Programm – 12. Internationale Klima- und Energiekonferenz

12. IKEK am 23. und 24.11.18 in München

23.-24. November 2018, NH München Ost Conference Center

Freitag, 23. November

ab 9.00 Uhr Registrierung der Teilnehmer
10.00 Uhr

Begrüßung und Einführung: Die Verteidigung von Diskurs und Wissenschaft
Dr. Holger Thuß
Präsident, Europäisches Institut für Klima und Energie (EIKE)

10.30 Uhr Energiewende zwischen Wunsch und Wirklichkeit
Prof. Dr. Fritz Vahrenholt – angefragt
Ehemaliger Umweltsenator von Hamburg, Co-Autor „Die Kalte Sonne“, Vorstand Deutsche Wildtierstiftung
11.15 Uhr Komplexität, Kausalität und die Dynamik innerhalb von Klimasystemen
Prof. Dr. Henri Masson
Maastricht University
12.00 Uhr Gletscher- und Waldentwicklung in alpinen Hochlagen in den letzten 10.000 Jahren
Prof. em. Dr. Gernot Patzelt
Universität Innsbruck
13.00 Uhr – 14.30 Uhr Mittagspause – Gemeinsames Mittagessen
14.30 Uhr

Atlantische Zirkulation und die Wärme des Golfstroms
Dr. Thomas Wysmuller

Gründungsmitglied des NASA TRCS Climate Group in Houston, Texas

15.00 Uhr

Atlantische Zirkulation und die Wärme des Golfstroms
Prof. em. Dr. Nils-Axel Mörner

Ozeanograph, Ehemaliger Dekan der Fakultät für Paläogeophysik und
Geodynamik an der Universität Stockholm

Veränderungen im Meeresspiegel der Iberischen Halbinsel
Prof. Dr. Maria da Assunção Araújo
Universidade do Porto, Departamento de Geografia

16.00 Uhr – 16.30 Uhr Pause
16.30 Uhr

Wieviel tragen CO2 und die Sonne zur globalen Erwärmung bei?

Prof. Dr. Hermann Harde
Helmut Schmidt Universität, Hamburg

17.00 Uhr

Elf Tatsachen die man wissen muss,
                
um nicht an den menschengemachten Klimawandel zu glauben

Dr. Camille Veyres
Association Climato-réalistes

17.30 Uhr

Die US-Klima- und Energiepolitik 2 Jahre nach der Präsidentenwahl
James Taylor
Vice President, The Heartland Institute

18.00 Uhr

Wie man in drei einfachen Schritten ein Stromnetz zerstört
Aktuelle Klima- und Energiepolitik in Australien
Joanne Nova
Autor von „The Skeptic’s Handbook“, Blogger JoNova.com.au

19.00 Uhr Abendveranstaltung – Gemeinsames Abendessen mit Tischrede

Samstag 24. November

9.00 Uhr

Klimawissenschaft in EIKE: Jüngste Forschungsergebnisse zu Klimazyklen                
Prof. Dr. Horst Lüdecke

Pressesprecher, Europäisches Institut für Klima und Energie (EIKE)

9.30 Uhr

Fortschritte im Verständnis natürlicher Klimaveränderungen
Prof. Dr. Nicola Scafetta
Università di Napoli Federico II, Dipartimento di Scienze della Terra

10.15 Uhr – 10.45 Uhr Pause
10.45 Uhr

Der Einfluss kosmischer Strahlung auf des Klima –                
Neueste Forschungsergebnisse und ihre Bedeutung für das Verständnis des Klimawandels

Prof. Dr. Henrik Svensmark
Centre for Sun-Climate Research des Danish National Space Centre

Prof. Dr. Nir Shaviv
Racah Institute of Physics – The Hebrew University of Jerusalem

12.30 Uhr

Die Klimauhr

Prof. em. Dr. Harald Ynderstadt
Department of ICT and Natural Sciences Faculty of Information Technology and Electrical Engineering, Norwegian University of Science and Technology

13.15 Uhr – 14.45 Uhr Mittagspause – Gemeinsames Mittagessen
14.30 Uhr

Wie glaubwürdig sind Zeitreihen historischer Klimadaten?

Dipl.-Ing Michael Limburg
Vizepräsident, Europäisches Institut für Klima und Energie (EIKE)

15.15 Uhr

Die Grüne Vergangenheit der Sahara

Prof. Dr. Stefan Kröpelin
Project Late Quaternary High-Resolution Climate Archives in the Sahara
Collaborative Research Centre 806 Our Way to Europe: Culture-Environment Interaction and Human Mobility in the Late Quaternary
Africa Research Unit, Institute of Prehistoric Archaeology, University of Cologne

16.15 Uhr – 16.45 Uhr Pause
16.45 Uhr

Experimentelle Verifikation des Treibhauseffektes

Dr. Michael Schnell
Universität Rostock, Zentralinstitut für organische Chemie Berlin-Adlershof
Feinchemie Schwebda GmbH

17.15 Uhr

CO2 verringern – Das Gegenteil wäre richtig

Prof. Dr. Friedrich-Karl Ewert
Fachbeirat, Europäisches Institut für Klima und Energie (EIKE)

17.45 Uhr

Desinvestition – Die Umverteilung des Weltvermögens, Gefahr für unsere Renten

K. Nown
Investor und Berater

18.15 Uhr

Schlusswort

Wolfgang Müller
Generalsekretär, Europäisches Institut für Klima und Energie (EIKE)

anschließend (18.30 Uhr) Sektempfang und Ende der Veranstaltung

Der Veranstalter behält sich das Recht auf kurzfristige Programmänderungen vor.
Die Konferenz, mit Ausnahme der Tischrede, wird simultan Deutsch-Englisch / Englisch-Deutsch und gedolmetscht.

Read in English
image_pdfimage_print