Rent a Klimaforscher!

Bitte bucht mich: Klimaforscher Rahmstorf verdingt sich professionell als Redner
Das Klima – auch wenn es sich schnell verändern sollte- verändert sich langsam. Sehr langsam sogar. Es kann gar nicht anders, denn so ist es definiert. Klima ist der statistische Mittelwert von lokalen Wetterdaten über lange, lange Zeiträume, für kürzere Zeiträume nennt man ihn Witterung und für ganz kurze eben Wetter. Klimaforscher wissen das natürlich und haben deshalb zwischen ihren Forschungen viel Zeit. Alle paar Jahre mal die Daten zusammentragen, gucken was sich ggf. verändert hat und dann einen oder zwei Fachartikel schreiben. Am Besten natürlich mit warnendem Unterton. Aber trotzdem stellt sich manchem von ihnen die Frage, was tun mit der vielen leeren Zeit dazwischen?


Glücklicherweise läuft das Gehalt weiter, aber irgendwie ist es wohl auch langweilig. Zumal es so viel wachzurütteln gibt. Deswegen kommen manche von Ihnen wohl auf die Idee, sich als Redner buchen zu lassen. Über professionelle Agenturen. Das kann ganze schön lukrativ sein, wie wir seit dem SPD Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück wissen. Einer von Ihnen ist Prof. Dr. Rahmstorf vom Potsdam Institut für Klimaforschungsfolgen (PIK). Ihn kann man bei mindestens drei professionellen Redneragenturen buchen. 

Bei der Agentur "Redner & Perspektiven"..Die internationale Redneragentur" erfahren wir dass…

Rahmstorf die Erforschung mancher Klimarisiken mit der Untersuchung der Absturzgefahren bei einem Flugzeug vergleicht. Zu einigen Szenarien, wie beispielsweise dem Schmelzen des Westantarktischen Eisschildes, sagte er: "Niemand glaubt, dass diese Dinge sehr wahrscheinlich sind. Aber wir müssen solche Risiken dennoch berücksichtigen, wenn wir Klimapolitik machen."

Das muss, das sollte jeden interessieren. Deswegen schreibt die Agentur über sich:

Für den Erfolg Ihrer Veranstaltungen spielt die Qualität führender und bekannter Persönlichkeiten eine wichtige Rolle. Wir verfügen über weltweite Kontakte zu den besten Köpfen: Denkern, Visionären, Wissenschaftlern, Künstlern, Sportlern, Politikern, Motivatoren, Erfolgsstrategen, Abenteurern und anderen außergewöhnlichen Menschen…..Wir arbeiten als Partner von Europas führendem und weltweit operierendem Rednerbüro Celebrity Speakers (CSA) in einem globalen Netzwerk von Redneragenturen.

Zu buchen bei: http://www.redneragentur.de/index.asp?start=rednerdetail&wahl=1160CA41&lang=de

Auch bei der  ECON Referenten Agentur: Wir brauchen Werte, um die Welt zu verstehen. (Lothar Späth) kann man Rahmstorf buchen. Die verkünden: 

Wir überlegen uns genau, welche Persönlichkeiten zu welcher Zielgruppe und Veranstaltungsart passen. Wir beraten Sie bei der Auswahl Ihres Wunschredners ausführlich und erleichtern Ihnen die Entscheidung. Schließlich soll der Auftritt der Höhepunkt Ihrer Veranstaltung werden.

Wir arbeiten überwiegend mit prominenten Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Medien, Kultur, Wissenschaft und Sport zusammen. Aber wir setzen auch auf Newcomer, die interessante Themen brillant vortragen oder fesselnd moderieren

dazu wird wohl auch Prof. Dr. Stefan Rahmstorf Klimaforscher… gezählt. Vorgestellt wird er bei Econ  mit den Worten…

Für seine unermüdliche Aufklärungsarbeit zum Klimawandel erhielt Stefan Rahmstorf 2007 den Umwelt-Medienpreis der Deutschen Umwelthilfe. Als brillanter Redner auf vielen Wirtschaftstagungen und -kongressen trägt Stefan Rahmstorf sein Wissen und seine Erkenntnisse in die Unternehmenswelt.

zu buchen bei http://www.econ-referenten.de/redner/prof-dr-stefan-rahmstorf-klimaforscher

Leider hat er dort noch nicht einen der vorderen Ränge erreicht. Den besetzt – unübersehbar, unüberhörbar

Rainer Calmund.

Der wird dort als Nr. 1 der Top 10  gefeiertReiner Calmund Fußballexperte und Manager

Und weiter geht es mit der kleinen aber feinen Redneragentur

Referenten : Guillot.

Die helfen, gegen Gebühr natürlich bei

  • * einer Kunden- oder eine Mitarbeiterveranstaltung
  • * einem Firmenjubiläum oder eine Produktpräsentation
  • * einem Dinner Speech oder ein Kamingespräch
  • * einem Kongress, einer Messe oder einem Symposium
  • * einem Seminar oder einem Workshop

und versprechen: 

  • Sie suchen Referenten, Gastredner, Key-Note Speaker oder Moderatoren?
  • Ihr Event soll neue Impulse setzen, Sie von anderen abgrenzen und eine exponierte Stellung einnehmen?
  • Sie benötigen eine authentische Persönlichkeit als Gastredner oder einen Moderator, der überraschende und neuartige Impulse gibt?
  • Aus dem Angebot, das der Klimaforscher abdeckt, kann man sich die folgenden Themen aussuchen:

Themen:

  • * Die Klimakrise
  • * Aus der Klimageschichte lernen
  • * Der Klimawandel und die Verantwortung
    des Menschen
  • * Klimawandel: Diagnose, Prognose, Therapie
  • * Was ist los mit unserem Klima
  • * Land Unter? Klima und Meeresspiegel
  • Anfrage erbeten an
  • Anne Guillot
  • Ich freue mich auf Ihre Anfrage.
    So erreichen Sie mich:
  • anne.guillot@referenten.de
  • + 49 6585 99 29 12

http://www.referenten.de/redner-referent-prof-dr-stefan-rahmstorf-416.html

Ein besonders schwieriges Thema hat sich der gemietete Referent Rahmstorf für die deutschen Maurer ausgedacht: denn..so schreiben Lüning, Vahrenholt auf ihrem Blog "Die kalte Sonne" 

Der Deutsche Mauerwerkskongress 2013 steht dieses Jahr unter dem kuriosen Motto

„Mauerwerk – unter der Herausforderung des Klimawan­dels“.

Ein unerwartetes Thema. Die Temperaturen sind in Deutschland in den letzten 15 Jahren nicht mehr angestiegen, was den Maurern offenbar beim vielen Mauern entgangen ist. Unklar ist noch, ob die Mauern jetzt dicker gebaut werden sollen, weil die Winter kälter geworden sind. Oder kann man jetzt vielleicht dünnere Mauersteine nehmen, weil es laut IPCC in den kommenden Jahrzehnten ganz heiß werden soll? Aufklären wird die Maurer bei der Veranstaltung am 18. September 2013 kein Geringerer als Stefan Rahmstorf, wie baulinks.de ankündigte:

Zum  Kongress-Auftakt will Prof. Dr. Stefan Rahmsdorf als  welt­weit anerkannter Klimaforscher ein wissenschaftliches „Update zum  Klimawandel“ geben. Die Konsequenzen, die sich daraus für das Bauen ergeben, werden  ein Schwerpunkt des Vortrags zum Klimawandel sein.

Ob die Maurer eigentlich wissen, dass Rahmstorfs Klimakurven mittlerweile signifikant von denen des IPCC abweichen (siehe unseren Blogbeitrag “Rätsel Rahmstorf“), oder dass Rahmstorfs Golfstrommodell in argen Schwierigkeiten steckt (siehe “Golfstrom bleibt laut neuen Messdaten stabil: Stefan Rahmstorfs Modell beginnt zu wackeln“), oder dass sich der Senat von North Carolina geweigert hat, Rahmstorfs alarmistische Meeresspiegelmodelle als Planungsgrundlage heranzuziehen (siehe “Senat von North Carolina erteilt Rahmstorfs beschleunigtem Meeresspiegel eine Absage“)? Unkar ist zudem, über welche Redneragentur und zu welchem Preis Rahmstorf für die Veranstaltung gebucht wurde. Vielleicht über referenten.de (“Ich freue mich auf Ihre Anfrage”), ECON Referenten-Agentur (“Hier finden Sie Redner, die mit ausgefallenen Vortragsthemen oder spektakulären Auftritten begeistern) oder  Redner & Perspektiven (“Nutzen Sie Chancen des Gedankenaustauschs mit Vordenkern, lassen Sie sich von neuen Ideen, Impulsen und Empfehlungen inspirieren”)? Man könnte hier noch zig weitere kommerzielle Rednervermittlungen aufführen. Geben Sie spaßeshalber mal die Begriffe “Rahmstorf, Redner” in Google ein. Vorträge zur Klimakatastrophe als lukratives Geschäft.

Also wenn Sie demnächst mal eine größere Party, eine Versammlung, oder sonst irgendetwas planen und nicht wissen wie Sie Ihre Gäste nach dem Essen bei der Stange halten sollen, dann buchen Sie einen Klimaforscher, so einen wie Stefan Rahmstorf einer ist. Zeit hat er, und unterhaltsam ist er garantiert auch. Vielleicht aber zu teuer?

Michael Limburg EIKE

image_pdfimage_print

Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

10 Kommentare

  1. Der letzte Vortrag von Herrn Latif, den ich mir angetan habe, war mit 6.000 Euro bezahlt worden( Anfang 2012) besonders passend dabei war seine scherzhaft gemeinte Bemerkung als Professor werde er auch für Nichtstun sein Gehalt bekommen.
    Michael Weber

  2. Passenderweise soll die Buchung über Fa. Guillotin erfolgen. Haben die nicht das gleichnamige Gerät zur finalen Ausschaltung jeglicher Gehirntätigkeit entwickelt?

  3. #6: Frank Abels
    Hier gäbe es für unseren Spezialisten eine Ausweichmöglichkeit:
    Er bekommt eine entsprechende Aufwandsentschädigung mit Begleitung eines Bunnys – ein toleranter Prüfer vorausgesetzt- und zusätzlich einen nicht zu unterschätzenden Titel:
    Dr.hc, wobei das c für Cuniculosus steht.

  4. Gibt es in diesem Forum einen Juristen, der sich mit der Hochschulnebentätigkeitsverordnung HNIV des Landes Brandenburg vom 4.12.1995 auskennt, insbesondere mit § 6 (1) nachdem eine Nebentätigkeit anzugeben ist, wenn deren Vergütung 200 € im Monat übersteigt?

    Wer doch spannend herauszubekommen ob sich Rahmsdorf, der beim Klima sehr kreativ mit den Daten zum eigenen Nutzen umgeht, wenigstens bei der Hochschulnebentätigkeitsverordnung sich an den Buchstaben der Verordnung hält.

    Obwohl mir der Unsinn den Rahmsdorf verbreitet nicht einen Euro wert wäre, gehe ich davon aus das der „PIK Missionar“, obgleich nicht unter den ersten Zehn Vortragenden der Agentur rangierend, für seine „Klimamärchen“ mehr als 200 € pro Vortrag bekommt.

  5. Franz Alt und Edenhofer sind ja auch zu finden, und vor allem aber die Bluete der deutschen Universitaeten, Claudia Kempfert.

  6. „Wie wirkt sich die zunehmende Klimaerwärmung auf das Rammelverhalten unserer geliebten Belgier aus.“
    Das ist die Quintessenz aus aus der „Forschung“ beim PIK auf den Punkt gebracht. Der Beitrag hat hoffentlich bei anderen Lesern die Lachmuskeln genauso in Anspruch genommen, denn ernst nehmen kann mann diese sogenannten Forscher nicht.

    Liebes EIKE-Team, bitte mehr Humor mit diesen Komikern von „Klimaforschern“, denn ernsthaft auseinandersetzen mit den abstrusen Hypothesen ist verlorene Liebesmüh‘.

  7. Wozu sollte jemand diesen Oberlangweiler buchen?
    Als Schlafmittel?

    Dazu ist er wohl auch zu teuer!

    Und inhaltlich wirst du doch tagein-tagaus mit Alarmismus zugeschi**en!
    Da bringt er doch auch keinen Mehrwert.

    Was kostet er für einen Abend?
    2.- wäre er mir wert, wenn ich ihn mal so richtig zusammenpfeifen könnte!
    😉

    Gutes, passendes Passwort heute: KONTO!
    😉

  8. Eine wirklich gute Idee Herr Limburg.
    Eine weitere Wirkstätte könnte ich mir bei den Kaninchenzüchtern vorstellen. Vielleicht können die Kaninchenzüchter zusammenlegen, um das Honorar von Herrn Rahmstorf zu tragen.
    Bei diesem brisanten Thema könnte man sicherlich noch einen kleinen Rabatt herausschlagen.
    Ich stelle mir vor, daß sich die Züchter schon längst die Frage stellen:
    „Wie wirkt sich die zunehmende Klimaerwärmung auf das Rammelverhalten unserer geliebten Belgier aus.“
    Weitere Informationen sind hier zu finden: http://tinyurl.com/cx998re
    Im Übrigen scheint mir der 10.Platz hinter Calli ein wenig überbewertet.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

*