Zensur durch Rausschneiden: Fehler in der Prognose des UBA und Max Planck-Institutes für Meteorologie werden von 3Sat nicht mehr erwähnt!

Das folgende Video belegt anhand zweier (fast) identischer 3SAT-TV-Berichte, wie in den öffentlich-rechtlichen TV-Medien manipuliert wird, insbesondere wenn es um das Thema "Klimawandel" geht.

SOLARKRITIK.DE beweist mit dem folgenden Video, daß ein 3SAT-TV-Beitrag vom 06.10.2008 über einen dokumentierten Fehler in der Klimaforschung in einem später-gesendeten TV-Beitrag am 04.02.2010, – also ca. 1 1/2 Jahre später –  aus der thematisch-identischen Wiederholung der ursprünglichen 3SAT-Sendung herausgeschnitten worden ist, und gegen einen anderen, "harmloseren" Beitrag – Fehler in der Mars-Raumfahrt – ersetzt worden ist.

Bekanntlich steht seit Dezember 2009 die Klimaforschung und speziell das IPCC vehement in der Kritik, weil angeblich Klima-Daten manipuliert worden sind und auch offenkundige Fehler im IPCC-Bericht 2007 nicht korrigiert worden sind.

Das folgende Video dokumentiert, welche zweifelhafte Rolle auch die gebührenfinanzierten TV-Medien des öffentlich-rechtlichen Rundfunks bei der Vertuschung politisch-nichtgewollter Inhalte spielen:
Übernommen von Solarkritik.de