Auge in Auge: Cfact Morano konfrontiert Gore mit der DVD ,Climate Hustle‘ in Australien! Gore lehnt ab und rauscht im SUV davon

19. Juli 2017 Chris Frey 1

Marc MoranoClimate Depot
MELBOURNE; AUSTRALIEN: Der ehemalige US-Vizepräsident Al Gore wurde von dem Klimarealisten Marc Morano auf dem EcoCity-Weltgipfel in Melbourne am 13. Juli angesprochen. Morano zeigte eine Kopie seines Films ,Climate Hustle‘. Während dieser unangenehmen Begegnung lehnte Gore es ab, den Film anzuschauen und rauschte einfach davon mit seinem wartenden Lexus RX450h SUV „hybrid.”

mehr

Deutschland: Anti-Windkraft-FDP bricht die Vorherrschaft der Grünen in Nordrhein-Westfalen

19. Juli 2017 Chris Frey 8

stopthesethings
Die Deutschen sind ein ziemlich ruhig bleibendes Volk, auf Konsens bedacht und wollen ernste zivile Konfrontationen vermeiden.
Was zu einem Teil erklärt, warum Deutschland von diesen Dingern [= Windturbinen] überrollt worden ist; mit Tausenden von ihnen verstreut über ihre Äcker und Wälder. Allerdings ist die Toleranz der Deutschen offenbar auch nicht grenzenlos.

mehr

Die wirksamste Bekämpfung des Klimawandels ist der Verzicht auf Kinder

18. Juli 2017 Chris Frey 6

Helmut Kuntz
Es gibt Studien, da ist man schon froh, dass sie nicht aus Deutschland stammen. Das hilft nicht viel, aber es entlastet wenigstens davon, Deutschland wäre mit seinem PIK und dem Predigersohn Latif der einzige Dauerlieferant für Klimaalarm-Schwachsinn.
Es entlastet natürlich nicht davon, dass es unseren Medien beim Publizieren vollkommen egal ist, woher der Schwachsinn stammt und die Deutsche Presseagentur, über die solche meistens „geschleift“ werden, diesen regelmäßig juristisch reinwäscht*.

mehr
No Picture

Die dubiosen Machen­schaften der Deutschen Umwelt­hilfe und ihres Führers Jürgen Resch

18. Juli 2017 Chris Frey 10

Raimund Leistenschneider
Wie der Autor in seiner Artikel-Serie belegt hat, haben die grünen Männchen, ihre Hilfstruppen bei diversen NGOs und nicht zuletzt ihren „nützlichen Idioten“zwar eine große Schnauze, aber keine Ahnung. Unsere Familien, unser Lebensstandard, unsere Gesellschaft und unser Land lassen sich indes nicht durch Große Schnauzen schützen und voranbringen, sondern einzig durch unser Wissen und unser Können. Eigenschaften, die bei den grünen Männchen* und ihren Claqueuren vergeblich gesucht werden. Insbesondere wird dies deutlich an solchen Personen wie Jürgen Resch von der sogenannten Deutschen Umwelthilfe (DUH). Ein wohlklingender Name, hinter dem sich gleich mehrfach eine Mogelpackung befindet und dessen menschenverachtendes Antlitz bei näherem Hinsehen schnell sichtbar wird.

mehr

Automanager: Grün gewaschen gegen den Baum

17. Juli 2017 Admin 20

„“Ein Appeaser ist jemand, der ein Krokodil füttert, in der Hoffnung, es werde ihn als Letzten fressen.““ Dieses Zitat von Winston Churchill bewahrheitet sich immer wieder. Auch und besonders am Beispiel deutscher Topmanager. Dass sie nichts aus der Vergangenheit gelernt haben, beweisen diese hoch bezahlten und wohl auch hoch intelligenten Leute immer wieder. Nachdem zunächst die Gentechnik, dann die Nuklearindustrie, dann die Stromversorger, dann die Chemie dank der irrationalen Behauptungen die an jeder Überprüfung mittels Fakten scheitern, der Grünen und ihren willigen Vollstreckern in Politik und Medien außer Landes getrieben wurden, glaubten sie allen Ernstes, durch Einschleimen würden sie diesem Schicksal entkommen. Weit gefehlt, wie Dirk Maxeiner sauber herausarbeitet.

mehr

„Der Welt geht das Öl nicht aus“

16. Juli 2017 Andreas Demmig 12

Gastautor David Middleton, WUWT

July 2017, David Brown, Explorer Korrespondent
Bereits seit mindestens 100 Jahren erwartet die Welt die „schnelle Erschöpfung“ der Rohölreserven. Wird es für die nächsten 100 Jahre so weiter gehen?
„Peak Oil“ – die Idee, dass die weltweite Ölförderung bald ihr Maximum erreicht und dann gezwungen wird, immer geringer zu werden – hat in den 1990er und frühen 2000er Jahren eine bedeutende Anzahl von Gläubigen angezogen.
[…]

mehr

Super-Idee: Aussterben fürs Klima!

16. Juli 2017 Admin 10

Beim Klimawahnsinn gibt es nichts was es nicht gibt. Jetzt soll der Verzicht auf Kinder helfen nicht nur das Klima, sondern gleich auch die Menschheit zu retten. Wenn auch mit evtl. drastischen Methoden: So weiland der Berühmte Naturforscher und Umweltfreund Jaques Yves Cousteau der sich nicht entblödete in einer offiziellen UN Postille zu fordern: Zitat (Hier) Zitat: “ It’s terrible to have to say this. World population must be stabilized and to do that we must eliminate 350,000 people per day. This is so horrible to contemplate that we shouldn’t even say it. But the general situation in which we are involved is lamentable.“ Diese Idee ist immer noch hochaktuell, wie im Folgenden gezeigt wird.
Lesen Sie die neuesten „wissenschaftlichen“ Studien und ihre Ideengeber dazu, kommentiert von Dirk Maxeiner

mehr

Zwölf Minuten bleiben bis zum Stromausfall

16. Juli 2017 Admin 18

von Michael Limburg
Ganze zwölf Minuten Vorwarnzeit gibt das Anfang Februar 2017 geänderte Energiewirtschaftsgesetz den lokalen Stromversorgern, um auf Anforderung „von oben“ ganze Stadtteile vom Stromnetz abzuklemmen. Eine Priorisierung darf nicht stattfinden, ebenso wenig ist ein Schadensersatzanspruch der Betroffenen möglich. Grund: Flatterstromeinspeisung kann das Netz zum Tanzen bringen, damit es nicht ganz kollabiert, werden eben Teile geopfert. Schöne neue Energiewendewelt

mehr

Eine grüne Ökonomie ist möglich, aber zu welchen Kosten?

15. Juli 2017 Chris Frey 10

Jonathan Ford
Das Problem bei den Erneuerbaren ist nicht deren Fähigkeiten, sondern deren geringe Produktivität.
Einige US-Wissenschaftler haben kürzlich eine ziemlich hitzige Debatte darum geführt, ob es möglich ist, eine Ökonomie zu erreichen, welche zu 100 Prozent mit erneuerbaren (oder nicht fossilen) Energiequellen am Laufen gehalten werden kann. Die offensichtliche Antwort lautet: ja, natürlich!

mehr
1 2 3 372