Video-Vorträge (I) 5. IKEK München

6. Februar 2013 Limburg 5

Am 30.11. und 1.12.12 fand in München die 5. Internationale Klima- und Energiekonferenz statt. Über 20 Vorträge renommierter nationaler und internationaler Referenten berichteten über ihre neuesten Forschungsergbnisse und die Situation auf den internationalen Energiemärkten. Das Ergebnis kurz zusammengefasst lautete: Es gibt keinerlei Hinweise für eine kommende Klimakatastrophe, wenn jedoch die Klima-Signale richtig gedeutet wurden, dann zeigen sie deutlich in Richtung Abkühlung.
Auch auf den Energiemärkten werden fast täglich neue riesige Funde, ob konventioneller oder unkonventioneller Art, gemacht und führen zu erheblichen Preissenkungen, vor allem in Gasbereich. Da bleibt für das deutsche Riesenexperiment „Zeitalter der „Erneuerbaren“ weder Platz noch Notwendigkeit. Die deutsche Politik und Wirtschaft täten gut daran, diese Fakten umgehend zur Kenntnis zu nehmen und ihr Handeln danach auszurichten.
Die Vorträge wurden simultan in beide Konferenzsprachen Deutsch <-> Englisch übersetzt. Aus Copyrightgründen werden Vorträge hier nur in der Originalsprache gezeigt.

mehr

Windturbine im Sturm zusammengebrochen

5. Februar 2013 Louise Gray 54

Eine 35 Meter hohe Turbine ist nahe Holsworthy zusammengebrochen und hinterließ sie zerbrochen am Boden. Die Turbine auf der East Ash Farm in Bradworthy wurde im Jahr 2010 von Dulas Ltd. errichtet. Dulas bestätigte heute morgen, dass ein „Vorfall“ stattgefunden habe und sagte, dass die Lage gegenwärtig untersucht werde.

mehr

Globale Erwärmung – anthropogen oder nicht?

4. Februar 2013 Robert (bob) Carter 53

Eine alternative Ansicht aus Down Under [Australien]. Katharine Hayhoe, PhD, die im Dezember den Artikel Climate Change: Anthropogenic or Not? bei AITSE geschrieben hat, ist Atmosphären-Wissenschaftlerin und Direktorin des Climate Science Center an der Texas Tech University. Sie ist leitende Autorin des Buches “A Climate for Change: Global Warming Facts for Faith-Based Decisions”.
Ich bin ein leitender Forschungs-Geologe, der mehr als 100 begutachtete Studien zu paläo-umweltlichen und paläo-klimatischen Themen veröffentlicht hat. Auch bin ich Autor des Buches “Climate: the Counter Consensus”.

mehr

Das sich ändernde Klima der Klimaänderung

In der bizarren Welt des Klimaalarmismus’ wird ein sich natürlich entwickelndes Klima als eine vom Menschen verursachte Katastrophe angesehen, aber ein sich entwickelndes politisches Klima nicht, solange es die Hysterie unterstützt. Wenige Befürworter lernen genug aus der Wissenschaft, um Fakt von Fiktion zu unterscheiden zu können, weil Wissen als Hindernis für den Fortschritt betrachtet wird.

mehr

Zehn Punkte eines Zweifelnden

2. Februar 2013 Matt Ridley 8

Wessen es bedarf, mich zu überreden, dass die gegenwärtige Klimapolitik sinnvoll ist. Seit über 25 Jahren habe ich über Klimaänderung und Energiepolitik geschrieben. Ich bin zu der Schlussfolgerung gekommen, dass die gegenwärtige Energie- und Klimapolitik sowohl ökonomisch als auch ökologisch gefährlicher ist als die Klimaänderung selbst. Das ist nicht das Gleiche wie das Argument, dass sich das Klima nicht verändert hat oder die Menschheit nicht teilweise dafür verantwortlich ist. Dass sich das Klima wegen des anthropogenen CO2 verändert hat, akzeptiere ich. Was ich nicht akzeptiere ist, dass die Änderung schädlich ist oder sein wird oder dass die gegenwärtige Politik daran etwas ändern wird.

mehr

Ein Klima des Skeptizismus

1. Februar 2013 Philip Lloyd 9

Die Welt erwärmt sich ein wenig. Daran gibt es keine Zweifel. Die Messungen, durch die wir das wissen, sind ärmlich. Die Tabellen sind nicht frei zugänglich und ändern sich fortwährend [1]. Viele Punkte, an denen Temperatur gemessen wird, sind ungünstig aufgestellt und führen zwangsläufig zu irreführenden Ergebnissen [2]. Aber trotz alledem stimmen alle darin überein, dass es auf der Welt wärmer ist als vor 150 Jahren.

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 4