockierende Erkenntnis, dass auch älterer Jahrgänge – Klimaschutz hin oder her- gelegentlich Freude am Sex, und das auch noch außerhalb des Schlafzimmers haben. Bestimmt wird es aber bald eine EU Richtlinie geben, die

1. …für das höhere Ziel des Klimaschutzes, dafür auch noch den zulässigen Ort und Energieinsatz bspw. durch Beleuchtung mittels Sparlampen genauestens vorschreibt.

2. …uns vorschreibt, dass auch auch bei künftigen Videos zur Förderung des Klimaschutzes, die sexuelle Orientierung der Akteure ausgewogen gezeigt werden muss und nach geltenden Gendervorschriften zu erstellen und zu bewerben sind. Entsprechende Etatmittel werden vermutlich gerade bereitgestellt. Dem ungeprüften Hörensagen nach, hat die Ministerin darauf bestanden.

* Dr.Ing. Günter Keil ist Hauptautor des "Energiepoltischen Manifestes" als pdf im Anhang zu finden.

** Zu finden bei Wikipedia:

Barbara Anne Hendricks aus Kleve: Die Margarineindustrie am unteren Niederrhein im ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhundert, Inaugural-Dissertation zur Erlangung der Doktorwürde der Philosophischen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn, Bonn 1981, Tag der mündlichen Prüfung: 30. April 1980, Referent: Hans Pohl, Korreferent: Gerhard Adelmann

Related Files

image_pdfimage_print

Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Erst Registrieren dann Kommentieren

Zum Kommentieren müssen Sie eingeloggt sein. Bitte hier auf Registrieren klicken, um ein Login zu erhalten.

Kommentar hinzufügen

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

16 Kommentar(e)

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
1

Die Kompetenz der Ministerin zeigt sich auch in diesem Interview

http://tinyurl.com/pncqmyp

Wir haben ein Personal in hohen politischen Ämtern, das ist einfach unglaublich.

2

Bezüglich der Einladung des Dr.Keil AfD in Bad Godesberg am 27.11.14 reicht (für mich) ein einziger Satz aus der Homepage der AFD (Programm und Hintergrundfragen und antworten-und-umweltpolitik/...hinsichtlich der Position zu Klimawandel und C02-reduktion...nämlich: um dem Vorsichtsprinzip Rechnung zu tragen kann aber im Rahmen internationaler Abkommen eine graduelle Reduktion von C02-Emissionen vereinbart werden !
Nein, das ist wieder Wischi-Waschi und würde mich keinen Schritt weiter bringen. Danke AfD, obwohl schon jetzt über 1 Jahr Sympathiesant, so geht es nicht weiter.

Erich Richter

3
Alexander Seilkopf

#12
Sehr geehrter Herr Steppan, die Weltwoche aus Zürich ist wohl wirklich das einzige Nachrichtenblatt, was zu lesen sich lohnt. Man nehme nur das Interview mit Thomas Stocker am 11.04.2014 (siehe kaltesonne.de). Welche deutsche Zeitung hätte sich das wohl getraut einen der Klimapäpste so in Bedrängnis zu bringen.
Solange es noch wenigstens eine Zeitung gibt, die den Begriff noch würdigt, solange besteht wohl noch Hoffnung.

4
Gerhard Bleckmann

#7 und folgende
Volle Zustimmung, die Kraftwerksbetreiber sind mitschuldig, sie haben sich angekuschelt, anstelle zu informieren und sich zu wehren. Den Gemeinden, die das EEG stützen und Aktionäre sind, schwimmen die Felle fort. Eigentlich trifft es die Richtigen, aber unser Land wird teuer bezahlen müssen.

5

#10
...Macht Werbung für eure Kraftwerke, für die gesicherte Versorgung mit Strom und Wärme in Deutschland! Macht Werbung für ITER. Macht Werbung für die Kerntechnik. Zeigt dort, was heute schon alles möglich ist. Macht Werbung für die Sicherheitsstandards.
Das ist ja wohl das unmögliche Ereignis, dass auch nur eine der im eisernen Griff der linksgrünen Weltretterideologen befindlichen Medien (leider alle) auch nur darüber nachdenkt, sowas zu senden!

6

#7: Alexander Seilkopf, welche andere Partei läd denn sonst einen Dr. Keil oder Ing. Limburg ein?

7
Martin Landvoigt

#7: Alexander Seilkopf sagt:

Mein Glaube / Vertrauen / was auch immer in unsere derzeitigen Politiker ist ehrlich gesagt bisher auf einem Niveau leicht oberhalb der Geländeoberkante gewesen. Jetzt fange ich an den Spaten zu suchen!
------------------
Sehr geeherter Herr Seilkopf,

Ich glaube schon seit langem, dass ich ein sehr schlechter Mensch bin, der zur Strafe nach Schilda verbannt wurde.

------------------ Alexander Seilkopf sagt:
Eine Anmerkung zur AfD:
Wenn es die AfD wirklich ehrlich meint mit ihrer Haltung zur Energiewende, dann sollte sie auch das Hintertürchen in ihrem Programm zu schließen, den Schlüssel wegwerfen, die Türe verschweißen, zu mauern und noch mal mit Stahlplatten verdübeln.
------------------
Herr Limburg berichtete, dass auch die Alarmisten in der AfD vertreten sind, zum Glück in der Minderhait, aber dennoch müssen da Kompromisse in den Formulierungen sein.

Meine Meinung: Im Land der Blinden ist der Eiäugige König!

Man sollte zurückhaltend mit Maximalforderungen sein.

------------------ Alexander Seilkopf sagt:
Eine AfD mit klarer Position zur Abschaffung der sinnlosen Energiewende (inkl. EEG u. zugeh. Verordnungen), zum sinnlosen Geschwafel von Klimaschutz (wie schütze ich eine Statistische Größe?), zur Förderung der Kerntechnik, zum Umwelt- und Naturschutz (!) wäre eine WIRKLICHE Alternative für Deutschland.
------------------
Inhaltlich volle Unterstützung!

------------------ Alexander Seilkopf sagt:
So aber habe ich die Befürchtung, dass sie einknicken werden und den Schwachsinn mitmachen, wie es die Kraftwerker auch tun.
------------------
Die Angst ist zwar nicht unberechtigt, aber ich bin optimistisch, dass sich da auf jeden fall was tut. Die AfD sollte zuerst auch in die Position kommen, von der aus sie auch gestalten kann.

------------------ Alexander Seilkopf sagt:
Und eine Bitte an die Kraftwerker:
Hört auf euch zu beklagen, dass die Kraftwerke nicht mehr wirtschaftlich laufen. Ihr seid mit eurerm VoRWEg gehen etc. doch alleine daran Schuld, dass es diese Situation gibt!
------------------
Die Entscheder sind hier eine Mischung aus Manager und Politiker. Die haben mit der Technik oder Sachverstand rein garnichts zu tun.

------------------ Alexander Seilkopf sagt:
Hört auf eure Ingenieure! Man kann die Thermodynamik und Elektrizitätslehre nicht umgehen. Hört auf mit den verdammten Werbespots für die Energiewende. Traut euch selber Werbung zu machen, um den deutschen Michel wach zu rütteln. Zeigt ihm, was ihr selber am besten wisst! Macht Werbung für eure Kraftwerke, für die gesicherte Versorgung mit Strom und Wärme in Deutschland! Macht Werbung für ITER. Macht Werbung für die Kerntechnik. Zeigt dort, was heute schon alles möglich ist. Macht Werbung für die Sicherheitsstandards. Und nur dann wird man euch abnehmen, dass ihr berechtigt, um eure Kraftwerke jammert!!!
-------------------
Ich denke, die Lobby und die Konzerne haben komplett versagt im Kampf um die Informationshoheit und öffentliche Gunst. Das Erste wäre für mich, der Bevölkerung klar zu machen, dass dies nicht einfach hungrige Kapitalisten sind, sondern zum Großteil die öffentliche Hand und Alterssicherungsfonds der Bevölkerung, der es da an den Kragen geht. Das Narrativ von den bösen Heuschrecken hat sich so fast bei vielen Wählern verankert, dass die bedenkenlos diese 'Dinnosaurier' Pleite gehen lassen. Wenn es dann Verorgungslücken und Löcher in den kommunalen Haushalten gibt, dann werden sie schon irgend welche finden, die man als Schuldige präsentieren kann

8

Mit einer Arbeit über die Butterersatzindustrie empfiehlt Frau sich für höhere politische Weihen, weil es zu einer rechtschaffenden Arbeit nicht gereicht hat. Aufschlussreich, wen Menschen aus ihren Reihen wählen. Macht man sich darüber seine Gedanken und zieht den gerade passenden Kommentar von Herrn Hofmann(1)hinzu, bestätigt sich, daß es in jeder menschlichen Gesellschaft Mitglieder gibt, die die Gemeinschaft durch ihr Verhalten und Tun überdurchschnittlich beanspruchen, schlicht gefährlich sind oder gefährlich werden, sobald denen möglich ist oder durch andere ermöglicht wird, ungebremst in Aktion zu treten. Zum Glück sind diese Menschen in der prozentualen Minderheit, sonst wäre die Menschheit schon lange ausgestorben, auch wenn zu jeder Zeit in manchen Branchen und „Berufsgruppen“ gehäuft überproportional vertreten. Kriminelles Handeln kann materielle Not bedingt sein, in der verletzten Seele eines Menschen oder „im Blut“ liegen (was bei Psychopathen der Fall sein soll). Zum Pech für uns vertrauen wir einem Teil davon u.a. unser Leben, unser Eigentum, unsere Rechte, unser Geld, unsere Nachkommen an, ja wir lassen gar diese Menschen uns in all diesen Dingen stellvertretend und ohne daß wir bei Bedarf zeitnah die Bremse ziehen können, frühestens bei der nächsten Wahl und dann auch nur mit unsicheren Erfolg. Und das gilt sogar, wenn man diejenigen oder den politischen Verein dazu nicht gewählt hat. Eine wirksame Abbremsmöglichkeit nicht nur für von uns unfreiwillig finanzierter Durchhalteparolen alla BMU (Bundesministerium für Unfug) wäre, den politischen Auftraggebern den Gelddruck- Geldausgabehahn zuzudrehen. Wenn man das alles weiterdenkt stößt man stets an Systemgrenzen und kommt damit an der Systemfrage nie vorbei. Ob nun dunkel oder hell, der Staat nimmt´s Dir gerne, gell.

9

@Alexander Seilkopf #7
Volle Zustimmung! Vor allen zu dem Punkt zur AfD und den Kraftwerksbetreibern. Danke!

10
Alexander Seilkopf

Mein Glaube / Vertrauen / was auch immer in unsere derzeitigen Politiker ist ehrlich gesagt bisher auf einem Niveau leicht oberhalb der Geländeoberkante gewesen. Jetzt fange ich an den Spaten zu suchen! Die DDR hatte Angst vor ihrem Volk, die jetzige Regierung will es gar nicht erst dazu kommen lassen und verblödet das Volk vorher. Ich dachte der Werbespot von E.Off und eRWeEh seien schlecht, doch dieses Ding hier stellt wohl die Normierung des Schwachsinns dar.

Eine Anmerkung zur AfD:
Wenn es die AfD wirklich ehrlich meint mit ihrer Haltung zur Energiewende, dann sollte sie auch das Hintertürchen in ihrem Programm zu schließen, den Schlüssel wegwerfen, die Türe verschweißen, zu mauern und noch mal mit Stahlplatten verdübeln. Eine AfD mit klarer Position zur Abschaffung der sinnlosen Energiewende (inkl. EEG u. zugeh. Verordnungen), zum sinnlosen Geschwafel von Klimaschutz (wie schütze ich eine Statistische Größe?), zur Förderung der Kerntechnik, zum Umwelt- und Naturschutz (!) wäre eine WIRKLICHE Alternative für Deutschland. So aber habe ich die Befürchtung, dass sie einknicken werden und den Schwachsinn mitmachen, wie es die Kraftwerker auch tun.

Und eine Bitte an die Kraftwerker:
Hört auf euch zu beklagen, dass die Kraftwerke nicht mehr wirtschaftlich laufen. Ihr seid mit eurerm VoRWEg gehen etc. doch alleine daran Schuld, dass es diese Situation gibt! Hört auf eure Ingenieure! Man kann die Thermodynamik und Elektrizitätslehre nicht umgehen. Hört auf mit den verdammten Werbespots für die Energiewende. Traut euch selber Werbung zu machen, um den deutschen Michel wach zu rütteln. Zeigt ihm, was ihr selber am besten wisst! Macht Werbung für eure Kraftwerke, für die gesicherte Versorgung mit Strom und Wärme in Deutschland! Macht Werbung für ITER. Macht Werbung für die Kerntechnik. Zeigt dort, was heute schon alles möglich ist. Macht Werbung für die Sicherheitsstandards. Und nur dann wird man euch abnehmen, dass ihr berechtigt, um eure Kraftwerke jammert!!!

11

In welche geistigen und moralischen Abgründe wollen diese sogenannten "Klimaschützer" sich noch begeben um ihre unbewiesenen Behauptungen weiterhin zu verbreiten?
Es wird immer Furchtbarer und viele machen mit, einfach unerträglich das ganze!

12

Grenzdebil und noch stolz darauf - mehr gibt es zu diesen Videos nicht zu sagen. Die wachen erst auf, wenn sie wie weiland in der DDR die Verachtung durch ihren Kordon aus Hofschranzen hindurch spüren. Ideologen verlieren ihre Macht, wenn sie sich- und hörbar von einer großen Masse nicht mehr ernst genommen werden.

13

"Die Resonanz ist außerordentlich, wir sind sehr zufrieden", " Den Sex-Spot haben auf YouTube schon mehr als hunderttausend Menschen gesehen - Tendenz stark steigend. Da soll noch mal jemand sagen, Klimaschutz interessiere in Deutschland niemanden mehr!"

Vielleicht hätte der Gute Herr Schroeren auch mal die Kommentare dazu lesen sollen. Die sprechen eine andere Sprache 😉

14

Ich frage mich, wer das Schwachsinns-Video des BMU bezahlt. Wurden in der Antike nicht Politiker, die so einen Unsinn vertraten, auf dem Marktplatz ausgepeitscht?

15

Immer wieder wird von den AGW Protagonisten der dubiose Wert von 97% Konsens der Wissenschaft in der Klimafrage perpetuiert. EIKE sollte ebenso hartnäckig bei jeder Gelegenheit auf die höchst fragwürdige Entstehung diese Wertes von 97% durch die Studie von Doran und Zimmermann (2009)
hinweisen.

16

Im Dunkel ist nicht nur gut Munkeln. Im Dunkel gedeiht auch die Verbrecher-Mord und Einbruchrate.
Statt Sexaussichten hat man im blödesten Fall eine Pistolenansicht um im schlimmsten Fall eine Kugel im Kopf.
Sicherheit durch Dunkelheit. Wahrlich...diese Energieeinsparparolen einer Grünsozialistischen Ideologie treiben die Gesellschaft nicht nur in eine Mangel und Armutsgesellschaft, sondern auch in eine Gesellschaft in der Mord und Todschlag weiter erleichtert wird.
Energieeinsparung/EEG/Energiewende = Mangel dann folgt die Armut und dann die Anarchie. Ganz nach den Vorstellung eines Grün-Sozialistischen Gedankegut (Ideologie).