Die Grüne Agenda kollabiert weltweit… als Nächstes sind die USA an der Reihe

Hier folgt eine Zusammenstellung und Übersicht über den derzeitigen Stellenwert der grünen Agenda weltweit. Demnach wäre, wie in der Überschrift angedeutet, der Zusammenbruch dieser Agenda wirklich bald fällig. Es kommt mir jedoch immer mekrwürdiger vor, dass die Main Stream Medien zumindest hier in Deutschland immer noch (fast) nichts davon bemerken oder bemerken wollen. Man urteile selbst!
Chris Frey, Übersetzer


In Europa berichtet Public Service Europe:

Es ist fast unvermeidlich, dass wir die Evolution einer pragmatischeren und weniger enthusiastischen Vorgehensweise erleben werden, um der Klimaänderung und der Energiepolitik zu begegnen – behauptet eine Denkfabrik.

Wussten Sie, dass Polen neue Emissionsziele der Europäischen Union blockiert hat? Ist Ihnen bewusst, dass es unter den osteuropäischen Regierungen wachsende Zustimmung gibt, neue einseitige Klimaziele permanent zu blockieren? Der Grund für diese wachsende Rebellion gegen Brüssel ist einfach: Klimapolitik ist auf der EU-Agenda keine große Sache mehr, und der Klimairrsinn kommt nach fast 20 Jahren allmählich an sein Ende. In der Vergangenheit ist Polens hartnäckige Ablehnung der grünen Einseitigkeit in Hauptstädten von ganz Europa begrüßt worden. Heute wird davon in den Medien kaum Notiz genommen, während grüne Aktivisten älter und lahmer geworden sind. Andere und drückendere Probleme schieben sich in den Vordergrund und überfahren die grüne Agenda vollständig. Es sieht so aus, als wäre eine neue politische Eiszeit über Brüssel hereingebrochen.

Polen trachtet zusammen mit gleichgesinnten Ländern aus Süd- und Osteuropa danach, Bemühungen der Umweltminister und von Nichtregierungsorganisationen zu blockieren, neue, einseitige CO2-Ziele einzuführen.

In Australien musste die Labour Party in Queensland eine herbe Niederlage wegen ihrer von den Grünen angestrengten Kohlenstoffsteuer hinnehmen. Der Premierminister von Queensland, Campbell Newman hat Anna Blighs Ehemann aufgefordert, mit der Abwicklung grüner Energieprogramme zu beginnen, an deren Einführung er selbst mitgewirkt hatte. Die neue LNP-Regierung hatte Umweltausgaben drastisch gekürzt, um die Kohlenstoffsteuer auszugleichen.

Der Sunday Telegraph [Australien] hat berichtet:

Die Mitarbeiter im Department of Energy and Climate Change schämen sich zu sehr, als dass sie zugeben, wo sie arbeiten. Die Moral der Mitarbeiter ist so niedrig, dass die Regierung fast 175 000 [australische] Dollar für Berater ausgegeben hat, die die Lebensgeister der Mitarbeiter heben sollen.

Einem internen Bericht zufolge fühlen sie sich aufgrund des negativen öffentlichen Ansehens des Departments sowie einer veränderten Umweltpolitik und dem Fehlen interner Unterstützung elend und entmutigt. Der Bericht wurde durch das Beraterbüro Right Management im Juli 2010 erstellt, als das Department unter der Verantwortung der Finanz- und Deregulierungsministerin Penny Wong stand.

Wong ist die australische Version inkompetenter ideologischer Bürokraten wie Chris Huhne, der als Energieminister in UK zurückgetreten ist, Van Jones, der aus offiziellen Ämtern verdrängt worden war, aber immer noch im Hintergrund der Gemeinden die Fäden zieht mitsamt seiner grünen „gebt ihnen das Geld“-Agenda und Lisa Jackson von der EPA sowie Jane Lubchenko von der NOAA. Von all diesen Leuten würden sich die Amerikaner zurückziehen, wenn sie wüssten, für was sie stehen und was das Ergebnis ihrer jeweiligen Agenda ist.

Als der Kongress versuchte, bei NOAA mitzubestimmen, anstatt genau auf die Milliarden Dollar zur Beschaffung überflüssiger Satelliten zu schauen, und sich die Finanzierung einer Luxusyacht im Wert von 300 000 Dollar für NOAA-Funktionäre noch einmal überlegte, wovon das IG sagte, dass sie fehlgeleitet seien, verkündete die NOAA die Entlassung von 91 Mitarbeitern in örtlichen Büros, trotz der geplanten Aufwertung kommender neuer Technologien. Das Boot wurde auf Kosten von Fischern bezahlt, denen die Abteilung Ozean der NOAA eigentlich zu Diensten sein sollte.

Die Mitarbeiter der NOAA, die die wirkliche Arbeit machen, die der Öffentlichkeit  Vorhersagen und lebensrettende Warnungen zur Verfügung stellen, sind der Lebenssaft der Organisation und die wirklichen Dienstleister an der Öffentlichkeit. Dies schließt die Personen ein, die hinter den Kulissen beim NCDC arbeiten (allerdings nicht diejenigen, die im Management tätig sind und gerne wollen, dass die nationalen Akademien nur zum Wohlgefallen der Regierung arbeiten und die Informationen und faule Wissenschaft zur Unterstützung ihrer politischen Agenda bereit stellen).

Der Kongress und wir, das Volk, sollten die Entfernung von Lubchenko, Jackson, Chu verlangen, deren Politik auf dem besten Weg ist, den Wohlstand zu zerstören, den Amerika verdient. Lassen Sie uns nicht dem australischen Beispiel und der Führungsrolle der EU mit ihrem bösen grün angetriebenen Irrsinn folgen, selbst wenn diese Nationen inzwischen zur Besinnung kommen und allmählich das Scheitern dieser Ideologie bemerken. Amerika war immer ein Führer und nicht ein Mitläufer bis zu dieser Regierung. Die Änderungen dürfen nicht bis November warten.

Link: http://icecap.us/index.php/go/political-climate vom 29. März 2012

Übersetzt von Chris Frey EIKE

image_pdfimage_print

Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Erst Registrieren dann Kommentieren

Zum Kommentieren müssen Sie eingeloggt sein. Bitte hier auf Registrieren klicken, um ein Login zu erhalten.

Kommentar hinzufügen

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

4 Kommentar(e)

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
1
Diego Freyler

Das sollte allen auffallen die sich mal alternativ Informieren! Leider werden wir mit PR was vor 60 Jahren noch Propaganda hiess bombardiert und die Schulbücher sind bereits umgeschrieben! Wenn es diesmal eine Revolution gibt dann müssen wir es besser machen als die Franzosen! Die haben wohl die Elite teiweise eliminiert aber die alten Machtstrukturen wurden nicht zerschlagen! Das wird diesmal anders sein!

2
Armin Schmitt

Man schaue nur auf unsere Staatshierarchie, dann ist es überhaupt nicht merkwürdig warum unser Main Stream Medien immer noch (fast) nichts bemerken wollen. Unsere Hierarchie im Staat ist etwa vergleichbar mit einer Pyramide. Diese Pyramide ist in 4 Ebenen unterteilt. In der Spitze befinden sich die Kräfte, die schon immer das Sagen hatten, aber nie öffentlich in Erscheinung treten. Die gesellschaftlichen Eliten und die Hochfinanz.
In der darunterliegenden Ebene befinden sich die Medienkonzerne, die in der Hand der Spitze sind und von dieser kontrolliert und gesteuert werden.
Die dritte Ebene wird durch die Politikdarsteller und den Verwaltungen dargestellt.
In der vierten Ebene befindet sich das (dumme) Volk.
Dem (dummen) Volk wird nicht erlaubt, sich eine Meinung an Hand von Fakten zu bilden. Dem Volk wird Meinung gebildet, und zwar durch die ersten drei Ebenen der Pyramide. Wahrscheinlich schreiben Journalisten nur das, und segnen Chefredakteure nur das ab, was der Meinung der Spitze entspricht. Wer Chefredakteur bleiben will und wer als Redakteur seinen Job behalten will, wird auch genau nur das schreiben.
Die Spitze beherrscht die Medienkonzerne, und diese Medienkonzerne beherrschen und kontrollieren die Politikdarsteller. Unsere Politikdarsteller verkaufen dem (dummen) Volk mit Hilfe der MSM das, was von der Spitze vorgegeben wird. Tun sie das nicht, werden sie durch die MSM fertiggemacht.
Bestes Beispiel ist Wulff. Der hielt die EU-Fiskalpolitik mit dem ESM für Grundgesetzwidrig. Dem (dummen) Volk werden dann fadenscheinige Gründe serviert, worüber es sich dann aufregen darf.
Eine Änderung der Meinungsbildung über CO2, EE und Energiewende findet erst dann statt, wenn die Spitze es will und es sich lohnt. Dann wird mit den Poltikdarstellern und den MSM die Meinung umgebildet. Da können wir hier diskutieren wie wir wollen. Wir werden es dadurch nicht ändern. Kritische Leserkommentare über den Klimawandel werden in den MSM sowieso nicht gedruckt.
Über die Blauäugigkeit des größten Teils der Bevölkerung kann man manchmal wirklich verzweifeln. Noch ist das Motte. Uns gehts ja noch Gold!
Auf diesen größten Teil setzt die Spitze. Der kritisch Rest kann vernachlässigt werden. Der kommt in der veröffentlichen Meinung nicht vor.
Das Internet erreicht mittlerweile zwar schon Viele, aber immer noch viel zu Wenige.
Nur soviel zu "bemerken wollen"!

3
Stephan Brandt

@ Franz Zuber

Doch, Schuldige wird man finden. Das werden die Stromkonzerne, Spekulanten und die Marktwirtschaft sein. Die Forderung wird dann sein, noch mehr Planwirtschaft, noch mehr Gängelung, noch mehr Staat.

Leider 🙁

4

Lieber Herr Frey

Ja, weil in Deutschland der Ökowahn besonders stark unter den Journalisten grassiert. Ich habe das Gefühl, dass weit über 90% der Journalisten in Funk und Presse ganz stramme Ökosozialisten sind. Leider! Das Aufwachen aus dieser Lebenslüge dieser Individuen wird ziemlich unsanft sein, schon bald, wenn nämlich der ganze CO2 und EE Wahnsinn unbezahlbar wird und Schuldige gesucht werden. Dann will es aber, wie üblich, wieder niemand gewesen sein, und die Denkerpopulation wendet sich begeistert den nächsten Idiotien zu. Nach dem Motto: Nur ja nie etwas lernen!