Verurteilter Forscher Stefan Rahmstorf: Eklat um Klimaberater der Bundesregierung

Spiegel Online Autorin Jan Hauschild schreibt: …Eine Affäre um Stefan Rahmstorf, einen Klimaberater der Bundesregierung, zieht immer weitere Kreise. Was ist passiert? Zunächst schreibt die freie Journalistin Irene Meichsner einen kritischen Bericht, woraufhin Rahmstorf sie scharf angreift. Dann fällt die "Frankfurter Rundschau" ("FR") ihrer Autorin in den Rücken. Die Autorin verklagt den Forscher – und gewinnt den Prozess. Und jetzt kontert auch noch das Institut des Forschers…

…Rahmstorf indes scheint aus dem Urteil wenig gelernt zu haben. Erst am 29. November hat er in seinem Blog einen neuen Beitrag veröffentlicht, in dem er nicht nur Medien und Forscherkollegen angeht – sondern auch beklagt, dass man "in den klassischen Medien keine Kontrolle über das Endprodukt" habe.

Den ganzen Beitrag finden Sie hier bei Spiegel Online

Mit Dank an Leser S. Rabe

Anmerkung der Redaktion: 

Bei WUWT wird derzeit auf Grund der ClimateGate 2.0 die Initiativ Rolle von Stefan Rahmstorf bei der Gründung der den Klimarealisten gegenüber sehr agressiven US-Klimaseite RealClimate diskutiert. Bishop Hill (Klarname Andrew Montford) schreibt dazu auf seinem Blog:

 #2974 is an email from Prof John Shepherd, a Tyndall advisory board member, to RealClimate’s Stefan Rahmstorf. Dated December 2003, it is a response to an email in which Rahmstorf has suggested setting up a website to counter sceptic arguments (perhaps the germ of the idea for RealClimate itself?). That’s not the point though. The point will be clear when you read Shepherd’s report of a meeting of Tyndall’s advisory board.

Mangels eigener Finanzierung der Seite wurde dazu die mysteriöse Firma Fenton Communications, jetz Environmental Media Services eingesetzt. Auf sie ist diese Website registriert (1).

Offensichtlich reicht das Rahmstorf & Friends nicht. Denn seit wenigen Tagen ist die Seite www.klimafakten.de online. In Deutschland natürlich mit Geld des Steuerzahlers auf dem Umweg über Brüssel (mehrere Stiftungen?) finanziert. Schaut man näher hin dann steht dort wer der Betreiber ist: 

Ein Projekt der European Climate Foundation

KlimaFakten.de ist ein Projekt der European Climate Foundation. Die European Climate Foundation wurde 2008 als gemeinsame Initiative mehrerer internationaler Stiftungen gegründet.

Unser Ziel ist es, in Europa eine wirksame Energie- und Klimapolitik voranzubringen. Wirksam bedeutet für uns: Europa muss seine eigenen Treibhausgasemissionen erheblich verringern und weltweit eine Führungsrolle beim Klimaschutz spielen. In Deutschland unter European Climate Foundation Neue Promenade 6, 101768 Berlin Tel. 030.8471-21190 klimafakten@europeanclimate.org

Die European Climate Foundation hat an den drei zentralen Standorten Berlin, Brüssel und Den Haag rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mehr über uns erfahren Sie hier

Als Redakteur wirkt dort der alte bekannte Klima-Alarmist und Freizeit-Journalist für alle einschlägigen Websites: Toralf Staud.

Und wer wirkt im "Wissenschaftlichen Beirat" dieser Website? Richtig! Unser alter Bekannter Stefan Rahmstorf. Zusammen mit allen anderen einschlägig bekannten Namen. So hat die Autorin des SPON Artikel wohl recht: U.a. Rahmstorf hat nichts dazu gelernt.

Die Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats

  • Prof. Dr. Lars Kaleschke, KlimaCampus, Universität Hamburg

(1) According to whois RealClimate.org was registered as a domain almost a year later  19-Nov-2004 16:39:03 UTC