Eine Merkwürdig­keit bei den Adjustie­rungen von Bojen-Daten von Karl et al. 2015

18. Februar 2017 Chris Frey 1

Anthony Watts
Aus einer E-Mail von Frank Lansner:
Ich möchte einfach nur sicherstellen, dass sich die Menschen dieser kleinen Vielleicht-Merkwürdigkeit bewusst sind hinsichtlich der Rechtfertigung von Änderungen der ERSSTv4-Daten bzgl. des Überganges von Schiffs- zu Bojen-Daten.
Wir konzentrieren uns alle auf den Übergang von ERSSTv3b-Daten zu den ERSSTv4-Daten nach dem Jahr 2003, da diese doch Einfluss auf den Stillstand haben.

Nachdem sich der Rauch verzogen hat: Stefan-Boltzmann auf den Punkt gebracht

16. Februar 2017 Admin 92

Ist zum Klimawandel „the Science settled“? Jedenfalls nicht nach Meinung vieler seriöser Klimawissenschaftler der Welt. Eine Schlüsselrolle bei der Hypothese vom Treibhauseffekt spielt das Stefan-Boltzmann-Gesetz. Es wurde gefunden, um zu erklären wieviel Strahlung ein warmer Körper aussendet. In der Treibhaushypothese wird es benutzt um zu berechnen, welche Temperatur in einem Körper von Strahlung erzeugt wird. Doch ist das richtig?
von Uli Weber

DDR 2.0 – oder wie ich lernte die Energiewende als Erfolgsgeschichte zu sehen!

16. Februar 2017 Admin 18

Von Michael Limburg
Die neue Wirtschaftsministerin – die Juristin Brigitte Zypries- hat in Millionen Auflage eine Broschüre verteilen lassen, mit dem Titel „Die Energiewende: Unsere Erfolgsgeschichte“. Diese erfüllt zweifelsohne den Tatbestand der Verbreitung von FakeNews. In diesem Fall von höchster ministerieller Stelle aus. Heiko Maas übernehmen Sie!

Wie die neue Software der NOAA die regionale Erwärmung antreibt.

11. Februar 2017 Andreas Demmig 4

Rud Istvan
Der Artikel von David Rose „Bombshell“ schlägt weiterhin in vielen ausländischen Medien hohe Wellen. Klimarealisten sagen: „Das haben wir schon länger gewusst“, AGW Anhänger: „Die Wissenschaft ist sich einig“ Hier jedoch ein weiteres Steinchen in diesem faulen Spiel.
– Einleitung durch den Übersetzer

Selbsternannte Klimaapostel sägen an Deutschlands Klimaeichen

11. Februar 2017 Chris Frey 4

Helmut Kuntz
Wer kennt nicht aus seiner Schulzeit die erbaulichen Geschichten von oft angelsächsischen Missionaren, welche in heiligem Zorn furchtlos in heiligen Hainen die heiligen Eichen der Germanen umschlugen, auf dass diese sich bekehren.
Geschichte ist ein Hamsterrad und deshalb wiederholt sie sich gerade wieder – nur dass aus der christlichen die Ökoreligion geworden ist, welche dem Zeitgeist gemäß mit ideologischen Resten des wieder auferstehenden, angeblich glorreichen Sozialismus gewürzt wurde und die Missionare diesmal auch aus dem eigenen Land kommen.

Mehr zum ein­schlägigen Artikel von David Rose: Insta­bilität im Global Historical Climate Network GHCN

10. Februar 2017 Chris Frey 0

Anthony Watts
Es gab eine instinktive [visceral] Reaktion der Verteidiger der Klima-Religion auf den Artikel der Mail on Sunday von David Rose…
(siehe oben!)
…in welchem der „Pausebuster“ [etwa: der Zertrümmerer des Stillstands] von Karl et al. 2015 von einem Whistleblower der NOAA nicht einfach nur in Frage gestellt worden ist. Er sagt, dass das Prozedere nicht eingehalten worden ist und dass die Autoren „Schindluder mit den Zahlen“ getrieben hätten. Er nannte die Studie betrügerisch durch und durch, weil es scheint, dass sie nur für einen politischen Nutzen angefertigt worden ist. Die Leitautoren Thomas Karl und Thomas Petersen sind beide während der letzten beiden Jahre aus der NOAA in den Ruhestand getreten, so dass sie keinerlei Bestrafung fürchten müssen.

Eine schnelle Behauptung wirkt oft besser als ein langsamer Beweis – NOAA behauptete die „Pause“ weg; Whistleblower entlarvt Manipulation der Daten

9. Februar 2017 Andreas Demmig 16

Anthony Watts
Ein NOAA Insider legte offen: Die Studie, die die Erwärmungspause zerstören sollte, war maßlos übertrieben unter Verletzung aller wissenschaftlichen Regeln.
Reale Messungen der Welt haben schon lange gezeigt, dass es seit 1998 keine weitere signifikante globale Erwärmung mehr gegeben hat. Die wärmenden Aktivisten versuchen verzweifelt, diese globale Erwärmungs- „Pause“ zu erklären.

12. Inter­nationale Konferenz zu Klima­wandel: jetzt an­melden!

9. Februar 2017 Chris Frey 0

Anthony Watts
Die Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der Vereinigten Staaten hat schon jetzt eine ausgeprägte Auswirkung auf die US-Klimapolitik. Treffen Sie die Wissenschaftler, Ingenieure, Ökonomen und Politikexperten, die Trump davon überzeugten, dass die vom Menschen verursachte globale Erwärmung keine Krise ist und Barack Obamas Krieg gegen die Kohle daher beendet werden muss.

IPCC-Ziele und -Verfahren verlangten Elimi­nierung, Reduktion und Manipu­lation unge­eigneter Daten sowie die Erzeu­gung falscher Daten

8. Februar 2017 Chris Frey 3

Dr. Tim Ball
Computermodell-Projektionen des IPCC sind unzweifelhaft falsch. Projektionen für drei Szenarien, Hoch, Mittel und Niedrig, sind konsistent zu hoch verglichen mit der tatsächlichen Temperatur. Irgendetwas ganz Fundamentales stimmt nicht an der Arbeit und den Behauptungen des IPCC. Sie sollten nicht zur Grundlage für jedwede Politik werden, weder öffentlich noch privat.

image_pdfimage_print
1 2 3 203