Anti-Windkraft-Demo in Berlin! Am 15.5. Gesamtdeutsche Anti-Windkraft Kundgebung am Brandenburger Tor – Pariser Platz

Am 15.5.2010 findet eine gesamtdeutsche Kundgebung am Brandenburger Tor – Pariser Platz statt. Diese soll um 14 Uhr beginnen. Treffpunkt 13 30 Uhr vor der Tribüne.
Sie steht unter folgendem Motto:
118 Bürgerinitiativen aus ganz Deutschland fordern von der Bundesregierung einen nationalen Plan zur Energieeinsparung in allen Bereichen.
Keine Subventionen mehr für die ineffektive Windindustrie.
Schutz von Menschen, Natur und Landschaft vor der Windindustrie.
Öffentliche Miittel für die Entwicklung effizienter, konstanter Energietechniken.
Dazu wurde der den bekannte Femseh-Joumalist Günter Ederer als Hauptredner gewonnen. Weitere Persönlichkeiten und Bürger, die sich dem Thema anschließen, sind willkommen.
Weiterhin appelieren wir nochmals an alle BI’s und Verbande, mit vielen, vielen Bürgem anzureisen, denn es ist eine Chance, in der Hauptstadt und vor den Medien auf das gesamtdeutsche Windproblem aufmerksam zu machen. Nutzen wir die Chancel

Thomas Jacob


Mehr Information dazu hier!

image_pdfimage_print

Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

10 Kommentare

  1. #8 und #9
    In den Abendnachrichten im rbb gegen 19.30 Uhr wurde ein ziemlich kurzer Filmbericht gezeigt. Es war von 200 Teilmehmern die Rede. Davon, warum die Teilnehmer gegen WKA’s demonstrieren, wurde im Konjunktiv gesprochen.

  2. #8
    Hallo Herr Egon,

    ich habe noch ein paar Verbindungen nach Berlin und habe meine Bekannten dort gefragt. Im Regionalfernsehen RBB kam dem Vernehmen nach eine kurze Meldung in den Abendnachrichten des Inhalts, dass nur sehr wenige Leute da waren (das glaube ich nicht!) Es wurde kein Bild dazu gezeigt, sondern einfach die Nachricht verlesen.

    In den Berliner Zeitungen (Tagesspiegel, Morgenpost, Berliner Zeitung) fand sich dem Vernehmen nach offenbar kein Wort davon. Das nehme ich aber als gutes Zeichen! Man hätte ja auch wie bisher in übel diffamierendem Ton berichten können…
    Mehr weiß ich auch nicht! Ich wohne auch bei München.

    Chis Frey

  3. Diese Intiative ist Klasse!
    Bin leider ewas zu alt (78 Jahre), um mich dazu auf den Berliner Boden zu setzen.

    Aber: viel Erfolg!

    Dr. Hans G. Weidinger
    Dipl. Physiker

  4. Leider ist Berlin aus Süddeutschland für mich etwas weit. Es ist aber zu hoffen, dass derartige veranstaltungen, auch gegen die volksverdummende unsägliche Verschwendung mit Photovoltaik, künftige häufiger und breiter getreut stattfinden. Da Politiker aller Coleur inzwischen nur noch elendige Populisten und die medien im allgemeinen sowieso etwas verblödet sind, lässt sich wohl nur noch mit solchen Mitteln etwas bewegen.

  5. #3 Fortsetzung… Der Eilantrag des Gesetzes für das Finanzpaket für Griechenland wurde noch am gleichen Abend vom Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe abgewiesen. Ein Verschieben der deutschen Hilfen bis zum entgültigen Urteil über die Klage gegen des Rettungspaket hätten dieses Vorhaben gefahrden können, erklärte das Gericht
    Noch Fragen ? …
    Erich Richter

  6. Der normale Ökologie hat eine mittelalterliche Vision mit vorindustriellen Windmühlen im Blick. Vorbildlich in diesem Sinne ist Nordkorea (15mal ökologischer als Südkorea).

    Diese Initiative kämpft keineswegs für eine moderne Kernenergie, oder Kohlebasierende Gesellschaft, sondern möchte im Grunde in die Vorsteinzeit zurück.

    Diese Initiative ist superökologisch!!!!!

    Vandale

  7. 118 Bürgerinitiativen gegen Windkraft und gegen
    die C02-Lüge – das ist doch mal was sehr Erfreuchliches. Bürger wehrt Euch – endlich !
    Hierzu sicherlich auch eine Gute Nachricht,
    gegen die Griechenlandhilfe wurde u.a. von Prof.
    Schachtschneider Verfassungsbeschwerde eingereicht. Die Kläger bezeichnen die gerade
    beschlossene und bewilligte Notkredithilfe von
    22,4 Milliarden als „offene Inflationspolitik“
    Weil Griechenland diesen Kredit nicht zurück-
    zahlen könne, komme es zu einer Inflation in
    Deutschland, die ja uach bereits mit über 5% in
    den nächsten Jahren vorrausgesagt wurde.
    Noch am Abend soll dieser Antrag Bundespräsident
    Köhler zur Unterzeichnung vorgelegt werden, um
    diesen Eilantrag des Bundestages zu blockieren !
    Datum 7.5..18.04 Hochaktuell bei EIKE

    Erich Richter

  8. Kann man sich auch per Unterschrift an die Demo anhängen ?
    Nicht jeder der die Aktion unterstützen will kann nach Berlin fahren.

    mfG

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

*