Die Mutter aller Falschmeldungen

Es gab zu Beginn von etwas, das zu einem historischen Sommer mit heißem Wetter in den USA geworden ist, eine kurze Flut von Berichten in den Medien, dass die globale Erwärmung dafür verantwortlich ist. Sie ebbte rasch wieder ab, weil die Öffentlichkeit zu der Ansicht gekommen war, dass die globale Erwärmung die Mutter aller Falschmeldungen ist, weil wir mitten in einer sich abschwächenden Wirtschaft und in politischen Kampagnen stecken, die darüber entscheiden, ob die Nation lebt oder stirbt.


Dies hat die Nachrichtensendung des öffentlichen Sendesystems [the public Broadcast System’s News Hour] nicht davon abbringen können, eine „neue Serie darüber zu senden, wie die Klimaänderung die nordwestlichen Pazifikstaaten der USA und die Reservate der Indianerstämme dort beeinflusst – durch Überflutung ihrer Reservationen und Bedrohung der Lachsfischerei in der Gegend“. Klimaänderung ist die Kurzbezeichnung für globale Erwärmung.

Während die Medien der Nation weiterhin die Falschmeldungen propagieren, welche Hoffnung besteht für die WAHRHEIT?

Wichtig hierbei: „Die jahrelange Berichterstattung von News Hour über die Klimaänderung wird durch eine Zuwendung der Rockefeller Foundation gefördert”. Die führenden Foundations der Nation haben die Falschmeldung von der globalen Erwärmung seit Jahrzehnten gefördert und tun das auch weiterhin.

Daher könnte eine weiterer Artikel über den Schwindel und die Falschheit der globalen Erwärmung überflüssig sein und wäre es auch, falls die Luftwaffe der USA nicht 59 Dollar pro Gallone für „grünen Biotreibstoff“ zahlen und die US-Flotte nicht das gleiche für ihre Große Grüne Flotte tun würde. Die Rechtfertigung hierfür ist die vollkommen falsche Beteuerung, dass „Alternativen“ gebraucht werden, falls wir nicht genügend Petroleum erzeugen oder importieren können.

Die USA schwimmen auf einem Öl-Ozean, aber momentan kann dieses Öl nur von in Privatbesitz befindlichen Ländereien gefördert werden, weil die Obama-Administration  alles in ihrer Macht Stehende getan hat, den Zugang dazu auf öffentlichem Landbesitz zu behindern und natürlich die Milliarden Barrel, die ‚off shore‘ verschlossen sind.

In genau der gleichen Weise, wie die Obama-Administration den Vorsitz innehatte beim Verlust von Milliarden an Subventionen und Kreditbürgschaften für Solarfirmen oder die lächerlich hohen Kosten der Windindustrie im Vergleich zu einem einzigen Kohlekraftwerk, stand im Zentrum von all dem die Behauptung, dass die globale Erwärmung durch Emissionen von „Treibhausgasen“ verursacht wird, Kohlendioxid, das die Welt gefährdet.

Vor Kurzem hat mein Freund Joseph L. Bast, der Präsident des Heartland Institute, im Blog American Thinker.com einen Artikel geschrieben mit dem Titel “IPCC Admits Its Past Reports Were Junk” [auf Deutsch bei EIKE hier]

Es hat mich überrascht, dass nur sehr wenige Menschen wissen, dass die Buchstaben IPCC als Akronym stehen für United Nations Intergovernmental Panel on Climate Change. Nur wenige Menschen wissen, dass der gesamte Schwindel der globalen Erwärmung vom IPCC erzeugt worden ist, geschweige denn was das ist.

Die meisten Menschen verbinden die globale Erwärmung mit Al Gore, der unter den prominentesten Befürwortern war und der gewarnt hat, dass „die Erde ein Fieber hat“ und dass es unser Untergang wäre, wenn wir nicht sofort damit aufhören, Kohlendioxid zu erzeugen. Gore und seine Mitarbeiter wollten „Kohlenstoff-Zertifikate“ auf Börsen weltweit verkaufen, und eine Zeit lang bereicherte er sich selbst in großem Stil.

In Australien hat die Regierung eine Steuer auf Kohlendioxid eingeführt, welche drauf und dran ist, das produzierende Gewerbe zu zerstören, weil Kohle und andere Mineralien nicht mehr gefördert werden.

Hier in den USA fährt die EPA fort zu behaupten, dass Kohlendioxid als ein „Verschmutzer“ im Rahmen der Gesetzgebung zu sauberer Luft (the Clean Air Act) angesehen werden müsse. Wenn sie damit Erfolg hat, wird sie ähnlich wie in Australien unserer Produktionsbasis und allen anderen Industriezweigen, die Energie erzeugen oder verbrauchen, die Grundlage entziehen.

Und der kleine Mann auf der Straße bleibt vollständig ahnungslos über den drohenden Ruin der Nation, der auf den Berichten des IPCC basiert. Diese Berichte hat das Inter-Academy Council (IAC), eine von den Wissenschaftsakademien der Welt gegründete Gruppe, um internationalen Institutionen als Ratgeber zur Verfügung zu stehen, schon lange als komplett falsch und grundlos genannt.

Am 27. Juni verbreitete das IPCC ein Statement, dass es den Prozess der Implementierung der Ratschläge einer IAC-Analyse vom August 2010 abgeschlossen habe. Die IAC-Analyse wurde erstellt, nachdem man untersucht hatte, wer zu den Berichten beigetragen hat, wer den Inhalt begutachtet hat (die gleichen Leute!) und wer die erstaunliche, völlig falsche Behauptung eines „Konsens“ in die Welt gesetzt hat.

Wie Bast schreibt: Das bedeutet, dass alle ‚Bekräftigungen‘ des Klimakonsens‘ durch die nationalen Wissenschaftsakademien weltweit – welche sich unterschiedslos auf die IPCC-Berichte als ihrer wissenschaftliche Basis beziehen – auf falschen oder unzuverlässigen Daten beruhen und daher nicht beachtet oder verworfen werden sollten“.

„Es bedeutet, dass die ‚Gefahrenanalyse‘ der EPA – mit seiner Behauptung, dass Kohglendioxid ein Verschmutzer und eine Bedrohung der menschlichen Gesundheit ist – falsch ist und verworfen werden sollte.“

Es ist schrecklich, in einer Nation leben zu müssen, die von Lügen regiert wird, die den öffentlichen Wohlstand in nutzlosen Technologien verplempert und unter der Tyrannei von Regierungsabteilungen und Agenturen, die diese Lügen für ihre eigenen Agenden und politischen Maßnahmen weiter verfolgen.

Solange sich der im Namen der globalen Erwärmung angerichtete Schaden nicht umkehrt, werden wir alle Opfer des IPCC, der EPA und anderer Einrichtungen bleiben, die danach trachten, jeden Aspekt unseres Lebens zu kontrollieren.

Die Pole schmelzen nicht, die Gletscher wachsen, die Ozeane steigen nur wenige Millimeter über Jahrhunderte, und derzeit kühlt sich die Erde ab.

© Alan Caruba, 2012

Link: http://www.nationalanxietycenter.blogspot.de/2012/07/mother-of-all-hoaxes.html

Übersetzt von Chris Frey EIKE

image_pdfimage_print

Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Erst Registrieren dann Kommentieren

Zum Kommentieren müssen Sie eingeloggt sein. Bitte hier auf Registrieren klicken, um ein Login zu erhalten.

Kommentar hinzufügen

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

18 Kommentar(e)

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
1
Heinz Hertlein

"Klimaänderung ist die Kurzbezeichnung für globale Erwärmung."

Eine seltsame Aussage. Als ob der Begriff "Klimaänderung" kürzer wäre, als "globale Erwärmung"

Eine "globale Erwärmung" oder eine "globale Abkühlung", also eine Erwärmung oder Abkühlung der gesamten Erde, führt zu klimatischen Änderungen in allen Klimazonen der Erde, die sich mitnichten auf die Temperatur beschränken.

Klima ist selbstverständlich mehr als nur Temperatur.

Primär ist der Artikel ein politisches Pamphlet.

2

Nicht nur das.

Die Öko-Clowns versuchen jetzt auch die Hitze zum Rundumschlag gegen KKW zu benutzen.
Siehe hier:
http://tinyurl.com/9cwd3co

Dabei wird wieder, wie so üblich bei diesen Scharlatanen, fein Zahlenmaterial durcheinandergewirbelt, damit man fett gedruckt dicke Prozente zum Zipfelmützenerschrecken schreiben kann.
"Seit 2003 wurde noch nie sowenig Strom aus Kernkraft in die Netze geliefert, wie aktuelle Berichte der US Nuclear Regulatory Commission sowie Daten von Bloomberg aufzeigen."

In der Realität sieht es schon etwas anders aus:
"At least four nuclear plants had to shut down in July for these reasons, and nationwide, nuclear generation is at its lowest in a decade with the plants operating at only 93 per cent of capacity, NewScientist.com reported."
http://tinyurl.com/9ep2qhc

93% Auslastung mag vielleicht die geringste seit 2003 sein... aber naja. Der Fanatismus dieser Lügenbarone kennt ja keine Grenzen.

3
Gunnar Innerhofer

Herr P. Große & Co,

euch ist wohl entgangen, dass ich diesem AGW Alarmismus extrem kritisch gegenüber stehe und bei weitem nicht denke, dass die Erwärmung der letzten Dekaden zum Großteil auf dieses viel zitierte CO2 zurückzuführen wäre.

Was mich aber wohl berechtigter Weise nervt ist, dass es eh so wenige kritische, deutschsprachige Foren gibt und diese dann auch noch mit übelster Qualität daher kommen. Auch Herr C. Frey sollte sich vielleicht mal überlegen, was wirklich übersetzungswert sein kann, denn leider gibt es viel zu viele AGW kritische Artikel, die jeder Wissenschaft entbehren.

Es ist in der Tat höchst interessant, dass zB. die antarktische Meereisbedeckung über den gesamten, jüngeren Beobachtungszeitraum einen leicht steigenden Trend hat. Die "Erklärungen" der "Warmisten" dazu sind lächerlich und mindestens so dumm sind die Aussagen, dass lt. Gravi Messungen die Masse des antarktischen Eispanzers die letzten Jahre dramatisch abnehmen soll und noch dazu soll das Ganze wegen der punktuellen, mickrigen Erwärmung erfolgen. Wirklich jeder halbwegs mit Hausverstand bedachte Mensch und alle Glaziologen dieser Welt werden (zu mindest mit vorgehaltener Hand) sagen, dass eine mögliche negative Massenbilanz dort nur in Ursachen zu suchen sein kann, welche mindestens viele Dekaden, eher Jahrhunderte bis Jahrtausende zurück liegen muss. Wenn es wie behauptet darum geht, dass einige Gletscherströme angeblich schneller ins Meer wandern. Die Trägheit dieser Eisströme ist unheimlich groß und wir wissen zB. vom größten Alpengletscher (Aletsch), dass selbst dieser vergleichweise winzige Eisstrom kurzfristige T Schwankungen fast vollständig "ignoriert".

Es gäbe wirklich zuhauf berechtigte Kritik an dem ganzen IPCC Prozess mit all seinen Jüngern.
Aber bitte verfällt doch nicht auf ein Al Gore Niveau, damit könnt ihr nichts erreichen, außer einige unbedarfte Laien noch weiter zu verblöden.

4

@ #10 Stationshistorien

Man probiere es hier:

http://tinyurl.com/c5hhjle

5

#6: Gunnar Innerhofer wenn hier einer nervt, dann sind Sie es!
Wenn Sie bei der Antarktis bagatellisieren, müssen Sie das ebenso bei der Arktis tuen,
so einfach ist das,
denn dort (Antarktis) lagert ca 90% des gesamten Festlandeises dieses Planeten.

mfG

6
Carsten Thumulla

at Mr. Innerhofer
"die T stagniert auf hohem Niveau"
Die einzige, die auf hohem Niveau stagniert, ist die Ignoranz, die ihre Ursache in der Gläubigkeit an die Propagandamedien hat. Journalisten, die über Wissenschaft spintisieren, haben Wissenschaft längst an den Rand gedrängt oder ersetzt.
Lesen Sie mal das hier:
http://tinyurl.com/bwsaqeg
http://kuerzer.de/nwFvlWpHg
Wenigstens das sollte sich jeder so langsam merken!

at Mr. Heinz
Nettes Video, wenn nur das ekelhafte Gefurze nicht wär. Mußte ausmachen.

Gestern auf N24 oder n-tv mal wieder fünf Weltretter, sehenswerte Dummheit bei Experten, Wissenschaftlern, Spezialisten... Dieses Einpeitschen hat Methode. Das ist keine Dummheit, das ist gezielte Desinformation, Hetze, Propaganda...

Gruß
Carsten
--
„Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: «Ich bin der Faschismus» Nein, er wird sagen: «Ich bin der Antifaschismus».“
Ignazio Silone

7

Sehr geehrter Herr Innerhofer,

mal abgesehen davon, dass Ihre Aussage, dass das Volumen des arktischen Eises seit dreißig Jahren abnimmt, jeglicher Grundlage entbehrt, da es hierfür einfach keine Messwerte gibt, haben Sie natürlich grundsätzlich Recht mit der Kritik an dem letzten Satz des Artikels.
Was würden sie denn zu diesem Verbesserungsvorschlag sagen:
„Typische Falschaussagen der Klimaalarmisten sind, dass die Pole schmelzen, dass die Gletscher weltweit schrumpfen, dass der Meeresspiegel immer schneller steigt und dass die Erwärmung zunimmt.“
Und was halten Sie eigentlich vom „Rest“ des Artikels? Ich finde die anderen Aussagen sehr zutreffend!

MfG

8

#6: Gunnar Innerhofer sagt:am Freitag, 17.08.2012, 17:15

Herr Große #5

wollen sie mich nerven?

Ja Hr. Innerhofer ich will Sie nerven und ich darf Sir nerven.
Wenn Ihre Nerven schon beim kleinsten Artikel der nicht in Ihre globale Welterwärmung passt die Nerven verlieren, ist das Bedürfnis besonders groß.

Zitat Innerhofer, abseits des Themas:
Herr Große, was sind denn sie von Beruf? Auch ein obergscheiter "Patentanwalt"?...

Gegenfrage: Darf ich lügen?

Na hoppla........schon wieder massive Angstzenarien um das "ewige Eis" als Schutzargument im intellektuellen Rucksack wenn sonst keine Argumente vorhanden sind?
Was sie aus der Eisentwicklung herauslesen wär doch mal ganz interessant zu wissen und um es nicht zu vergessen, ob es dann auch relevant ist steht in der Sonne.

und nun wieder ganz massiv aufgetragen folgender Punkt: es darf auch mal gelacht werden Hr. Innerhofer;

Zitat Innerhofer:
Herr Großé, haben sie sich schon mal angesehen, wie sich so das Volumen, die Fläche usw. des akrtischen Meereises über die letzten 30a entwickelt hat? Wohl kaum, sonst würden sie nicht so nen Unsinn wie oben dazu schreiben.

Hr. Innerhofer, haben Sie sich schon mal angesehen, wie sich so das Volumen, die Fläche usw. des arktischen Meereises über die letzten 30.000 a entwickelt hat? Jedesmal wenn ich einen Findling betrachte weiß ich das dieser mit dem Eis der Gletscher hier her gekommen ist. Die damals wirklich massive Schmelze stellt die tröpfelnden Gletscher bei weiten in den Schatten.
Schauen sie sich die deutschen Tiefebenen und Seenplatten an und betrachten die Endmoränen, dann können Sie massive Veränderungen nacherleben.
Also bitte bitte bitte keine´Panik Hr. Innerhofer.
Ich denke schon das Sie das wissen Hr. Innerhofer, ich bitte Sie, was möchten Sie uns/ mir mit lächerlichen 30 a sagen?
Lustig besonders das Sie mir hier die Steilvorlagen gratis liefern. Zu Gletschern fällt Ihnen nun auch nichts mehr ein?
Wenigstens dem Laien könnten Sie doch ein paar Eindrücke Ihrer "Wissenschaft" zukommen lassen.

Nun mal meine Frage. Was sind Sie von Beruf?
Sie dürfen auch lügen.Ihre Berufung lässt Sie etwas abgehoben erscheinen. Ich glaube Sie haben Angst das die Welt nicht erfährt, dass es einen Gunnar Innerhofer gibt der auch was zur Erwärmungspanik beitragen kann.Haben Sie Angst wenn es wärmer werden sollte?

MFG
P. Große

9

@ G. Innerhofer #1

"Eine massive Schmelze des Arktik Eises zu verleugnen, ist Unsinn, genau so ein Unsinn, als wenn die meisten Gletscher global wachsen würden. Genau das Gegenteil ist der Fall."

In der Wissenschaft gibt es kein Leugnen, das gibt es nur bei den Juristen und Politikern.

Bei SPON gibt es einen Artikel mit Überschrift: Fataler Wirbel: Riesensturm lässt Nordpol-Eis schmelzen

Sollte Sie doch als Meteorologen interessieren, was dahintersteckt.
Für Eisschmelze und natürlich Geletscherschmelze oder Eiszunahme und Gletscherwachstum gibt es viele potentielle Ursachen. Das Problem besteht darin, daß es aufgrund der sehr raren und unzuverlässigen Messungen und Zeitreihen der Vergangenheit nicht möglich ist, die jeweiligen Ursachen wissenschaftlich dingfest zu machen. Und dann pfuscht auch noch der Mensch dazwischen und verbiegt die Meßreihen durch Homogenisierung.

Ein Beispiel: Die Station Lincoln in Loudon County, VA
Rein zufällig kenne ich das Kaff und die Gegend aus eigener Anschauung. Die Daten der Station finden Sie hier mit Download- und Plotmöglichkeit:

http://tinyurl.com/cptho6o

Die vollständige Stationshistorie nebst Satellitenbild in höchster Auflösung finden Sie hier:

http://tinyurl.com/cbjap8k

Wenn Sie sich das dann angeschaut haben, dürfen Sie mir erklären, wieso die Mitteltemperaturdaten für die Station für die Vergangenheit so um die 3 °F reduziert wurden? Die Station ist übrigens nur einmal umgezogen, was bei Örtlichkeit irrelevant ist.

Ich kann Ihnen noch mehr Stationen zeigen, wo jegliche Begründungen für die "Homogenisierungsmaßnahmen" fehlen.

Und falls Sie der "Wärmeinseleffekt" tatsächlich interessiert, die Mopo hat da was über Hamburg veröffentlicht.

http://tinyurl.com/bqzbjg4

Schauen Sie mal nach, wo die Klimastation HH-Fuhlsbüttel liegt und die Station bei der ehemaligen Reichsseewarte, Seewetteramt ... in der Nähe der Herbertstraße ... 😉 .

Und dann gibt es noch die Station des MI der Uni Hamburg, bekannt unter Wettermast Hamburg.

Und dann denken Sie mal darüber nach, wer wann den ersten Katalog der Großwetterlagen erstellt hat.

Es gibt übrigens ein Computerprogramm, mit dem man aufgrund der Luftdruckdaten an zehn Meßpunkten im europäischen Raum und der Windrichtung in Norddeutschland die GWL nach Heß & Brezowski zuverlässig bestimmen kann.

10

@#3: Uwe Faulenbach sagt:

"Krieg bedeutet Frieden
Freiheit ist Sklaverei
Ignoranz bedeutet Stärke
...
Lügen sind Wahrheiten
Abkühlung bedeutet Erwärmung
Verblödung bedeutet hohe Bildung"

Leider ist das so.
Sieht man sehr schön an den postings unseres Gunnileins (hat studiert, der Gunni...).

11

Hallo zusammen,

darf ich als Laie eine Beobachtung beschreiben, die nicht direkt zum Thema des von mir übersetzten Artikels gehört? Warum eigentlich sind (fast!) alle Kommentare von AGW-Gläubigen (auch zu anderen Artikeln) zwischen den Worten so aggressiv abgefasst?

Und muss man darauf eigentlich reagieren?

Chris Frey, Übersetzer

12

Tja, die Ökodiktatur ist angebrochen.

Wir werden in ein dunkles Zeitalter, vergleichbar mit der Inquisition in MA hineingeritten.

Solche Typen wie Gunar Innerhofer zählen sich zur Elite und glauben die werden verschont.

Der an den menschengemachten Klimawandel glaubt und Co 2 verteufel,
dem wurde ins Hirn geschissen.

Gruß
Klimaketzer

13
Gunnar Innerhofer

Herr Große #5

wollen sie mich nerven?

Wenn weite Teile der Antarktis sehr wahrscheinlich über die letzten Dekaden keinen Erwärmungstrend zeigen, dann sind das nur wenige % der Erdoberfläche und änliche Regionen findet man auch anderswo. Wo liegt ihr Problem, wenn die Erwärmung am Planeten etwas differenziert ausfällt? Dachten sie, es müsse überall gleich schnell wärmer werden und es darf nicht mal ein paar % vom Planeten geben, wo diese aktuelle Erwärmung nicht zu messen ist?

Ja Herr Großé, haben sie sich schon mal angesehen, wie sich so das Volumen, die Fläche usw. des akrtischen Meereises über die letzten 30a entwickelt hat? Wohl kaum, sonst würden sie nicht so nen Unsinn wie oben dazu schreiben.
Und bitte bitte bitte, lasst es als Laien mir den Unterschied zwischen Klima und Wetter erklären zu versuchen, danke Herr Große, was sind denn sie von Beruf? Auch ein obergscheiter "Patentanwalt"?...

14

1: Gunnar Innerhofer sagt:am Freitag, 17.08.2012, 11:50

Zitat:

Die Pole schmelzen nicht, die Gletscher wachsen, die Ozeane steigen nur wenige Millimeter über Jahrhunderte, und derzeit kühlt sich die Erde ab.

Hat man es echt notwendig, solche Aussagen zu veröffentlichen?

Ja warum denn nicht Hr.Innerhofer?
Ihre Aussagen werden doch auch öffentlich jetzt.

Wo liegt das Problem?

und dann kommts ganz dicke!

Zitat Innerhofer:

Ok, die Antarktis dürfte tatsächlich von dieser Erwärmung verschont sein und auch die Eisflächen dort werden nicht weniger, eher im Gegenteil.

Oh wie denn das nun, globale Erwärmung und ein nicht unbeträchtlicher Teil der Erde erwärmt sich nicht mit und wird sogar kälter? Scheint als hält hier " Lokal Hero" Innerhofer die schützende Hand darüber. Erklärungsnotstand oder doch nur lokales Unverständnis?
Die globale Erwärmung scheint nach Innerhofschen Verständnis Verschonungsgebiete zu zulassen, die lokal begrenzt sind und doch wieder erwarten global gut verteilt sind. Eine durchaus globale Erscheinung bei gut vermessenen und wenigstens über einige Jahre beobachteten Gletschern scheint lokal normal zu sein, das einige Vorstoßen und andere Abschmelzen.
Wie global sind eigendlich die Gletscherschmelzen wenn man sie lokal betrachtet?

Weiter gehts.

Zitat Innerhofer :

Eine massive Schmelze des Arktik Eises zu verleugnen, ist Unsinn, genau so ein Unsinn, als wenn die meisten Gletscher global wachsen würden. Genau das Gegenteil ist der Fall.

Die massive Schmelze, hui wie schlimm ist das denn? Ist nun mal im Sommer so das Eis schmilzt, manchmal sogar massiv. Sicherlich ist es so das der arktische Sommer jetzt immer länger dauert da ja auch alles immmer schlimmer wird.

Stichwort die meisten Gletscher. Eine eindeutigere Aussage war leider nicht möglich?
Sind gemeint die meisten vermessenen oder nur die lokalen Gletscher die in die Massiverwärmungstheorie im globalen Maßstab passen?
Die globale Erwärmung scheint ein lokales Ereignis zu sein welches wetterbedingt massiv unberechenbar ist. Wäre noch die Frage zu beantworten wer das Wetter bestimmt, natürlich im globalem Sinne.

Am Wochenende soll es massiv warm werden.
Wenigstens das sollte sich jeder so langsam merken!

MfG

P. Große

15

Das sollte sich jede/r ansehen:
Warum es seit 150 Jahren keine globale Erwärmung gibt!
Ein Video, zusammengestellt aus offiziellen Angaben und Aussagen, damit der Inhalt keine Angriffsfläche bietet für Menschen (und Trolle), welche an den menschengemachten Klimawandel durch Co2 glauben oder ihn verteidigen:
http://tinyurl.com/d9qzd4m

16
Wolf Sigmar Schanze

Zitat: „Es ist schrecklich, in einer Nation leben zu müssen, die von Lügen regiert wird, die den öffentlichen Wohlstand in nutzlosen Technologien verplempert und unter der Tyrannei von Regierungsabteilungen und Agenturen, die diese Lügen für ihre eigenen Agenden und politischen Maßnahmen weiter verfolgen.“

--------

Die Vorstellung ist falsch, von sog. Eliten die „Rettung des globalen Klimas“ zu erwarten. Denn weder Bildung noch Intelligenz noch großer persönlicher Fleiß sind ein Garant dafür, daß die richtigen Entscheidungen getroffen werden.

Es wird immer mehr Menschen immer deutlicher, daß niemand die Macht hat, Probleme zu lösen, die durch (klima)-politisches Denken verursacht werden. Immer mehr von uns entdecken, wie schwach jedes System in Wirklichkeit ist, daß sich auf Lügen, Drohungen und Gewalt verlassen muß, um seine Ziele zu erreichen.

„Ein Staat, der die Bürger zu Zwergen macht, und sei es zu einem guten Zweck, der wird eines Tages feststellen, daß man mit kleinen Menschen keine großen Dinge erreichen kann.“ - ( John Stuart Mill, 1806-1873, Philosoph und Nationalökonom)

17
Uwe Faulenbach

Wenn ich den Text mir so durch den Kopf gehen lasse, entsteht bei mir das Bild: Die "Naturgesetze" nach Orwell zeigen inzwischen ihre volle Wirkung:

Krieg bedeutet Frieden
Freiheit ist Sklaverei
Ignoranz bedeutet Stärke
...
Lügen sind Wahrheiten
Abkühlung bedeutet Erwärmung
Verblödung bedeutet hohe Bildung

18
Gunnar Innerhofer

Zitat:

Die Pole schmelzen nicht, die Gletscher wachsen, die Ozeane steigen nur wenige Millimeter über Jahrhunderte, und derzeit kühlt sich die Erde ab.

Hat man es echt notwendig, solche Aussagen zu veröffentlichen?

Ok, die Antarktis dürfte tatsächlich von dieser Erwärmung verschont sein und auch die Eisflächen dort werden nicht weniger, eher im Gegenteil.

Eine massive Schmelze des Arktik Eises zu verleugnen, ist Unsinn, genau so ein Unsinn, als wenn die meisten Gletscher global wachsen würden. Genau das Gegenteil ist der Fall.

Und, es kühlt ab, ja freilich, schon wieder dieser Schund. Von gestern auf heute, oder watt?
Wissenschaftlich kann man heute maximal die Aussage tätigen, die T stagniert auf hohem Niveau. Von signifikanter, klimatologisch betrachteter Abkühlung od. Erwärmung kann man erst sprechen, wenn der Trend über mind. 2-3 Dekaden deutlich (gr. 0,1°C/10a) nach unten od. oben zeigt.
Wenigstens das sollte sich jeder so langsam merken!