Wahlkampf 2017 in Deutsch­land: Auf dem Rücken von hundert­tausenden Beschäf­tigten, Millionen von Kindern und Familien – Die Ein­mischung hat bereits begonnen

17. August 2017 Chris Frey 4

Raimund Leistenschneider
Für all diejenigen, die schon in Urlaub sind oder sich auf den baldigen freuen, jetzt ist es unverkennbar: In 5 Wochen wird in Deutschland gewählt. Gewählt! Und für die grünen Männchen und andere „Alternativparteien“, sieht es gar nicht gut aus in Umfragen. Jene Alternativparteien hatte Deutschland vor fast 100 Jahren schon einmal: Die einen, dunkelrot und die anderen hatten eine Erdfarbe. Heute scheinen wir ähnliche Verhältnisse zu haben. Wieder welche mit dunkelrot und wieder welche mit erdfarben. Diesmal jedoch nicht braun, sondern grün. Beides unbestritten die Farben der Erde. Damals versagte die Gesellschaft, heute sieht es ähnlich aus und wieder wird den Ludendorff-Parteien das Agitations-Feld und mit ihr, der Ludendorff-Presse die Agitation überlassen, die damals wie heute von Anhängern der erdfarbenen Parteien, bzw. dunkelroten durchsetzt war und deren Artikel denn auch nichts anderes darstellten / darstellen, als der Versuch, für ihre Klientel Wahlkampfhilfe zu betreiben, auf dem Rücken unseres Landes und seiner Bürgerinnen und Bürger.

mehr

Solare Aktivität weiter unter normal – Klimamodelle verwenden übertriebene Forcingparameter

16. August 2017 Admin 11

Der Ko-Autor des klimakritischen Bestsellers „die kalte Sonne“, Prof. Dr. Fritz Vahrenholt untersucht in regelmäßigen Abständen den solaren Einfluss auf unser Klima. Dazu gehört eine detaillierte Überprüfung der solaren Aktivität. Als erweiterten Service stellt er manche daraus gewonnenen Erkenntnisse den offiziellen Klimaverlautbarungen gegenüber und schickt sie an interessierte Leser.
Lesen Sie seinen jüngsten Bericht…

mehr

Was ist nun wirklich mit der Wissenschaft passiert?

16. August 2017 Chris Frey 7

John Ridgway
“There is something fascinating about science. One gets such wholesale returns of conjecture out of such a trifling investment of fact.”
Mark Twain, Life on the Mississippi
Man ist versucht zu spekulieren, was ein wiederauferstandener Mark Twain über die gegenwärtige Kontroverse um die Debatte zur globalen Erwärmung denken würde. Einige der von der wissenschaftlichen Gemeinschaft ausgegebenen Warnungen sind sicher alarmierend, und ich vermute, dass Twain sehr wahrscheinlich die Wahrheit dahinter erfahren wollen würde. Außerdem wurde die Öffentlichkeit belehrt, dass die Wissenschaft ,settled‘ ist und dass die Zeit für Maßnahmen gekommen sei. Nichtsdestotrotz ist sogar ein nur oberflächliches Verständnis der Herausforderungen an die Klimatologie schon ausreichend, um zu erkennen, dass bedeutende Unsicherheiten immer noch der Klärung harren. Falls er also heute noch leben würde, dürfte sich Mr. Twain vermutlich fragen, woher die Gewissheit eigentlich kommt.

mehr

Die Arbeitsplatz-Illusion von der Energiewende

16. August 2017 Admin 7

von Klaus Peter Krause
Was man sieht und was man nicht sieht – Was schlechte und gute Ökonomen unterscheidet – Was eine ehrliche Beschäftigungsbilanz ausmacht – Die Arbeitsplätze, die man sieht – Die Arbeitsplätze, die man zu sehen vermeidet – Investitionen, die wegen höherer Strompreise unterbleiben – Der addierte Kaufkraftverlust und seine Milliarden-Folgen – Was die Verbraucher für Strom mehr bezahlen müssen, fehlt ihnen zum Ausgeben woanders – Die stets vergessenen Opportunitätskosten – Investitionen in Bildung und Forschung bringen mehr Arbeitsplätze als Subventionen – Die Energiewende-Kosten sind sinnlos rausgeschmissenes Geld

mehr

Autoindustrie am Gängelband der Politik – Planwirtschaft läßt grüßen

15. August 2017 Admin 8

„Die Bestrebungen, die zur Einschränkung des Wettbewerbs in einzelnen Produktionszweigen führen, sind in letzter Linie darauf gerichtet, das kapitalistische System der Marktwirtschaft durch ein sozialistisches System der Gemeinwirtschaft zu ersetzen. Es ist dabei ohne Belang, ob dieses Ziel von denen, die es anstreben, als Sozialismus angesehen wird oder nicht.“ (Ludwig von Mises)

von Michael Paulwitz
Erich Honecker hätte am „Dieselgipfel“ seine helle Freude gehabt: Die Autohersteller müssen antreten, um sich von der Politik sagen zu lassen, unter welchen Bedingungen sie weiter Autos bauen dürfen – und welche.

mehr

Cem Özdemir versucht sich in Energie

15. August 2017 Chris Frey 22

[Der Link zu dem Video steht hier!]
Helmut Kuntz
Es gibt Interviews, die gehen in die Geschichte ein – zumindest, seitdem youtube sie so einfach archivieren und wieder laden lässt. Beim Stöbern ist dem Autor ein „Energievideo“ mit C. Özdemir (veröffentlicht am 16.03.2011) wieder „in die Hände gefallen“. Da die GRÜNEN weiterhin von sich behaupten, eine von Sachkenntnis strotzende Powertruppe zu sein, sei es aus dem Fundus der Geschichte als Beleg den EIKE-Lesern zur Nachschau übergeben.

mehr

Die ökologische Korrektheit hat offenbar sehr kurze Beine

14. August 2017 Chris Frey 6

Uli Weber
Die Süddeutsche Zeitung hatte mit Datum vom 6. August 2017 gemeldet, Zitat:
„Weil seit Jahrzehnten zu viel Gülle und Mineraldünger auf den Feldern verteilt wird, wird die Aufbereitung von Trinkwasser immer schwieriger und teurer.“
Ende Zitat. In diesem Artikel kommt auch ein Martin Weyand, Hauptgeschäftsführer vom Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW), zu Wort, Zitat:
„Die Wasserwirtschaft hat zudem eigene Messungen gemacht … Dort gibt es zum Teil noch viel höhere Nitratbelastungen, es werden Werte von bis zu 400 Milligramm pro Liter erreicht, der offizielle Grenzwert liegt bei 50 Milligramm. Es besteht dringender Handlungsbedarf.“
Ende Zitat.

mehr

Haben Sie ein Haustier? Dann müssen wir ehrlich mal darüber reden!

14. August 2017 Chris Frey 4

Helmut Kuntz
Leider gelingt es Trump in Amerika nicht, den dort von seinen Vorgängern aufgebauten und gehätschelten Klimawandelunsinn zu stoppen. Als Folge ist diese Nation für unsere investigativen Medien nicht nur eine Quelle für das zur täglichen Gewohnheit gewordene Trump-Bashing, sondern weiterhin auch für wirklich wichtige Informationen zum Klimawandel.

mehr

Manila versinkt durch Wasserent­nahme im austrock­nenden Unter­grund. Der (reiche) Westen mit seinem CO2 soll daran schuld sein – und zahlen

13. August 2017 Chris Frey 1

Helmut Kuntz
Aktuell läuft die Propagandamaschine zur Vorbereitung des nächsten Klimagipfels auf vollen Touren. Man hat geradezu den Eindruck, überall auf der Welt würden die Küsten in den Meeren versinken [3] [11] und das nur, weil der reiche Westen immer noch CO2 emittiert.
Obwohl nirgens der Meerespegel übernatürlich ansteigt [3][4][5] [11], werden immer neue Gegenden gefunden, wo dies sicher der Fall sein soll. Ein neues Beispiel – welches gleichzeitig den Lug und Trug beim Anzapfen westlicher Klima(„schutz“)Gelder exemplarisch darstellt, lieferte nun (wieder [3]) das „Rechercheinstitut“ Correctiv.org gemeinsam mit dem Portal der Klimaberaterin – Klimaretter.Info – ab.

mehr

Schamloses Angst-Schüren – versus Wirklichkeit

13. August 2017 Chris Frey 1

Paul Driessen
Der Autor Paul Driessen – Leitender Politikberater bei CFACT – empfiehlt hier ein neues Buch, zu dem er einen Beitrag beigesteuert hat. Das Buch trägt den Titel „Climate Change: The Facts 2017“. Darin geht es um Klimawandel im Laufe der Zeitalter, und es enthüllt die unaufrichtigen Tricks, welcher sich alarmistische „Forscher“ bedient haben, um tatsächliche Temperaturdaten so zu modifizieren und zu „homogenisieren“, dass sie zu ihren alarmistischen Computermodellen passen. Danach verweist Driessen auf den horrenden menschlichen Preis dieser dummen, Menschen tötenden Politik, auf die die Radikalen Grünen pochen und die traurigerweise an viel zu vielen Stellen übernommen worden ist.

mehr

Offiziell bestätigt: rbb – Kontraste darf weiter Fakenews verbreiten

13. August 2017 Admin 15

Von Michael Limburg
Zeitungsenten, heute Fakenews genannt, gab es schon immer. Manchmal wegen Nachlässigkeit ins Medium gebracht, oft aber auch mit Vorsatz. Fakenews als Propagandamittel. Und der öffentlich rechtliche Fernsehsender rbb macht dabei mit. Sicher nicht immer, doch z.B. dann, wenn es um Sach-Themen geht, die leicht für eine bestimmte Ideologie missbraucht werden können. Wie z.B. das Klimathema. Da findet der rbb das richtig und seinen Richtlinien entsprechend. Doch welche Richtlinien sind das? Wir fanden sie nicht.

mehr
1 2 3 377