Paradigmenwechsel: Klima als Emergenzsystem betrachtet

22. Februar 2013 Willis Eschenbach 5

Nur wer die ausgetretenen Pfade des Denkens verlässt, kann neue Einsichten gewinnen. Willis Eschenbach, amerikanischer naturwissenschaftlicher Denker und Kritiker des Dogmas vom menschengemachten Klimawandel, führt uns auf eine kleine geistige Entdeckungsreise, indem er fragt, wohin wir gelangen, wenn wir die eingefahrenen Gleise des weitverbreiteten Paradigmas vom Klimawandel verlassen und für altbekannte Phänomene neue Erklärungen suchen.

mehr

Die Klimamodelle versagen! Heinz Hug bezweifelt die Bedeutung von CO2 für den Klimawandel.

21. Februar 2013 Heinz Hug 34

In der Fachzeitschrift „Nachrichten aus der Chemei“ Ausgabe vom 11.2.2013 erschien in der Rubrik „Pro Contra“ der Beitrag „Die Klimamodelle“ des Autors Heinz Hug. Unseren Lesern bekannt durch seine scharfsinnigen Analysen des spektralen Verhaltens von CO2 in der Atmosphäre und seine damit begründete Ablehnung der These vom sog. Treibhauseffekt. (hier). Der Beitrag löste sofort eine heftige Pro-Kontra Diskussion aus. Zur Wahrung der Parität hatte der Verlag zudem auch den Hamburger Klimamodellierer Ehrhard Raschke unabhängig von Hug´s Beitrag um seine Meinung gebeten* . Als erste Rückmeldung, so Autor Hug, erhielt er die Nachricht, dass bei der Redaktion begeisterte Anrufe eingingen. Sein Kommentar:“Es ist wirklich so, in der „Chemiegemeinde“ wusste bislang kaum jemand, dass die IR-Banden im wesentlichen gesättigt sind und mit welch dubiosesn Wasserdampfverstärkungsmechanismus man das Ganze im Computer aufbläst.“ Wir bringen beide Beiträge hier..

mehr

Regierung stürzt über steigende Strompreise – bald auch in Berlin?

20. Februar 2013 Michael Limburg 30

Chaos in Sofia: Die Regierung des EU-Landes Bulgarien tritt geschlossen zurück. Zehntausende Bürger hatten tagelang gegen hohe Strompreise demonstriert – es kam zu Ausschreitungen, Menschen wurden verletzt.—Deutsche Energiepreise explodieren—Energiepreise – Haushalte müssen immer mehr einsparen;Umweltminister Altmaier„Energiewende könnte bis zu einer Billion Euro kosten“…

mehr

Exklusiv-Interview: Fred Singer über die Mythen politisch korrekter Wissenschaft

20. Februar 2013 The Daily Bell 11

EINFÜHRUNG: Dr. S. Fred Singer (Siegfried Fred Singer) ist ein amerikanischer Atmosphären-Wissenschaftler, emeritierter Professor der Umweltwissenschaft an der University of Virginia und Präsident des Science and Environmental Policy Project, das er 1990 ins Leben gerufen hat. Dr. Singer ist ein überaus produktiver Autor, der mehr als 200 technische Studien in begutachteten wissenschaftlichen Journalen veröffentlicht hat, ebenso wie redaktionelle Essays und Artikel, die in führenden Publikationen erschienen sind. Bei Time, Life und US News & World Report erschienene Titelgeschichten haben seine Leistungen unterstrichen.

mehr

Video-Vorträge (II) 5. IKEK München

19. Februar 2013 Michael Limburg 2

Hier finden Sie den II. Teil der Sammlung spannenden Vorträge international renommierter Wissenschaftler zur realen Klima- und Energiesituation. Die Videos wurden am 30.11. und 1.12.12 in München anlässlich der 5. Internationale Klima- und Energiekonferenz. (Teil I finden Sie hier) aufgenommen. In 20 Vorträgen berichteten die Referenten über ihre neuesten Forschungsergbnisse und die Situation auf den internationalen Energiemärkten. Das Ergebnis kurz zusammengefasst lautete: Es gibt keinerlei Hinweise für eine kommende Klimakatastrophe, wenn jedoch die Klima-Signale richtig gedeutet wurden, dann zeigen sie deutlich in Richtung Abkühlung.

mehr

Das EEG ist ideologisch und teuer – Interview mit Michael Limburg

19. Februar 2013 Michael Limburg 21

Die explodierenden Kosten im Energie-, aber vor allem im Strombereich, werden jetzt ständig von allen Medien thematisiert, weil unübersehbar, von den Bürgern gefürchtet und treiben daher den verantwortlichen Politikern den Angstschweiß auf die Stirn. Sind doch bald Bundestagswahlen und es könnte ja sein, das zu viele Bürger ihnen deshalb die Rote Karte zeigen. Daher wird derzeit ein Placebo, eine Nebelkerze nach der anderen, ins mediale Haifischbecken geworfen, dort durchgekaut und wieder ausgespuckt, um von der simplen Tatsache abzulenken, dass die „Energiewende“ von Anfang an eine tote Kopfgeburt, geltungs-, ruhmsüchtiger aber gleichzeitig ahnungsloser, grüner Lobbyisten aller Parteien war! Die derzeitige Situation beleuchtet das folgende Interview.

mehr

Weltenretter Schellnhuber wieder im Einsatz! Auftritt vor dem UN Sicherheitsrat

18. Februar 2013 Michael Limburg 14

Weil der Klimawandel auf höchster internationaler Ebene zunehmend als Sicherheitsrisiko erkannt wird, haben Pakistan und Großbritannien Hans Joachim Schellnhuber vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) ersucht, zu einer dreistündigen Diskussion mit Mitgliedern des UN Sicherheitsrats nach New York zu kommen. Thema des Treffens: „potentielle Bedrohungen durch mögliche nachteilige Auswirkungen des Klimawandels auf den Erhalt von Frieden und Sicherheit“. Es findet an diesem Freitag im UN-Hauptquartier statt. Generalsekretär Ban Ki-moon plant, daran teilzunehmen.

mehr

Erst zum Gipfel, dann wieder talwärts: Die Temperaturentwicklung in Deutschland seit 1980 und deren wesentliche Ursachen – Teil 1

Sowohl im Deutschland- Mittel als auch bei den einzelnen untersuchten Stationen folgte einem raschen Temperaturanstieg (besonders späte 1980er und frühe 1990er Jahre) nach Beginn der 2000er Jahre, eine Phase der Stagnation oder gar der geringfügigen Abkühlung. Auch das hier nicht vollständig mit betrachtete, nur noch mäßig warme Jahr 2012 passt gut in dieses Schema. Die vergangene Erwärmung vollzog sich im Rhein- Main- Gebiet fast doppelt so schnell wie im deutschlandweiten Mittel, was vor allem auf einen überdurchschnittlichen Wärmeinsel- Effekt, infolge dort wachsender Bevölkerungsdichte und boomender Wirtschaft zurückzuführen ist….

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 4 6