Hallo Alexandria – Lass uns Deinen ‘New Green Deal’ besser vergessen

13. September 2019 Andreas Demmig 9

stopthesethings
Alexandria Ocasio-Cortez ist die Lieblings-Flibbertigibbet [veraltet für Klatschmaul oder flatterhafte Person; LEO] der Grünen Linken. Ihr New Green Deal mit dem Versprechen, 100% Wind- und Solarenergie für alle kostenlos und für alle Zeiten bereitzustellen, hätte längst als märchenhafter Unsinn abgetan werden müssen. Es gibt jedoch viele Girls und Boys die glücklich sind, diesen Feenstaub in sich aufzunehmen, als gäbe es kein Morgen.

mehr

Wie die Medien helfen, eine rationale Klimadebatte zu verhindern

13. September 2019 Andreas Demmig 5

Roy W. Spencer, Ph. D.
Ein altes Mantra des Nachrichtengeschäfts lautet: „Wenn es blutet, wollen die Leute es lesen „. Wenn jemand ermordet wurde, ist es eine Nachricht. Wurde keiner ermordet, ist keine Neuigkeit. Dies allein soll als Beispiel dienen, dass sich die Mainstream-Medien nicht auf eine unvoreingenommene Quelle von Informationen über den Klimawandel verlassen können.

mehr

Auszug aus dem jüngsten Rundbrief der GWPF: Blick von außen auf die deutsche Klimapolitik und deren Folgen

12. September 2019 Chris Frey 11

Einführung des Übersetzers: Es ist eine Tragödie und eine Schande, dass man sich für eine schonungslose Bewertung der Politik in Deutschland zu diesem Thema auf ausländische Beiträge stützen muss. Das belegt die völlige Unfähigkeit des gesamten deutschen Blätterwaldes. Hier folgen zwei Beiträge aus dem jüngsten Rundbrief der GWPF vom 8. September 2019. Dabei geht es um die Autoindustrie und die Auswirkungen der deutschen Klimapolitik auf die Wirtschaft unseres Landes. – Chris Frey, Übersetzer

mehr

Neue Studien belegen, wie Klimamodelle scheitern

12. September 2019 Chris Frey 4

Dr. David Whitehouse, GWPF Science Editor
Ein neuer Report in dem Journal Science enthüllt, dass die Menschen schon in ihrer Frühzeit auf dem ganzen Globus ihre Umwelt verändert haben – schon vor 10.000 Jahren. „Wir sehen, dass es globale umweltliche Auswirkungen durch Landverbrauch mindestens schon vor 3000 Jahren gegeben hatte“, sagt Gary Feinman, MacArthur Curator of Anthropology am Field Museum Pennsylvania, einer der Autoren der Studie. „Und das bedeutet, dass der Gedanke, der Einfluss der Menschheit auf die Umwelt sei ein neues Phänomen, sich zu sehr auf die jüngste Vergangenheit konzentriert“. Der Blick auf die Vergangenheit ist essentiell, um verstehen, was bzgl. des heutigen Klimas vor sich geht.

mehr

Aus einem Rudbrief der GWPF: Neuseeland: James Cook University zur Zahlung von 1,2 Millionen an Peter Ridd verurteilt

12. September 2019 Chris Frey 18

The Australian
Vorbemerkung des Übersetzers: Nach dem Urteil gegen Michael Mann kommt hier der zweite schwere Schlag für die Alarmisten innerhalb kurzer Zeit!
Die James Cook University JCU in Neuseeland ist dazu verurteilt worden, dem Riff-Wissenschaftler 1,2 Millionen australische Dollar zu zahlen. Die JCU hatte ihn nach seiner öffentlich geäußerten Kritik an der Klimawandel-Wissenschaft der Universität entlassen, und das war laut Urteil gesetzeswidrig.

mehr

… Umweltpakt … UNO auf dem Weg ins Mittelalter*

12. September 2019 Klaus-eckart Puls 13

Von Roger Köppel*
Die Vereinten Nationen, dieser verdienstvolle Verbund ehrgeiziger Politiker, die intensiv damit beschäftigt sind, der Welt zu beweisen, dass die Uno die grösste und einzige Quelle des Guten auf diesem Planeten ist, haben nach dem Migrations- und Flüchtlingspakt nun erwartungsgemäss auch einen globalen «Umweltpakt» verfasst.

mehr

ScienceFiles Analyse im Bundestag

11. September 2019 Admin 6

Michael Klein von SienceFiles hat sich die Mühe gemacht, die Methode Powell zur Ermittlung der 99,94 % Zustimmung der „Klimawissenschaftler“ zum menschgemachten Klimawandels, auf andere durchaus nicht ganz so abwegige Hypothesen anzuwenden. Wir berichteten darüber hier. Jetzt hat die AfD diese Beweisführung aufgegriffen und die Bundesregierung damit vor aller Öffentlichkeit vorgeführt.

mehr

Der älteste See Europas weist mehr als eine Million Jahre Klimageschichte auf

11. September 2019 Andreas Demmig 4

Bernd Wagner, Hendrik Vogel, […]Xiaosen Zhang
Das Tiefbohrprojekt am Ohridsee, an der Grenze zwischen Albanien und Nordmakedonien, an dem 47 Forscher aus 13 Nationen beteiligt sind, hat neue Einblicke in die Klimageschichte zutage gefördert. Das Team unter der Leitung des Geologen Professor Dr. Bernd Wagner von der Universität zu Köln hat seine Ergebnisse nun unter dem Titel “ Mediterranean winter rainfall in phase with African monsoons during the past 1.36 million years“ ( Mediterrane Winterregen in Phase mit afrikanischem Monsun in den vergangenen 1,36 Millionen Jahren“ in “ Nature “ veröffentlicht.

mehr

Merkel, das IPCC und die Geister, die sie rief: Teil3 – klägliche Solar-Ergebnisse

11. September 2019 Chris Frey 0

Fred F.Mueller
In den voraussichtlich letzten beiden Jahren ihrer Amtszeit als Bundeskanzlerin hat Merkel ihre Maske der besorgten „Mutter der Nation“ endgültig fallengelassen. Ihr gesamtes Handeln ist offenkundig darauf gerichtet, Deutschland auf angebliche „Klimaneutralität“ zu trimmen, egal was ihr dabei in den Weg kommt. Deshalb wurde bereits ein Klimakabinett eingerichtet, während die Panikmeldungen über eine „unmittelbar drohende Klimakatastrophe“ seitens der Medien, der NGO‘s und der etablierten Parteien immer schriller werden. Zugleich überbietet man sich gegenseitig mit Aufrufen zu Askese und Verzicht: Vom Sonntagsbraten über Plastiktüten, das eigene Auto und den Urlaub sollen der kleine Mann und seine Familie ihren sauer erarbeiteten Lebensstandard um Jahrzehnte zurückdrehen. In Teil 3 zeigen wir, wie kläglich das bisherige Ergebnis von mehr als 20 Jahren einer horrend teuren Förderung sogenannter „Erneuerbarer Energien“ in Wirklichkeit ist. Schauen wir zunächst auf den Bereich Fotovoltaik.

mehr

Ein Mailwechsel mit einer Film- und Fernsehschaffenden

11. September 2019 Admin 42

von Michael Limburg
am 9.9.19 erhielt ich eine ausführliche Mail von einer mir bis dahin völlig unbekannten weiblichen Person, die sich in der Mail als Journalistin und Dokumentarfilmerin vorstellte. Ihre Mail an mich hatte den Titel „Warum alle „Argumente“ von Klimawandelleugnern und Klimawandelskeptikern völlig ins Leere laufen…“ und fing so an…(Hervorhebungen von mir)

mehr

Anmer­kungen zur hemisphä­rischen Mittelwert­bildung mit dem Stefan-Boltzmann-Gesetz

11. September 2019 Chris Frey 59

Uli Weber
Mein hemisphärischer Stefan-Boltzmann-Ansatz war erstmals Ende 2016 in den Mitteilungen der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft als Kritik an der herkömmlichen Ableitung einer „natürlichen theoretischen Globaltemperatur“ erschienen und fand dort Anfang 2019 als Hypothese für die globale Temperaturgenese seinen vorläufigen Abschluss. Zwischenzeitlich hatte ich diesen hemisphärischen S-B-Ansatz fortlaufend weiterentwickelt und hier auf EIKE zeitnah darüber berichtet; laut einer Zählung der vorläufigen IPCC-Inquisition sind inzwischen 11 Artikel über diesen hemisphärischen S-B-Ansatz auf EIKE veröffentlicht worden. Das grundsätzliche Problem bei einer solchen fortlaufenden Entwicklung ist nun aber, dass selbst bei gutwilligen Lesern/Kommentatoren ganz unterschiedliche Wissensstände vorliegen mögen, und diesem Umstand soll dieser Artikel jetzt abhelfen.

mehr

The Gestalt of Heat Waves

10. September 2019 Chris Frey 1

Clyde Spencer
Überschrift absichtlich im Original belassen!
Zeitreihen von Tmax und Tmin werden untersucht, um empirisch die Behauptung zu stützen, wonach Hitzewelle häufiger auftreten, länger dauern und heißer werden als während der Vergangenheit. Die beiden primären untersuchten Parameter sind der Koeffizient der Variation CoV sowie die Differenz zwischen Tmax und Tmin. Es gab während der Vergangenheit Zeiten, als Hitzewellen allgemeiner aufgetreten waren. Während der letzten 30 Jahre jedoch gab es eine Umkehrung der Korrelation zwischen zunehmender CO2-Konzentration mit dem Tmax-Koeffizienten der Variation. Die Umkehrung der Differenz zwischen Tmax und Tmin zeigt, dass um das Jahr 1990 irgendetwas Bemerkenswertes vor sich gegangen sein muss.

mehr
1 2 3 484