Einladung zum 1. Hamburger Klima- und Energiegespräch

Denn internationale Wissenschaftler sollen Daten manipuliert und die Öffentlichkeit fehlgeleitet haben. Bekannt geworden als "Climategate" Skandal?
Und stimmt es, dass in den letzten 15 Jahren, die globale Mittel-Temperatur nicht mehr gestiegen ist?  

Sehr wichtig: Was kostet, aber vor allem, wem nützt die Energiewende wirklich?  Oder ist die Energiewende schon gescheitert ?
Zur Beantwortung  dieser für unser Land existentiellen Fragen  laden wir Sie für den 14. Juni 2013 zum 6. EIKE-Klima- und Energiegespräch nach Hamburg ein. Dort können Sie sich über die tatsächliche Bedrohung durch CO2, den Klimawandel und die Energiewende informieren. 

Das Programm:

1. Hamburger Klima- und Energiegespräch
Maritim Hotel Reichshof, Hamburg, 14. Juni 2013

                       

12.00 Uhr Registrierung

13.00 Uhr Begrüßung

Wolfgang Müller

Generalsekretär, Europäisches Institut für Klima und Energie (EIKE)

13.15 Uhr CO2 am Pranger – Gift oder Lebenselixier?

Klaus-Eckart Puls

Dipl. Meteorologe, ehemaliger Leiter der Wetterämter Essen und Leipzig

14.00 Uhr Warum regnet es nach Finsternissen am stärksten? Nachweis eines solar-galaktischen Signals

Prof. Dr. Walter Fett

Freie Universität Berlin

15.00 Uhr Pause

15.30 Uhr Energiewende: Wie sicher ist unsere Stromversorgung noch?

Dr. Bernd Benser

CBO Chief Business Officer Lab GridLab GmbH,

Europäisches Trainings- und Forschungszentrum für die Sicherheit der Elektrizitätsnetze an der BTU Cottbus 

16.15 Uhr Energiewende zwischen Wunsch und Wirklichkeit 

Prof. Dr. Helmut Alt

FH Aachen

17.15 Uhr Pause

17.45 Uhr Kann die Energiewende das Klima schützen & Ressourcen schonen?

Michael Limburg

Vizepräsident, Europäisches Institut für Klima und Energie (EIKE)

18.30 Uhr Shale Gas – Die „alternative“ Energiequelle?

Klaus Angerer

General Manager, BNK Deutschland GmbH

19.15 Uhr – 19.30 Uhr Schlussbemerkung

Dr. Holger Thuss

Präsident, Europäisches Institut für Klima und Energie (EIKE)

20.00 Uhr Gemeinsames Abendessen mit Tischrede: Und ewig droht der Weltuntergang

Vera Lengsfeld

Autorin und Bürgerrechtlerin 

anschließend Ende der Veranstaltung

Veranstaltungsort: Maritim Hotel Reichshof, Kirchenallee 34, 20099 Hamburg

Die Veranstalter behalten sich jederzeit das Recht auf Änderungen des Programms vor.

Tagungsgebühren 

60 € Privatpersonen, 110 € Firmenvertreter

Die Tagungsgebühren beinhalten Nachmittagskaffee sowie das Abendessen.

Anmeldung hier oder 

mit vollem Namen, Anschrift und Institution via Email oder Fax an:

Europäisches Institut für Klima und Energie (EIKE)

Formlos oder mit dem Formular auf der Website hier: Email: info@eike-klima-energie.eu

Fax: 03641 – 3279 8589     Brief: EIKE Registrierung, Postfach 110111, 07722 Jena

Zahlung des Teilnehmerbeitrags an:

EIKE e.V., Volksbank Saaletal Rudolstadt Konto Nr.: 42 42 92 01, BLZ: 830 944 54

IBAN: DE34 8309 4454 0042 4292 01      BIC: GENODEF1RUJ   oder via Paypal auf der EIKE Website

Aufgrund der begrenzten Plätze entscheiden Eingang von Anmeldung und Beitragszahlung über die Teilnahme an der Veranstaltung.

Das Programm kann auch als pdf im Anhang herunter geladen werden.

Related Files