Windkraftförderer Öl- und Gasmilliardär T. Boone Pickens: Dümmer geht´s nümmer!

T. Boone Pickens amerikanischer Öl- und Gasmilliardär hat sich kräftig verspekuliert. Seine für 2 Millarden US $ eingekauften GE Windmühlen der 130 m Klasse , die ihm reichlich Profit bringen sollten, will keiner haben. Dabei hatte er es sich so schön gedacht: Mit Windstrom kassieren und Erdgas für die Pausen der Stromlieferung – also faktisch ständig- liefern.

0 Flares 0 Flares ×

Doch es kam anders. Keiner wollte die Milliarden aufbringen, um die unnützen Windkreisel in the Middle of Nowwhere (Panhandle zwischen Oklahoma und Texas) ans Netz anzuschliessen. Jetzt muss er sie zwischenlagern, seine Garage sei dafür zu klein, um die gekauften und zum Teil schon gelieferten 600 Kolosse unterzubringen, klagte Pickens. Nun hofft er auf Zwangsbeglückungsmassnahmen von Obama. Der wird´s schon richten. Yes he can! Lesen Sie die ganze Geschichte hier

Michael Limburg EIKE

image_pdfimage_print
0 Flares Twitter 0 Facebook 0 0 Flares ×

3 Kommentare

  1. So sollte es jedem Wind- und Gasverstromungsunternehmen ergehen. Wie man es so schön in der Gosse sagt: Sie sollten gefälligst ihre eigene Sch***e auch ausbaden.
    Dürfte für Pickens doch kein Problem sein, diese [greenspeak]hochinnovative und hochmoderne[paradoxon off] Technik selbst zu nutzen.

Antworten