Fritz Vahrenholt am 13. August 2013 bei Podiumsdiskussion zum Klimawandel in Hamburg

Fritz Vahrenholt wird zudem im August 2013 zwei Vorträge in Hamburg halten:

19. August (10:00 Uhr)
„Storage as a prerequisite of renewable energy systems”
im Rahmen der Graduate School “Key Technologies for Sustainable Energy Systems in Smart Grids” des Instituts für Anorganische und Angewandte Chemie der Universität Hamburg, Martin-Luther King-Platz 6

22. August (18.30 Uhr)
„ Energiewende in Deutschland und Korea – was können wir voneinander lernen“
Vortrag gemeinsam mit Joo-Joung Yoon, Direktor Korean Investment agency, Großer Hörsaal des Museums für Völkerkunde, Hamburg Rothenbaumchaussee 64
Anmeldung hier.

Prof. Dr. Fritz Vahrenholt,

Prof. Dr. Fritz Vahrenholt, geb. 1949, ist Professor im Fachbereich Chemie an der Universität Hamburg. 1984 wurde er Staatsrat der Hamburger Umweltbehörde, von 1991 bis 1997 war er Umweltsenator von Hamburg, danach Vorstand der Deutschen Shell AG, verantwortlich u.a. für Erneuerbare Energien und Chemie; 2001 bis 2007 Vorstandsvorsitzender des Windkraftanlagenherstellers REpower Systems. Von 2008 bis 2012 war er Geschäftsführer der RWE Innogy, der für Erneuerbare Energien zuständige RWE Tochtergesellschaft. Seit 2012 ist er Alleinvorstand der Deutschen Wildtierstiftung. Vahrenholt war Mitglied im Rat für nachhaltige Entwicklung unter Kanzler Schröder und Kanzlerin Merkel und ist Mitglied des Senats der Fraunhofer- Gesellschaft und Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften Acatech in Berlin. 1978 erschien sein Bestseller Seveso ist überall,