9. Internationale Konferenz über den Klimawandel in Las Vegas

Das Heartland Institute organisiert vom 7. bis 9. Juli in Las Vegas zusammen mit vielen anderen Organisationen – darunter EIKE- die 9. International Conference on Climate Change. Es ist wieder gelungen eine Fülle von überragenden Wissenschaftlern als Redner zu gewinnen.


Come to fabulous Las Vegas to meet leading scientists from around the world who question whether “man-made global warming” will be harmful to plants, animals, or human welfare. Learn from top economists and policy experts about the real costs and futility of trying to stop global warming.

Meet the leaders of think tanks and grassroots organizations who are speaking out against global warming alarmism. Don’t just wonder about global warming … understand it!

ICCC-9 takes place at the Mandalay Bay Resort and Casino. Rooms start at only $80 per night plus fees and taxes. Fly American or United and get a discount of up to 10%! For detailed hotel and travel information, click here.

The event will start Monday, July 7, 2014 with a cocktail reception followed by dinner. On Tuesday and Wednesday, July 8-9, we will start with breakfasts featuring keynote speakers and awards ceremonies followed by sessions, lunch, more keynote speakers and more sessions. A preliminary schedule for the event is here.

An amazing line-up of speakers!

Speakers already confirmed include Fred Singer, Craig Idso, Willie Soon, Roy Spencer, Marc Morano, Christopher Monckton, and Anthony Watts. For more speakers and their bios  click here.

      

            

    

   

The past eight International Conferences on Climate Change were unqualified successes. The conferences were extensively covered by the international media and allowed more than 1,000 experts to share information and ideas regarding the latest science, economics, and politics regarding global warming. More than 4,000 people have attended an ICCC; videos of the presentations are available online at http://climateconferences.heartland.org/.

DON’T MISS THE 9th  INTERNATIONAL CONFERENCE ON CLIMATE CHANGE

Registration is now open!

Early-bird general registration is just $129 and includes all conference meals and sessions.

Register for the event here, or call 312/377-4000 and ask for Ms. McElrath or reach her via email at zmcelrath@heartland.org.

_________________________________________________________________

Also in Las Vegas, July 9-12
Freedom Fest
The World’s Largest Gathering of Free Minds

FreedomFest is an annual festival where free minds meet to celebrate “great books, great ideas, and great thinkers” in an open-minded society.  It is independent, non-partisan, and not affiliated with any organization or think tank.  For more information on this event please go the Freedom Fest website FreedomFest.com

_____________________________________________________________

The Heartland Institute
One South Wacker Drive #2740

Chicago, IL 60606
  312/377-4000 phone *312/377-5000 fax

www.heartland.org

image_pdfimage_print

Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Erst Registrieren dann Kommentieren

Zum Kommentieren müssen Sie eingeloggt sein. Bitte hier auf Registrieren klicken, um ein Login zu erhalten.

Kommentar hinzufügen

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

8 Kommentar(e)

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
1

Werter Herr Greg House
Hätten Sie bei ihrem ersten Kommentar direkt, siehe #6, die dort gegebene Erläuterung bei#1 zugefügt, dann wäre meine Verwirrung nicht entstanden. Tenor ist die von Ihnen aufgeführten Herren fügen Ihrer Meinung nach, der Sache eher einen Bärendienst zu ?!
Thermoskanne, aus Erfahrung weiß ich, daß je voller sie ist, desto wärmer bleibt der Inhalt.
Also rein aus Erfahrung. Wie das physikalisch zu erklären ist, hab ich mir noch keine Gedanken gemacht.
Ich denke, es wird so sein, daß bei jedem öffnen, um etwas zu entnehmen, ein Luftaustausch stattfindet.

2

#6: Marvin Müller sagt: "Für Herrn House gehört jeder dazu, der den Treibhauseffekt für existent hält. Um das mal auf was alltägliches zurückzuführen: Falls Sie denken, die reflektierende Beschichtung einer Thermoskanne ist mehr als ein Marketinggag und würde tatsächlich etwas damit zu tun haben, dass der Inhalt der Thermoskanne länger warm bzw. kalt bleibt, gehören auch Sie dazu."
======================================

Das ist ein typisches Märchen der inoffiziellen Klimamitarbeiter.

Zum -zichsten Mal, der "Treibhauseffekt", wie er von dem IPCC dargestellt wird, ist nicht etwa "warm halten", sondern "wärmer machen". Um auf den Vergleich mit der Thermokanne zurückzukommen, sie gießen etwas kaltes Wasser in die Thermokanne, machen die Thermokanne zu und das Wasser bringt sich selbst zum Kochen dank der "Rückstrahlung" von der reflektierenden Beschichtung im Inneren der Thermokanne.

Mit so einem unglaublichen Mist wird seit Jahrzehnten "Klimapolitik" gemacht und die oben erwähnten inoffiziellen Mitarbeiter tragen maßgeblich dazu bei, dass es auch weiterhin so bleibt.

3
Marvin Müller

#4: S.Bernd sagte am Donnerstag, 15.05.2014, 23:01:

"Na, Jedenfalls scheinen einige der vortragenden Herren für Herrn House zum Gruselkabinett der Falschinformanten zu gehören,"

Für Herrn House gehört jeder dazu, der den Treibhauseffekt für existent hält. Um das mal auf was alltägliches zurückzuführen: Falls Sie denken, die reflektierende Beschichtung einer Thermoskanne ist mehr als ein Marketinggag und würde tatsächlich etwas damit zu tun haben, dass der Inhalt der Thermoskanne länger warm bzw. kalt bleibt, gehören auch Sie dazu. (Und nein, das habe ich mir nicht ausgedacht, das ist die Ansicht von Herrn House, wie man auf diversen Skeptikerforen nachlesen kann)

4

#4: S.Bernd sagt: "Na, Jedenfalls scheinen einige der vortragenden Herren für Herrn House zum Gruselkabinett der Falschinformanten zu gehören, die von ihm aufgelisteten Hollywoodkreaturen scheinen da aber eher als Angsteinflößungspersonal für die Alarmisten prädestiniert zu sein."
====================================

OK, dann versuche ich mal anders: die Alarmisten haben so viel Angst vor dieser Truppe, wie offizielle Mitarbeiter vor inoffiziellen Mitarbeitern. Wenn sie auch diesen Vergleich nicht gut finden, dann denken Sie an den Wolf im Schafpelz. Oder so: diese Herren, wie auch andere auf der Liste, sind im gleichen Maße "Skeptiker", wie diejenigen, die die Farbe und die Knöpfe der des Kaisers neuen Kleider kritisieren.

5

Irgendwie ist der Kommentar dort gelandet, wo er Fehl am Platz war, darum ein erneuter Versuch.
Bekommen Skeptiker und „Leugner“ überhaupt eine Einreiseerlaubnis für die USA und ist nicht Las Vegas eine sarkastische Wahl als Veranstaltungsort mit all seinen Casinos und Glücksspielen?
Es wird in der hiesigen Presse wohl kein Tropfen Druckerschwärze für das Ereignis verschwendet werden, eher Ellenlange Elaborate über irgendwelche neuesten hypothetische Klimagefahren.
Na, Jedenfalls scheinen einige der vortragenden Herren für Herrn House zum Gruselkabinett der Falschinformanten zu gehören, die von ihm aufgelisteten Hollywoodkreaturen scheinen da aber eher als Angsteinflößungspersonal für die Alarmisten prädestiniert zu sein.
Aber die Themen die dort erörtert werden sind zu Ernst! Eine realistische Einschätzung des, durch den Menschen nicht beeinflußbaren Wetters und seiner Entwicklung mit all seinen Begleiterscheinungen und Folgen, ist von großer Wichtigkeit, besonders für politische Entscheidungen; und die dürfen nicht nur von der einen Seite beeinflußt werden.
Kritiker eines solchen Symposiums könnten einwenden, daß emeritierte Professoren teilnehmen und dann einwenden, daß jene nicht mehr auf dem Laufenden seien. Ist halt die alte Leier mit den neuesten Erkenntnissen, “ Neueste wissenschaftliche Untersuchungen haben ……“ Dieser Spruch verfehlt nur selten seine beabsichtigte Wirkung, nämlich das Gegenüber zu verunsichern.

6

Schön, dass es wieder eine ICCC gibt, nachdem die Konferrenz im letzten Jahr abgesagt wurde. Es ist das wichtigste Forum, auf dem AGW-Skeptiker sich äußern dürfen. Auf den vielen Klima-Alarm-Konferenzen, deren Eintrittsgelder in der Regel vom Steuerzahler beglichen werden müssen, sind die gemäßigten Wissenschaftler leider nicht erwünscht. Wer nur die ICCC besucht, steht wird von den mobbenden AGW-Wissenschaftlern bereits zum Abschaum erklärt. Daher findet der für den wissenschaflichen Fortschritt so dringend benötigte Disput nicht statt. Wir Bürger können nur den Kopf schütteln. Die AGW-Klimawissenschaft ist nicht mehr glaubwürdig. ICCC ist die letzte Hoffnung beim Klimathema Fortschritte zu machen. Dem Heartland Institute und den Mit-Ausrichtern sei Dank.

7
Andreas Demmig

Singer, Spencer, Monckton, Watts.

Eine ausgezeichnete Rednerliste.
Ich würde gerne mal Herrn Schellnhuber auch auf dem Rednerpult dort erleben.

8

Singer, Spencer, Monckton, Watts. Ein trauriges Bild.

Genauso könnte man Hannibal Lecter, John Doe und Freddy Krueger zum Thema Humanismus sprechen lassen.