Eine Erwiderung auf die Rufe der Alarmisten bzgl. SANDY

5. November 2012 Caleb Shaw 2

Während ich oft geschmäht werde, wenn darum geht, das Wetter vorherzusagen, habe ich korrekt die Tatsache vorhergesagt, dass – wenn das Unvermeidliche passiert und ein Hurrikan die Ostküste trifft – gewisse Individuen ein solches Ereignis nutzen würden, um ihre Agenda der globalen Erwärmung voranzutreiben. Diese Vorhersage habe ich bereits am 21. August 2012 gemacht.

mehr

Hurrikan SANDY – Fanal der Klima-Alarmisten?

Es ist immer wieder interessant, wie sehr Einzelereignisse zum „Beweis“ für den Klimawandel – gemeint ist natürlich AGW – hoch stilisiert werden. Andere Einzelereignisse, wie eine handfeste Kältewelle, werden dagegen tatsächlich als unbedeutende Einzelfälle bezeichnet, was sie natürlich genauso sind wie der Hurrikan SANDY. Sehr gut wird das hier beschrieben.

mehr

Sandy- Meteorologische Vorhersagequalität verhinderte Schlimmeres: „Das war ihre feinste Stunde”

4. November 2012 Mike Smith 7

Von Winston Churchill stammt das folgende Zitat zu Beginn des 2. Weltkrieges. „Aber wenn wir scheitern, wird die ganze Welt, einschließlich der Vereinigten Staaten, einschließlich allem, was wir wissen und um das wir uns kümmern, in den Abgrund sinken… Besinnen wir uns daher auf unsere Pflichten und ertragen wir, dass falls das Britische Empire und sein Commonwealth 1000 Jahre bestehen werden die Menschen immer noch sagen, dass dies ihre feinste Stunde war…
Sir Winston Churchill am 18. Juni 1940

mehr

„Energiewende“: Ist Deutschland soviel besser als der Rest der Welt? Offener Brief an Umweltminister Altmaier!

3. November 2012 Alt 209

Im Interview mit Umweltminister Peter Altmaier in der WAMS vom 30.10.12 sagte er „Die Energiewende war unsere Mondlandung“. Jedem fachkundigen Leser dieses hehren Ausspruches dürfte sofort das schöne Märchen von „Peterchens Mondfahrt“ in den Sinn kommen, dass einen naiv-kindlichen Traum beschreibt, in dem ganz liebe Kinder einem Maikäfer sein zuvor ausgerissenes sechstes Beinchen zurückholen. Aber auch die Metapher von „Peterchens Bauchlandung“ dürfte nicht allzu abwegig sein, wenn man liest, was der Minister verspricht, auf Basis dessen, was er zu wissen glaubt oder vorgibt zu wissen. Um ihm dabei zu helfen sein falsches Wissen zu korrigieren bzw. seine riesigen Wissenslücken zu schließen, hat der Aachener Energieexperte Prof. Alt im erneut einen offenen Brief geschrieben. Lesen Sie selbst….Vorab ein Zitat von Bundeskanzlerin Merkel und einem Kurzkommentar von Benny Peiser (ACHGUT)

mehr

Wir helfen Bloomberg zu verstehen, was ‚Dummkopf’ heißt

3. November 2012 Anthony Watts 8

Dieses Cover (rechts) dreht inzwischen seine Runden in der Alarmosphäre, in der ein einziger Sturm, ein einziger Datenpunkt in den Hunderten von Hurrikanen, die die USA während ihrer Geschichte betroffen haben, offenbar als „Beweis“ für die globale Erwärmung dient, die zu schlechtem Wetter führt. Es ist einfach ein weiteres stumpfsinniges Beispiel von Boulevard-Klimatologie [Tabloid Climatology™]

mehr

Wissenschaftler weisen eine Verbindung zwischen Sandy und Klima zurück – Warmisten greifen voll in die ‚Boulevard-Klimatologie’ und behaupten, Sandy spricht! – Zusammenfassung der Reaktionen auf Hurrikan Sandy.

2. November 2012 Marc Morano 2

Marc Morano von Climate Depot: „Diese neuen Behauptungen aus der ‚Boulevard-Klimatologie’, mit denen die Aktivisten versuchen, jedes Wetterereignis mit der vom Menschen verursachten globalen Erwärmung in Verbindung zu bringen, sind widerlich. Die ‚neue Normalität’ der Klimaaktivisten besteht darin, ihre Behauptungen je nach Erfordernis abzufassen und das gesamte AGW-Argument auf Extremwetter zu konzentrieren. Sie beuten jedes Wetterereignis aus, um ihre religionsähnlichen Ansichten voranzubringen, und ein Sturm wie Sandy wird schamlos missbraucht, um Angst und Schrecken hochzuhalten“.

mehr

Kanada: IPCC-Leitautor wird Vorsitzender der Grünen Partei

1. November 2012 Donna Laframboise 13

Ein Leitautor der Abteilung‚ „reine Wissenschaft“ [hard science] des IPCC ist in Kanada Kandidat der Grünen Partei und zudem ihr stellvertretender Vorsitzender. Schauen wir zurück zum August 2010, als das Inter Academy Council IAC seinen das IPCC verdammenden Bericht herausgegeben hat. Das ist der Bericht, in welchem erklärt wird, dass es „erhebliche Schwächen in jedem wesentlichen Schritt der IPCC-Prozesse“ gegeben hat…

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 4