Svensmarks kosmischer Jackpot: “Beweis der Beeinflussung irdischen Lebens durch nahe Supernovae”

30. April 2012 Nigel Calder 21

Die Royal Astronomical Society RAS in London hat (online) die jüngste Studie von Henrik Svensmark mit dem Titel „Evidence of nearby supernovae affecting life on Earth” veröffentlicht [etwa: Beweis der Beeinflussung irdischen Lebens durch nahe Supernovae]. Nach Jahren intensiver Arbeit zeigt Svensmark, wie die variable Häufigkeit stellarer Explosionen in nicht allzu großer Entfernung von unserem Planeten über das Schicksal der Lebewesen während der letzten halben Milliarde Jahre bestimmt hat. Es ist als eine gigantische Studie im Monthly Notices of the Royal Astronomical Society erschienen, mit 22 Abbildungen, 30 Gleichungen und etwa 15 000 Wörtern. Siehe die Presseerklärung der RAS.

mehr
Energiewende macht alle zu Hartz IV Empfängern BIld Gerhardt /pixelio.de

Strom ist für viele Deutsche unbezahlbar geworden

29. April 2012 M. Limburg, Die Welt 62

Wir bei EIKE und anderen Blogs wissen und sagen es schon längst. Das Erneuerbare Energien Gesetz und die uns als Energiewende verkaufte Rationierungswirtschaft macht Strom immer teurer und für immer mehr unbezahlbar. Über 600.000 Haushalte können ihre Stromrechnung schon heute nicht mehr bezahlen. Jetzt melden auch erste Mainstrammedien diese gewollt herbeigeführte und von jedem der es wollte voraussehbare Situation. Strom wird bal unbezahlbar. In der Folge sind Rationierung von Energie – bereits EU-Richtlinie- und massive Umverteilung zur Wahrung des sozialen Gleichgewichts zu erwarten. Und dies nachdem das EEG mit Energiewende die Umverteilung von unten nach oben zur Finanzierung dieser unbrauchbaren Energien in Gesetzesrang erhoben haben. Lesen Sie den Beitrag in der Welt am Sonntag.

mehr

NCSE: Wann ist angebliche Wissenschaft keine Wissenschaft mehr?

29. April 2012 Pat Frank 0

Fast jeder Leser auf WUWT weiß, dass das National Center for Science Education (NCSE) [etwa: Nationales Zentrum für Wissenschaftliche Bildung] seine Mission in eine Ironie verwandelt hat, indem es in großem Stil in den AWG-Alarmismus eingestiegen ist. Sie haben Mark McCaffrey zum Direktor ihres Klimaprogramms berufen. Mark hält Grade in Bildung und arbeitete zuvor am „Cooperative Institute for Research in Environmental Sciences (CIRES) an der University of Colorado in Boulder, wo er Wissenschaftlicher Mitarbeiter III“ war, und wo er offensichtlich eine „führende Rolle bei der Entwicklung der Klimaliteratur“ übergenommen hatte. Sein Hintergrund weist ihn nicht als speziell geschulten Klimawissenschaftler aus, aber er war gut darin geschult, seine Ansichten darüber zu verkünden.

mehr

Die Grüne Agenda kollabiert weltweit… als Nächstes sind die USA an der Reihe

27. April 2012 Verschiedene Zitate 4

Hier folgt eine Zusammenstellung und Übersicht über den derzeitigen Stellenwert der grünen Agenda weltweit. Demnach wäre, wie in der Überschrift angedeutet, der Zusammenbruch dieser Agenda wirklich bald fällig. Es kommt mir jedoch immer mekrwürdiger vor, dass die Main Stream Medien zumindest hier in Deutschland immer noch (fast) nichts davon bemerken oder bemerken wollen. Man urteile selbst!
Chris Frey, Übersetzer

mehr
Bild © Chris Frey

Über die Qualität der Software von Klimamodellen

26. April 2012 Anonymus 3

Unsere Kenntnis der Qualität von Software hinsichtlich von Klimamodellen ist theoretisch und konzeptionell vage. Der Unterschied zwischen Software von hoher und von geringer Qualität ist uns nicht klar; ebenso wie wir nicht wissen, auf welche Aspekte der Modelle oder des Modellierungsprozesses wir schauen müssen, um verlässlich hierüber Aufschluss zu bekommen.

mehr

Kernenergie ist keine Risikotechnik (Teil 1)

26. April 2012 Dr. Lutz Niemann 85

Die medialen Feierlichkeiten zum ersten Jahrestag der Ereignisse in Japan sind vorbei. Es war eine Katastrophe, viele Menschen bezahlten mit dem Kostbarsten, ihrem Leben. Es waren ca. 20 000 Todesopfer zu beklagen, und zwar
• ca. 19 900 durch den Tsunami,
• ca. 100 durch das Erdbeben (genau weiß man das nicht)
• NULL durch die ausgetretene Radioaktivität der zerstörten Kernkraftwerke in Fukushima, es wurden auch keine Menschen in ihrer Gesundheit geschädigt.
Jetzt wird mehr Sicherheit bei Kernkraftwerken gefordert, in Deutschland schaltet man sogar ab – warum?

mehr

Obamas Öko-Lügen

26. April 2012 Alan Caruba 47

Im Vorfeld von Earth Day am 22. April wird uns in den USA und in der Welt ein Tsunami grüner Propaganda überrollen, mit all den üblichen Lügen über die globale Erwärmung – inzwischen Klimaänderung genannt – und den Aufrufen, das Verbrennen fossiler Treibstoffe zu reduzieren, um den Ausstoß von „Treibhausgasen“ zu verringern.

mehr

Peak Oil – Ein alter Hut!

25. April 2012 Robin Mills 23

Landläufige Meinung in der Öffentlichkeit ist der Glaube, dass die Welterdölförderung an ihre Grenzen stößt. Und in der Tat, die Preise an den Zapfsäulen sind auf Rekordhöhe. Wer könnte es den Menschen verdenken, dass sie meinen, uns ginge das Erdöl aus?
Dieser Glaube wird von vielen Autoritäten bestätigt, darunter viele Wissenschaftler, die in schöner Regelmäßigkeit darauf hinweisen, dass die Erdölförderung ihren Gipfelpunkt erreicht hätte, zumindest wären die Zeiten des „billigen Öls“ vorüber.

mehr

Kernkraft und Wasserkraft in China statt Wind und Sonne

24. April 2012 Michael Limburg 10

China setzt auf den Einsatz neuer Energiequellen wie der Kernkraft und stoppt die kurzsichtige Expansion der Solar- und Windkraft-Industrien. So sagte der chinesische Premier Wen Jiabao in einer Regierungserklärung vom 5. März.
Stattdessen werden ab 2012 die Kernkraft und die Wasserkraft weiterentwickelt. Die Hauptprobleme bei der Exploration und der Förderung des Schiefergases sollen gelöst werden. Insgesamt soll der Anteil der Neuen Energien und der Erneuerbaren am Gesamtenergieverbrauch erhöht werden.
[Unter „neuen“ Energien versteht China Kernkraft und Wasserkraft]

mehr
Bild Thorben Wengert /pixelio.de

Vorschaubilder gelöscht! Informationen in eigener Sache!

23. April 2012 Michael Limburg 9

Von Anbegin an haben wir bei EIKE unsere Beiträge mit Vorschaubildern optisch angereichert. Mittels der Google Bildsuchmöglichkeit war dies ein leichtes und zeitschonendes Unterfangen. Da wir außerdem mit dieser Website keine kommerziellen Zwecke verfolgen und die Nachrichten i.A, nur wenige Tage sichtbar auf der Homepage verbleiben, wussten wir auch nichts von der Notwendigkeit Bildrechte zu erwerben.

mehr

Climategate kommt vor Gericht!

21. April 2012 S. Fred Singer 10

Als Klimawissenschaftler sind mir die Hintergrundfakten wohlbekannt, die Prof. Michael E. Mann (jetzt bei Penn State) so schamlos verzerrt in seinem Buch „The Hockey Stick and the Climate Wars: Dispatches from the Front Lines“ darstellt. Ein Beitrag von S. Fred.Singer

mehr

Nuklearer Abfall hat neue gute Freunde

Rechnen Sie Verbraucher und Stromgesellschaften auch dazu, weil diese Doktoranden am MIT einen Weg gefunden haben, um aus Uranabfällen Strom zu gewinnen und diese Abfälle zu eliminieren.
Leslie Dewan und Mark Massie sind promovierende Studenten im Fachbereich Kernenergie am MIT. Sie begannen ihre Arbeit mit dem Gedanken, den sie schon im Jahr 2010 „Transatomenergie“ [Transatomic Power] genannt hatten. Sie bildeten eine Koperative gleichen Namens im vergangenen Jahr. Ihr Arbeitsmodell ist es eher, sich das Design des Reaktors lizensieren zu lassen als Kraftwerke zu bauen, einem gewaltigen und kostenintensiven Unterfangen.

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 4