Transformiert euch mal schön! Zur Arbeit der Ethikkommission:

Deutschland ist mit der Ethikkommission unter Dr. Klaus Töpfer weiter munter dabei, Rationalität, technologisches Können und wissenschaftliche Aufklärung abzuschalten und ein überparteiliches, angeblich ideologiefreies natIonales Gemeinschaftsgefühl einzuschalten. Der ethische Absolutismus lautet: Nachhaltigkeit generieren, keine Brücken mehr bauen, die „Große Transformation“ durchsetzen. (Siehe auch Anmerkung unten zur Nebentätigkeit des Vorsitzenden Prof. Dr. Töpfer und der großen Transformation von Prof. Dr. Schellnhuber in der FAS vom 1.5.11)


Den Menschen muss wieder vorgeschrieben werden können, was sie als Glück zu empfinden haben. Weniger ist heute wieder mehr und die Rettung der Welt. "Wir sind sehr bewusst eine Ethikkommission." Dieser Satz von Töpfer bedeutet nichts anderes als die Forderung nach Meinungshoheit und nationaler Gleichschaltung. Die "Neue Deutsche Ethik" will entscheiden, wohin unsere Reise in die Zukunft zu gehen hat. Das befriedigt einmal mehr die in unserer Geschichte oft beschworene und immer leidvoll beendete Sehnsucht nach Zentralismus, der alles fein zu unserem Wohle für uns regelt. Die "Neue Deutsche Ethik" braucht keinen Föderalismus der Bundesländer und "Freistaaten" mehr, keine Selbstverwaltung unserer Städte und Gemeinden, keine freie und soziale Marktwirtschaft und am Ende auch nicht mehr die Freiheit und Würde des Menschen. 

Diese "Neue Deutsche Ethik" tritt in die mittelalterlichen fußstapfen von Kaiser und Papst und ist dabei sich die Gewaltstiefel der Zentralkomitees der kommunistischen und sozialistischen Parteien sowie der nationalistischen Diktaturen wieder anzuziehen. Nicht Plutonium, Chlor, CO2, PID oder Gen-Mais rauben uns Menschen Freiheit und Geld, sondern demagogische Rhetoriker, die nicht von Mensch zu Mensch mit uns reden, sondern via ARD und ZDF direkt auf unser Wohlstandsgewissen zugreifen. 

Über das Abschalten der Kernkraftwerke derzeitiger Bauart wäre durchaus seriös nachzudenken. Aber darum geht es nicht mehr, sondern es geht um das Aussteigen und das gleichzeitige Denkverbot über mögliche Verbesserungen bei einer weltweit etablierten Basistechnologie nach Einsteins Formel E=mc2. 

Deutschland war bis zur "Grünen Transformation" in den 80er Jahren dank einer gewaltigen geistigen und finanziellen, parteiübergreifenden Anstrengung patentrechtlich autonom und führend in der Welt, vor allem im Punkt "Sicherheit in der Kerntechnik". Nie war ein deutscher Druckwasserreaktor auch nur annähernd in Störfallnähe! Der 1989 vom NRW Ministerpräsident Johannes Rau ("Bruder Johannes") still gelegte Thoriumhochtemperaturreaktor (HTR 300) in Hamm an der Lippe schaltete sich bei Ausfall aller Versorgungsleistungen, also ohne Bedienungspersonal, ohne Energiezufuhr und ohne Kühlwasserzufuhr, von selbst automatisch ab! Diese fantastischen "fail safe" Funktionen wurden damals – ebenfalls parteiübergreifend – von der deutschen Politik über Nacht wertlos gemacht. Zwei solche HTR Reaktoren stehen heute in China als "Brücken in eine bessere Zukunft". "Tschernobyl" war eine russische, "Fukushima" die älteste amerikanische Reaktorbaureihe! 

Die Welt geht anders als wir davon von aus, dass aus "Tschernobyl" Lehren gezogen wurden und dass aus "Fukushima" noch entsprechende Lehren zu ziehen sind.Die Lehre aus Tschernobyl war die Abschaltung der Tschernobylreaktoren in "EU-27". Am Silvestermorgen 2010 wurde der letzte Tschernobylreakt6r in Litauen abgeschaltet. 

Nur Deutschland erklärt sich aus "ethischen Gründen", genauer gesagt aus christlich-jüdisch – islamischen Glaubensgründen, für lernunwillig und schaltet total und irrational ab. Wenn schon abgeschaltet werden soll, dann nicht wie jetzt in Panik nach Alter, sondern nach Reaktortyp, zuerst unsere "Fukushima"-Reaktoren und zuletzt erst unsere Druckwasserreaktoren "Made in Germany". Aber das würde ein Nachdenken erfordern, welches die "Neue Deutsche Ethik" nicht mehr zulassen möchte. 

Dr. Gerhard Stehlik EIKE, Der Artikel erschien als Leserbrief im Hanauer An

Anmerkung der Redaktion I:

Der Vorsitzende der Ethikkommission Prof. Dr. Klaus Töpfer Umweltbundesminister a.D. ist strategischer Berater der kommerziellen Desertec Initiative (s. beiliegende pdf). Ob es da einen Interessenkonflikt gegen könnte? Zitat aus der PM Desertec Industrie Inititative.

Paul van Son, Geschäftsführer der Dii GmbH: „Wir freuen uns sehr, dass Prof. Töpfer unsere Initiative unterstützt. Entscheidend für den Erfolg ist die Schaffung eines regulatorischen Rahmens für Europa, den Nahen Osten und Nordafrika, um Investitionen in Sonnen- und Windenergie und interkontinentale Stromnetze zu ermöglichen. Wer könnte die damit verbundenen Fragen auf politischer Ebene besser adressieren als eine so erfahrene und in Europa und Afrika bekannte Persönlichkeit wie Herr Töpfer?“

 Mit Dank an Leser Treml für die Info.

Anmerkung der Redaktion II:

In der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung – Im Feuilleton- durfte der Haupt-Einpeitscher der großen Transformation Prof. Hans Joachim Schellnhuber einen ganzseitigen Apell veröffentlichen.unter dem kuschligen Titel:

Generationenvertrag Vorwärts zur Natur

Seine Behauptung im Untertitel:

Wir steuern frontal auf die Brandmauern des planetarischen Systems zu. Doch es gibt Alternativen zum fossilnuklearen Komplex: Gedanken über einen Gesellschaftsvertrag für das 21. Jahrhundert .Von Hans Joachim Schellnhuber

erläutert  Autor Schellnhuber wie die "Schöne Neue Welt" aussehen sollte. Den Artikel finden Sie hier.

Related Files

image_pdfimage_print

Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

20 Kommentare

  1. Auch hier ist zu sagen, dass es sich nur um diesen C02-Irrglauben letztlich nur dreht…man kann es eigentlich täglich und zu jeder Zeit nur wiederholen. Leider aber kapiert es der Bürger wahrscheinlich erst, wenn es zu spät ist, da die Medien und die Politik hier lügen, bis sich die Balken biegen !

    Erich Richter

  2. #6: Johannes Ruckelshausen sagt:

    am Wednesday, 04.05.2011, 11:17

    Sobald mal im Winter dem deutschen Michel per knappen Strom der Bobbes kalt wird, seine Stromrechnung aber förmlich explodiert, dürfte dann wohl wieder mehr Realitätssinn einkehren,
    beim Michel, und auch in der Politik.“

    Richtig – wenn der Kunde gegen Kernenergie ist, dann kostet Kohlestrom eben nicht mehr 4 ct/kWh sonder 12 ct/kWh.

    Außerdem wird der Grundpreis stark angehoben und der Verbrauchspreis moderat gesenkt, um über künstliche Ankurbelung von Stromverschwendung eine Energieknappheit zu erzeugen, die zur Rechtfertigung weiterer Erhöhung des Grundpreises herangezogen wird.

    Der Kunde hat zu gehorchen.

  3. #1: Greg House sagt:

    am Tuesday, 03.05.2011, 14:07

    Die ersten 3 Absätze sind gut, aber danach wird es schwach. Was soll das: „Über das Abschalten der Kernkraftwerke derzeitiger Bauart wäre durchaus seriös nachzudenken.“? Aus welchem Grund? Etwa weil es bei einem AKW nach einem Tsunami Probleme mit der Kühlung gab, ohne Tote und Verletzte?“

    Haben Ihnen das die Arbeiter gesagt, die mit dem stark radioaktiv kontaminierten Kühlwasser in Kontakt kamen?

  4. @ #16, H. Pfeifferling,

    oh, danke für die Info.

    Das ist ja dann bald wieder wie in der DDR. Da waren auch die Parteibonzen die Kapitalisten. Offiziell gehörten die Luxusgüter zwar dem Staat, genutzt haben sie dann aber nur die Parteibonzen.

  5. # 11 Jürgen Wanninger

    Nicht nur Wobben, sondern ebenfalls Frank Asbeck (genannt der Sonnenkönig) Gründungsmitglied der GRÜNEN -zusammen mit Kelly, Bastian, Vesper – in Nordrhein-Westfalen, wurde innerhalb von nur wenigen Jahren mit seiner Firma Solarworld zum Milliardär.
    2008 wollte er sogar Opel kaufen und in seiner Solarfirma unterordnen.
    2009 wurde der edle, grüne Wohltäter außerdem für sein soziales Engagement und unermüdlichen Einsatz für Klimaschutz u. Solartechnik vom damaligen CDU-Ministerpräsidenten Rüttgers mit
    dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.

    Herzlich willkommen im Öko-Biotop , mit seinen neureichen, grünen Geldmagnaten auf Kosten der Steuerzahler.

  6. Bitte lesen Sie meinen text auch korrekt:

    ‚Ist irgendjemand von EIKE oder den Autoren…‘

    Fred Singer steht nicht dem IPCC vor. Da würde man sich übrigens auch eine wertneutrale Person wünschen…

  7. @ wanninger

    Bitte lesen Sie meinen Beitrag korrekt:
    Ich habe keinem EIKE-Mitarbeiter hier suspekte Nebentätigkeiten unterstellt, ich sprach von den Autoren, deren Texte hier übersetzt werden, z.B. Horner, Singer, Idso etc.

  8. Es ist einfach nicht zu fassen ! Herr Professor Schellnhuber, Chef von PIK und Frau Bundeskanzlerin Dr. Merkel kennen sich mindestens seit Kyoto. Beide wissen – und wir seit „Climategate“ auch – dass sie mit gefälschten Daten arbeiten. Da frage ich mich: Stehen diese beiden und ihre Gefolgsleute eigentlich über den Gesetzen??
    Wenn ein Berater gegen Geld berät haftet er auch für seine Ratschläge. Herr Professor als Kanzlerinberater wäre folglich schon jetzt wegen Falschberatung haftbar zu machen. Warum ist er immer noch im Amt? Klar, die Kanzlerin ist tief in diese Geschäfte verwickelt. Daher sagt niemand etwas. Auch die Presse schwimmt mit und auf diesem Mainstream, auch wider besseres Wissen. Wann endlich steht jemand mit einigem Gewicht auf und sagt die Wahrheit und fängt an, diesen Augiasstall zu säubern??

  9. #4: Norbert Fischer sagt:

    ‚Soll ich ab jetzt mal über die Neben- oder Haupttätigkeiten einiger Autoren hier berichten, deren Texte hier wiederholt übersetzt werden? Oder warum informiert EIKE nicht selbst darüber?‘

    Da hat sich der Herr Fischer mal wieder eine reichlich dümmliche Spitze nicht verkneifen können!

    Ist irgendjemand von EIKE oder den Autoren irgendwo in leitender politischer Funktion tätig und trifft Entscheidungen bzw. gibt Empfehlungen für 80 Millionen Menschen? Schon der hohe moralische Anspruch verlangt, dass der Vorsitzende einer solchen Kommission wertneutral sein sollte, was für den Töpfer nun sicher nicht gilt.

  10. #6: Johannes Ruckelshausen sagt,

    ‚Sobald mal im Winter dem deutschen Michel per knappen Strom der Bobbes kalt wird, seine Stromrechnung aber förmlich explodiert, dürfte dann wohl wieder mehr Realitätssinn einkehren,
    beim Michel, und auch in der Politik.‘

    Das habe ich lange Zeit eigentlich auch gedacht, aber da wundersame Eintracht zwischen allen Parteien hinsichtlich der ‚linksgrünen Wende‘ herrscht, frage ich mich, wie sich überhaupt noch Alternativen formulieren sollen. Wenn die Stromrechnung explodiert, dann wird eben die allseits beliebte Neidparole rausgekramt, mit den bösen Konzernen, die Unsummen einstreichen. Dass aber beispielsweise der jüngste deutsche Milliardät Aloys Wobben heisst und Windgeneratoren produziert, die mit planwirtschaftlicher Unterstützung vertrieben werden, interessiert dann niemanden. Und dann ist es auch nicht mehr weit, dass die Linke gröhlt ‚ verstaatlichen‘! Und die merkel und der Gabriel gröhlen vorsichtig mit.

    Ekelhaft!

    Ich frage mich nur, wo ist die deutsche Ingenieurselite? Warum macht niemand den Mund gegen diesen Irrsinn auf.

  11. Man müsste eine Analyse erstellen, mit welchen Irrsinnsthesen die Klimalüge, von sogenannten Klimaforscher(von den grünen Redakteuren und grünen Talkmaster ganz zu schweigen) in die Köpfe von gutgläubigen und damit wehrlosen Bürgern und Heranwachsenden geprescht werden und damit eine einmalige Klimahysterie entfachen.
    Angst- und Panikmache ist für das grüne Gesindel, das Lebenselixier schlechthin.
    Im Zeitalter des deutschen Ökologismuss geht das heute so: Irgendwo passiert ein Unglück, die ganze Nation fühlt sich dank der Medien bedroht und gleich darauf überbieten sich die Gesetzgeber im Erlass von Verboten, Verordnungen und Abschaltungen.
    Wichtig ist dabei nicht das Ausmaß der körperlichen Gefahr, sonst wären Autofahren und Arbeiten längst bei Strafe verboten.

    Die, welche den eigenen Weg nicht kennen, zeigen anderen die Richtung.

    Die politische Klasse – dank „Grüner“ Beteiligung – verteilt in den letzten Jahren hauptsächlich Forschungsgelder an den Wissenschaftlern, welche ihre politisch, ideologisch gewünschte Ergebnisse liefern.
    Wer am abnormsten, in zweifelhaften Gutachten die Umwelt verteufelt und am besten das zu sagen und zu schreiben was seine Geldgeber hören wollen, bekommt den höchsten Etat.
    Unter diesen Konzessionen ist es nicht verwunderlich, das sich die Klima- und Energieforschung in einer grünen Klimamafia umgestaltet hat, mit für unserer gesamten Volkswirtschaft tödlichen Folgen.

  12. Die Politik dieser Politiker die die Energie Frage peer Etik Kommission klären möchte und aus dem zuschalten von 50 Megawatt unzuverlässigem Wind Strom einen Stadtackt macht.
    Ist mit einem Wort gesagt DEKADENT !

  13. IASS, Öko-Friedensengel u. a. betreiben bzw. unterstützen eine linksgrüne ökoideologische „Machtergreifung“ fast wie 1933 durch die Braunen. Auch diese hatten Unterstützung aus Bürgertum und Intellektuellen, Medien etc. So schnell wie man damals die Demokratie im ICE-Tempo abschaffte, wird man nun die wirtschaftlich-technisch-industrielle und wissenschaftliche Basis unsere (wenn uac hochverschuldeten) Wohlstandes die Lebensgrundlage berauben und schnurstraks – einem kleinen „Aufstieg“ – in den Untergang rennen. Wenn heute „1933“ wäre, dann wäre der Spuk 2023 vorbei. Das Jahr 2012 hat in esoterisch angehauchten Kreisen eine besonderen Nimbus erhalten. Wer weiss, in welcher Form der Hammer 2012 kreisen wird? Sicher ist heute, dass seine Form und Bewegungsrichtung bereits andeutet ist. Vielleicht ist es auch kein Hammer, sondern ein Boomerang?

  14. Die grüne Transformation, ist das der Transformator, der an der deutsch-französischen Grenze den französischen Atomstrom in erneuerbare Energien umwandelt?

    Ist hierzu etwa der Segen der christlischen Kirchen notwendig, weshalb Kirchenvertreter in der „Ethikkommission“ sitzen?

    Soweit mir bekannt, ist die Kraft Gottes geistlicher und nicht elektrischer Natur, oder wissen da die Bischöf_Innen mehr?

    Wie dem auch sei, die Stromerzeugung in Deutschland wird in Zukunft zwar teuer, vielleicht sogar unsicher, aber solange Ethikkommissionen statt Fachleute über die Stromerzeugung realitätsfern diskutieren, sollte der Humor über diesen politischen Schwachsinn nicht zu kurz kommen.

    Sobald mal im Winter dem deutschen Michel per knappen Strom der Bobbes kalt wird, seine Stromrechnung aber förmlich explodiert, dürfte dann wohl wieder mehr Realitätssinn einkehren,
    beim Michel, und auch in der Politik.

  15. „Über das Abschalten der Kernkraftwerke derzeitiger Bauart wäre durchaus seriös nachzudenken.“?

    ja,

    und dafür neue bauen !

    aber nein :

    Deutschland schaltet sich ab.

    wollen das die Medien oder das Volk ?

  16. Ehrlich gesagt verstehe ich die Funktion dieser „Ethikkommission“ auch nicht.

    Aber ich halte es für unterirdisches Niveau, die Teilnehmer wie hier geschehen mit Herrn Töpfer zu diskreditieren.

    Soll ich ab jetzt mal über die Neben- oder Haupttätigkeiten einiger Autoren hier berichten, deren Texte hier wiederholt übersetzt werden? Oder warum informiert EIKE nicht selbst darüber?

  17. Greg House,

    das sind keine blutrotgrünen Kräfte, das ist die ausgemusterte Politprominenz.Über alle Parteien hinweg sind sie sich einig in der großen Transformation.

    Wenn da nicht auch Töpfer „gestaltend“ dahinter steckt, dass sie so maßlos verblödend den Fukushima-Angst Riemen(NGO’s gibts wie Sand am Meer) aufgeworfen haben, um grenzenlose Zustimmung zu erzeugen, damit alle gewählten Volksvertreter weiche Knie bekommen und einknicken.

    Die Grünen haben in BaWü nur zufällig gewonnen, schaut man genau hin, wird die Transformation von der CDU vorangetrieben.

    Das wurde 2009 gegründet:
    http://www.iass-potsdam.de/index.php?id=21&L=2

    Verkehrte Welt, die Chefs der naturwissenschaftlichen Gesellschaften(normale Wissenschaft) arbeiten in einem Verein der postnormalen Wissenschaft für unsere fossilnukleare Erneuerung und Transformation.

    Einen Verein IASS, wie der Ruhesitz von Töpfer heißt, kann man nicht zur Rechenschaft auffordern.

    Er gehört wie die NGO’s zu den nichtstaatlichen und nicht ökonomischen Akteuren der Zivilgesellschaft. Diese erzeugen eine Meinung, die wiederum die Legalisierung der staatlichen Entscheidungen besiegelt. Haben wir heimlich die deliberative Demokratie eingeführt?

    Funktioniert eigentlich höchstens auf Stadtebene. Sonst ist immer das gerade legal, was ein Medienkonzern dem Kunden beibringt.

    Forschung auch deliberativ?
    „Science for Sustainable TRANSformations: Towards Effective GOVernance

    Organizing the research process in a deliberative way which involves researchers from various disciplines and stakeholders from the public and private sectors as well as civil society.“
    ist ja putzig;-)

    Hallo Herr Bäcker und Herr Fischer!!!

    Wenn die Mehrheit glaubt, die Klimakatastrophe kommt, ist sie real und demokratisch legitimiert;-)

  18. „Deutschland schafft sich ab“!

    Diese Worte beschreiben es sehr zutreffend.

    Deutschland verzichtet völlig auf sein geistiges Potential. Kein Wunder, wenn es immer düsterer in der deutschen Wirtschaft wird und die heutige Jungend keine Perspektive mehr findet.

  19. Die ersten 3 Absätze sind gut, abr danach wird es schwach. Was soll das: „Über das Abschalten der Kernkraftwerke derzeitiger Bauart wäre durchaus seriös nachzudenken.“? Aus welchem Grund? Etwa weil es bei einem AKW nach einem Tsunami Probleme mit der Kühlung gab, ohne Tote und Verletzte?

    Oder das: „Nie war ein deutscher Druckwasserreaktor auch nur annähernd in Störfallnähe!… „Tschernobyl“ war eine russische, „Fukushima“ die älteste amerikanische Reaktorbaureihe!“ Ach so, es gibt also 3 Typen von Reaktoren: russisch (schlecht), amerikanisch (schlecht) und deutsch (gut).

    Oder das: „Die Welt geht anders als wir davon von aus, dass aus „Tschernobyl“ Lehren gezogen wurden und dass aus „Fukushima“ noch entsprechende Lehren zu ziehen sind.“ Tschernobyl-Katastrophe und interne technische Probleme mit Kühlung in Fukuschima werden im Artikel praktisch gleich gesetzt. Wie unterscheidet es sich von der üblichen Propaganda in Massenmedien?

    Das auch: „Die Lehre aus Tschernobyl war die Abschaltung der Tschernobylreaktoren in „EU-27″. Am Silvestermorgen 2010 wurde der letzte Tschernobylreakt6r in Litauen abgeschaltet.“ Was für ein Beispiel für verkehrte Logik! Tschernobyl-Reaktoren waren noch Jahrzehnte lang ohne Unfälle im Betrieb, und dann war wohl Litauen von der EU zur Abschaltung gezwungen. Zu Erinnerung: Tschernobyl-Katastrophe war vom Experiment bei gleichzeitiger Abschaltung der Sicherheitsautomatik verursacht.

    Und die Krönung: „Nur Deutschland erklärt sich aus „ethischen Gründen“, genauer gesagt aus christlich-jüdisch – islamischen Glaubensgründen, für lernunwillig…“. Also, nicht etwa „die Blutrotgrünen“ treiben es voran, sondern Christen, Juden und Moslems? Einfach unglaublich.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

*