Einführung der CO2-Themenseite bei WUWT

„Just The Facts”
Während sich der Stillstand der Temperaturänderung auf der Erde fortsetzt, der inzwischen bereits 17 Jahre und 10 Monate dauert, wie die RSS-Satellitendaten belegen, ist es wichtig festzuhalten, dass der Verbrauch fossiler Treibstoffe und die CO2-Erzeugung durch Zementherstellung auf ihrem höchsten Niveau jemals liegen.


Die NASA hat uns erzählt, dass „Kohlendioxid selbst ein wirksames Treibhausgas (GHG) ist“, und bei NOAA’s UCAR heißt es, dass „die gegenwärtige Spitze des Kohlendioxids sicher zu einer rapiden Zunahme der globalen Temperatur“ führt. Die anthropogenen CO2-Emissionen haben seit 1990 um über 60% zugenommen:

Globales Kohlenstoff-Projekt, Le Quere et al. 2013, Carbon Dioxide Information Analysis Center.

…und „die Welt hat der Atmosphäre von 2000 bis 2010 etwa 100 Milliarden Tonnen Kohlenstoff zugefügt“.

Carbon Dioxide Information Analysis Center

„Das ist etwa ein Viertel des gesamten CO2-Eintrags durch die Menschheit seit 1750. Und doch stellt James Hansen, Leiter des Goddard Institute for Space Studies GISS der NASA fest, dass die fünfjährig gemittelte globale Temperatur seit einer Dekade flach verläuft“. (Economist)

National Aeronautics and Space Administration (NASA) Goddard Institute for Space Studies (GISS) – Bezugsperiode 1951-1980.

National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) – Earth System Research Laboratory (ESRL).

Um es einfacher zu machen zu beobachten, wie der atmosphärische CO2-Gehalt steigt (siehe 4. Abbildung), während die Temperatur der Erde dies nicht tut, freuen wir uns, die neueste WUWT-Errungenschaft vorstellen zu können, nämlich die WUWT CO2 Reference Page. Die WUWT CO2 Page zeigt eine Reihe von Graphiken zum atmosphärischen CO2-Gehalt, den anthropogenen CO2-Emissionen und den CO2-Schätzungen auf der Grundlage von Landverbrauch. Wir empfehlen sehr, auch bei unseren anderen Reference Pages vorbeizuschauen:

Man beachte, dass WUWT keine Garantie für die Genauigkeit der Daten innerhalb der Reference Pages übernehmen kann, da WUWT einfach nur ein Dienstleister ist. Alle Daten sind verlinkt aus Quellen Dritter. Zweifel an den Inhalten der Reference Pages werden gerne in Kommentaren entgegengenommen.

[Bei Bedarf kann ich daraus gerne auch übersetzen. Anm. d.Übers.]

Link: http://wattsupwiththat.com/2014/08/02/introducing-the-wuwt-co2-reference-page/

Übersetzt von Chris Frey EIKE

image_pdfimage_print

Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Erst Registrieren dann Kommentieren

Zum Kommentieren müssen Sie eingeloggt sein. Bitte hier auf Registrieren klicken, um ein Login zu erhalten.

Kommentar hinzufügen

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

7 Kommentar(e)

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
1
Markus Estermeier

@ Marvin Müller

Unsereins (als Laie) kann den Wert eines Artikels schlecht beurteilen. Das hat auch Herr Frey für sich schon mehrfach betont. Wenn dann entsprechend "wertlose" Artikel auf den Skeptikerblogs gelöscht werden, spricht das eher für die Seriosität dieser Blogs.
Hat man vergleichbares auf der Alarmistenseite auch schon erlebt? Dort eiert man lieber rum, bis das Thema von selbst in der Versenkung verschwindet. Nur mal meine unmassgebende Feststellung dazu.

mfg

2
Marvin Müller

#4: Marvin Müller sagte am Mittwoch, 06.08.2014, 22:10:
=== Zitat ===
#1: H.Urbahn sagte am Mittwoch, 06.08.2014, 11:10:

"Im Zusammenhang mit dem Hinweis auf die CO2-Seite bei WUWT möchte ich auf den folgenden Artikel "EPA document supports ~3% of atmospheric carbon dioxide is attributable to human sources" der auf WUWT erschienen ist, hinweisen. Danach machte nach EPA-Daten der menschliche Anteil an CO2 in der Atmosühäre gerade mal 15 ppm aus."

Herr Urbahn, dieser Artikel ist einfach nur Nonsens. Ist Ihnen das wirklich nicht aufgefallen, als sie den gelesen haben?
=== Zitat Ende ===

Herr Urbahn ist so aufällig ruhig ... Vielleicht ist er einfach nur beschämt, nachdem er im nachhinein gemerkt hat, dass der von ihm empfohlene Artikel inzwischen von Antony Watts als Fehlerhaft zurückgezogen wurde. Aber er befindet sich da in guter Gesellschaft. Herr Frey hatte den Artikel auch erst mal schnell ohne nachzudenken übersetzt und auf Eike veröffentlicht. Jemand anders war dann aber so intelligent, den Artikel doch wieder zurückzuziehen und sich nicht der Peinlichkeit auszusetzen, einen seit mehreren Tagen auf WUWT als fehlerhaft markierten Artikel zu promoten ...

3

@ Vaclav Endrst

Auch für EIKE scheinen Fluggesellschaften zu den heiligen Kühen zu gehören. Vermutlich begäbe man sich mit Kritik dann in die Nähe von Verschwörungstheorien ala Chemtrails.
Ich verstehe diese Angst teilweise.

Nur es ändert an den Tatsachen nichts.
10 000de von Flugbewegungen täglich, mit noch wesentlich mehr Tonnen an verbranntem Petroleum, zusätzlich abgelassenem Treibstoff, zur Erlangung des erlaubten "Landegewichts" gehen bisher überhaupt nicht in irgendwelche Untersuchungen ein!
Seit 2 Generationen wohne ich an Orten, an denen man den Himmel betrachten kann. Komisch das habe ich schon als Kind gemacht. Würde ich heute noch da wohnen, wo ich geboren bin, würde ich nichts mehr sehen, alles mit sechsstöckigen Häusern zubetoniert. Mit 30 verließ ich die vertraute, angeborene Umwelt, und zog ins Umland. Hier kann man mir nicht mehr die Sicht verbauen, ich sehe den Himmel, noch immer.
Der Flughafen rückte nach, was früher als Kind Erlebnisraum war, ich sah die Tante JU, die ins Deutsche Museum musste über unserem Haus damals anfliegen, auf ihrem letzten Flug.
Heute donnern, besonders un den Sommermonaten, Charterflüge übers Haus, die mann zeitlich nicht mehr in die Abflugschlange bringt. Nachts um 11.
Ferner geht eine Flugstraße, von West nach Ost direkt im Zenit übers Haus, in großer Höhe.

Mit dem Wetter kenn ich mich auch noch einigermaßen aus, aus Erfahrung, mit dem Klima nicht, da statistischer Wert. Ich will kein Mathematiker sein, Erfahrung reicht!

Seit Jahren wächst diese Luftstraße im Winterhalbjahr auffällig an Bewölkung zu,deutlich sichtbar, bis zur geschlossenen Hochnebeldecke, nach einigen Tagen, wenn der Dreck langsam runterkommt.

Das sind Chemtrails, wenn auch nicht im Sinn der Verschwörer. Der Dreck gehört nicht in die verschiedenen Luftschichten, der ändert wirklich das Wetter, sichtbar.
EIKE geht das Thema mal an. Die Augenfäligsten Ereignisse für klaren Himmel waren 9/11, und der Vulkanausbuch in Island mit folgendem Flugverbot für Europa.
Mag unbequem für euch sein, aber eine Betrachtung wäre es wert.
Insoweit gebe ich Vaclav Endrst recht.

4
Marvin Müller

#1: H.Urbahn sagte am Mittwoch, 06.08.2014, 11:10:

"Im Zusammenhang mit dem Hinweis auf die CO2-Seite bei WUWT möchte ich auf den folgenden Artikel "EPA document supports ~3% of atmospheric carbon dioxide is attributable to human sources" der auf WUWT erschienen ist, hinweisen. Danach machte nach EPA-Daten der menschliche Anteil an CO2 in der Atmosühäre gerade mal 15 ppm aus."

Herr Urbahn, dieser Artikel ist einfach nur Nonsens. Ist Ihnen das wirklich nicht aufgefallen, als sie den gelesen haben?

5

Mauna Loa, lach mich kaputt 400ppm. Eine Messung neben dem aktivsten Vulkan!

6
Vaclav Endrst

Ein aufmerksamer Beobachter der Maona Loa - CO2 Messreihe findet ein Zusammenhang zwischen dem stetigen Anstieg von Flugverkehr mit Düsentriebwerken und der CO2-gehalt in eine Höhe der Atmosphäre wo nur selten ein Niederschlag mit eine CO2- reinigende Wirkung statt finde. CO2, als wesentlich schwerere Gas als sonstige Luft tendiert langsam zu Erdoberfläche fallen. Die Messstation ist entstanden als Produkt der Lange Weile von Personal der in der Zeit des Kalten Krieges dort rund um die Uhr anwesend sei musste. Späte hat sich daraus ein lohnende Geschäft entwickelt dank NGO`s.
MfG

7

Im Zusammenhang mit dem Hinweis auf die CO2-Seite bei WUWT möchte ich auf den folgenden Artikel "EPA document supports ~3% of atmospheric carbon dioxide is attributable to human sources" der auf WUWT erschienen ist, hinweisen. Danach machte nach EPA-Daten der menschliche Anteil an CO2 in der Atmosühäre gerade mal 15 ppm aus.
MfG