Klima-Gehirnwäsche bei Kindern: Wie man es erkennen kann

Schon vor längerer Zeit, nämlich im Jahre 1992, hat Thomas Sowell ein Buch geschrieben über die Gehirnwäsche von Kindern im amerikanischen Bildungssystem (Abbildung rechts, linker Teil. Das Buch ist erhältlich bei Amazon). Wie ich unten zeigen werde, sind seine Erkenntnisse heute immer noch (wieder?) relevant, wenn man Materialien für Kinder über das Klima in Augenschein nimmt.


Auszüge aus dem 3. Kapitel:

Eine Vielzahl von Programmen, die in Klassenzimmern im ganzen Land angewendet werden, verfolgen nicht nur die gemeinsamen Ziele von Gehirnwäsche – also Änderung grundlegender Verhaltensweisen und Werte sowie Glaube an psychologisch fundierte Methoden – sondern benutzen auch klassische Techniken zur Gehirnwäsche, die in totalitären Ländern entwickelt worden sind:

1. Emotionaler Stress, Schock, Desensibilisierung, um sowohl den intellektuellen als auch den emotionalen Widerstand zu brechen

2. Entweder physische oder emotionale Isolation von vertrauten Quellen emotionaler Unterstützung für Widerstand

3. Infragestellung zuvor bestehender Werte, oftmals durch Manipulation und den Druck von Gleichaltrigen

4. Dem Individuum normale Abwehrmöglichkeiten nehmen wie Zurückhaltung, Würde, einen Sinn für das Private oder die Möglichkeit, die Teilnahme abzulehnen

5. Belohnungen für die neuen Verhaltensweisen, Werte und den neuen Glauben zu vergeben – eine Belohnung, die einfach darin bestehen kann, den Druck von den Widerstand Leistenden zu nehmen, oder in irgendeiner anderen symbolischen oder materiellen Form.

Ich werde diese Dinge illustrieren, und zwar mit einem furchtbaren Buch für Kinder mit dem Titel ‚How to Turn Your Parents Green‘, veröffentlicht zum ersten Mal im Jahre 2007 [rechter Teil der Abbildung oben rechts. Das Buch ist [leider!, A. d. Übers.] ebenfalls erhältlich bei Amazon]. Auszüge aus dem Buch erscheinen kursiv und die Methoden von Sowells Liste in Fettdruck

1. Emotionaler Stress, Schock, Desensibilisierung, um sowohl den intellektuellen als auch den emotionalen Widerstand zu brechen

Das Wetter spielt verrückt. Die Eisbären haben Angst. Die entsetzliche globale Erwärmung ist da. Es gibt noch viele Beispiele dieser Art, aber sie sind jedem nur zu bekannt, der nur flüchtig solches Material zu sehen bekommt. Es ist normaler Standard.

2. Entweder physische oder emotionale Isolation von vertrauten Quellen emotionaler Unterstützung für Widerstand

Für Kinder sind diese vertrauten Quellen normalerweise ihre Eltern. Russells Buch betrachtet diese als dämlich, selbstsüchtig und ignorant, und sie müssten eher bestraft als als Quelle von Ratschlägen und Unterstützung angesehen zu werden:

…Nur ihr könnt die Erwachsenen dazu bringen, sich zu benehmen, weil nur ihr ihnen das Leben schwer machen könnt, falls sie sich nicht benehmen. Wir werden euch helfen, eine wunderbare grüne Charta zu erstellen, die sie unterschreiben müssen; und wir zeigen euch, wie ihr sie bestrafen könnt – oh ja! – wenn sie ihr Verhalten nicht ändern. Sorgt euch nicht um die Umwelt, werdet zu Öko-Kriegern!* Und macht eure Eltern grün!

[Unübersetzbares Wortspiel: Don’t be eco-worriers, be eco-warriors!]

Wendet euch also nicht an eure Eltern, wenn ihr Hilfe braucht. Die sind schließlich ziemlich boshaft, und daher solltet ihr ihnen das Leben schwer machen.

3. Infragestellung zuvor bestehender Werte, oftmals durch Manipulation und den Druck von Gleichaltrigen

Das Hauptziel des Lebens eines Erwachsenen ist es, den Planeten so stark wie möglich auszubeuten, bevor es jemand anders tut. Selbst vor dem Einsetzen der entsetzlichen globalen Erwärmung hat diese Philosophie die Welt zu einem traurigeren Platz gemacht. Teuflische Düngemittel und Pestizide haben Wildkräuter, Vögel, Bienen und Igel getötet. Unsere Flüsse und Seen sind entsetzlich verschmutzt. Die meisten von uns leben umgeben von Lärm, Schmutz und den Gefahren des Verkehrs. Erwachsene denken, dass dies alles in Ordnung und natürlich ist. Aber was ist, wenn der Igel ausstirbt? Was ist, wenn der Klimawandel Millionen Menschen tötet? Was ist, wenn Kinder nirgendwo mehr spielen können, weil es überall nur noch Autos gibt? Die Menschen sterben, sagen sie mit einem Schulterzucken. Spezies verschwinden. Kinder können sich an Computerspiele setzen.

Dies ist natürlich eine Parodie auf ‚bisher bestehende Werte‘, aber es erfüllt seinen Zweck. Vielleicht gehörte es zu den ‚bisher bestehenden Werten‘ eines Kindes, dass es seinen Eltern gegenüber Hochachtung empfand. Jetzt aber werden diese als herzlose Ausbeuter porträtiert. Vielleicht gehörte es zu den ‚bisher bestehenden Werten‘ eines Kindes, dass es die Welt als eine Quelle der Wunder und der Freude betrachtete, aber hier wird sie trauriger gemacht, entsetzlich verschmutzt, laut, schmutzig und gefährlich, mit herzlosen Erwachsenen, die sie ruinieren.

4. Dem Individuum normale Abwehrmöglichkeiten nehmen wie Zurückhaltung, Würde, einen Sinn für das Private oder die Möglichkeit, die Teilnahme abzulehnen

Jedes Kind, das den Rezepten des Buches folgt, würde tatsächlich seine Zurückhaltung, seine Würde und seinen Sinn für die Privatsphäre verlieren. Die Kinder werden ermutigt, sich als Wichtigtuer in das Leben Anderer einzumischen. Es gibt keine andere Option als sich einzumischen, weil anderenfalls schlimme Dinge passieren werden:

Nur ihr könnt es tun, weil nur ihr die Schuldigen dazu bringen könnt, ihre Wege zu ändern. Nur ihr könnt nörgeln, plagen, nerven, schikanieren und die Menschen bestrafen, die unsere Welt fröhlich zuschanden machen.

Natürlich ist es nicht einfach, grün zu sein. Schließlich sind wir nur Menschen. Aber wenn ihr der Philosophie der Erwachsenen folgt, werdet ihr unglücklich, gestresst, übergewichtig und ziemlich wahrscheinlich untergehen.

5. Belohnungen für die neuen Verhaltensweisen, Werte und den neuen Glauben zu vergeben – eine Belohnung, die einfach darin bestehen kann, den Druck von den Widerstand Leistenden zu nehmen, oder in irgendeiner anderen symbolischen oder materiellen Form.

Glücklicherweise scheinen hier keine Belohnungen im Angebot zu sein, aber auf jedes Kind, das von diesem furchtbaren Machwerk angesprochen wird, wird eine Art Druck ausgeübt, dessen zahlreichen Rezepten zu folgen. Natürlich ist es nur ein Buch und kann als solches kaum greifbare Belohnungen anbieten. Diese kommen schon eher von Organisationen. Öko-Schulen vielleicht?

Klassische Gehirnwäsche wie beispielsweise im Korea-Krieg wurde auf Opfer angewendet, die sich vollständig unter der Kontrolle ihrer Wächter befanden, also in Gefangenenlagern. Dort konnten die Methoden unablässig viele Monate lang jeden Tag durchgeführt werden. Aber selbst dabei gibt es Beweise, dass dies nur selten so erfolgreich war wie erwünscht. Aber warum sollten wir auch nur den Versuch tolerieren, einige dieser Methoden auf Kinder anzuwenden? Wer hat ein Interesse daran, dass Kinder geängstigt und entfremdet werden oder das man ihnen sagt, was sie denken und glauben sollen? Und dass ihnen Fremde in Büchern sagen, was sie tun sollen, oder dass Öko-Campaigners ihre Schulen besuchen, oder durch DVDs, die ihnen die vorige UK-Regierung aufgedrückt hat? Alles dient nur politischen Zwecken. Sie werden über Kinder verfolgt, indem man diese erst ängstigt, sie dann von ihren Eltern entfremdet, ihnen dann einredet, wie schlecht große Errungenschaften der Gesellschaft seien wie bezahlbare Energie und indem man ihnen die Last der Reform oder des bloßen Überlebens auf ihre Schultern drückt. Man kann sehen, warum ruchlose Menschen andere einer Gehirnwäsche unterziehen wollen. Glücklicherweise für uns alle scheint das aber viel schwieriger zu sein als gedacht.

Link: http://climatelessons.blogspot.co.uk/2014/04/climate-brainwashing-of-children-rough.html

Übersetzt von Chris Frey EIKE

Bemerkungen des Übersetzers hierzu: Der letzte Satz dieses Beitrags ist natürlich ein Lichtblick. Er deckt sich mit den Kommentaren, die einige Leser zu meinem vor Kurzem übersetzten anderen Beitrag  zu diesem Thema geschrieben haben. Auch meinen Erfahrungen zufolge ist das Thema in meinem Umfeld nicht so opportun, und dass man möglichst kein Papier einfach auf die Straße werfen soll, ist auch für Kinder selbstverständlich (wenn sie nicht ein schlechtes Vorbild sehen).

Was mich hier wirklich bewegt, ist der Umstand, dass es derartige Bücher überhaupt gibt, dass diese nicht indiziert sind und dass sie noch durch Meinungsfreiheit abgedeckt sein sollen. Ich schließe mich hier der Ansicht des (namentlich nicht genannten) Autors an, dass man auf jeden Fall derartigen Anfängen wehren muss.

C. F.

image_pdfimage_print

Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Erst Registrieren dann Kommentieren

Zum Kommentieren müssen Sie eingeloggt sein. Bitte hier auf Registrieren klicken, um ein Login zu erhalten.

Kommentar hinzufügen

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

33 Kommentar(e)

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
1
Steffen Boettcher

...womit, meiner Beobachtung nach, Kommentator #6 wieder einmal erfolgreich gezeigt hat, dass das 'Handbuch der Desinformation', zwecks inhaltlicher, mentaler und zeitlicher Ablenkung von real Wichtige(re)m, seinen Zweck erfüllt.

Wobei m.E. der darin erwähnte zweite und dritte Troll noch entlarvt werden müssen, grins!

Was ich -@admin- bislang noch nicht so ganz verstehe ist, dass trotz 'Forenregel' stets und immer wieder die Verstöße gegen die 'KlarnamenRegel' zugelassen werden - der 'erhobene Zeigefinger' erscheint mir hierbei stets nur als 'Alibi', denn die Forenregeln sind klar lesbar.

Herzliche Grüße

2
Ferdinand Peters

# Dr.Reiner K... ,Christian Grass

Für den Fall , dass sie es doch nicht lassen konnten noch einmal die Nase hier reinzustecken:

4 mal 5 ist 20 daß gilt nur in der 2. Dimension und in der Theorie

wenn Einheiten dahinter verborgen sind, gilt diese Verknüpfung nicht mehr.

Für den Fall das diese Meinungsfreiheit nicht angekommen ist , ein kleiner Tip.

Probieren Sie es mit Prof. Jörn Loviscach:

http://tinyurl.com/k35lh3t

Nicht backen ohne Mehl, sondern ernstzunehmende Wissenschaft.

3

#19: Christian Grass, tja, auch als "Akademiker" sollte man nicht lügen, sondern die Wahrheit sagen.
Darüber sollten Sie sich bitte nicht lustig machen.

4
Katrin Meinhardt

#29: Christian Grass sagt, am Freitag, 25.04.2014, 21:55

Sie spielen mit sehr ernsten Dingen, warum? Den Splitter im Auges des anderen Menschen bemängeln Sie, ohne gründlich nachdenken zu wollen, den Balken vor Ihren eigenen Augen allerdings übersehen Sie allzu sehr.

Noch einmal. Ich kann dies aus über mehreren tausend Kilometer Entfernung erkennen, ja, kein Witz. Die Meinungsfreiheit interessiert Sie nicht die Bohne. Sie lügen. Ihnen geht um etwas anderes: Sie wollen unbedingt recht behalten, wo es unmöglich ist.

Von 29 Beiträgen haben Sie 5 schreiben dürfen. Herr Reiner K. ein weiteres. Fällt Ihnen etwas auf?

Warum hassen die Linken, speziell in den USA, den redlichen T. Sowell? Warum wohl? Warum ertragen die Linken nicht die Meinung eines aufrichtigen T. Sowell? Wann hat Noam Chomsky auch nur ein einziges Mal für Sowell Partei ergriffen? Wann?

Ihre Heilige Kuh ist die Meinungsfreiheit und die Kuh macht Muh. Richtig? Werden Sie ein Hindu. Ich meine es absolut und vollkommen ernst. Treten Sie zur Glaubensgemeinschaft der Hindus über. Dann wird Ihnen hören und sehen vergehen. Und wenn Sie dann wieder zu uns zurück möchten, die Tür ist immer offen.

Oder (!) fahren Sie nach Sri Lanka. Vorher tätowieren Sie sich ein Bild von Buddha auf Ihren Arm. Es darf auch eine Scheintätowierung sein. Und besorgen Sie sich ein T-Shirt mit einer Abbildung von Buddha. Und dann gehen Sie noch in einen Tempel der Buddhisten und bestehen darauf, ein Photo mit dem Rücken zu Buddha machen zu wollen. Und dann achten Sie einmal auf die Reaktion der Menschen dort. Sie werden des Landes verwiesen. Und dann reden Sie mit diesen Menschen über freie Meinungsäusserung. Und wenn Sie damit fertig sind, ich bin sehr an Ihren Bericht interessiert.

Sie stehen doch bereits, ohne es bemerkt zu haben, unter dem Einfluss der grünen Hemden, den Nachfolgern der braunen Linken. Diese grünen Faschisten haben längst die Schulen unterwandert. Dort lehren Sie den Kindern: Ihr dürft eure Meinung kundtun. Es ist euer Recht. Seit vielen vielen Jahren geht das nun schon so. Nur, das wichtigste haben diese linken Verbrecher vergessen. Wissen Sie es? Worin besteht das Verbrechen? Warum sind so viele Jugendliche orientierungslos? Und warum müssen wir hier gegen das grüne Monster kämpfen? Warum gibt es in Spanien eine verlorene Generation von Jugendlichen, ohne Schulabschluss, und ohne Lust auf Arbeit (Ni-Ni-Generation)? Wo ist Noam Chomsky?

Also, was haben die linken Verbrecher, mit voller Absicht vergessen hinzuzufügen?

Dass ein Relativist auf uneingeschränkte Meinungsfreiheit besteht ist ein schlechter Witz.

Mit freundlichen Grüssen

P.S.: Und das Allerwichtigste, Herr Christian Grass, niemand, absolut niemand, legt Hand an diese Kinder. Und wenn er 40 Doktortitel haben sollte. Absolut niemand. Und dass es doch geschieht, diese Gesellschaft es geschehen lässt, zeigt Ihre fortgeschrittene Dekadenz. Und dies wird noch Folgen haben.

P.P.S.: Und noch ein weiteres Mal: Sie tun dem redlichen Herrn Chris Frey Unrecht an. Da gibt es absolut nichts zu kritisieren. Sie respektieren doch seine Meinung, nicht wahr? 🙂

5
Christian Grass

#23 Fr. Meinhardt:

Zitat Frey, zum dritten mal: "Was mich hier wirklich bewegt, ist der Umstand, dass es derartige Bücher überhaupt gibt, dass diese nicht indiziert sind und dass sie noch durch Meinungsfreiheit abgedeckt sein sollen."

Ein Aufruf zur Zensur. Klipp und klar.

"Und dem Autor Chris Frey so etwas auch nur zu unterstellen ist unredlich. Wissen Sie warum? Es wäre mir aufgefallen."
Das wäre zunächst mal eine einigermassen gewagte Behauptung angesichts ihrer Einlassungen.

Zitat:"Dann müsste Ihnen (!) doch umso mehr aufgefallen sein, dass diejenigen die die sogenannte Reichsschriftumskammer geschaffen haben, wieder da sind. :)"

Die Grünen mögen vieles sein, nervig, verblendet, ahnungslos, überflüssig - Nazis sind sie nicht.

"Die haben nur das Gewand gewechselt und ihre Methoden ein wenig verfeinert. Statt braun, ist jetzt grün dran. Gemordet wird weiter. Wollen Sie Beweise?"

Wenn Sie darauf anspielen, dass Grüne, genau wie Sie übrigens, gratuliere!- Meinungsfreiheit nur für die richtigen Ideen für notwendig finden, und dass "gut gemeinte" grüne Ideen Hunger, unnötige Armut, oder z.B. viele Malariatote (DDT Verbot) uswusf. verursachen und so mittelbar Leben kosten: traurig genug. Was hat das mit dem geplanten Massenmord der Nationalsozialisten zu tun?
So eine Aussage ist wirklich unterirdisch.

Fr. Meinhardt, ich lass es hier. Damit was Ihnen nicht auffällt, damit könnte man Bücher füllen.

6
Katrin Meinhardt

Oh je. Ich bitte um Erlaubnis einen wichtigen Flüchtigkeitsfehler von mir (#23) korrigieren zu dürfen.

Zitat:
"P.S.: Und ja, in einer Sache haben Sie allerdings recht. Die tonangebenden Eliten in den USA sind nicht so arrogant und menschenverachtend wie diejenigen in den USA. Aber die amerikanischen Möchtegerns arbeiten daran. Mein Ja ist ein Ja."

Ursprünglich und korrekt sollte es aber heissen:

P.S.: Und ja, in einer Sache haben Sie allerdings recht. Die tonangebenden Eliten in den USA und Grossbritannien sind nicht so arrogant und menschenverachtend wie diejenigen in Kontinentaleuropa. Aber die amerikanischen Möchtegerns arbeiten daran. Mein Ja ist ein Ja.

7

Hallo Frau Meinhardt #23 und frühere,

vielen Dank für Ihre Worte! Es ist für mich immer wieder erschreckend, dass manche Zeitgenossen absolut keine Ahnung haben, wie Kinder wirklich ticken, sich aber für die klügsten Menschen der Welt halten.

Wenn man Kindern wider besseres Wissen mit etwas indoktriniert, das nachweislich falsch ist, also mit einer bewussten Lüge, grenzt das schon an ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Ich habe aus meinen zahlreichen Übersetzungen für diesen Blog gelernt, dass CO2 gar keinen oder nur einen sehr geringen Beitrag zu Klimaänderungen leistet. Das ist kein Glaube, sondern ein Faktum.

Ich bin nicht zornig über die Worte von Herrn Grass, sondern nur erschrocken und sehr traurig. Kinder sind unser höchstes Gut und unsere gesamte Zukunft. Wer sich dafür ausspricht, diese mit einer Ideologie zu indoktrinieren oder den Versuch hierzu unternimmt, handelt grob verantwortungslos.

Einige Kommentatoren zu meiner früheren Übersetzung zu diesem Thema haben glücklicherweise darauf hingewiesen, dass auch Kinder im Grundschulalter wohl doch nicht ganz so unmündig sind wie es die Ideologen gerne hätten. Dies gilt auch für "meine" Kinder. Auch deren Erzieherinnen bzw. Grundschullehrer oder auch deren Eltern haben ein sehr offenes Ohr, wenn ich ihnen Klimafakten nenne bzw. sie bitte, nicht an irgendwelchen Anti-CO2-Aktionen teilzunehmen.

Chris Frey

8

#19: Christian Grass Sie setzen sich immer noch mit viel Engagement für die falsche Sache ein!
Das wird langsam verdächtig!
Es ging zur Erinnerung um:

"Klima-Gehirnwäsche bei Kindern"

Das ist für mich strafbar!

Und Erwachsene, die den Klimarettungsschwindel kritisch beim Wort nehmen, müssen mit Angriffen und beruflichen Nachteilen rechnen.

Ich hoffe, Sie bestreiten hier nicht noch, dass ein Herr hockeystick-M.Mann ausreichend des Wissenschaftsbetruges überführt wurde.

Was hat das bitte mit "Meinungsfreiheit" zu tun?

mfG

9
Katrin Meinhardt

#20: Christian Grass sagt, am Freitag, 25.04.2014, 08:22

Aber, aber, Herr Christian Grass. 🙂

Zitat:
"Nun, diese Bücher gibt es, weil es keine Reichsschrifttumskammer mehr gibt. Das muss man so hart sagen."

Dann müsste Ihnen (!) doch umso mehr aufgefallen sein, dass diejenigen die die sogenannte Reichsschriftumskammer geschaffen haben, wieder da sind. 🙂
Die haben nur das Gewand gewechselt und ihre Methoden ein wenig verfeinert. Statt braun, ist jetzt grün dran. Gemordet wird weiter. Wollen Sie Beweise?

Sie haben da etwas wichtiges missverstanden, sehr wichtiges. Sie dürfen ja sagen was Sie denken wollen. Nur mit dem recht haben, dass ist dann eine völlig andere Angelegenheit. Und dem Autor Chris Frey so etwas auch nur zu unterstellen ist unredlich. Wissen Sie warum? Es wäre mir aufgefallen. Die Frage ist, warum fällt es Ihnen nicht auf, dass der gleiche kompetente Autor Chris Frey, niemals so etwas im Sinn hatte?

Sie müssen genauer lesen wollen. So geht das nicht. Denn auch für mich gilt, als Frau sowieso, Sie dürfen meine Aussagen kritisieren. Ja, ich wünsche dies sogar. Allerdings gibt es auch Grenzen für die angeblich so freie Meinungsäusserung. Und der sehr wohl redliche Autor Chris Rey hat lediglich darauf aufmerkam machen wollen. Alles andere ist nicht korrekt.

Und noch einmal meine Frage. Wo ist Noam Chomsky, wenn es um die Meinungsfreiheit bei der FAZ geht? Das muss man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen. Sogar der einst kluge Kopf hinter der Zeitung ist total verblödet. Ja, nehmen Sie einen anderen Begriff, wenn dieser Ihnen besser gefällt. In der Flasche ist Müll. Das ist unfassbar.

Faschismus, ob Ihnen das passt oder nicht war (!) immer links. Alles andere ist Propaganda, Haarspalterei und Irreführung. Interessant ist, dass die braunen Linken und die roten Linken sich nicht mögen. Aber auch dies lässt sich wunderbar erklären. Die Frage wurde vor sehr langer Zeit bereits beantwortet. Da waren Sie noch gar nicht auf der Welt. 🙂

Und Noam Chomsky hat durchaus einige interessante Beiträge geleistet. Aber wenn dieser Mensch, nicht einmal erkennen will, dass auch eine New York Times zu Zensur neigt, auf perfide Weise, dann ist der Mann nicht zu gebrauchen. New York Times und Süddeutsche ähneln sich zu sehr.

Mit freundlichen Grüssen

P.S.: Und ja, in einer Sache haben Sie allerdings recht. Die tonangebenden Eliten in den USA sind nicht so arrogant und menschenverachtend wie diejenigen in Kontinentaleuropa. Aber die amerikanischen Möchtegerns arbeiten daran. Mein Ja ist ein Ja.

P.P.S.: Wahr ist ebenso, dass die gesamte Linke, nicht nur der USA, einfach nicht begreifen können, warum ein Mensch, wie T. Sowell, nicht deren Werte verficht. Allein dafür hassen die diesen Menschen.

10
Andreas Demmig

#23: Katrin Meinhardt

Sehr geehrte Frau Meinhardt,

Ihr erstes PS: zweimal USA, das ist doch sicher ein Tippfehler!?

11

Würde der Satz: if you are an eco- worrier, you should be an eco warrior! nicht mehr Sinn machen als der zitierte? Scheinbar ging es den Autoren des Satzes mehr um das Wortspiel als um die Aussage, denn warum soll, wen die Umwelt nicht kümmert ein Krieger für selbige werden?
Ich denke es geht Herrn Frey, dem Übersetzter, um die Klientel, die Kinder, die noch formbar sind.
Und zunächst mal Alles glauben, was ihnen erzählt wird. Ab einem gewissen Alter manches auch hinterfragen. Aber bei Themen, wo sich selbst die Erwachsenen nicht einig sind, das aufnehmen, was ihnen gerade erzählt wird. Die Anfrage seitens Herrn Freysnach Bücher indizierung, wird wohl dahin zu verstehen sein, daß mit der Behauptung, die Umwelt gehe manchen Erwachsenen am A.. vorbei(sinngemäß verstanden), womöglich die eigenen Eltern inkriminiert werden.
Es ist ein Kennzeichen der Diktaturen, Kinder für sich zu vereinnahmen, nicht allein weil sie die besten Spione innerhalb der Familien sind, sondern weil sie am offensten für Propaganda sind, wenn die nur Kindsgerecht zubereitet ist.
Märchen mit bösen Protagonisten sind für Kinder interessanter als die, wo nur liebe und gute Menschen ihr Wesen treiben. Wenn der böse Umweltverschmutzer oder der arglistige CO2 Emittent seine gerechte Strafe bekommt, dann ist dem Gerechtigkeitsgefühl Genüge getan.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Liebe Kinder-Indoktrinierer schreibt doch mal das Märchen von Hänsel und Gretel um.
Die sorglosen Eltern schicken die Kinder in den Wald, obwohl ihnen bewußt sein müßte, daß die dort bisher funktionierende Flora unter ihren Fußtritten leiden wird. Die Hexe ist Prototyp derjenigen, die mit billiger Reklame Unbedarfte anlocken; und durch das Befeuern nicht zertifizierter Öfen der Klimakatastrophe Vorschub leisten! Nicht mehr Kannibalismus, sondern Versündigung am Klima ist der Vorwurf gegen die alte Dame.
Dabei wäre die gewünschte Hitze auch mit Sonnenpaneele zu erreichen gewesen. Einzig Positiv zu vermerken ist, daß der Wald( noch) nicht wegen Errichtung eines Windrades gerodet wurde.
Die Knöchelchen, die die Hexe in die Irre führten, sind symbolisch als Hinweise, auf eine falsche Verhaltensweise der Klimakatastrophistin, zu verstehen. Und das nicht erkennen der Botschaft führt diese schließlich ihrer gerechten Strafe zu. Nach Durchsicht all ihrer Sachen wurden noch Aufkleber „Atomkraft, ja bitte“ in dem zum Abriß freigegeben Haus gefunden. Denn das war ohne Baugenehmigung wild errichtet worden.

12

@Dr. Reiner K. #6
Kann es sein, dass ihre Erneuerbare Energieabzocker Branche probleme mit ihren Kunden (Abzockschäfchen) hat?
Kann es sein, dass diese Schäfchen (Kunden) anfangen unbequeme Fragen zu stellen und ihrer Erneuerbaren Energie Abzocker Branche (Verteter) nicht mehr ALLES glaubt, was ihr so an Versprechen von euch gibt?
Kann es sein, dass dann solche Kunden (teilweise Schäfchen) sich dann selbst auf den Aufklärungsweg machen und sich im Internet einige neutrale und realitätnahe Informationen zu besorgen?
Und kann es weiter sein, dass solche, dann selbstdenkenden Menschen zu sehends auf der EIKE Seite landen?
Und spätestens hier hat die Erneuerbare Energie Abzocker Mafia, wie auch Sie, ein Problem....wenn das Kundenschaf zum nachdenken und selbstdenkenden Kunden wird.
Nichts schlimmer für einen Vertreter einer Ideologie oder eines Wundermittel ist es, wenn der Kunde zum Denken und Nachfragen anfängt. Und anscheinend tun dies immer mehr Bürger in Deutschland.
Anders kann ich mir ihre künstlich aufgesetzte Erregung nicht erklären.

Und einen kleine Tipp noch auf ihren weiteren Lebensweg...Mit der Wahrheit schläft und lebt es sich BESSER!

13
Andreas Demmig

#9: Rainer Manz

Sehr geehrter Herr Manz,

Gut formuliert, Ihren Gedanken kann ich gut zustimmen.
Dieses ".. hinter vorgehaltener Hand.." erlebe auch ich oft genug, auch ich werde ermahnt" ... halte Dich zurück mit solchen Äußerungen, du verprellst unsere Freunde, Bekannte ... ".
Am schlimmsten empfinde ich es dann, dass so ein "hinter der Hand" auch noch als korrekt angesehen wird.
Haben wir unseren Mut verloren, Unwahrheiten nicht mehr anzusprechen und Lügen als das zu bezeichnen was sie sind?

14
Christian Grass

#14 J. Uhlemann

"Wo hört Meinungsfreiheit auf und wo fängt Propaganda and war immer schon eine Diskussion wert."
Stöhn. Meinungsfreiheit gilt auch, sozusagen ganz besonders, für Propaganda.

Nochmal: ich habe Chris Frey so verstanden, dass er Bücherverbote fordert, und nicht eins der Marke "für den Unterricht nicht geeignet", sondern "nicht legal erhältlich". Zitat Chris Frey: " Was mich hier wirklich bewegt, ist der Umstand, dass es derartige Bücher überhaupt gibt, dass diese nicht indiziert sind und dass sie noch durch Meinungsfreiheit abgedeckt sein sollen".

Nun, diese Bücher gibt es, weil es keine Reichsschrifttumskammer mehr gibt. Das muss man so hart sagen.

Ich wäre auch glücklich über sachlich(er)en Unterricht ohne Schwerpunkt Kapitalismuskritik.
Wer glaubt, dorthin zu gelangen indem er totalitäre Methoden verwendet und die freie Rede einschränkt, ist auf dem Holzweg.
Das scheinen einige nicht ums verrecken begreifen zu wollen. Vielleicht, weil hier im Gegensatz zu den USA, wo ein erbitterter Kampf um die Einschränkung der Redefreiheit (Islam, AGW, sie Steyn vs. Michael Mann) tobt, nie wirklich Redefreiheit geherrscht hat.

Wo Meinungsfreiheit (usw...: Freiheit der Wissenschaft vs. Auftrags"Forschung") herrscht, kann sich die Wahrheit, wie immer sie aussieht, am Ende durchsetzen. Wo Zensur und autoritäres Denken usw herrscht, setzen sich die durch, die lauter schreien, die härter schlagen, weil sie die Rettung der Erde oder ihren Gott auf den Fahnen haben. Die, die lügen DÜRFEN, während andere schweigen MÜSSEN.

Dass gerade Leute, denen ständig der Mund verboten wird oder werden soll, diese einfache Logik nicht verstehen, ist bizarr.

15
Christian Grass

#10 Dr. Paul

Drei Wünsche ans Christkind.
"Gehirnwäsche" im Unterricht (bzw. deren Ablehnung) sollte man als Akademiker noch von seinem hässlichen Bruder, der von Frey geforderten Buchzensur trennen können.
Wissenschaft sollte man als Lehrer von Esoterik trennen können.
Den Unterschied zwischen Meinungsfreiheit (die Variante für alle, auch die anderen 😉 - Grundlage für freie Gesellschaft und wissenschaftlichen Fortschritt) und keiner Redefreiheit (p.c., religiöse Tabus, Ticket in den Bürgerkrieg oder wissenschaftlichen Niedergang) sollten alle verstehen können. Diesen Grundbegriff sollte man in der Grundschule begriffen haben.

16
Christian Grass

#11 Meinhardt

Zeile 1: "faseln", ad hominem ("Sie müssen ein unredlicher Mensch sein")
Zeile 2: ad personam.
Eigentlich habe ich keine Lust, auf Kommentare mit solchem Niveau zu antworten.

Chomsky hat in der Vergangenheit sogar das Recht von einem Holocaustleugner in Frankreich verteidigt, seinen Blödsinn abzulassen. Er glaubt an die Freie Rede. Sie nicht. Das ist der Unterschied. Übrigens sind rechte Kommentatoren wie Mark Steyn, der gerade von Michael "Hockey Stick" Mann wegen Schmähung verklagt wird, exakt der selben Auffassung von der grundlegenden, Alles entscheidenden Wichtigkeit der Erhaltung der Meinungsfreiheit wie Chomsky. Merksatz für Katrin: Argument wichtig, Argumentierende Person nicht wichtig.

"grüne Ideologie ist totalitär und menschenverachtend.." Das ändert nichts an dem totalitären Wunsch nach Bücherverbot von Übersetzer Chris Frey, das habe ich nicht so verstanden, dass Frey durch offenen Diskurs zurück will zu vernünftigem wissenschaftlichem Unterricht, sondern so, dass er Bücher mal so verbieten will. Wenn er es anders gemeint hat, darf er sich deutlicher ausdrücken.

Bücher verboten haben die ehschonwissen und die Grünen würden gerne - hat man das Gefühl.
Bezeichnend, dass hier einigen nicht aufffällt, dass Sie ihren Gegnern immer ähnlicher werden.
Wer glaubt, dass Wissenschaft und Freiheit mit Rede- und Bücherverboten funktioniert, ist echt nicht bei Trost.

17
Andreas Demmig

Zum Thema Gehirnwäsche bei Kindern kann man auch diese Aktionen des Langkreises NEA zählen.
Man sehe sich die Vorträge und Aktivisten an.

http://tinyurl.com/lgep2rp
Die Wanderung zu Windkrafträdern erinnert mich an die Fronleichnamsprozessionen.

Auch hier, eine Veranstaltung im Energie Campus Nürnberg,

http://encn.de

Am 14.05.2014
Podiumsdiskussion zum Thema: "Das neue EEG - Fortschritt oder Rückschritt? Verschiedene Sichtweisen auf das EEG"

Sicht aus Seiten der Politik, der Wirtschaft und der Wissenschaft
Die Namen der Podiumsteilnehmer liegen mir vor.
Dr. J. Hauch GF Energie Campus
D. Janecek (MDB)VS Bündnis90/ Die Grünen in Bayern
J. Hasler CEO N-Ergie Nbg.
T. Vogel GF Frankensolar
G. Hetz GF UDI Anlageberatung EE
Prof. Dr. C.J. Brabec Lehrstuhl Werkst.w. FAU
und VS des ZAE Bayern e.V.
(Das ZAE Bayern optimiert und charakterisiert neue Materialien, Komponenten und Systeme zur effizienten Verwendung von Energie und zur Solarenergienutzung)

Also, es verspricht die große Einheitsinformation zu werden. Da tanzt keiner aus der Reihe

18
Dr. Reiner K.

"Gehirnwäsche" mag es in vielen Bereichen seit langer Zeit geben, so funktioniert unsere Gesellschaft eben. Relativ neu ist die "Klimawäsche", aber genau so wenig verwunderlich, wie alles Gelebte.

Übrigens ist es ja auch eine Form von, ich verwende den Ausdruck ungern, aber so wird er hier eben gebraucht, Gehirnwäsche, wenn man über Internet Foren mehr oder weniger unbehelligte Kunden mit unhaltbaren Behauptungen konfrontiert und diese dann Meinungen verfechten beginnen, welche hier geformt und geduldet werden. Der Treibhauseffekt, oder Atmosphäreneffekt ist eben keine Erfindung oder irgend ein Verschwörungsgespinst, genau so wenig wie die Anreicherung der Atmosphäre mit CO2 und anderen Molekülen, welche im Laufe der Zeit eine signifikante Erwärmung des Planeten bewirken werden. Das ist so klar, wie dass 5 mal 4 zwanzig ergibt. Die Beweisführung ist auch bei 5 mal 4 weit weniger trivial, wie es einige glauben mögen, es ist sogar einfacher zu beweisen, dass Treibhausgase die Erdoberfläche erwärmen. Ein wenig Physik sollte man halt verstanden haben und wenn man hier bewusst oder unbewusst, Leser mit teils völlig falschen Informationen füttert, dann ist es nicht den Deut besser als das, was oben bekrittelt wird.

19

Nobelpreis für Forentrolle?

Oh, ein anonymer Forentroll mit Dr. : "..., es ist sogar einfacher zu beweisen, dass Treibhausgase die Erdoberfläche erwärmen."

"Ein wenig Physik sollte man halt verstanden haben ..."

Wer es hat, weiß, daß der Satz des Kandidaten für den Nobelpreis für Forentrolle Unfug ist.

20

#6: Dr. Reiner K. wenn das mit den Treibhausgasen so einfach sind,
lassen Sie einfach mal hören,
hier sind Sie goldrichtig.

Nur Mut

mfG

21
Juergen Uhlemann

@#7: Christian Grass

Wo hört Meinungsfreiheit auf und wo fängt Propaganda and war immer schon eine Diskussion wert.
Die Schule ist kein Ort der Erziehung sondern ein Ort der Bildung.
Nnatürlich kann man im Physikuntericht über den Stromverbrauch sprechen, aber es sollte das Wissen vermittelt werden.

Als es damals den Eisernen Vorhang gab wurde in meiner Schule nicht der Russen als Feind abgetan und es wurde auch kein Theaterstück aufgeführt. Das ist Politik oder Stammtischgerede, aber es hat keinen Platz in der Schule.

Nun wird ein Feind aufgebaut mit dem Namen "CO2". Nur die letzten 17 Jahren haben gezeigt das die CO2 Emissionen nur in den Modellen die Temperatur ansteigen lies, aber nicht in der Natur. In den vorherigen 17 Jahren haben doch weniger Emissionen das anschienend gemacht. Oder?

Wenn kleine Kinder, die noch nicht einmal Physikuntericht haben, schon mit dem Klimawandel von der Schule erzogen werden dann ist es Propaganda. Der Lehrer kann sich in diesem Fall nicht auf die Meinungsfreiheit berufen.

22
Dirk Weißenborn

#6 Dr. Reiner K.,

Herr Dr. Reiner K...,

Wo steht im obigen Text "Treibhauseffekt" oder "Atmosphäreneffekt"?

Sie schreiben.

"Die Beweisführung ist auch bei 5 mal 4 weit weniger trivial, wie es einige glauben mögen, es ist sogar einfacher zu beweisen, dass Treibhausgase die Erdoberfläche erwärmen."

Aha, um welchen Differenzbetrag ist die Temperatur der Erdoberfläche (nicht Atmosphäre!) seit 1850 angestiegen?

23
Katrin Meinhardt

#7: Christian Grass sagt, am Donnerstag, 24.04.2014, 08:45

Was faseln Sie da, bitte? Sie haben die Stirn hier so etwas von sich zu geben? Sie müssen ein unredlicher Mensch sein. Und mit einem Zitat von Noam Chomsky hier auftreten zu wollen, eine Frechheit. Haben Sie dessen Software im Kopf überhaupt verstanden, warum der so redet wie er redet? Wo ist Noam Chomsky wenn es um die Meinungsfreiheit, selbst bei einer FAZ, geht? Oder die Süddeutsche? Die gesamte grüne Ideologie ist totalitär und menschenverachtend, ist Ihnen das klar? Und die lässt sich alles haarklein belegen. Objektiv und sachlich.

Mit freundlichen Grüssen

P.S.: Und die Faschisten waren und sind immer links, oder können Sie nicht lesen?

24
Katrin Meinhardt

#6: [..] Reiner K. sagt, am Mittwoch, 23.04.2014, 22:32

Sehr geehrter Herr K. Reiner,

darf ich höflich fragen, wo Sie herkommen wollen?

5 mal 4 sind 20, nach Adam Ries. Ja. Und 4 mal 5 sind auch 20. Und 20 geteilt durch 5 ergibt 4. Den Rest können Sie Ihren grünen Marsmännchen erzählen. Auch Sie sind unredlich und haben nicht den blassesten Schimmer, von was Sie da reden. Es ist (!) nicht (!) normal, und so funktioniert Gesellschaft natürlich nicht. Wir verzichten gerne auf Ihre unverschämten Lügen. 🙂

T. Sowell ist ein sehr guter Mann, und Ökonom. Einem, dem Sie (!) niemals und unmöglich das Wasser werden reichen können. Lernen Sie lieber genau hinzuhören. Eine wissenschaftliche Diskussion ist nur mit redlichen Menschen möglich. Eine absolut notwendige Vorbedingung.

Mit freundlichen Grüssen

P.S.: Sie glauben (!) alles schon zu wissen. Nennen Sie uns doch einmal ein paar Ihrer sogenannten Erkenntnisquellen. 🙂

25

#7: Christian Grass Gehirnwäsche hat nichts mit "Meinungsfreiheit" zu tun.
Setzen Sie sich lieber gegen die Unterdrückung der Kritik an der hypothetischen "Klimarettung" ein!

26

Ich hatte vor wenigen Jahren das „Vergnügen“ während der Grundschulzeit eines meiner Kinder eine Ausstellung über das Klima, gesponsert von einer hiesig vertretenen Volksbank, zu besuchen, bei der es nicht etwa um Klimazonen der Erde ging sondern um eine spürbar bei den Kindern erfolgreich vollzogene und staatlich gewünschte Indoktrination und Manipulation, bei der natürlich die am besten die Plattitüden über Erderwärmung / CO2/ Klimawandel / der böse Mensch wiederkauenden Bilder prämiert wurden.
Was mich nicht nur zu Themen wie Klima und Energie ins Mark erschüttert, ist, daß die aus dem vorgenannten einen Nutzen Ziehende immer wieder Erfolg haben (werden), da wir als Nachfahren von Menschen mit realen Todesängsten zwischenzeitlich einer Massenpsychose, also entarteter, imaginärer Ängsten, erlegen sind. Wenn es ich es mir im Freundes- und Bekanntenkreis und auch mich einbeziehe, das Bewusstsein, daß was grundfaul im Staate ist, haben viele und auch welche Symptome sich dadurch zeigen, sprechen nicht wenige unter vorgehaltener Hand und im stillen Kämmerlein aus. Aber die eigentlich in solchen Fällen folgenden Konsequenzen und Taten bleiben aus. Wie gelähmt starren wir auf das alles verschlingende rotgrüne Monster und füttern es gar noch durch Stimmabgabe, stillschweigende und zustimmende Akzeptanz, Fressen der Auswürfe des Monsters. Und warum, weil wir perfekt konditioniert verängstigt sind, auch vor der vermeintlich anders denkenden Mehrheit (die ja stets von den Funktionseliten und deren Medienhuren verkündet wird) und anhand exemplarisch auf zeitgemäß demokratische Weise liquidierter Querulanten und Störenfriede als Abschreckung. Wir halten die Schnauze, glauben den Unsinn, fügen uns dem Schicksal. Dabei könnten wir, wenn wir mehr als einer und mehr als eine Handvoll und mehr als nur 100.000 denen das Handwerk legen. Was würde denn passieren, wenn nicht nur in einer Kneipe auf einmal die Hälfte der Gäste unerlaubt rauchen würde? Ok, die Leute würden vielleicht rausgeschmissen, wie oft und wie oft könnte es sich der Kneipenwirt, der natürlich auch eine Frau sein darf, das erlauben, wenn diese Gäste das immer wieder machen würden?
Nein, ich bin kein Raucher sondern mein Lebtag Nichtraucher und mir gefällt es durchaus, das in Kneipen nicht geraucht wird. Aber um meine Befindlichkeit geht es auch gar nicht, sondern um die Anmaßung bestimmter Gruppen für alle Verhaltensregeln für alle Lebensbereiche bestimmen zu wollen, wobei die Anmaßung aus sogenannter Legitimierung aus demokratischen Prozessen wie auch Nichtlegitimierung erfolgt. Was unterscheidet daher diese sich steigend totalitär aufführende Demokratie von einer Diktatur ist keine Scherzfrage sondern eine Nachdenkfrage.

27

#6 Dr. Reiner K. (Nachnamen schon vergessen?)

Wenn man Form und Inhalt Ihres Beitrags betrachtet, kommt man zu dem Schluß, daß die
Promotionsordnung auch nix mehr taugt!

Na, dann legen Sie mal los mit der Beweisführung
zum "Treibhauseffekt", man ist gespannt

28
Christian Grass

Chris Frey: " Was mich hier wirklich bewegt, ist der Umstand, dass es derartige Bücher überhaupt gibt, dass diese nicht indiziert sind und dass sie noch durch Meinungsfreiheit abgedeckt sein sollen"

Wenn der Übersetzer das ernst meint, sollte er mal überlegen, was das Problem ist: zuviel oder zuwenig offene Diskussion und Meinungsfreiheit.
Wenn Frey wirklich meint, dass grüne Propaganda nicht mehr von der Meinungsfreiheit gedeckt sein sollte, muss man sich ernsthaft Sorgen um diese Seite machen.

"...wer für Meinungsfreiheit ist, ist für die die Freiheit, eine Meinung zu äußern, die man selber widerlich findet. Ansonsten ist man GAR NICHT für Meinungsfreiheit. Göbbels war auch für Meinungsfreiheit, bei Meinungnen, die ihm passten, stimmts? Stalin ebenso."
"Bei dieser Frage gibt es wirklich nur 2 Möglichkeiten, und jeder trifft seine Wahl. Das haben auch spätestens seit dem 18. Jh alle begriffen, nur die Faschisten nicht."
"Den Opfern des Nationalsozialismus ist nicht damit gedient, dass wir eine zentrale Doktrin ihrer Mörder übernehmen."
Noam Chomsky

29

Die Methoden werden schon seit langem in Deutschland angewendet.
Es ist schon länger her, wohl über 10 Jahre, als mir ein Landwirt ein Ereignis berichtetet, dass ihn in Erstaunen versetzte. "Stell Dir mal vor," sagte er, "da kommt doch vor kurzem mein Sohn zu mir und wirft mir vor: Papa, eigentlich bist Du Gangster! Du vergiftest die Umwelt und quälst Tiere! Auf die Frage, wer das denn sagt, antwortet er: Der Lehrer."
(Kein Witz, sondern wahre Begebenheit)

30
Juergen Uhlemann

@#2: Jochen Reimar

Danke fuer die Information. Ich habe "Prima Klima Schramberg 2010: Eisbär, Dr. Ping und die Freunde der Erde" auf YouTube gefunden.

Da bin ich froh das meine Kinder nicht in Deutschland aufwuchsen.

Wenn mal der Zappelstrom für Blackouts sorgt dann wird das Geschrei gross sein. Bis dahin werden wohl noch mehr Kinder versaut.

31

Einst, als ich zur Schule ging (80er Jahre,DDR, vllt 2. oder 3. Klasse), hatten wir eine Lehrerin, eine strenge Mittvierziegerin mit streng gebundenem Haar die uns immer wieder erzählte wie böse der Westen ist und wir jederzeit damit rechnen müssen dass er uns angreift und Bomben schmeisst. Das führte bei mir (und ich denke bei vielen anderen) dazu, dass mir bei jedem Probe-Sirenenalarm (ich glaube das war immer Mittwoch mittag) das Blut in den Adern gefror und ich nur drauf wartete dass die Bomben fallen.
Als inzwischen erwachsener Mann der emotional gefestigt ist und selbst Familie hat denke ich immer daran - immer wenn die Feuersirene zu heulen anfängt. (So wie vor ein paar Jahren nachts 4 Uhr, im Sommer, bei offenem Fenster.) Die dadurch ausgelöste Emotion überholt den Verstand. Die Lehrerin sehe ich dann ne ganze Weile vor mir und was glauben Sie was ich dann gern tun würde?!

Aber das geschilderte hat auch einen positiven Effekt: KEINER macht meinen Kindern ungestraft Angst, egal auf welche Art und Weise!

32
Jochen Reimar

In Deutschland gibt es ein Kindermusical, daß Vorschulkinder aufführen können und oft genug auch müssen: "Eisbär Lothar, Professor Ping und die Freunde der Erde" oder so ähnlich heißt das Stück, das über das Mittel der Musik und der darin enthaltenen ständigen Wiederholung von Indoktrinationsversen nichts anderes ist als Gehirnwäsche und reine Propaganda.

33
Rainer Steppan

Ich will gar nicht wissen, was an manchen, wohl leider an der absoluten Mehrheit der Schulen in Richtung Indoktrinierung der Kinder/Jugend abgeht.
Und dieser Schuldkomplex "Der Mensch ist nur schlecht und ist an Allem schuld" ist hier schon gut eingepflanzt. Das ist der Schmierstoff, der die Klimakampagne hier so wunderbar laufen lässt. Sicher muss der Mensch verantwortungsvoll mit der Erde umgehen aber dieses Predigen der Schuld des Menschen ist wie in der Religion und das ist dieser größte Betrug der Menschheitsgeschichte!