Happy Harry – UBA Broschürenautor Harry Lehmann …nach Sinnkrise… zum Umweltbundesamt..und sucht von dort das „Glück als Zielgröße“.

Buchautor des UBA Harry Lehmann

In der Umweltbewegung haben ja schon viele schräge Vögel – einige davon sympathisch harmlos, andere ideologisch-agressiv, Unterschlupf gefunden, und von dort den Marsch durch die Institutionen angetreten. Einer davon scheint der Mitautor und Physiker der umstrittenen UBA Broschüre „Und sie erwärmt sich doch“ Dr. Harry Lehmann zu sein. In einem Video (s.u) beschreibt er seinen langen Weg zum Umweltbundesamt, wo er heute als Bereichsleiter amtiert. Siehe auch Update vom 7.6.13

0 Flares 0 Flares ×

Update vom 7.6.13:

UBA holt stramme Gesinnungsgenossen in Amt und Würden. Siehe Anhang mit Lebenslauf von (Happy) Harry Lehmann.(1)

Der Weg dorthin führte ihn über viele Stationen zuerst und sehr kurz in der Grundlagenforschung (CERN) und dann von einer "Sinnkrise" befallen, direktemang in die Umweltbewegung, deren NGO´s – Kaderschmiede Greeenpeace und Lobbyverband Eurosolar durften nicht fehlen-, und Forschungsinstitute wie das "Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie“. So ideologisch gefestigt und fachlich aufgenordet ging es dann ins Umweltbundesamt. Vermutlich hat sich die Sinnkrise zwischenzeitlich  gelegt, denn nun – als Bereichsleiter- versucht er einem möglichst großen Kreis von Glückssuchern das "Glück als Zielgröße" auch Ihres Weges zu ermöglichen. Sehen die das vergnügliche Video des "UBA-Energie-und KlimaexperteN Harry Lehmann". (Focus)

Der Bereichsleiter im Umweltbundesamt und Mitautor der Broschüre "Und sie erwärmt sich doch!" Dr. Harry Lehmann erläutert seine Glückssuche für viele Menschen durch "Erneuerbare"

Neben seinen Wissen als Klimaexperte – ausführlich dargelegt in der trotzigen UBA Broschüre "Und sie erwärmt sich doch.!"  und zigfach verrissen u.a. bei EIKE, erprobt er seine Glückssuche auch bei der Einführung der sog. "Erneuerbaren" und glaubt – obwohl Physiker- ernsthaft an 100 % Strom aus Erneuerbaren. Irgendwie scheinen ihm dabei die vier Grundrechenarten nach Adam Riese, besonders intensiv angewendet in der Ökonomie, abhanden gekommen zu sein. Aber "…wir machen die ganze Kiste (mit den Erneuerbaren) ja nur damit wir alle glücklich werden!".. lesen Sie selbst.z.B. auch hier 

Mit Dank an ACHGUT die vor ein paar Stunden dieses beredte Zeugnis für die Geisteshaltung so mancher Beschäftigter im Umweltbundesamt ausfindig machten.

Michael Limburg EIKE

(1) Mit Dank an Spürnase Reiner Engler

Related Files

image_pdfimage_print
0 Flares Twitter 0 Facebook 0 0 Flares ×

41 Kommentare

  1. Ach Du meine Güte, da faselt ein „Wissenschaftler“ von happyness. Der hat doch einen an der Waffel!

    Da wird zudem von Rot/Grün mehr Steuern gefordert, damit sie uns noch glücklicher machen können.
    Kein Zweifel, wir sind auf dem Marsch aus dem Jammertal ins Paradies und happy Harry weis das ganz genau wie das aussieht.

    Im Übrigigen bin ich seit 30Jahren Ingenieur und habe meine Meinung zu einem Sachverhalt immer klar gesagt. Ich lasse mir meine Meinung durch nichts abkaufen und werde daher nicht als Millonär, aber in Frieden, sterben.
    Ist doch auch was, oddr?
    Herr Dr. Paul, ich untersttze Sie gerne bei dem angedachten Rechtsstreit.

    Grüße Gerhard Schweickhardt

  2. Jetzt ruft auch die Klimakirche in Deutschland zum Mord auf:
    http://goo.gl/ifY6T
    Jahrhundert-Hochwasser wälzen sich durch Süd- und Ostdeutschland. Jetzt ist Gelegenheit, die Leugner des Klimawandels auf die Deiche zu führen!

    Schon entlarvend, welche Fratze sich hinter der Maske des grün/roten Gutmenschen verbirgt.

  3. Die Klimakirche ruft jetzt auch in D zum Mord auf:
    http://goo.gl/ifY6T
    Jahrhundert-Hochwasser wälzen sich durch Süd- und Ostdeutschland. Jetzt ist Gelegenheit, die Leugner des Klimawandels auf die Deiche zu führen!

    Schon entlarvend, welche Fratze sich hinter der Maske des rot/grünen Gutmenschen verbirgt!

  4. @ Gerald Pesch #28
    Oder anders ausgedrückt…Ein (Kohle,Gas,Uran) KRAFTWERK ist die bereits kleinste technische, unmweltbelastende und wirtschaftlich sinnvollste Einheit um Strom/Wärme zu erzeugen. Jedenfalls in einer menschlich-sozialen Welt der Vernunft und des Verstands!
    Die Erneuerbaren Eenergieerzeuger sind das genaue Gegenteil von technisch und wirtschaftlich sinnvoll! Von der extremen Zerstörung unserer Natur- und Tiewelt mal ganz abgesehen. Ökologischer und Ökonomischer Irrsinn. Zum Schaden der Umwelt und des wirtschafltichen und damit persönlichen Wohlstands in Deutschland!

  5. Offenbar erstreckt sich die Sinnkrise auch auf den Energieerhaltungssatz. Dieser wurde in der UBA-Broschüre (s. 12) schlecht formuliert:
    „Laut Energieer-
    haltungssatz ist das Verhältnis zwischen ankommender und
    abgehender Strahlung ausgeglichen: Die von der Erde ins All
    abgestrahlte Wärmestrahlung muss die ankommende Sonnen-
    strahlung (abzüglich des durch Wolken und Luftbestandteile
    reflektierten Anteils) im Mittel ausgleichen.“
    Es muß heißen:
    „Laut Energieerhaltungssatz muß – stationäre Zustände vorausgesetzt – der einfallende Strahlungsfluß gleich dem abgestrahlten sein.
    Das Verhältnis der beiden ist 1.

  6. #33: E.Teufel es ging um die anonyme Behauptung, dass es „die Pflicht der Regierung“ sei auf „Gefühle von Mehrheiten“ mit der Klimarettung (und der KKW-Schließung) Rücksicht zu nehmen.
    Mit dieser Formulierung oder gar dem „glücklich“ machen des Herrn Harry Lehmann vom UBA wird ja ausdrücklich eingeschlossen, dass diese „Gefühle“ auch falsch sein können.

    Nun, auch Umfragen der „Bild“ können Hinweise auf diese angeblich rechtfertigenden Mehrheiten geben. Insbesondere sind auch Bildleser von den negativen Folgen einer falschen Energiepolitik betroffen!

    mfG

  7. @#24 A. Bauer:

    „Wovon (fast) niemand spricht, ist Wohlstand. Damit geht es nämlich wirklich, dieser geht schon seit langem bergab, und die Energiewende hat diesen Trend dramatisch beschleunigt.“

    Kein Problem, denn der Wohlstand wird ja nicht geringer, sondern nur „umverteilt“, selbstverständlich „gerecht“ (s. #32), zum Nutzen aller Umverteiler – Verzeihung, der Umwelt und aller „Menschen in unserem Lande“ (TM). Denn wozu ist der Staat sonst da? Also immer weiter mit der Großen Transformation, kräftig hoch mit der Staatsquote. Das ist der Weg, umfassende Gerechtigkeit und Glückseligkeit herzustellen. Gilt zwar nicht für jene, die das zwangsweise bezahlen, aber denen gehört’s eh nicht besser, die sollen gefälligst arbeiten und abgeben und das Maul halten, statt unsolidarisch auf ihrer zusammengerafften Kohle zu sitzen. Geld macht ohnehin nicht glücklich, nur Sorgen, und es verdirbt den Charakter. Selbstverständlich nicht den der Umverteiler; die sind als moralisch Fortgeschrittene gegen die verderbliche Wirkung des Mammons gefeit und vertragen diesen ganz ausgezeichnet. Ein Hoch auf die Umverteiler!

  8. Nochmal zu #25: Schmitz und #27: S.Hader,
    weil hier Worte gefallen sind wie „Hetze“ und „Vegetarier-Hasser“ und als Gipfel die Forderung des Verbots bzw. der Löschung durch den Admin!!!

    Das hat schon was!

    Verbirgt sich hinter „Schmitz“ vielleicht Herr Rahmstorf persönlich? Ich habe keine Hemmung gerichtlich gegen so etwas vorzugehen! An Sie, Herr Dr.rer. nat. Hader wird man wohl ran kommen!

    Wir sind also wieder soweit in Deutschland, dass die Wahrheit mit allen Mitteln bekämpft werden darf???
    Ich sage Ihnen beiden:
    Was Sie dem Normalbürger mit ihrem menschengemachten erderwärmenden „CO2-Treibhaus Effekt“ zumuten nenne ich gröbsten VORSÄTZLICHEN Lug und Trug und ist imho bereits ein Straftatbestand,
    der gerichtlich verfolgt werden müsste, bei allen, die das mitmachen,
    gerade weil es keine pseudoakademische Spielerei,
    sondern massiver Eingriff in den Geldbeutel, den Lebensstil und die persönliche Freiheit aller Deutschen geworden ist!!!

    Darüber hinaus eine intellektuelle Beleidigung für jeden, der in wissenschaftlichem Denken, hier Physik, nur einigermaßen geschult ist!!!

    Keiner von Euch Forentrolle ist auch nur im Geringsten in der Lage
    1) eine vernünftige Korrelation für zwei einfache Werte vorzuzeigen
    2) ein physikalisches Modell zu konstruieren für diesen hypothetischen Effekt, das nicht grob gegen bekannte physikalische Gesetze verstößt!!!

    Deutschland ist ein beschämendes intellektuelles Gefängnis geworden, in dem die Wahrheit aktiv unterdrückt wird auch von Menschen wie Sie Hader und der anonyme Schmitz, wer immer das ist. Wer Deutschland heute verlassen will, muss inzwischen INNERHALB DER EU eine Wegzugssteuer zahlen, so geldgeil ist unsere freiheitliche Regierung geworden!
    Natürlich rechtswidrig, die EU hat das schon mehrfach moniert und wird wohl Deutschland deshalb verklagen müssen.
    Man muss sich schämen für „Wissenschaftler“ die so etwas unterstützen und Politiker, die so handeln.
    Dazu passt, dass die Beschreibung eines Ökoparadieses für diejenigen, die das tagein und tagaus Predigen plötzlich als Hetze und Hass erklärt wird, wenn es möglicherweise die Urheber selbst betreffen könnte.

    mfG

  9. #23: „aber für das Grüne ist es nicht menschenverachtend, ein ganzes Volk zu verblöden und zu verarmen, nicht wahr, Herr Dr. rer. nat S. Hader????“

    @Kurt Laburda, weder bin ich ein Grüner noch teile ich Ihre Auffassung. Eine Partei kann kein ganzes Volk verblöden. Eine Verarmung unterer Einkommensschichten findet leider schon seit längerer Zeit statt, insbesondere in den letzten beiden Legislaturperioden. Wer da die Regierung gestellt hat, ist bekannt. Sie hat es selbst in der Hand, die heute anfallenden Kosten der Energiewende einkommensgerechter zu verteilen. Mittlere und höhere Einkommen müssen sicher keine Verarmung fürchten, wenn sie mehr als 5ct/KWh Umlage bezahlen würden.

  10. Herr Hader, Herr Dr. Paul hat mit keinem Wort gesagt, dass er es befürwortet, Menschen in Lager zu stecken. Das haben sie da nur rein interpretiert. Und das ausgerechnet von IHNEN.

  11. #27: S.Hader Sie verwechseln mal wieder Angriff und Verteidigung
    und Sie geben mit Ihrer Antwort schon wieder zu, diesmal sehr frech, dass Sie Vegetarismus und Klimarettung mit Windmühlen etc als Strafe empfinden???
    Ihre Logik lässt Sie wiedermal völlig im Stich!

    Oder haben Sie gar panische Angst vor einer verbal geforderten „ökologisch korrekten“ Lebensweise???

    Ich habe persönlich nur etwas gegen Vegetarier wenn Sie Ihre Ernährungsweise als besonders gesund preisen, was natürlich falsch ist,
    aber noch mehr, wie greenpeace, wenn Sie andere Menschewn zwingen wollen ebenso zu leben.
    Das kann wirklich nicht scharf genug,
    NICHT SCHARF GENUG
    zurückgewiesen werden!

    mfG

  12. #25: Schmitz abgesehen von Ihrer frechen ad hominem Anmaßung, sage ich NEIN.
    Keiner wagt sich doch jetzt noch Umfragen zur Klimarettung zu machen, da es kälter geworden ist.
    Selbst eine Mehrheit gegen die Atomkraft existiert NICHT (schon ältere Bildumfrage mit sehr hohem Rücklauf)
    Es ist die Aufgabe der Regierung, darauf ist sie VEREIDIGT, Verantwortung zu tragen und das richtige zu tun, nicht nach Mehrheiten (ausgerechnet in Randgruppen) zu schielen zum nakten Machterhalt.
    Zudem haben wir einen Rechtsstaat, das scheinen Sie ganz zu vergessen, der auch Lynchjustitz einer vorübergehenden Mehrheit unterbinden soll.

    Die Politik hat also im Gegenteil die Aufgabe,
    „subjektiven Empfindungen“ NICHT nachzukommen, wenn diese gegen Rechtsnormen verstößt und gegen das Interesse des „Ganzen“.
    „Hetze“ finden Sie zweifellos in der staatlichen UBA-Broschüre.
    Wer die Unwahrheit predigt, die zudem Menschen schadet, ist natürlich so wie Sie sehr sauer, wenn er mit der Wahrheit konfrontiert wird.

    mfG

  13. Und wieder der falsche Vergleich von IT mit der E-Technik ! Weil die IT den dezentralen Kleinrechner geschaffen hat, kann man auch den Wandel von den Grosskraftwerken zu den Kleinkraftwerken schaffen. Leider der falsche Vergleich. Passender ist der Vergleich der „Energiewende“ mit dem Versuch den LKW durch den Smart zu substituieren. Viele kleine Smart ersetzen einen LKW… Würde sofort als Spinnerei abgetan, aber die Theorie ein Kohlekraftwerk durch viele WKA, PV usw. ersetzen, wird bejubelt! IT wurde kleiner, weil die Informationsdichte der Datenträger exponentiell anwuchs, bei den EE geht man den umgekehrten Weg, man ersetzt die hohe Energiedichte des Uran durch die Insolation/m² oder den Flächendruck des Windes!! Und macht dann den falschen Vergleich mit der PC-Entwicklung.
    Ich denke, der Mann hat durch seine „Sinnkrise“ schlicht den Verstand verloren, eine ideale Voraussetzung, um im neuen Öko-Deutschland politisch Karriere zu machen….

  14. Herr Paul, in #12 outen Sie sich als Vegetarier-Hasser. Es ist letztlich nur eines aus einer Liste von taktlosen und unangebrachten Äußerungen. Menschengruppen in Reservate verbannen zu wollen, steht außerhalb von zivilisierten Umgangsformen. Wenn Sie solche Aussagen für normal halten und lieber auf andere ablenken, sagt das etwas über Ihren Charakter aus. Sie haben sich hier so in Rage geredet, das scheinbar irgendwo eine Sicherung durchgebrannt ist.

    Ich sehe generell keinen Sinn mehr, auf ihre Beiträge noch einzugehen. Die Admins werden vermutlich die gröbsten Entgleisungen löschen. Leben Sie wohl Herr Paul, Sie werden mir immer in schlechter Erinnerung bleiben.

  15. #25: Schmitz sagt:
    am Freitag, 07.06.2013, 16:06

    Paul Sie verwechseln da was:
    Ökologisch orientierte Politik wird aus den Volk heraus gefordert und nicht aus einer Minderheitsposition heraus.
    Die Politik ist gezwungen subjektiven Empfindungen nachzugehen auch wenn es in Einzelfällen sehr problematisch sein kann.

    Alles andere wäre als autoritär zu bezeichnen.
    ———
    ich habe mal beim Besuch eines Pressekonzerns den Spruch gehört:
    Man muss es den Deutschen nur lange genug einlabern, dann ist es auch wieder gut, Juden zu vergasen.
    In dem Zusammenhang sei an die Israelfahne erinnert, die bei einer Palidemo in Duisburg von der Pozilei mit Gewalt von einem privaten Balkon entfernt wurde.
    Passt zu Ihrem Kommentar zum (eingelaberten) „Bürgerwillen“ und den Zipfelmützen….

    Das hatte auch Napoleon erkannt:

    Napoleon über die Deutschen
    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung, als ihre wirklichen Feinde.“

  16. Paul Sie verwechseln da was:
    Ökologisch orientierte Politik wird aus den Volk heraus gefordert und nicht aus einer Minderheitsposition heraus.
    Die Politik ist gezwungen subjektiven Empfindungen nachzugehen auch wenn es in Einzelfällen sehr problematisch sein kann.

    Alles andere wäre als autoritär zu bezeichnen.

    Es wird Zeit , dass jemand Ihnen über die Schulter schaut und die dringend nötigen Korrekturen beim Posting vorschlägt.
    Oder gibt es diese nicht?
    Sie müssen aufpassen, dass sie nicht die Grenze zur „Hetze“ überschreiten.

  17. Das mit dem „glücklichsein“ hört man oft von den Ökos. Nachdem die Maßnahmen der Ökos objektiv betrachtet und nachweislich nur Geld vernichten, kommt man mit dem alten „Geld macht nicht glücklich“ und stellt die gesamte Grundlage jeglicher Diskussion in Frage. Ein Windrad mag Geld und Energie vernichten, ein Verkehr ohne Autos mag mühsam und langsam sein – kein Problem, man behauptet einfach, die Leute seien damit „glücklicher“ und schon ist die Diskussion beendet.
    Wovon (fast) niemand spricht, ist Wohlstand. Damit geht es nämlich wirklich, dieser geht schon seit langem bergab, und die Energiewende hat diesen Trend dramatisch beschleunigt.

  18. #15: S.Hader sagt:
    am Freitag, 07.06.2013, 09:55

    @Dr.Paul, #12: „Die Idee stammt aus Südafrika mit de homelands, ich war schon mal dort und bin da aus Versehen auch mal durchgefahren, Gott sei Dank aber wieder heil rausgekommen.

    Also die ganz Grünen einschließlich Vegetarier werden in mehrere Homlands gesiedelt“

    Kurz und knapp: Geschmacklos und menschenverachtend dieser Beitrag. 🙁
    ————
    aber für das Grüne ist es nicht menschenverachtend, ein ganzes Volk zu verblöden und zu verarmen, nicht wahr, Herr Dr. rer. nat S. Hader????

  19. @Dr.Paul #21
    Ich würde nicht sagen, dass S.Hader in diese Fall getappt ist, sondern das er ein Nutznießer dieser Falle ist. So zu sagen ist er der Mitkonstrukteuer dieser Falle. Anderes kann man doch das Auftretten von S.Hader und seinen Kumpels hier nicht mehr deuten…

  20. #15: S.Hader endlich scheinen Sie zu kappieren!!!

    „menschenverachtend“ sind ökodiktatorische Vorstellungen und das ist keine Vision,
    sondern wir sind schon mitten drin!
    Windmühlen überall, steigende Spritpreise, steigende Strompreise, steigende sonstige Energiepreise.
    Der Aufruf zum Vegetarismus und zu künstlichen Verteuerung eine Unverschämtheit!
    Menschenverachtend!
    Sie sind sofort in diese Falle getappt!

    mfG

  21. „… Kurz und knapp: Geschmacklos und menschenverachtend dieser Beitrag. :(…“

    Die wohl richtige Verwendung dieses Satzes aus dem Kommentar 15 scheint z.B. eher auf das von uns allen abgepresst Steuerfinanzierte und dadurch bestens bestallte UBA und sein Kampf „und sie erwärmt sich doch“ zu passen.

    Nun ja, auch in anderen Zeiten fanden sich immer wieder willfährige und völlig überzeugte, der Tyrannei zuarbeitende Narren. Dabei bleibt ein Narr der, der glaubt alles bereits zu wissen und dabei gar nicht(s) weiß und das partout nicht wissen will. Dreist ist jedoch, wer den Narren hofiert und zum eigenen Vorteil benutzt. Dumm ist, wer der Narretei auf dem Leim geht. Und setzt man bildhaft die drei zusammen, den Narren, den Dreisten und Dummen, was ja nicht zusammen gehören sollte ob der Folgen wie der Energiewende und der sogenannten Klimawissenschaft, kommt man schnell an den Gemütszustand nicht weniger und hier erfreulich in der Minderheit schreibender Zeitgenossen.

  22. @#13: Hofmann,M
    Das ist mirt klar das ein eE-Methan-Speichersystem oder anderes System teuer (Energy/Material/Arbeit) ist und damit Energy teuer macht, aber es geht nicht ohne. Was Harry Lehmann (etc.) will ist 100% erneuerbaren Quellen bei 2050 und es ist nicht wirklich klar wie man das schaffen kann. Aber ist sind ja noch/nur 37 Jahre bis dahin.

    Harry Lehmann spricht von „Erneuerbare Energie haben einen kleineren Rucksack als fossile“ und da liegt er falsch.

    Beispiel: Eine Eisigekalte und (fast) Windstille Nacht und dann? Wo kommen die Terawatts dann her? Wir brauchen eine Speichervolumen das mit Sicherheit ein RISSIGES Volumen von benutzbarer Energy hat, das wir dann sofort benutzen können.

    Ich beobachte es seit den 80iger Jahren und wo sind wir heute? Seit man den Klimawandel als Vorwand nutzt ist es, meines Erachtens, im falschen Gleis. Man verbreitet zusätzlich Angst. Das führt zu Verunsicherung und dadurch wird dann einiges/vieles falsch gemacht, da es wahrscheinlich auch ohne richtiger Plannung angegangen wird. Wenn ich jetzt anschaue wie weit wir in den letzten ca. 30 Jahren gekommen sind, dann habe ich keine große Hoffnung in den nächsten 37 Jahren viel weiter zu sein.

    mfG

  23. Mit etwas Geduld, Spucke und Google ist es mir gelungen den Lebenslauf von Herrn Lehmann zu finden.

    http://tinyurl.com/kvcvam2

    Es gibt übrigens drei „Harry Lehmann“, welche als Physiker einigermassen bekannt sind oder waren.

    Der UBA-Lehmann war bis ca. 1990 ein ernstzunehmender Wissenschaftler. Er hat tatsächlich im Auftrag des CERNs geforscht. Seit den neunziger Jahren hat er vom wissenschaftlichen Sektor in den Bereich Öffentlichkeitsarbeit für Öko-Projekte gewechselt.

    Wär er doch nur…

  24. #12: Dr.Paul sagt:
    am Freitag, 07.06.2013, 09:03

    Hallo Hr. Dr. Paul,

    dann sind die Einwohner eine zeitlang Glücklich bis sie bemerken, dass ihnen etwas fehlt! Wie sehr treffend im folgenden Cartoon dargestellt:

    „Das Tentakel-Paradies
    Thaddäus hat genug von den Scherzen von Spongebob und zieht in eine Gegend, in der ausschließlich seinesgleichen wohnt.“

    Quelle: http://tinyurl.com/jwm7tyz
    (Ich hoffe die verlinkung dieses Cartoons steht im Einklang mit den derzeit gültigen Gesetzen)

    P.S. Ja es ist eine Kinderserie, aber genau in dieser Folge können auch einfache Gemüter erkennen, dass auch eine perfekte Welt nicht glücklich macht!

  25. @Dr.Paul, #12: „Die Idee stammt aus Südafrika mit de homelands, ich war schon mal dort und bin da aus Versehen auch mal durchgefahren, Gott sei Dank aber wieder heil rausgekommen.

    Also die ganz Grünen einschließlich Vegetarier werden in mehrere Homlands gesiedelt“

    Kurz und knapp: Geschmacklos und menschenverachtend dieser Beitrag. 🙁

    Auch wenn die EIKE-Admins Herrn Paul nicht mehr ernst nehmen, er leistet Ihnen einen Bärendienst. Wenn die Medien über EIKE berichten, werden sie sich genau auf solche Postings stürzen. Es liegt in deren Hand, ob sie so eine Außendarstellung wollen.

  26. @Juergen Uhlemann #5
    Jede Form der Energie-Strom-Speicherung ist teurer als der direkt Verbrauch von Energie-Strom.
    Das war so, das ist so und das wird auch immer so bleiben.
    Ein Speicher ist als Zwischenhändler zu sehen. Und wie JEDER Zwischenhändler hat auch dieser seinen Preis. Somit verteuert dieser Zwischenhändler automatisch das Produkt Strom/Energie zusätzlich.

  27. Tatsächlich ist über Herrn Lehmanns Werdegang wenig in Erfahrung zu bringen – wohl nicht ohne Grund.
    CERN dürfen wir wahrscheinlich ausschließen, hat er auch nicht behauptet, er spricht glaube ich nur von „Grundlagenforschung“ – eher verschwommen, ganz wie sein jetziges Profil.
    An sich völlig belanglos, solche „Glücklich-sein Gurus“ laufen an jeder Ecke herum – nur wenn sie beamtet werden und für uns alle „Glück“ definieren wollen , läuten bei mir die Alarmglocken.

  28. Ich habe da eine viel bessere diplomatischere und auch demokratischere Lösung für die Suche nach dem Glück des Menschen:

    Die Idee stammt aus Südafrika mit de homelands,
    ich war schon mal dort und bin da aus Versehen auch mal durchgefahren, Gott sei Dank aber wieder heil rausgekommen.

    Also die ganz Grünen einschließlich Vegetarier werden in mehrere Homlands gesiedelt, einschließlich aller Windmühlen und Solardächer,
    wo Straßen dann rückgebaut werden müssen zu Fahrradwegen, keine Nutztierhaltung, das schafft Platz zwischen den solarzellen und den romantisch singenden Windrädern für biologischen Ackerbau.
    Natürlich großer Zaun drum, besser Lärmschutzwall, wegen dem Gesang der Windmühlen,
    den die draußen nicht so mögen und damit die drinnen nicht die Autobahnen sehen können und dabei wieder vom Glauben abfallen könnten bei ein paar lächerlichen Blasen an den Füßen.

    Und die draußen könnten in Ruhe ihr Angussteak essen, worüber sich dann wieder die Argentinier freuen würden.
    Natürlich müssten die in den Homelands ökonomisch autark sein, damit der Ärger mit den Normalen nicht wieder losgeht.
    Wenn es dann vielleicht ein bischen an Geld mangelt, so weit das dann überhaupt noch existiert,
    könnte man ja als Zusatzeinnahme wie WWF so tuoristische Angebote zur Besichtigung machen,
    ähnlich wie im Zoo.

    mfG

  29. Dass die Protagonisten der „Energiewende“, unter dem Dach der Klimakirche, von einer „Sinnkrise“ o.ä. befallen sind, ist nicht wirklich neu. Das die Irren aber inzwischen die Leitung der Anstalt übernommen haben (EEG…), das ist besorgniserregend….

  30. #2: „Über Wissenschaftler aus der Öko-Szene zu recherchieren ist übrigens sehr schwierig. Aus irgendeinem Grunde halten die ihre wissenschaftlichen Qualifikationen gern im Verborgenen (kein Witz: es ist wirklich so. Ich habe es -zigmal probiert)“

    Das müsste wiederum bei vielen EIKE-Lesern Sympathie hervorrufen, die es genauso tun. ^^

  31. Ich fand den Großrechner/Computer-Vergleich besonders witzig. Hätte sich die Stromerzeugung so entwickelt wie die Computertechnik, dann würde jedes Flügelrad, das als Gartendeko irgendwo rumsteht, ein Atomkraftwerk ersetzen!

  32. Scheinbar dauert die Sinnkrise bei dem Herrn Lehmann immer noch an, denn dieser absolute Schwachsinn ist doch einem vernunftbegabten
    Menschen nicht mehr zu vermitteln. Als gestandener Ingenieur mit jahrzehntelanger Berufspraxis kann ich nur sagen: Armes Deutschland !

  33. Er ist Mitauthor von der UBA „Energieziel 2050: 100% Strom aus erneuerbaren Quellen“

    Da kann ich nur sagen, Speicher, Speicher und nochmals Speicher.
    Solange dieses Problem nicht beseitigt ist, wird das 100% nicht gehen.

    Harry Lehmann „Erneuerbare Energie hat einen kleineren Rucksack als fossile“, aber er setzt auf eE-Methan-Speichersysteme. Nichts ist umsonst und die Energy die das eE-Methan-Speichersysteme braucht um zu arbeiten ist zur Zeit erheblich.

  34. Im Diagramm zu Beginn des Videobeitrags befand sich zwischen den Pfeilen von „EEG“ und „Happiness“ ein Winkel von ca. 120°. Bei „mehr EEG“ entfernt man sich also von „Happiness“.

    Wie auch immer – man kann ja auch ganz ohne technische Energie auskommen, z.B. als Jäger und Sammler oder Räuber mit einer Keule.

    Harry sollte man auf Zwangs-Hartz4 setzen!

  35. Dieser Mann hat kolossal versagt. Ich bin sogar der Meinung, er müsste bestraft werden.

    Jedoch gefällt mir der Ton dieses Artikels nicht. Soll hier mit gleicher Münze heimgezahlt werden?
    Wer Recht hat, braucht nicht zu lügen oder mit Dreck zu schmeißen.

    Ich würde die Drecksarbeit denen lassen, die nichts anderes mehr können.

  36. Da ist Ihnen wohl ein Fehler unterlaufen. Dieser Harry Lehmann ist nicht der Harry Lehmann vom CERN. Letzterer ist 1998 verstorben und war im Gegensatz zu diesem Lehmann eine wissenschaftliche Kapazität.

    Bitte Wikipedia nachschlagen.

    Über Wissenschaftler aus der Öko-Szene zu recherchieren ist übrigens sehr schwierig. Aus irgendeinem Grunde halten die ihre wissenschaftlichen Qualifikationen gern im Verborgenen (kein Witz: es ist wirklich so. Ich habe es -zigmal probiert)

  37. Hallelulja!!!!
    Was ist nur aus der deutschen Physiker Szene geworden! Diesem Lehmann sollte der Physiker-Titel aberkannt werden! Solche Menschen sind eine Schande für die ganze Wissenschafts-Zunft. Das, was Harry Lehmann, da vom Stapel lässt hat NICHTS mit Physik zu tun, sondern mit Esoterik!
    Dieser Physiker-Titel kann nur gekauft sein! Heut zu Tage kann sich schon jeder Vollpfosten im Ökologiepolitischen Deutschland „Physiker“ schimpfen. Eine Schande für das strebsame und arbeitende deutsche Volk!

Antworten