NASA Klimainstitut GISS macht Klimavergangenheit nachträglich künstlich kühler – Ziel: Gegenwart wirkt wärmer!

19. Januar 2013 Ewert, Limburg 27

Wissenschaftler des Europäischen Instituts für Klima und Energie (EIKE) berichteten kürzlich in einer (peer-reviewed) Fachpublikation, dass der angeblich von uns Menschen verursachte Klimawandel zum größten Teil natürlichen Ursprungs sei [1]. Dafür werteten sie mittels neuer Statistikmethoden über 2000 Temperaturreihen aus dem Daten-Pool der NASA aus, die auf der NASA-GISS-Webseite als Monats- und Jahresmittelwerte angeboten werden. Der in der Publikation verwendete Datensatz und die dazugehörigen Temperaturganglinien wurden im Frühjahr 2010 aus der NASA-GISS-Webseite entnommen, dokumentiert, abgespeichert und steht bei EIKE aktuell für jedermann im Anhang [2]. Es handelt sich um historische Messwerte, die von NASA-GISS laufend um die neuesten Stations- und Zeitdaten aktualisiert werden und bis auf diese Fortsetzung nicht veränderbar sind, denn die aufgezeichneten Temperaturdaten sind ja unveränderbare Dokumente. Davon durfte man bis zum Frühjahr 2012 überzeugt sein – jetzt nicht mehr, denn inzwischen wurde man eines Schlechteren belehrt, wie hier zu erfahren ist.

Das Klima ist ungehorsam! EIKE-Wissenschaftler machen auf sinkende Global-Temperaturen aufmerksam

20. Dezember 2008 Eike 0

"Diese Hypothese
wird inzwischen von einer großen Anzahl von Wissenschaftlern in aller
Welt nicht mehr geteilt. Und sie steht auch im Widerspruch zum globalen
Temperaturrückgang der letzten 10 Jahre" erklärt dazu Professor
Horst Malberg, der ehemalige Direktor des Instituts für Meteorologie an
der Freien Universität Berlin und heute wissenschaftlicher Beirat von
, dem Europäischen Institut für Klima und Energie. Und er fährt
fort: "Das Klima macht einfach nicht das, was es soll!"Von 1998 bis 2008 ist die globale Temperatur um 0,2°C zurückgegangen.
Die Nordhalbkugel hat sich um 0,1°C, die Südhalbkugel sogar um 0,3°C
abgekühlt. ?Diese
0,3 Grad sind ein dramatischer Wert, wenn man bedenkt, daß die
tatsächliche Erderwà…

No Picture

EIKE kritisiert ?Klimaschutz?-Aktionismus

14. Dezember 2008 Eike 0

Den Ruin der Wirtschaft sieht das Europäische Institut für Klima und Energie () voraus, wenn EU-Kommission und Bundesregierung nicht sofort ihren Aktionismus in Richtung ?Klimaschutz? stoppen. So liefe der Beschluss, Autobauern für die CO2-Erzeugung eine hohe Strafabgabe aufzuerlegen, auf eine Zerstörung der führenden deutschen Automarken hinaus. Von diesen aber hängt ? so ? der Wohlstand Deutschlands in hohem Maße ab.?In den reichen europäischen Ländern versuchen viele Politiker, sich als die ?Retter der Welt? darzustellen?, erklärt Ralf Tscheuschner, promovierter Physiker und Atmosphärenspezialist von . ?Dabei bauen sie auf die Meinung, die Temperaturen würden durch den CO2-Gehalt der Luft gesteuert. Im Rahmen der Physik gibt es aber keinen solchen Mechanismus.? Tscheuschner weiter: ?Alle populären Vorstellungen über die angebliche erderwärmende Rolle dieses Spurengases widersprechen den Grundlagen unserer Wissenschaf …

Kanzlerinberater Schellnhuber führt Öffentlichkeit in die Irre

17. Oktober 2008 Eike 0

Als im Oktober weltweit die Börsen eine noch nie dagewesene Talfahrt
begannen und  am 9. Oktober ein regelrechter Crash zu beobachten war,
der binnen Stunden reale Werte in der Höhe von hunderten von Milliarden
Euro vernichtete, als die Regierungen weltweit fieberhaft daran
arbeiteten riesige uns alle belastende Rettungspakete für das
angeschlagene internationale Finanzwesen zu schnüren, trat der
Kanzlerinberater Prof. Dr. Schellnhuber seines Zeichens Chef des
Potsdam Instituts für Klimafolgenforschung (PIK)  und bekanntester
Klimakatastrophenforscher der Republik zusammen mit seinem Mentor und
Zahlmeister Sigmar Gabriel ungerührt vor die verdutzten Berliner Medien
und erklärte professoral, daß die Finanzkrise (1)  ja nur virtuelle
Werte vernichtete, das Abschmelzen des Gröndlandeises sei aber real und
unumkehrbar.Überdies habe sich der Klimawandel nach seinen Erkenntnissen spürbar
beschleunigt. Man möge nun …

No Picture

Ist das IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) korrumpiert ?

25. Juli 2008 Eike 0

Der international hoch geachtete Klimaforscher Dr.Vincent Gray* aus Neuseeland – als IPCC Gutachter Insider dieses Gremiums und schon seit 1990 dabei- ist sich dessen sicher. Er erhebt schwerste Vorwürde ("… the IPCC is fundamentally corrupt. The only ?reform? I could envisage, would be its abolition.") gegen das IPCC und fordert dessen sofortige Auflösung. Er belegt diese Vorwürfe umfassend in seiner gerade erschienenen Kritik "THE  INTERGOVERNMENTAL PANEL ON CLIMATE  CHANGE: SPINNING  THE CLIMATE1" zu deutsch etwa: "DAS IPCC  DREHT SICH DAS KLIMA ZURECHT!" Darin beschreibt er detailliert seine langen Erfahrungen, wie die führenden Leute innerhalb des redaktionellen Kreises des IPCC mit der Wahrheit, der wissenschaftlichen Erkenntnis, erforderlichen Korrekturen, nicht genehmen Ergebnissen und unerwünschten Gutachtern umgehen. Seine bittere und niederschmetternde Zusammenfassung liest sich so:Ich …

Klimawandel ? Die Natur, nicht der Mensch steuert das Klima

23. Juni 2008 Eike 0

Die öffentliche Debatte über einen durch menschliches Zutun verursachten Klimawandel mit katastrophalen Auswirkungen für die Menschheit in Form von vermehrten Unwettern, Dürren, Gletscherschmelzen und Überschwemmungen wird derzeit recht einseitig geführt. Das von der UNO beauftragte politische Gremium IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) hat in einer Serie von Berichten den beobachteten Temperaturanstieg als bedrohlich und eine Zunahme des Ausstoßes von sog. anthropogenen Treibhausgasen dafür verantwortlich gemacht und drastische Maßnahmen zu deren Reduzierung gefordert. Eine Verwirklichung dieser Reduktionsziele würde empfindliche Eingriffe in die Abläufe von Industrie, Wirtschaft und Gesellschaft sowie in die Natur selbst bedeuten und Kosten in dreistelliger Milliarden ? Höhe verursachen.

Es bestehen aber ernsthafte Zweifel an der Richtigkeit dieser Annahmen und Schlussfolgerungen. Ähnlich einem Patienten, der vor einer schwerwiegenden Operat …

No Picture

Klima-Institute rudern zurück – platzt der Klima-Schwindel ?

4. Mai 2008 Eike 0

    Seit 10 Jahren steigt die Temperatur nicht mehr, sondern es gibt einen insgesamt abnehmenden Trend. Dieses wurde bisher vom IPCC geleugnet, von den Politikern und Medien ignoriert. hat in diversen Verlautbarungen und Publikationen auf diesen Umstand hingewiesen.Seit Ende April 2008 gibt es zunehmend Verlautbarungen von IPCC-Instituten, die der o.a. Realität Rechnung tragen. Danach macht die Erderwärmung bis auf Weiteres erst einmal Pause  –  so für die nächsten 10-20 Jahre.Die Klima-Katastrophe ist vorerst abgeblasen !  ==> auch ausführliche Pressemitteilung und Abbildung.

No Picture

Warnung vor Schäden für die Wirtschaft

14. Januar 2008 Eike 0

unterstützt Heiligenrother ManifestSeit Monaten wird in den meisten deutschen/schweizerischen/ österreichischen Medien der Eindruck vermittelt, es sei eine unverrückbare Tatsache, dass die Menschen eine bedrohliche Erderwärmung verursachten. Deshalb müssten jetzt die Politiker die Erde retten, und die Bürger dafür Opfer bringen. Dies alles sei in der Forschung völlig unbestritten. Um dieses Bild als falsch zu entlarven, haben jetzt unabhängige Klima- und Energiefachleute gemeinsam mit Experten des Europäischen Instituts für Klima und Energie ("") das "Manifest von Heiligenroth" verfasst und werben jetzt im Internet um Unterstützung (www.klimamanifest-von-heiligenroth.de/). In sechs kurzen Thesen stellen die Autoren klar, dass Klimaschwankungen natürlich und normal seien und weder das Klima durch menschengemachtes CO2 beeinflusst werden kann, noch mit Computern irgendwelche auch nur halbwegs seriösen …

No Picture

Klimaforscher einig? Keineswegs!

4. Januar 2008 Eike 0

begrüßt Studie von Professor Kepplinger und Senja Post?Alle Wissenschaftler sind sich einig!? ? das ist die jeden Tag verkündete Behauptung zahlloser Politiker, Journalisten und Lehrer, wenn es um die angeblich vom Menschen verursachte ?Erderwärmung? geht. Aber stimmt sie überhaupt? Zwei Wissenschaftler der Universität Mainz, Professor Kepplinger und Senja Post, haben diese Aussage nun erneut eindrucksvoll widerlegt. In ihrer Studie, die sich auf die Befragung von 239 zuvor identifizierten deutschen Klimaforschern stützt, fanden sie ein breites und hochkontroverses Meinungsbild. So lehnen fast 30% der Forscher die Behauptung vom menschlichen Einfluss auf den ?Klimawandel? entweder rundweg ab oder erklärten, diese Frage ließe sich wissenschaftlich derzeit überhaupt nicht beantworten. Und über 80% der Klimaforscher zweifeln an der Aussagekraft von Klimamodellen, mit denen angeblich das Klima der nächsten 100 Jahre …

image_pdfimage_print