Autonomes Fahren - die Zukunft? Bild: Stefan Bayer / pixelio.de

Elektrifi­zierung – der Weg zu höheren Energie­preisen

16. Januar 2018 Chris Frey 3

Steve Goreham
„Elektrifizierung“ lautet das neue Zauberwort, welches von Klima-Kämpfern und Umwelt-Kriegern hinausposaunt wird. Bedeutete Elektrifizierung ursprünglich, die Menschen mit Strom zu versorgen, bedeutet es heute oftmals nur die Eliminierung traditioneller Treibstoffe. Aber das einzige greifbare Ergebnis grüner Elektrifizierungs-Politik werden höhere Energiepreise sein.

mehr

Warum eine niedrige Sonnen­flecken-Aktivität auf eine längere Klima-Kaltphase hinweist

16. Januar 2018 Chris Frey 1

Larry Bell
Weniger Sonnenflecken = mehr kosmische Strahlung = globale Abkühlung
Der Tweet von Präsident Trump vom 28. Dezember, in welchem er das „kälteste Silvester jemals“ in Verbindung brachte mit der Nicht-Zahlung von „Billionen Dollar“, um „jene gute alte globale Erwärmung zu verhindern“, führte tatsächlich zu einem Medien-Wunder. Es brachte viele „Mainstream“-Kritiker endlich zu der Erkenntnis einiger fundamentaler Klima-Realitäten, auf welche wir schon lange hingewiesen haben.

mehr
Bild: Klimaforschung – nichts als ein Blick in die Glaskugel? Bild: Rike / pixelio.de

Was hat die globale Erwärmung mit ESP* zu tun?

15. Januar 2018 Chris Frey 4

[*ESP = Extra-Sensory Perception = Übersinnliche Wahrnehmung]
William M Briggs
Auf der Klima-Website von No Tricks Zone gibt es eine Abbildung mit verschiedenen Schätzungen der CO2-Klimasensitivität. Da finden sich die ,guesses‘ der Stärke der Erwärmung, falls sich der atmosphärische CO2-Gehalt gegenüber dem vorindustriellen Niveau verdoppeln würde.

mehr
Ordentliche Studien! Bild: birgitH / pixelio.de

Der ,97%-Klima­konsens‘ beginnt zu zerfallen – mit 485 neuen Studien allein 2017, welche ihn in Frage stellen

15. Januar 2018 Chris Frey 10

THOMAS D. WILLIAMS, PH.D. sowie Breitbart und No Tricks Zone:
Bereits eine grobe Übersicht der Literatur zu Klimawandel allein im Jahre 2017 enthüllt, dass hinsichtlich des vermeintlichen „Konsens’“ hinter den Gefahren der anthropogenen globalen Erwärmung unter Klimawissenschaftlern nicht einmal ansatzweise Übereinstimmung herrscht, anders als man der Öffentlichkeit weisgemacht hat.

mehr
Bild 1. Trautes Heim, Relaxen allein oder zu zweien, ein aromatischer Tee – und Ruhe vor den Stickoxiden der „bösen“ Dieselautos draußen auf der Straße?

Diesel: Die Lückenmedien im Glashaus (10)

15. Januar 2018 Admin 6

Diesel-Verteufelung: Krieg gegen das eigene Volk
von Fred F. Mueller
Deutschlands politische und mediale Eliten blasen zum Krieg gegen das angeblich klima- und gesundheitsgefährdende Automobil. Da man damit nahezu das ganze Volk trifft, von den knapp 1 Mio. Beschäftigten der Branche über zahllose Mitarbeiter bei Zulieferern und Werkstätten bis zu den rund 45 Mio. Autobesitzern, greift man zur Salamitaktik. Deshalb wird zurzeit der Diesel-PKW als angeblich gesundheitsschädlicher Schmutzfink in die Ecke gestellt. Er soll die Luft in den Städten verpesten und jedes Jahr zigtausende Tote verursachen. ARD und ZDF, Landessender wie RBB und SWR und auch zahlreiche Zeitschriften wie der „Spiegel“ verhalten sich wie Staatsmedien und nehmen kritische Stimmen mit sogenannten „Faktenfindern“ aufs Korn [FAKT]. Doch wie gut halten diese „Faktenfinder“ einem gründlichen Faktencheck stand?

mehr
Schlittenfahrt, Simone Hainz_pixelio.de - ... und wie waren die Winter vor der globalen Erwärmung?

Behauptung: Ohne das Pariser Abkommen, wird die Erde zu einer Wüste werden

14. Januar 2018 Andreas Demmig 13

CHRIS WEIS
Ein großer Teil der Erde wird mit Wüstenbrachen bedeckt sein, wenn die Welt die Ziele des Pariser Klimaabkommens nicht erreicht, so eine Forschungsgruppe, die bereits in der Vergangenheit dubiose Behauptungen gemacht hat.

[Ich gebe es gerne zu. Den Bericht mit Fundstücken zu ergänzen, hat mir Spaß gemacht. Lesen Sie selbst, zu welchen Aussagen Experten sich hinreißen lassen, der Übersetzer]

mehr
Wohin nur mit dem (Strom ↔ Geld)Überschuss? Bild: Thorben Wengert  / pixelio.de

Am Neujahrs­morgen hat sich Deutsch­land zum ersten Mal in der Geschichte komplett mit Öko­strom versorgt

14. Januar 2018 Chris Frey 27

Helmut Kuntz
Wussten die Süddeutsche Zeitung [1] und der Öko-Aktivist mit Beamtenstatus, Staatssekretär Rainer Baake zu berichten [2] [7]. Wahrscheinlicher hat noch einiges an EEG-Strom gefehlt, doch weil der Strombedarf am Neujahrsmorgen erwartungsgemäß extrem niedrig war, kam es zumindest in die Nähe eines „Zusammenstoßes“ zwischen Verbrauch und EEG-Einspeisung. Und Erfolge kann man in der Politik auch feiern, wenn sie fast eintreten: „Saubere Premiere“ [2]. Die Frage ist nur, war das ein „Erfolg“, oder die Darstellung eines Problems?

mehr
Versteckte Wärmeinsel: Jede noch so kleine Siedlung, wie hier Daasdorf am Ettersberg bei Weimar, verursacht Wärmeinsel- Effekte. Foto: Stefan Kämpfe

Erwärmung in Deutsch­land und in den USA- nur bei den Mess­stationen in den Wärme­inseln

13. Januar 2018 Chris Frey 23

Stefan Kämpfe, Josef Kowatsch
WI-bereinigt haben wir in Deutschland einen Temperaturstillstand seit 30 Jahren
Das abgelaufen Jahr war mit 9,6°C in Deutschland ähnlich warm wie ein Jahr davor. Im vorliegenden Artikel soll untersucht werden, wo man diesen Deutschlandschnitt etwa einzuordnen hat, und wo man ihn einzuordnen hätte, gäbe es keine stetige Landschaftsveränderung und Verstädterung.

mehr
Bild: Screenshot aus diesem Video

Meeres­spiegel – steigen und fallen: Wie man einen Anstieg aus Nichts erzeugt

13. Januar 2018 Chris Frey 0

Kip Hansen (with help from Steve Case)
PROLOG: Ich habe schon mehrfach zum Anstieg des Meeresspiegel etwas geschrieben, sowohl anhand lokaler Beispiele (Guam, Canton, Miami, New York und New York/New Jersey als auch in einer Serie über das allgemeine Verhalten des Meeresspiegels, nämlich Sea Level: Rise and Fall. Dieser Beitrag ist der vierte Teil daraus.

mehr
Oh weh - unser Untergang! Bild: aus dem Beitrag

Bis hierher und nicht weiter

12. Januar 2018 Chris Frey 5

Willis Eschenbach
[Original-Titel: Been There, Exceeded That]
Viel Angst* wurde verbreitet hinsichtlich eines sehr vagen Klima-Ereignisses, nämlich dem so genannten „2°C-Ziel“, manchmal auch „der 2°C-Kipp-Punkt der globalen Erwärmung“ genannt. Ich finde das alles ziemlich lächerlich, und zwar u. A. aus einem ganz bestimmten Grund, den ich gleich erklären werde. Zunächst ein wenig Prolog. Hier folgt die ,New Republic‘ aus dem Jahr 2014 betreffs des 2-Grad-Limits:

mehr
1 2 3 407