IPCC WG III Bericht aus Berlin: Und immer wieder warnt der „Weltklimarat“

von Michael Limburg
Heute stellte die Arbeitsgruppe III (WGI) des IPCC in Berlin ihren Abschlussbericht vor. Er beruht auf den Berichten der Arbeitsgruppe I, der sich mit den physikalischen Grundlagen beschäftigte, und der Arbeitsgruppe II, die anhand der erkennbar falschen Prognosen der Arbeitsgruppe I, die möglichen Folgen abzuschätzen versucht. Trotz des unbestrittenen Stillstands der globalen Mitteltemperatur seit nun mehr rd. 16 Jahren, bei gleichzeitig kräftig steigender CO2 Konzentration, die damit also einem völlig anderen Verlauf nahm als die zig Klimamodelle prognostizierten, sind sich die Autoren der WG I nun zu über 95 % sicher, dass die Erde sich durch das anthropogene CO2 weiterhin gefährlich erwärmt. Prognose falsch, geht nicht, dann ist eben die Realität falsch. Wunder über Wunder geschehen! Und daran hielten sich auch die Autoren der WG II und III Berichte.


Die schlechte Nachricht zuerst: Die IPCC Arbeitsgruppe III, die heute in Berlin ihre Ergebnisse den Medien präsentierte behauptet: Es kommt alles noch viel, viel schlimmer!

Abbildung 1: Vergleich der Modellprognosen mit der Realität. Die große Abweichung wird in 95 % ige Sicherheit, dass die Modelle richtig liegen umerklärt. Radio Eriwan als Lehrmeister.

Doch der Ablass folgt auf dem Fuße:

Wir können die zukünftige katastrophale Erwärmung auch jetzt noch aufhalten. Wir können den Planeten immer noch retten und müssten nur unsere Energieversorgung komplett und möglichst über Nacht umstellen.

Auf „Erneuerbare“, besser NIE (Neue Instabile Energien), versteht sich. Und das sei billiger als man denkt, sagt der bestens honorierte Multifunktionär Ottmar Edenhofer, Co-Vorsitzender des aktuellen IPCC-Berichts… "Es kostet nicht die Welt, den Planeten zu retten“. Es ist derselbe Edenhofer der 2010 frank und frei zugab: "Wir ver­tei­len durch die Kli­ma­po­li­tik de­fac­to das Welt­ver­mö­gen um".

Ihn berühren die realen astronomischen Kosten der NIE ja auch nicht weiter. Anders als die über 600.000 Haushalte, die schon heute in Deutschland ihre Stromrechnung vor allem wg. der Energiewende ihren Strom nicht mehr bezahlen können. Um die Welt zu retten ist diesem Mann und seinen Gefolgsleuten kein Opfer – der anderen versteht sich- zu hoch.

Die CO2 Emissionen müssen um jeden Preis runter, heißt die auf 2000 Seiten verteilte Botschaft. Und das geht nur mittels NIE. Und so „empfehlen Wissenschaftler eine schnelle und deutliche Verschiebung von Investitionen: weg von Förderung und Verbrennung von Kohle, Gas und Öl – hin zu klimafreundlichen Energien. Eine Kernbotschaft lautet, dass dieser Wechsel nicht so teuer ist, wie viele Menschen vermuten. Nach IPCC-Berechnungen schlägt er bei einem Wirtschaftswachstum von 1,6 bis 3 Prozent im Jahr mit einem Minus von rund 0,06 Prozentpunkten zu Buche.“

Das sind ja geradezu Peanuts, so wie die eine Kugel Eis im Monat, die uns der andere Wunderverkünder der Grünen, Jürgen Trittin, vor Jahren bei der Einführung des EEG glaubhaft machen wollte. Inzwischen ächzt die ganze Nation unter den Kosten der unbedingten Subventionierung der NIE.

Dass mit diesen heuchlerischen Prognosen, die in ihrer Qualität an die Versprechungen der Glücksritter vom grauen Finanzmarkt erinnern, nicht alles stimmen kann, merkt sogar Christoph Seidler vom sonst unkritischen SPON und wundert sich:

 „iDeutschland werden zwar die erneuerbaren Energien ausgebaut, die ausgestoßene CO2-Menge nimmt allerdings trotzdem zu – weil auch die Braunkohle boomt.

Abb. 2. Verlauf der Brutto Elektro-Energie Produktion und Elektroenergie bedingte CO2 Emissionen. Auffällig ist der unbedingte Gleichlauf beider Größen. Quelle Statista Erhebung durch BDEW, Statistisches Bundesamt, AGEB


Das die Braunkohle daran schuld sei, ist zwar falsch, klingt aber gut, und dann schreibt er weiter:

Die Regierung will daher in der kommenden Woche Eckpunkte für ein Sofortprogramm zur Eindämmung des Kohlendioxid-Ausstoßes vorstellen.

Abb. 3: Verlauf der „Erneuerbaren Energie“ Produktion und Elektroenergie bedingte CO2 Emissionen. Auffällig ist keinerlei Veränderung der CO2 Emissionen, trotz 3,5 facher Steigerung der Produktion „Eneuerbarer“ Energie. Quelle Statista Erhebung durch BDEW, Statistisches Bundesamt, AGEB


Da wird Frau Hendricks, die neue Bundes-Umwelt-Ministerin schnell aktiv. Sie will endlich dafür sorgen, dass..“.. das Klima nicht vor die Hunde geht!“. Nachdem sie vorher völlig konsterniert feststellen durfte, dass der Klimawandel jeden Tag passiert.

Eines ist jedoch tröstlich, die vorgeschobene Behauptung der Regierung die Energiewende sei auch deswegen unabdingbar, weil die fossilen Ressourcen bald zur Neige gingen konterten die „Wissenschaftler“ der WG III mit einem unmutigen Statement. SPON schreibt: Eine Sache stellen die Wissenschaftler in ihrem Bericht allerdings klar: Das Klimaschutzproblem lässt sich nicht dadurch lösen, dass die Reserven an fossilen Brennstoffen zur Neige gehen. Dafür sind die weltweiten Lagerstätten noch zu voll.

Dann müssen wir eben zu den alten Lügen zurückkehren mögen sich die versammelten Paniker der Regierungen und die von ihnen bezahlten „Wissenschaftler“ gedacht haben und schlugen erneut munter auf die alt bekannte – bei vielen verdienten Zeitgenossen- immer noch gern gehörte Paniktrommel. Der preisgünstige Ablass in Form schnellster und umfassender Einführung der NIE wurde ja gleich mitgeliefert.

image_pdfimage_print

Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

32 Kommentare

  1. ja Herr Abel :ich: – kann mit Text ihnen ja nur zu verstehen geben.
    Zu mich was sagen hören telefonieren Sie mich am besten mal an, kostet dann aber jedenfalls Geld.
    Dann hören sie mindestens telefonisch ‚Neulen‘ mal gesagt sein.

    Aber geben Sie mal
    :
    Holger Neulen
    :
    in eines Internet–Browser zu Suchen Zeile ein,
    da finden Sie dann meines Unternehmen internetpräsenz
    und dort
    :
    http://tinyurl.com/NSGesetzeAnwendenSein
    :
    Sätze welcher anderer geschrieben
    , und zeigen auf eindeutig und klar
    das das mit zu des 18. Deutschen Bundestag Abgeordneten Wahl nichts war, weil ich nunmal per richterlichen Spruch aus zu vor Behörden vertreten sein von dieser Wahl klar ausgeschlossen war.

    Und das hier zu Lesen braucht Ihnen das nicht unbedingt vollständig zu verstehen zu geben erläutern, weil der Mehrheit auf der Welt Menschen hat das vielleicht bereits schon getan, weil Bundesrepublik Deutschland gibt es ja nun nicht mehr
    und auch keinen Europarat, weil wer aus in Deutschland dies verstehen gar nicht will, der braucht auch keinen Rat.

    Weil wenn Deutscher Gesetze es nichtmal zulassen
    , dass Menschen
    – hier ihr ganzes leben Arbeit gelassen –
    dann nichtmal ihren Rente zu frei zu leben haben,
    hat von Menschen Rechte wahren nichts
    – noch nichtmal ein Wort verstanden –
    womöglich weil es englisch ist welches doch viele können, eh nur offenbar nun viele Deutsche nicht.
    So ist also deren Staat zu beanstanden in DEN HAAG vor dem für Kriegsverbrechen Tribunal-Gericht: hab ich und bestimmt andere auch schon getan
    :
    http://tinyurl.com/someOfTo-iCC
    :
    wie einige – möglich – bereits wissen
    , weil zu Völkerstrafgesetzbuch Recht zu haben dies dort zu sprechen ist auch Bundesverfassungsgericht – Aussenstelle –,
    und zu diesen Sprechen gehört nunmal auch Rente in Freiheit zu sein haben und nicht wie in Deutschland das mit den zu Gastarbeitends sogar noch per Gesetz geregelt ist:
    wisst ihr ja selbst besser als ich auch klar,
    und lasst euch nicht zu Wahlen verarschen, dann werdet ihr noch gefragt: ‚Habt ihr nicht gewählt? – wisst ihr das denn nicht?

    So wollen nicht nur die Amerikaner der Deutschen Rente ‚Versicherung‘ zu klar den Menschen geben, die dafür haben getan ihren Arbeiten zu geben, – also denen ihr deren hart verdientes Geld – und die Freiheit dazues auszugeben können tun, wo es ihnen gefällt
    , und am besten bei ihnen daheim, also dort von wo diese in Deutschland als Gast zu Arbeiten kamen, meistens aus der Türkei, so können die, die hier gearbeitet haben auch nehmen deren Rente mit und zwar voll und ganz, als würden sie davon leben müssen auf dem ‚Crengeldanz‘
    , und das die Deutschen keine Kinder haben
    , ja dafür können die doch nix,
    wenn also der ganzen Familien Clan, wieder macht sich ab nach Hause zu können dort gut leben, von des OPA Rente dann
    , denn bei den Deutschen waren sie ja nur als zu Gast Arbeitens da und klar zu voller Rente dann zu haben, weil Wert haben sie ja geschaffen klar
    , also muss man ihnen von dem Wert, denn sie geschaffen auch das haben zulassen was ihnen zusteht.

    Und ausser dem in Deutschland reden alle von der Wärme wegen des CO2
    , dabei wird es immer kälter – merken die das denn nicht
    oh wei,
    … doch oh wie schön ist es zu leben mit Rente frei in der Türkei
    , und auch noch ohne das Geschwafel um das CO–Zwei.

  2. @30
    Kann mir jemand aus diesem Forum erklären was Herr Holger LeuLen mit seinem Text sagen will und aus welcher Sprache seine Grammatik und Syntax stammen könnte?

  3. Aus Natur gegeben habe sein:
    Abschrift[
    Klima, der mittlere Zustand der gesammten Witterungserscheinungen eines Ortes innerhalb bestimmter Zeitabschnitte. Die das K. bestimmenden Faktoren sind die K.-elemente: Sonnenstrahlung, Temperatur, Niederschlag, Winde, Feuchtikeit der Luft, Luftdruck. Abhängigkeit des K. von 5 K.-zonen nach der Geograph. Breite: trop. Zone zw. den Wendekreisen, 2 gemäßigten Zonen zw. Wende- und Polarkreisen u. 2 Polarzonen jenseits der Polarkreise. Das Zonen-K. weist durch die Verteilung von Land und Wasser, Gebirgen usw. (K-faktoren) bedeutende Unterschiede (K.-typen) auf. Es gibt Land- oder Kontinental-K. (heiße Sommer, kalte Winter), See-K. (frische Sommer und milde Winter), Gebirgs-K. (viele Niederschläge u. bescheidene Temperaturenschwankungen), Hochland-K. (starke Strahlung, bedeutende Temperaturschwankungen u. geringe Niederschläge), trop.K. (heiß, ohne wesentl. Unterschiede der Jahreszeiten und zwischen See- und Land-K.), Polar-K.(kühle Sommer, bitterkalte Winter).
    ]
    (gelesen){im ‚DAS GROH(S)SE LEXIKON A BIS Z‘, Buch und Zeit Verlagsgesellschaft M. B. H. 1966 aus Stauffacher–Verlag Zurich}

    Dazu eben aus gelesen
    Abschrift[
    Atmospäre (griech. Dunstkugel), 1) die einen Weltkörper umgebende gasförmige Hülle, meist die Lufthülle um die Erde, die ein Gasgemisch von etwa ? Sauerstoff u. ? darstellt. Ferner enthält sie geringe Mengen Gase: Argon, Helium, Kohlensäure, Krypton, Neon, Ozon, Wasserstoff, akterieen, Ruß, Staub, Rauch. Troposphäre = unterster Teil der A. bis 10 km von der Erdoberfläche an den Polen, bis 17 km am Äquator, anschließend die Stratosphäre bis 65 km Höhe über der Erde u. darüber die Ionosphäre, den Raum der Nordlichterscheinungen u. die Heaviside–Schicht, die für den kurzwelligen Radioverkehr ausschlaggebend ist. Die äußersten Schichten der A. enthalten sehr viel Ozon, das die Erde vor den zu starken Bestrahlungen durch die Sonne schützt.
    2) A. als physikal. Einheit siehe unter Atm.
    3) in der Psychologie: Inbegriff vieler unwägbarer Einzeleindrücke, die man zu einem gefühlsbetonten Gesamteindruck zusammenfasst = A. einer Gesellschaft, eines Buches.
    ]
    aus ‚2) ‚Atm“Angabe zu gelesen
    Abschrift[
    Atm, Abkürzung für Atmosphäre als physikal. Druckeinheit = Druck einer Quecksilbersäule von 760 mm bei 0°C auf 1 cm^2.
    ]
    Demnach aus: 3) zu Atmosphäre Definition gemäß ‚Psychologie‘ Studierte sein wollen anerkannt sein haben :unwägbare Einzeleindrücke: – also insgesamten betrachtet sein eigentlich einzig nur aus Summe darstellen dann nichtmal unwägbar sein sollen Verhalten;
    doch aus eines Tun sein ganz allein, diesen dann für Verrückt halten zu dürfen um sogar zu weg zusperren zu Gemein sein Wohl.
    Doch wie kam es dann zu der NSU-Band Terror Anschläge dann, zu Tode
    gebracht haben anderer Länder Menschen waren
    , sogar noch nach über dieser Terroristen zu wissen
    :unerlaubt in Besitz Waffe: gehabt sein gewesen

    konnten sie
    :
    also studierte: Psychologen, Psychiater auch Ärzte
    :
    ja dann nicht Wissen das diese auch noch der NSU Terrorakte damit begehens sein werden zu getan haben machen tun wollen.

    Und jedoch nun nichtmal ausgesprochen, zu Seitens der Zschäpe Verteidigung eigentlich der Stahl–Heer Anwälte Aufgabe nur wäre
    zu drauf aufmerksam zu machen: versagt gewesen sein hat, wer per Gesetzen dazu gegeben sein hat zu wollten selbstständig sein Staat;
    gegen Grundgesetz Präambel Bewusstsein, Verantwortung sich bewegten
    – entgegen Grundgesetze Rechte sie den anderen zu sich Prüfen gegeben sein haben.

    Demnach also sogar sozial gegen Menschen Freude am Leben haben Gesellschaftlichen Gemeinschaft Sozialität Dasein gerichtet
    aus Deutschen Bundestag legislativer Acte Hände Acta Versagt haben sein gegen Menschen der Welt Völkerstrafgesetzbuch Recht
    : nun vor internation Criminal Court dort zu sein des zu haben Halt gebieten aus Haft nicht nur allein
    , fragt mal die in der Türkei, weil waren deren Lande Leute
    , die gestorben worden sind aus Deutscher Politiker nichtmal zu Rechte gaben frei
    :der Deutschen Strafgesetzbuch:
    zu Ermittler haben konnten wollen – sogar tun:
    deren zu Recht tun wollen Teil
    , noch gegen Bürger Steuer dafür Gaben dazu des Bezahlt sein zu haben
    , weil was glauben sie wie das ist
    , wenn ‚Ermittler‘ vom Felde wird geschickt aus
    zu: ‚Jetzt ermittelst Du eben nicht‘ :Grunde? ‚weil um sieben der Sandmann kommt …‘,
    – sonst streu ich Dir Sand in Dein Gesicht
    , weil Du ‚Ermittler‘ nicht Dich gehalten hast an Gesetze
    , deshalb gefährdest die Ermittlungen zu Rechte der Verbrecher wahren
    , und wird es nichtmal Mord – was ja kann dann nur einer gewesen sein –
    dürfen die anderen ja gehen, bei ‚guten‘ Rechtsanwalt wegen unzurechnungsfähig sein
    , vielleicht sogar noch mit Bonus nichtmal ins Heim
    : aus Seitens Gesellschaft wegen ebenaus von dieser Seiten falschen Behandlung Verletzte, gar geistig behindert gewesen wurde sein
    , also der Gesellschaft Last zu tragen haben in Ziffen zu Zahlen
    , weil Mord begeht ja numal nur ein geistig kranker
    , und dies nachweislich vor Gericht zu unterstellen
    :kann ja dann nur Rufmord sein:
    und hat gemacht vermeintlich Verbrecher gar halt krank.

    … Doch erleben sie mal aufgezeigt haben
    ‚hey, an der Norm das stimmt was nicht, da ist was so nicht gut!‘
    so erlebte ich Seitens Bereitschaft Polizei aus Schalfen weggetragen sein
    , nach Monate nicht mal Geld zu Leben gehaben überhaupt
    , und noch meinen Familien, meinen Kinde zu erleben Dasein wurde beraubt
    .

    Und jetzt ist damit Schicht im Schacht
    on:
    UN(United Nation(s))-Blue Helmets in between
    :Generelly Blue Caps: within UN POLICE Orders
    out of Gesch Z. 4.46–Pk:070371–N–41314:
    knowledged since worn a knife at ‚London Heathrow‘ and before
    , even within to No. rent Insurance: 38 070371 N007
    :on Human-Kind Trust in Love to SEEDS
    .

  4. #25 und #27
    Dank an U.Langer. Sie haben das Missverständnis von Th.Hahn sehr gut dargestellt.

    Noch eine Ergänzung:

    Wenn Deutschland mit seinen Einsparbemühungen
    Erfolg haben sollte (-0,2 Mrd t im Jahr bis 2030), dann würde sich der gegenwärtige CO2 Weltzuwachs von 1,5 Mrd t/a auf 1,3 Mrd t/a absenken, aber es bliebe ein starker Zuwachs,
    von dem die Klimagurus fälschlich behaupten, dass er zu einer katastrophalen Erwärmung führen wird.
    Worum also geht es hier? Ob Deutschland seinen CO2 Anteil senkt oder in China fällt ein Sack Reis um hat etwa die gleiche Relevanz für das Weltklima.

  5. #26: Alexander Seilkopf sagt:

    am Dienstag, 15.04.2014, 14:49

    Neben dem Auftreten der Klimakirche in Berlin und dem Verlesen ihrer Apokalypse am Sonntga, kam doch am gleichen Tag im deutschen Bildungsfernsehn der Film „Die Wolke“. Als ich das mitbekam, musste ich doch recht stark schmunzeln.
    Warum, stellte ich mir die Frage, wird ein Film gezeigt, bei dem es zu einem, in der Praxis nicht möglichen, Freisetzung einer „strahlenden Wolke“ aus dem KKW Schweinfurth kommt, am selben Tag an dem ein weiterer Teil des Lügenberichts des IPPC vorgestellt wird.
    Eine nicht bestätigbare Vermutung ist, dass damit all jenen, die sagen, dass wir durch KKW ja auch CO2 einsparen können, die Argumente entzogen werden sollen.
    So gesehen, ist das ein wirklich cleverer, weil sehr subtiler Schachzug gewesen.
    Übrigens wurde der Film gleich am Montag wiederholt!
    Wie sagte Mr. Spock: Faszinierend.

    ***************************************

    Wobei der Unsinn gerne von grünbewegten Pädagogen in den Schulen gezeigt wird.Das Buch ist Pflichtlektüre in den Schulen. Atomangst muss anerzogen werden, genau so wie der Judenhass seiner Zeit schon an den Schulen den Kindern eingeimpft wurde. Von daher hat sich nicht viel geändert in Deutschland, nur die Farbe hat gewechselt; von Braun nach Grün….

  6. Sehr geehrte(r) Frau/Herr Hahn,

    Sie haben den entsprechenden Satz in #3 falsch verstanden. Deutschland hat einen CO2-Ausstoß von 0,7 Mrd. t pro Jahr. Wenn Sie den prozentualen Anteil ausrechnen wollen, ist der Grundwert die 40 Mrd. t und der deutsche Anteil daran derzeit rund 2%.
    Dieser weltweite Ausstoß von 40 Mrd. t pro Jahr steigt aber auch noch um 1,5 Mrd. t pro Jahr.
    Wenn Deutschland seine CO2-Emissionen sofort komplett einstellt, dann sinkt der globale CO2-Ausstoß um 0,7 Mrd. t pro Jahr. In 50 Jahren haben wir dann 35 Mrd. t CO2 weniger ausgestoßen. Also statt weltweit insgesamt 3838 Mrd. t in 50 Jahren „nur“ 3803 Mrd. t.
    Damit retten wir Deutschen das Klima – ganz sicher!

    MfG

  7. Neben dem Auftreten der Klimakirche in Berlin und dem Verlesen ihrer Apokalypse am Sonntga, kam doch am gleichen Tag im deutschen Bildungsfernsehn der Film „Die Wolke“. Als ich das mitbekam, musste ich doch recht stark schmunzeln.
    Warum, stellte ich mir die Frage, wird ein Film gezeigt, bei dem es zu einem, in der Praxis nicht möglichen, Freisetzung einer „strahlenden Wolke“ aus dem KKW Schweinfurth kommt, am selben Tag an dem ein weiterer Teil des Lügenberichts des IPPC vorgestellt wird.
    Eine nicht bestätigbare Vermutung ist, dass damit all jenen, die sagen, dass wir durch KKW ja auch CO2 einsparen können, die Argumente entzogen werden sollen.
    So gesehen, ist das ein wirklich cleverer, weil sehr subtiler Schachzug gewesen.
    Übrigens wurde der Film gleich am Montag wiederholt!
    Wie sagte Mr. Spock: Faszinierend.

  8. @#19: Frank Abels
    Tut mir leid, aber ich kann die Zahlen immer noch nicht glauben. Laut Ihrer Interpretation ist Deutschland mit 0,7 Mrd. t an der Steigerung des CO2 mit 1,5 Mrd. t beteiligt. Das wären nach meinem dafürhalten fast 50%. Und das leuchtet mir nicht ein. Sie können doch nicht ernsthaft meinen, dass Deutschland die Steigerung des CO2 mit fast 50% verantwortet. Deutschland mit seiner mickrigen Industrie, die jetzt durch die grün-rot-schwarzen Einschränkungen immer weiter nachlässt, sollte doch genauso einen geringen Anteil an der Weltwirtschaft haben. Deutschland kann doch nicht mit seiner Industrieproduktion soviel CO2 erzeugen. Unmöglich. Ich könnte mir 0,7 Millionen t vorstellen…

  9. @#21: Felix_Geringhof:

    Sie haben recht. Ja bitte, an den Markt. Das bedeutet: EEG-Stop sofort.

    Ihre frei erfundenen und skaliebaren „Umweltkosten“ können sie selbst zahlen – woanders treten die nicht auf.

    Und vergessen sollten wir insbesondere nicht zusätlich die Versorgungssicherheit. Randomisierte Stromeinspeiser müssen ihr Backup und ihre zusätzlichen Leitungskapazitäten _selbst_ bazahlen, und nicht auf die Allgemeinheit abwälzen.

  10. Verehrter Herr Felix,

    #14
    wissen Sie eigentlich was ein Beweis ist?
    Und was eine Beweisführung?

    #21
    das ständige Wiederholen macht es nicht richtig.

    Es existieren keine Umweltkosten.

    Dieser Ansatz ist falsch und bringt rein gar nichts.
    Sie hätten es gerne so. Jedoch, Ihr Wunsch beruht auf falschen und willkürlichen Annahmen.

    P.S.:
    Der Umwelt sind Sie piepsegal.
    Und das ist auch gut so. 😉

  11. @#21: Das allererste was der Markt anders machen würde als das aktuelle EEG-Vegütungssystem, ist die Unterscheidung zwischen wetterbedingtem Zufallsstrom und stablilem, auf Abruf verfügbarem Strom. Daß man diesen „kleinen“ Unterschied nicht einpreist, das gibt es nur in einer Staatswirtschaft mit Preisfestsetzungen (EEG). Der Markt läßt sich keinen minderwertigen Strom zum vollen Preis andrehen, schließlich treffen die Marktteilnehmer Entscheidungen mit ihrem eigenen Geld – da hört der Spaß dann auf. Wie sagte schon Ludwig Erhard .. „Kein Staat, keine Partei, kein Politiker ist klüger, gerechter als der Markt“

  12. #20: Zitat: Wenn Solar-PV/-thermie wirklich so viel besser ist als eine Dampfmaschine, dann mein Vorschlag: sofort alle staatlichen Subventionen und Kauf-Zwänge beenden, denn der Markt wird die beste Lösung von alleine akzeptieren – auch das ist der echte „Test“ der vielen Behauptungen pro EE und contra fossilatomar.

    @ H. Bauer
    Einverstanden. Sicher sind Sie mit mir einer Meinung, dass man zu den Stromgestehungskosten auch die Umweltkosten addieren muss und so von folgenden Erzeugerpreisen ausgehen kann:

    Braunkohle: 15,5 Cent/kWh
    Steinkohle: 16,0 Cent/kWh
    Erdgas: 14,0 Cent/kWh
    Öl: 16,0 Cent/kWh
    Wasser: 10,4 Cent/kWh
    Wind onshore: 8,0 Cent/kWh
    Wind offshore: 15,0 Cent/kWh
    Photovoltaik: 11,5 Cent/kWh
    Kernenergie: 21,0 Cent/kWh

    Damit gehen wir jetzt an den Markt. Mal schauen, wer das Rennen macht.

  13. @#14: Angeblich soll die Klimakatastrophe eine „existentielle“ Bedrohung für die Menschheit sein. Deutschland lehnt aber die beste Lösung Kernkraft aufgrund von fragwürdigen Radioaktiväts-Gesundheitsrisiken (und sicherlich keiner existentiellen Bedrohung) ab. Daran kann man sehen daß die Angst vor der Klimakatastrophe offenbar doch nicht so groß sein kann. Die Kernkraft ist der wahre „Test“ ob jemand an die Klimakatastrophe glaubt oder nicht. (Bei diesem „Test“ fallen die Deutschen durch.)

    Wenn Solar-PV/-thermie wirklich so viel besser ist als eine Dampfmaschine, dann mein Vorschlag: sofort alle staatlichen Subventionen und Kauf-Zwänge beenden, denn der Markt wird die beste Lösung von alleine akzeptieren – auch das ist der echte „Test“ der vielen Behauptungen pro EE und contra fossilatomar.

  14. # 9 Th.Hahn

    Die von Ihnen gewünschte Interpretation:

    Wenn Deutschland (hypothetisch)schlagartig von der Landkarte verschwände, würde in dem betreffenden Jahr die Steigerung des CO2 Ausstoßes von 1,5 Mrd t auf 0,8 Mrd t sinken. Da das aber natürlich nicht möglich ist, sind die angestrebten, aber offenbar nicht erreichbaren minus 0.2 Mrd t/a wirklich nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Besonders unter dem Aspekt, das einige Klimagurus fordern bis 2050 die CO2 Emission auf Null zu bringen. Ohne Deutschland wäre die CO2 Steigerungsrate etwas geringer, aber es bliebe bei einer Steigerung um ca. 1,3 Mrd t/a.

    Der entscheidende Punkt aber ist, dass es weltweit, außer Deutschland kaum ein Land gibt, das einen so rigiden CO2 Sparkurs verfolgt.

    Der Glaube einiger deutscher Gutmenschen, dass im Hinblick auf die Klimapolitik andere Länder dem deutschen Vorbild folgen werden ist völlig blauäugig. Ich habe eher den Eindruck, dass sich viele darüber freuen, dass sie nun Deutschland endlich „gepackt“ haben (nachdem zwei Kriege es nicht schafften) und der gefürchtete Wettbewerber auf dem Weltmarkt sich durch seine idiotische Energiepolitik sich selbst „entleibt“.

    Das die bisher völlig unbewiesene Hypothese vom menschengemachten Klimawandel darüberhinaus Unfug ist, soll hier mal unberücksichtigt bleiben.

  15. #16
    Einmal gehört Ihre Tirade nicht in diesen Blog und zweitens ist sie falsch.
    Was Christen (-Herrscher) an Verbrechen veranlasst haben, steht den Nichtchristen nicht im Geringsten nach. Zudem ist alles, was Sie als christliche Tugenden beschreiben, gegen die Kirche durch bürgerliche Gesetzgebung erzwungen worden. Selbst die Sklaverei (in den 10 Geboten – so man nicht eine „modernisierte“ Bibel liest, wo Sklave durch Knecht ersetzt wurde) – von Gott ausdrücklich gewollt und von Paulus im Brief an einen Sklaven als von Gott gütig gegeben bestätigt, wurde gegen den Willen der Kirche aufgegeben (und der Kirchenstaat in Italien gab seine Sklaven!! als eines der letzten europäischen Länder auf). Auch die Hexenverfolgung wurde nicht von der Kirche beendet. Zudem gehört das katholische Kirchenrecht zu den grausamen Gesetzgebungen der Weltgeschichte.

    Ich möchte in keinem Land leben, wo Christen wie im Mittelalter die Macht über Staat und Bürger haben. Diktaturen vergehen nach Jahrzehnten, religiöse Diktatur kann tausend Jahre überstehen.

  16. #14: Felix_Geringhoff sagt:
    am Montag, 14.04.2014, 11:38

    Als Befürworter der atomar betriebenen Wasserkocher hätte ich einen ziemlich dicken Hals. Da ist seit 17 Jahren bewiesen, dass es durch den zusätzlichen CO2-Ausstoß infolge Verbrennung von Öl, Gas und Kohle zu katastrophalen Klimaänderungen kommen wird. Dazu kommt, dass alle fossilen Energieträger im Verlauf des Jahrhunderts knapp werden und wir zwingend eine Alternative brauchen.

    Jetzt ist diesem Gottesgeschenk genannt Kernenergie der Weg bereitet und was macht der dumme Mensch? Seit 25 Jahren steigt der Energieverbrauch und die Kernenergie lässt der Mensch links liegen. Stattdessen wird auf der ganzen Welt der Ausbau der erneuerbaren Energien forciert. Woran liegt das nur? Wie kann der Mensch nur so dumm sein und sich auf die Sonne (incl. Wind- und Wasserkraft) als Energielieferant der Zukunft verlassen? Die Sonne liefert doch JEDES JAHR mit lächerlichen 23.000 TWy (von denen wir jährlich ca 18 TWy brauchen) nur ca. 15 mal so viel Energie wie wir an endlichen Energieträgern Öl, Kohle, Uran und Gas INSGESAMT haben.

    Antwort:

    Ach Karl-Felix, aus dem SPON Forum, bleiben Sie lieber dort, denn hier schützt Sie kein Moderator vor den Fachleuten. Also, das Aufzählen von Energiepotentialen mag zwar im SPON gut ankommen, aber die geringe Energiedichte und damit die mickrige Exergieausbeute, auch noch nach Wetterlage, ist den EIKE Leuten ein Begriff, und somit verfängt Ihre Masche hier nicht. Von der Grundlagendiskussion über die Erderwärmung durch IR-anregbare Spurengase sind Sie eh so weit entfernt wie eine Kuh vom Fliegen. Das Märchen von den „knappen“ „fossilen“ Energieträgern ist eh nur was für SPON Soziologen, hier kennt man die Fakten über die Kohlenwasserstoffvorräte der Erde und lacht über die „Peak-Theorien“ der grünen Ideologen. Auch die „Atomstrahlen“ fürchtet hier niemand, da hier Leute mit echtem Fachwissen zu diesem Thema Artikel verfassen. Sie dürfen aber sicher gerne hier weiter Ihre völlige ideologische Borniertheit und absolute Ignoranz in Sachen Physik und E-Technik ausbreiten, nur wie schon gesagt, hier schützt Sie kein Moderator vor den Fachleuten, so wie Sie das aus den SPON Foren kennen….

  17. Versuche mal den großen Bogen:

    Die größten, bis zum Untergang verblendeten Verbrecher waren auf den vorderen Plätzen meistens Atheisten; und CO2-Hexenjäger, die „Klimaorthodoxen“, sind Atheisten, die wie Voodoopriester, allerdings in einem aufgeklärten, so nicht überlieferten Umfeld, sektiererisch einer Ersatzreligion frönen.

    Insofern beleidigt diese (psychologisch treffende) Charakterisierung fast die monotheistischen Weltanschauungen, welche, zumal in Deutschland mit dem Christentum, das Wurzelwerk moralischer, sozialer, bildungsbürgerlicher, ja republikanischer Tugenden bildeten/bilden und die wissenschaftliche Erkenntnistheorie immer wieder auf den Boden der praktischen Vernunft zurück geholt haben.

    Zudem verbünden sich die selbsternannten größenwahnsinnigen Wetterpropheten mit marxistischen Ideologen und globalistisch-finanzimperialistischen Republikfeinden.

    Auch das kann man dem Wesensgehalt der Lehre der regulären Kirche allen Ernstes nicht entnehmen.

    Was bleibt?

    GEZ-Boykott und die Alternative für Deutschland.

  18. Gerade den Herrn Töpfer den Oberjünger im Morgenprogramm der ARD und er greift sowas von in die Saiten! Deutschland ist noch voll im Griff dieser Sekte und ich sehe da kein Ende in den nächsten 20 Jahren, selbst wenn bis dahin eine stärkere Abkühlung eingesetzt hätte!

  19. Als Befürworter der atomar betriebenen Wasserkocher hätte ich einen ziemlich dicken Hals. Da ist seit 17 Jahren bewiesen, dass es durch den zusätzlichen CO2-Ausstoß infolge Verbrennung von Öl, Gas und Kohle zu katastrophalen Klimaänderungen kommen wird. Dazu kommt, dass alle fossilen Energieträger im Verlauf des Jahrhunderts knapp werden und wir zwingend eine Alternative brauchen.

    Jetzt ist diesem Gottesgeschenk genannt Kernenergie der Weg bereitet und was macht der dumme Mensch? Seit 25 Jahren steigt der Energieverbrauch und die Kernenergie lässt der Mensch links liegen. Stattdessen wird auf der ganzen Welt der Ausbau der erneuerbaren Energien forciert. Woran liegt das nur? Wie kann der Mensch nur so dumm sein und sich auf die Sonne (incl. Wind- und Wasserkraft) als Energielieferant der Zukunft verlassen? Die Sonne liefert doch JEDES JAHR mit lächerlichen 23.000 TWy (von denen wir jährlich ca 18 TWy brauchen) nur ca. 15 mal so viel Energie wie wir an endlichen Energieträgern Öl, Kohle, Uran und Gas INSGESAMT haben.

  20. Der Weltklima[kirchen]rat bekommt jetzt noch die volle Unterstützung des IMF und der Weltbank.
    http://tinyurl.com/oqtx7y5

    Genau wie im Mittelalter können wir unsere Sünden durch den Kauf von Ablass vergeben lassen.
    Ablass = Kohlenstoff-Steuer

    Ausage: Verlagerung der Besteuerung von der traditionellen Arbeits-und Kapitalbasis „zu einer Basis, die Umwelt korrekt ist,“

    Ergo: Die Armen werden immer ärmer und so kontrolliert man die Massen.

    Warum? Weil die Relation von Arbeits-und Kapitalbasis zu
    Kohlenstoffverbrauch gegen die Armen geht. Prozentual ist das Einkommen der Reichen um ein vielfaches höher als das Verbrauch von Kohlenstoff.

  21. #3
    jetzt beleidigen Sie mir hier bitte nicht die Traumtänzer… 😉
    geldgierige, grössenwahnsinnige Psychopathen sind das!

  22. #7: S. Schröder, leider ist auch Science-Skeptical ein militanter Vertreter der CO2-Treibhaustheorie.
    Das erkennen Sie spätestens dann, wenn das dort jemand sachlich kritisiert.

    mfG

  23. @#3: Frank Abels
    Sind Sie sich mit Ihren Zahlen sicher: Ich meine 0,7 Mrd t CO2 sind fast 50% von den 1,5 Mrd t CO2 Steigerung jedes Jahr. Und die 0,2 Mrd. t Einsparung von Deutschland in Bezug auf die 1,5 Mrd. t wären ja auch fast 1 Siebtel. Und das ist bei einem so mickrigen Land wie Deutschland doch aber verdammt viel. Oder wie soll ich Ihre Zahlen interpretieren?

  24. Heinrich Düpmann von NAEB sagt Folgendes: Wenn an der CO2-Geschichte auch nur ein Fünkchen Wahrheit wäre und in 15 Jahren der point of no return erreicht wäre, müsste die Menschheit sofort und unverzüglich mit dem Bau von 10.000 Kernkraftwerken der 1 GW Klasse beginnen.

    Dazu ergänze ich: Deutschland müsste sofort mit dem Bau von 100 KKW der 4. Generation beginnen, die Weichen zur Versorgung mit Thorium stellen, Patentlizenzen zur Extraktion von Uran aus Meerwasser erwerben und massiv Geld in die Batterieforschung investieren, um der Elektromobilität mit akzeptablen Reichweiten den Durchbruch zu ermöglichen. Hm, der Rest der Welt denkt nicht daran, die Verbrennung von Kohle und Kohlenwasserstoffen einzuschränken, und sogar in Japan hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, entweder ins Mittelalter zurückzukehren oder die Kernenergie weiterzuentwickeln. Alleine aus diesem Blickwinkel ergibt sich die Schlussfolgerung, dass an der CO2-Geschichte so viel wohl nicht dran sein kann, wenn außer einem bald bedeutungslosen europäischen Land kein Land der Welt in aktionistischer Art zurück ins Mittelalter will.

  25. Guter Beitrag, dank an den Autor, obwohl ich mir mehr Attacke! gewünscht hätte.

    @1: Gerald Pesch

    Nein. Der Zenit ist noch lange nicht überschritten, nicht hier bei uns in DE.

    Um die Usurpationen der Klimapäste, ihre Visionen, Gaunereien und Verrücktheiten aufzudecken,
    dafür bedarf es weit mehr als ein paar mutiger Aufklärer, die hier bei EIKE oder Science-Skeptical ihre Meinung vertreten.

    @6: Wer ist der größere Narr Herr Pesch, der Narr, oder die Millionen Menschen, die dem Narren folgen? Wer auf die Kommandos von Narren hört, der ist verloren und wird arm werden.

    MfG,
    S. Schröder

  26. Die heutige Berichterstattung in den Deutschen Leitmedien zum Thema offenbart wieder mit aller Deutlichkeit: die mit Abstand grössten Idioten, die vor einer Tastatur sitzen, sind Journalisten!

  27. Genau hinhören!
    Ab heute ist der Weg für neue Kernkraftwerke frei!
    In wenigen Jahren werden viele Windräder wieder verschwunden sein.

  28. Heute hieß es auch im WDR, dass der Weltklimakirchenrat eine vollständige (!) Umstellung auf „Erneuerbare“ fordert! Dann können wir endlich nachts bei Windstille auf Strom verzichten – toll.

  29. Die Weltjahresemission an CO2 liegt bei etwa 40 Milliarden Tonnen bei einer jährlichen Zuwachsrate von 1,5 Mrd Tonnen. Der Anteil Deutschlands daran ist 0,7 Mrd Tonnen, dieser Anteil soll nach der Vorstellung unserer Bundesoberphysikerin und ihrer Regierung bis 2030 auf 0,5 Mrd t/a sinken. Merkt denn keiner dieser Ignoranten, dass die angestrebte Einsparung von 0,2 Mrd t CO 2, angesichts der jährlichen Weltzuwachsrate von ca. 1,5 Mrd t im Rauschen verschwindet. Ja, dass selbst eine BRD ganz ohne CO 2 Emission kaum etwas an der Gesamtbilanz ändern würde.
    Aber nein, wir müssen jetzt auch die Kaffeemaschinen einbremsen um die Welt zu retten.

    Das inzwischen, nach 16 Jahren ohne steigende Globaltemperatur der Kausalzusammenhang – CO2 :Temperatur widerlegt ist, bleibt bei diesem
    Irrsinn noch unberücksichtigt.

    Manchmal habe ich bei den Äußerungen einiger Politiker und Medienleute zum Thema Klima,nur noch den Eindruck: „Wir sind von Traumtänzern umzingelt.“

  30. Ein peinlicher Jahresdatum-Fehler ist dem BMUB heute [13.04.2014] bei „seiner Version“ des 3. Teils des 5. IPCC-Bericht passiert, der eigentlich auch deutlich macht, was für eine zweifelhafte „Kompetenz“ am Klimabericht am Werk ist…:

    http://tinyurl.com/osdsrpb

    So ist das wohl, wenn man am „heiligen Sonntag“ arbeiten muss und immer wieder die gleichen Unwahrheiten zu Papier bringen muss…dann kann man auch die einfachsten „Lügen“ nicht mehr verwalten…

  31. Der Weltklimarat flimmert über alle Deutschen Kanäle. Die Klimakirche meldet sich lautstark zurück, SPON ist gleich mit 3 Beiträgen an einem Sonntagnachmittag dabei:
    http://goo.gl/1iw36X
    http://goo.gl/AI786d
    http://goo.gl/yATLiW
    Die menschenverursachte Klimaerwärmung ist für rational denkende Menschen mit der Hölle gleich zu setzen, also Aberglaube. Für die Anhänger der Klimakirche hingegen ist es ein zentraler Punkt ihrer Glaubenslehre. Das Problem liegt also in der Wahrnehmung der Medienvertreter, die praktisch alle Anhänger dieser Sekte sind, und nicht ein Problem vom „Rest der Welt“. Problematisch wird es erst, wenn die Politik sich von dieser Sekte instrumentalisieren lässt, besonders krass in Deutschland zu beobachten, aber den Zenit haben wir weltweit längst überschritten. Die Klimakirche wird Folklore, und das ist gut so!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

*