Wir sind das einzige deutsche Klima- und Energie Institut das vollständig privat finanziert wird. Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit durch Ihre Spende. Danke!

...oder kaufen Sie über diesen Button bei Amazon ein:

(Unterstützt uns durch Provision)

www.know-the-number.com

Our Climate is Changing!
Please download Flash Player.
Daily Sun: 23 Nov 14
Sunspots AR2209 anb AR2216 both have delta-class magnetic fields that pose a threat for X-class solar flares. Credit: SDO/HMI
http://www.spaceweather.com
Werbung:

Horst-Joachim Lüdecke: Energie und Klima - Chancen, Risiken, Mythen
Weitere Veröffentlichnunen von Horst Joachim Lüdecke hier
Dienstag, 22.11.2011 16:30

ClimateGate 2.0: Neues Email - und Datenpaket auf russischem Server hinterlegt!

Die Meldung schlug ein wie eine Bombe. Heute morgen meldeten alle einschlägigen Blogs, dass auf einem russischen Server erneut eine gigantische Menge der inzwischen berühmt berüchtigten Universität von East Anglia bzw. deren Climate Research Unit (CRU) an offensichtlich handverlesenen Emails und Dateien hinterlegt wurden. Eine Identifizierung ist inzwischen erfolgt siehe Update. Sie sind wohl echt. Der Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wurde wieder so gewählt wie vor zwei Jahren. Gerade wenige Tage vor der nächsten UN- Kyoto-Folgekonferenz in Durban Südafrika. Wir bringen erste Auszüge. Die holprige Übersetzung bitten wir zu entschuldigen. Siehe auch Update vom 23.11.11

Am frühen Morgen wiederholte sich die Geschichte. FOIA.org hat eine enorme zip-Datei von 5.000 zusätzlichen E-Mails produziert und ähnlich wie vor zwei Jahren im November 2009 veröffentlicht. Damit wurde das Wort vom Climategate geprägt. Es gibt fast 1 / 4 Millionen zusätzliche E-Mails, die mit einem Passwort gesperrt sind. Die Organisation plant -nach eigenen Angaben- bisher nicht zu diesem Zeitpunkt dessen Freigabe .

Die Original-Link wurde im Hurricane Kenneth Thread um 04.00 Uhr Eastern Time veröffentlicht. Es ist immer noch da.

Update 23.11.11 von  den Blogs von Joanne Nova (hier) und WUWT (hier)

 Hier die Datenbank mit den ClimateGate 2 Daten http://foia2011.org/

von WUWT Update3 : 9.25 Uhr PST - Nachdem ich eine Reihe von E-Mails gelesen, und dieses Zitat von Mike Mann im Guardian gesehen habe:

Auf die Frage, ob sie echt waren, sagte er: "Nun, sie sehen wie meine aus, aber ich kann kaum etwas erkennen, dass mir überhaupt irgendwie belastend  erscheint, obwohl sie aus dem Zusammenhang gerissen wurden. Ich vermute, sie hatten sehr wenig übrig, um damit zu arbeiten. In der ersten Runde haben sie die E-Mails gebracht, die am leichtesten aus dem Zusammenhang gerissen werden konnten, um zu versuchen, mich schlecht aussehen zu lassen. " 

Ich komme zu dem Schluss, sie sind das einzig Wahre. Ich habe einen BitTorrent-Link auf die Datei (unten) gelegt . Ein großer Unterschied zwischen Climategate 1 und 2 ist, dass bei 1, einige Tage dauerte bis die Main Stream Medien sich der Sache annahmen, jetzt sind sie schon oben drauf.

 

UPDATE6: 12.08 Uhr PST Hier ist ein E-Mail, die sich auf ein Radio-Interview, das ich in n Seattle mit Thomas Peterson im Sommer 2007 hatte, ja dies sind 100% echte E-Mails, kein Zweifel mehr daran, jetzt arbeitet. Mehr hier: Climategate 2.0 - NCDC: "Mr. Watts hat eine gut begründete Stellungnahme "

UPDATE7: 1:20 PM PST Phil Jones und Tom Wigley nennen einen anderen Wissenschaftler (Den früheren Staats-Klimatologen von California) einen "Narren" wegen der Veröffentlichung seiner UHI Ergebnisse.

Antony Watts

 

 

Wils:

Was ist, wenn der Klimawandel in erster Linie eine multidekadische natürliche Fluktuation ist? Sie werden uns wahrscheinlich umbringen [...] 

<1939> Thorne / MetO:

Beobachtungen zeigen keine  steigenden Temperaturen in den tropischen Troposphäre es sei denn, Sie akzeptieren eine einzige Studie und Vorgehensweise und vernachlässigen die vielen anderen. Dies ist einfach zu gefährlich. Wir müssen die Unsicherheiten kommunizieren und ehrlich sein. Phil, hoffentlich können wir die Zeit finden, um diese zu diskutieren bei Bedarf weiter [...]

Jones:

Das Grundproblem ist, dass alle Modelle falsch sind - weil nicht genug Wolken auf mittlerem und niedrigen Niveau. 

"Basic problem is that all models are wrong – not got enough middle and low level clouds."

<1473> McGarvie / UEA Direktor der Fakultätsverwaltung:

Weil wir EIR mit den anderen Klima Audit org Anträgen betreffend Kommunikation prüfen, auch mit anderen akademischen Kollegen, denke ich, wir schwächen unsere Position, wenn wir die Information über diesen Fall liefern. Also ich würde vorschlagen, dass wir das ablehnen (ganz am Ende des Zeitraums)

<1577> Jones:

[FOI-, Temperatur-Daten] Jede Arbeit, die wir in der Vergangenheit getan haben, ist mittels der Forschungsgeldern finanziert worden, die wir bekommen haben - und das muss gut versteckt werden. Ich habe das mit den wichtigsten Geldgeber (USA Dept of Energy) in der Vergangenheit diskutiert, und die sind froh, nicht die ursprünglichen Stations-Daten freigeben zu müssen.

<4085> Jones:

..GKSS ist nur ein Modell, und weil es ein Modell ist, gibt es keine Notwendigkeit für sie es zu korrigieren.

<1485> Mann:

..das Wichtigste ist sicherzustellen, dass sie die die PR Schlacht verlieren. Das ist, worum es der Website [Real Climate] geht.

Bradley:

Ich bin sicher, Sie stimmen zu, dass das  Mann / Jones GRL Papier wirklich erbärmlich war und nie hätte veröffentlicht werden dürfen. Ich will nicht mit dieser 2000 Jahres- "Rekonstruktion" (der "Globaltemperatur" von Mann Anm. d. Übersetzers) in Verbindung gebracht werden.

Cook:

Ich fürchte, dass Mike etwas verteidigt, das zunehmend nicht zu verteidigen ist. Er investiert zu viel persönliche Dinge darin und lässt nicht zu, dass die Wissenschaft voran kommt.

Barnett:

..[IPCC AR5 Modelle] klar, da ist einiges Tuning oder sehr viel Glück dabei. Ich zweifle dass die Modellierungs-Welt noch länger damit davon kommen kann.

<1982> Santer:

..es gibt kein einziges Modell, das in allen SST und Wasserdampf Tests, die wir angewendet haben, gut funktioniert.

Einige weitere erste Schnipsel aus dem Umlauf der Blogosphäre:


<3373> Bradley: Ich bin sicher, dass Sie  damit einverstanden sind, das Mann / Jones GRL Papier war wirklich erbärmlich und hätte nie veröffentlicht werden dürfen. Ich will nicht mit, dieser 2000 jährigen Re-Konstruktion in Verbindung gebracht werden.

<3115> Mann: Übrigens, wann wird Tom C  offiziell  seine rund 1500 Re-Konstruktion veröffentlichen?? Es würde in diesem helfen, diese Rekonstruktion als Bestätigung für Mann und Jones zu benennen.


<3940> Mann: Sie werden (siehe unten) es uns ermöglichen, eine Diskussion der synthetischen  Beispiel zu bieten, bezogen auf die J. Cimate Papier (das sollte nach Vorlage des überarbeiteten Entwurfs endlich anerkannt werden ), dass sollte der Sache ein wenig helfen.

<0810> Mann: Ich habe Judith Cirry vor einer Weile aufgegeben. Ich weiß nicht, was sie denkt was sie tut, aber es hilft der Sache nicht.

<2440> Jones: Ich habe gesagt, dass IPCC über dem nationalen FOI Gesetzen steht. Ein Weg, um sich selbst und alle diejenigen, die am AR5 zu decken wäre, alle E-Mails am Ende des Prozesses zu löschen.

<2094> Briffa: UEA verfügt nicht über die sehr große Mehrheit meiner [potentiell FOIable] E-Mails, da ich sie sowieso, auf meine privaten Datenspeicher nach Abschluss des IPCC Arbeit kopiert habe.

JeffId von Airvent hat einige erste Reaktionen

Aus der Readme-Datei:

/ / / FOIA 2011 - Hintergrund und Kontext / / /

"Mehr als 2,5 Milliarden Menschen leben von weniger als 2 Dollar am Tag."

"Jeden Tag sterben fast 16.000 Kinder an Hunger und anderen Ursachen."

" Ein Dollar kann ein Leben retten" - das Gegenteil ist ebenfalls wahr.

"Armut ist ein Todesurteil."

"Nationen müssen 37 Billionen $ in Energietechnologien zu investieren um bis 2030 die Treibhausgasemissionen auf einem nachhaltiges Niveau u stabilisieren".


Heutige Entscheidungen sollten  auf allen Informationen die wir bekommen können basieren, und nicht auf dem Verstecken des (Temperatur) Niedergangs. (Hide the decline).

Dieses Archiv enthält etwa 5.000 E-Mails mit Stichwortsuchen ausgewählt. Ein paar
Bemerkungen und Redaktionen sind mit Dreifach-Klammern gekennzeichnet.

Der Rest sind einige 220.000 Mails, die aus verschiedenen Gründen verschlüsselt sind. Wir planen nicht das Passwort zu veröffentlichen.

Wir konnten nicht alle lesen, aber haben versucht, die wichtigsten Themen abzudecken

Übernommen von Watts und Benny Peiser auf ACHGUT

Weiterführende Links:

http://nigguraths.wordpress.com/2011/11/22/climategate-ii-more-skeletons-in-the-closet-of-anthropogenic-global-warming/

http://www.bbc.co.uk/news/world-15840562

http://blogs.telegraph.co.uk/news/jamesdelingpole/100119087/uh-oh-global-warming-loons-here-comes-climategate-ii/

joannenova.com.au/2011/11/breaking-more-emails-released-climategate-ii/

 

Übersetzt von M. Limburg mithilfe von Google Übersetzer


Artikel drucken



7 Kommentare:
Anzeige: 1 - 7 von 7.
 

#1: Gerd Stender sagt:

am Dienstag, 22.11.2011, 19:41

ClimteGate 2.

Wunderbare Nachricht Herr Limburg!
Sieht so, dass an der UNI von East Anglia bzw
dem CRU bald die Handschellen klicken
Es wäre zu schön!!

mfG GS

P.s.: Ist Schelli wohl schon getürmt?

 

#2: Dirk Eicholt sagt:

am Dienstag, 22.11.2011, 23:41

sehr erstaunlich und nachdenkenswert. Wenn obige Zeilen nicht aus ihrem Zusammenhang gerissen wurden, behaupte ich, dass wir alle verarscht werden. Ich warte mal ab was SPON, SZ und ie anderen Medien dazu schreiben. Aber ich vermute sie warten erst eine Stellungnahme vom PIK ab und übernehmen dann die dazugehörige Stellungnahme die sich dannn so etwa so anhört: " Ja, es wurden emails veröffentlicht, aber kein Grund zur Aufregung. Deren Inhalte sind banal und sollten den Skeptikern keinen Grund zur Freude bereiten."

 

#3: Michael Krüger sagt:

am Mittwoch, 23.11.2011, 12:07

@Redaktion von EIKE

Den obigen Kommentar #3 habe nicht ich abgegeben, da hat sich jemand meines Namens bedient, um mich in Misskredit zu bringen.

Kommentar:

Danke wird gelöscht
mfG
Admin

 

#4: steve krüger sagt:

am Donnerstag, 24.11.2011, 20:48

laaaaaaaaaaaaaaaaaaaaangweilig.sucht euch n hobby leute... m(

 

#5: Martin Casper sagt:

am Samstag, 26.11.2011, 18:54

Man kann sich fragen, was die CLIMAGATE 1.0 gebracht hat. Ich sage Euch, es ist als wäre nichts geschehen. So wird's es auch diesmal werden. Es ist nur "heiße Luft".

 

#6: Thomas Roll sagt:

am Donnerstag, 16.02.2012, 09:40

Komisch das es immer noch diese Diskusionen über das"Überaus" schädliche CO2 geführt werden.

Entzieht der Umwelt das CO2 das JEDE PFLANZE zum überleben braucht wird es bald sehr düster auf unserern schönen Erde aus sehen.
Die Pflanzen brauchen das CO2 zur Durchführung der Phtosynthese ohne das würeden die Pflanzen sterben.
Ich kann mir nicht vor stellen das wir das alle wollen.
Fals es noch keinem auf "Gefallen" sein sollte wir haben einen SAUKALTEN Winter mit so einigen Kälerekorden.
Ein HOCH auf DIE KLIMAERWÄRMUNG kan ich da nur sagen!!!!!
Wer daran noch glaubt ist selber SCHULD!!
Also bitte sagt den Menschen entlich die Wahrheit was Sache ist, und keine Lügen mehr!!!!

mfG Thomas Roll

 

#7: txtgt sagt:

am Donnerstag, 13.06.2013, 19:38

EINS will ich genau wissen und zwar warum wird uns nicht genau erzählt womit die ISS da oben die Energie produziert ? Ich glaube nicht dass die nur Solarzellen verwenden sondern auch exotische Technologien die für uns jetzt viel zu fremd sind hier auf der Erde, die leben da oben seit Jahren und wie produzieren sie Wasser uns Sauerstoff..., nr durch Solarzellen?.., ich glaube dass die uns stark lügen und die haben auch ein starker Grund

 
 
Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

1. Bitte geben Sie Ihren Namen an - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.

2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.

3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.

4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.

5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.

6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

Artikel kommentieren
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz