Wir sind das einzige deutsche Klima- und Energie Institut das vollständig privat finanziert wird. Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit durch Ihre Spende. Danke!

...oder kaufen Sie über diesen Button bei Amazon ein:

(Unterstützt uns durch Provision)
Daily Sun: 28 Jun 16
The sun is blank--no sunspots. This means solar activity is very low. Credit: SDO/HMI
http://www.spaceweather.com
Dienstag, 28.06.2016

Es ist mir ein Anliegen, dass Informationen der Wissenschaft korrekt und unverfälscht an die Gesellschaft getragen werden * - Ein Faktencheck

Teile 1 Ein Faktencheck in zwei Teilen von Michael Limburg

Am 10. Mai d.J. hielt Prof. Dr. Thomas Stocker – bis Ende 2015 Vorsitzender der Arbeitsgruppe 1 des IPCC- einen Vortrag auf Einladung der LIFE Klimastiftung in Vaduz Liechtenstein zum „Klimawandel“** und notwendigen Dekarbonisierung der Gesellschaft. EIKE berichtete bereits darüber. (hier). Auf Grund der vielen Ungereimtheiten Halbwahrheiten und tlw. Falschaussagen im Vortrag, wurde im bereits veröffentlcihten Beitrag ein ausführlicher Faktencheck versprochen. Dieser liegt nun vor. Wegen der Fülle des Stoffes ist er in zwei Teile gegliedert. Lesen Sie hier Teil 1. (*Zitat von Thomas Stocker).

 

Dienstag, 28.06.2016

Klima ist ein Wort für das Wetter, das es an einem Ort in vielen Jahren gibt

Helmut Kuntz

Die Überschrift muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Wirklich erschließt sie sich erst nach mehrmaligem Durchlesen.

Frage an die EIKE-Leser: Wer könnte diese Erklärung des Begriffes Klima verfasst haben? Vielleicht ein Kindergarten, Halbwüchsige nachdem sie sich eine der Folgen von „Fack ju Göhte“ reingezogen haben, ein Neuankömmling in Deutschland, ein Problemkind des deutschen Bildungssystems?

Alles daneben: Die Überschrift stammt von unserer Regierung, genauer dem Teil, den Umweltministerin Fr. Dr. Hendricks verantwortet. Und er passt gut zu dem Niveau (zum Klimawandel und EEG) welches man dort vorfindet. Motto: Man muss nicht viel wissen - es reicht, wenn man das in vielen Sprachen erklären kann.

Montag, 27.06.2016

Der Bundestag mag kein Klimaschutz-Gesetz

Helmut Kuntz

Ein kleines Stückchen Vernunft ist in Berlin verblieben

Die Koalition hat beschlossen, in Deutschland kein Klimaschutzgesetz zu verabschieden[1]. Für die Grünen und die Linken (die den Antrag dazu einbrachten) ist das so etwas wie ein Verrat an der Zukunft „ ... sind wir unseren Kindern schuldig“, für Klimaskeptiker ist es so etwas wie ein restlicher Funke von Vernunft.

Sonntag, 26.06.2016

Die Klimarettung segelt unter falscher Flagge

von Uli Weber

Einstmals segelten Piraten unter falscher Flagge, um ihre Opfer in Sicherheit zu wiegen und sich dann an deren Eigentum zu vergreifen. So funktioniert das heute natürlich nicht mehr, Zitat aus Wikipedia:

„Der Ausdruck falsche Flagge ist ein nachrichtendienstlicher, politischer und militärischer Begriff, der ursprünglich aus der Seefahrt stammt … Der tatsächliche Akteur handelt dabei also „unter einer falschen Flagge“, was typischerweise vom gezielten Einsatz von Desinformation begleitet wird und zum Schutz vor der Entdeckung des wahren Urhebers strengster Geheimhaltung unterliegt…“

 

Samstag, 25.06.2016

Teil 2: Was geschah vor 10.000 Jahren?

Von Dr. Gerhard Kühn

Diese Frage stellt sich die Menschheit schon seit tausenden von Jahren. Die Wissenschaft, in Form von verschiedenen Einzeldisziplinen, die sich jeweils mit Erde, Wasser, Luft sowie Menschen, Tieren und Pflanzen beschäftigen, hat darauf bis heute keine eindeutige, von allen akzeptierte Antwort finden können. Diese Zeit ist so bedeutsam, dass die Wissenschaft extra ein neues Erdzeitalter eingeführt hat, das " Holozän", mit einem relativ exakten Anfangsdatum 11650 Jahre vor Heute. ..Lesen Sie hier die Fortsetzung zu der spannenden Hypothese. Teil 1 finden Sie hier)

Freitag, 24.06.2016

Teil 1: Was geschah vor 10 000 Jahren?

von Dr. Gerhard Kühn

Diese Frage stellt sich die Menschheit schon seit tausenden von Jahren. Die Wissenschaft, in Form von verschiedenen Einzeldisziplinen, die sich jeweils mit Erde, Wasser, Luft sowie Menschen, Tieren und Pflanzen beschäftigen, hat darauf bis heute keine eindeutige, von allen akzeptierte Antwort finden können. Diese Zeit ist so bedeutsam, dass die Wissenschaft extra ein neues Erdzeitalter eingeführt hat, das " Holozän", mit einem relativ exakten Anfangsdatum 11650 Jahre vor Heute. Diese Zeit ist mit einigen herausragenden Ereignissen verbunden, wie zum Beispiel das Ende der Eiszeit, das Aussterben der Großtiere wie der Mammuts auf der nördlichen Halbkugel, ein Meeresspiegelanstieg von 120 m, die Sintflut sowie (das ist weniger geläufig) die Bildung von riesigen Lössschichten. Teil 2 finden Sie hier

 

Donnerstag, 23.06.2016

Mit Geldverbrennen Klima retten

von Michael Limburg

Geldverbrennen für den Klimaschutz. Das ist das Geschäftsmodell von Elon Musk, dem kanadisch-südafrikanischem Wunderkind im US-Business. Je mehr desto besser. Hauptsache es nützt dem Klima.

Donnerstag, 23.06.2016

USA - Republikanische Staatsanwälte warnen Demokraten - wenn Klimaskeptiker wegen „Betrug“ strafrechtlich verfolgt werden können, so gilt das auch für Alarmisten

Valerie Richardson

Wenn demokratische Justizminister Skeptiker des [menschenverursachten] Klimawandels für Unterschlagung [ihrer Wahrheit] verfolgen, dann auf die Gefahr der Strafverfolgung auch von Klima-Alarmisten, deren Prognosen auf drohenden, globalen Unheils ausbleiben.

 

Mittwoch, 22.06.2016

Ist eine kleine Ratte das erste, unschuldige Opfer des Klimawandels?

Helmut Kuntz

Ein Klimakrimi mit Fakten-Verdrehungen, falschen Daten und geschickt umgedrehter Pegelrichtung. Eine Nachricht ging um die Welt: Das erste Opfer des Klimawandels wurde gemeldet, die Bramble-Cay-Mosaikschwanzratte.

Dienstag, 21.06.2016

Ist der Unfug der Justizministerin lediglich die Spitze des Eisbergs?

Ari Halperin

Die jüngste Eskalation der schurkischen Justizministerin bei der Verfolgung konservativer politischer Organisationen und deren wirklicher und vermeintlicher Unterstützer zeigt, dass der Klima-Alarmismus eine viel größere Rolle in der Politik gespielt hat als es bisher der Fall zu sein schien. Die Linken haben das Pferd des Klima-Alarmismus' geritten, um die Gegner seit mindestens dem Jahr 2000 mundtot zu machen und ihnen die Finanzierung zu entziehen. Nach dem infamen Tabak-Präzedenzfall hat die Linke eine breite Vielfalt von konservativen, liberalen und republikanischen Organisationen zu Frontkämpfern „fossiler Treibstoffe“ erklärt, und sie haben deren Geldgeber und Unterstützer mit zivilen Protesten oder sogar krimineller Verfolgung bedroht.

Montag, 20.06.2016

Staatsanwalt verlangt Akteneinsicht auch von konservativen Skeptiker Gruppen

MICHAEL BASTASCH

Massachusetts Justizministerin Maura Healey ist jetzt der letzte "Staatsanwalt", der anfängt, gegen konservative Gruppen mit angeblichen Verbindungen zu ExxonMobil zu ermitteln, nachdem sie eine Vorladung bekamen, um unternehmensinterne Akten über 40 Jahre zurück und über die Kommunikation mit einer Handvoll von Think Tanks vorzulegen.

 

Montag, 20.06.2016

Die Sonne ist blank*

Paul Dorian

[*Inzwischen sind zwar ab und zu wieder ein paar kleine Flecken da, aber wenn man die Tendenz nimmt, ist dieser Artikel trotzdem recht aufschlussreich. Anm. d. Übers.]

Die Sonne ist [fast] fleckenfrei. Kann sein, dass dies nur vorübergehender Natur ist, aber zumindest derzeit gibt es kaum Sonnenflecken – ein sicheres Anzeichen für das bevorstehende solare Minimum. Zum ersten Mal seit 2014 gab es kürzlich sogar schon ein paar gänzlich fleckenfreie Tage. Der jetzige Zyklus ist der 24.Zyklus seit 1755, als die ausführliche Aufzeichnung der solaren Fleckenaktivität anfing. Der Sonnenzyklus Nr. 24 ist der schwächste Zyklus seit über einem Jahrhundert mit der geringsten Anzahl von Sonnenflecken seit dem Zyklus 14 im Februar 1906.

Sonntag, 19.06.2016

Ein 106 Jahre altes Foto lässt Alarmisten über die Pariser Überschwemmung „alt aussehen“

CRAIG BOUDREAU

Einige Teile von Frankreich sind derzeit mehr als 6 Meter tief unter Wasser, was einige dazu nutzen, der globalen Erwärmung die Schuld daran zu geben. Aber eine Fotografin aus Frankreich hat ein Bild zum Vergleich, das die Ängste der Alarmisten zum Schweigen zu bringen versucht.

 

Sonntag, 19.06.2016

Rettet die Erde – Nutzt den “Nicht-Duschen-Tag“

CHRIS WHITE

The Guardian, Großbritanniens Webseite für wilde, anti-fossile Brennstoff Nachrichten, schwebte die Idee vor, den Dienstag als „Nicht-Duschen-Tag“ zu begehen, als eine Möglichkeit, sowohl den Wassermangel als auch die Umweltzerstörung zu lindern.

 

[Ich gebe es zu, als kleiner Junge hatte auch ich die Phase, wo zu viel Wasser schädlich für die eiserne Gesundheit sein könnte. Ich kam damit aber nicht durch- der Übersetzer]

Samstag, 18.06.2016

Die Niederschlagsentwicklung in Deutschland und weltweit zeigt keinen Klimawandel-Einfluss

Helmut Kuntz

VORSPANN: Umweltminister(innen) als Sprechpuppen und Fachleute mit falschen Aussagen

Deutschlands aktuelle Stark-Niederschlagsereignisse wurden inzwischen von verschiedenen Autoren auf EIKE mehrfach detailliert beschrieben und analysiert[1] [2] [21]. Die Leser mögen deshalb nachsehen, dass sich damit Aussagen wiederhole, die auch in den anderen Artikeln erscheinen.

Treffer 1 bis 15 von 127

1

2

3

4

5

6

7

nächste >