Energie-Restrik­tionen, nicht der Klima­wandel, sind das Risiko für Zivili­sationen

20. Februar 2017 Chris Frey 0

H. Sterling Burnett
Die gasförmigen Emissionen eines Misanthropen.
In einem kürzlich auf Wired.com erschienenen Artikel hat der radikale Anti-Fossile-Energie-Aktivist Bill McKibben behauptet, dass menschliche Aktivitäten ein Risiko für die Zivilisation sind. Er hat recht, aber die Quelle des Risikos ist nicht die, vor der McKibben warnt; die Zivilisation ist nicht in Gefahr wegen des vermeintlich vom Menschen verursachten Klimawandels, sondern vielmehr, weil McKibben und seinesgleichen das Ende des Verbrauchs fossiler Treibstoffe fordern als Beitrag ihrer Bemühungen, das Wetter in 100 Jahren zu kontrollieren.

Feinstaub, eine Posse

20. Februar 2017 Admin 0

Kennen Sie den Witz von den beiden Statistikern auf Elefantenjagd? Beide schießen gleichzeitig auf denselben Elefanten. Der eine schießt rechts vorbei, der andere links. Anschließend gratulieren sich beide zu ihrer erfolgreichen Jagd. Im Mittel haben sie den Elefanten getroffen. Auch der Elefant freut sich. Er hat überlebt. So ist das auch mit den Feinstaubtoten. Es gibt sie nicht! So wenig wie den menschgemachten Klimawandel. Es sind gefühlte Tote, Phantomtote, oder Scheintote! Im wahrsten Sinne des Wortes. Lesen Sie selbst was unser Autor zum Thema Feinstaub schreibt.
von Holger Douglas

« Aberwitzige Sprünge »

18. Februar 2017 K.e. Puls 26

Markus Schär (Red. WELTWOCHE)* :

Vom Pionier zum Kritiker der Energiewende:
Fritz Vahrenholt sieht Deutschland 
und damit auch die Schweiz auf dem Weg ins Desaster.


Deutschlands Energie­wende-­Albtraum: Netzzusam­menbruch wegen unregelmäßiger Wind- und Sonnen­energie kommt näher

17. Februar 2017 Andreas Demmig 9

STT in Übernahme von No Tricks Zone, Pierre Gosselin
Wie in Südaustralien, so geht es in auch Deutschland: Der Versuch, mit Sonnenschein und Brise ein Industrieland zu versorgen, hat zu explodierenden Energiepreisen, Armut und Mangel an Energie und zu einem Versorgungsnetz am Rande des Zusammenbruchs geführt.
Der Blick von außen auf das deutsche Debakel von NoTricksZone, Pierre Gosselin, der hier einen Bericht auf Focus zusammenfasst:

DDR 2.0 – oder wie ich lernte die Energiewende als Erfolgsgeschichte zu sehen!

16. Februar 2017 Admin 18

Von Michael Limburg
Die neue Wirtschaftsministerin – die Juristin Brigitte Zypries- hat in Millionen Auflage eine Broschüre verteilen lassen, mit dem Titel „Die Energiewende: Unsere Erfolgsgeschichte“. Diese erfüllt zweifelsohne den Tatbestand der Verbreitung von FakeNews. In diesem Fall von höchster ministerieller Stelle aus. Heiko Maas übernehmen Sie!

Die Zukunft fossiler Treibstoffe: Düster oder strahlend?

15. Februar 2017 Chris Frey 29

Dr. John Constable, GWPF Energy Editor
Der jüngste Bericht von BP ,Energy Outlook 2017′ hat einigen Journalisten den Eindruck vermittelt – z. B. Jeremy Warner im ,Telegraph‘ – dass dem Ölgiganten zufolge fossile Treibstoffe in einem hoffnungslosen langfristigen Kampf stecken mit einer Erneuerbare-Energie-Dampfwalze, welche alle anderen Quellen zum Versiegen bringt – einfach durch deren Wettbewerbsvorteil. Allerdings zeigt die sorgfältige Betrachtung einer zentralen Graphik im ,Outlook‘ ein anderes Bild. Kohle und Gas werden noch Jahrzehnte lang fundamental billig sein, während Erneuerbare ausschließlich abhängig sind von einer fragilen, den Markt verzerrenden Politik.

Das nationale Begleit­gremium zum “Standort­auswahl­gesetz” stellt sich vor“

14. Februar 2017 Admin 5

von Klaus-Dieter Humpich
Dieser Artikel ist ein kurzer Eindruck aus einer Tagung, an der ich am Samstag persönlich teilgenommen habe. Ich kann nur dringend empfehlen, sich über dieses Gremium und seine Arbeit zu informieren. Nach Aussage von Frau Kotting-Uhl -Fachfrau der Grünen- soll das Gesetz noch vor der Bundestagswahl behandelt werden. Die Atomexpertin (zur beruflichen Qualifikation einfach mal wikipedia aufrufen) von Bündnis90/die Grünen ist nicht nur Kommissionsmitglied, sondern auch die auserwählte Kontaktperson des Gremiums zum Bundestag. Es ist ja bald wieder Wahlkampf. Fragen Sie doch mal ihren Wahlkreisabgeordneten, was er über dieses Thema denkt!

Erneuer­bare Energie ist kein Allheil­mittel

13. Februar 2017 Chris Frey 4

Aus dem Rundbrief des Heartland-Institute vom 4. Feburar 2017:
H. Sterling Burnett
Am 5. Januar veröffentlichte das Magazin ,Wired‘ ein Rundschreiben von Nick Stockton mit dem Motto „egal was Trump tut, grüne Energie wird siegen“. Er behauptet, die USA würden der Verlierer in der globalen Wirtschaft sein, falls nicht weiter grüne Energie gefördert wird auf Kosten fossiler Treibstoffe. Eine nähere Betrachtung der Fakten zeigt, dass Stocktons Brief voller Halbwahrheiten steckt – ein gewaltiger Brocken Wunschdenken.

Mediziner gegen LNT

13. Februar 2017 Admin 3

Klaus-Dieter Humpich
Die Linear No Threshold (LNT) Hypothese, nach der jede Strahlung auch in geringster Dosierung schädlich ist, wurde schon vielfach widerlegt. Trotzdem verwenden sie die Antiatom-Aktivisten weiter um Angst zu erzeugen, die hilft ihre eigentlichen Ziele zu erreichen.

Daten zur deutschen Stromversorgung 2016

12. Februar 2017 Admin 26

von Willy Marth
Nach Ablauf des Jahres 2016 erscheint es mir opportun, einige aktuelle Daten zur deutschen Stromversorgung (nebst knapper Kommentierung) vorzulegen, nachdem in dieser Blogreihe zumeist technische und politische Probleme der Stromwirtschaft den Vorrang hatten.

Unsern täglichen Ausstieg gib uns heute!

8. Februar 2017 Admin 11

von Frank Hennig
Täglich werden wir mit Begriffen konfrontiert, die im Ergebnis einer als alternativlos gepriesenen Energiewende verwendet werden oder durch sie erst entstanden sind. Wir greifen auch Bezeichnungen heraus und klären auf – in nichtalphabetischer Reihenfolge.

Trumps Team – die unterschätzte Macht! Eine Lektion für Deutschland

6. Februar 2017 Admin 45

Es ist hierzulande angesagt über Donald Trump herzuziehen. Das gilt für Medien ebenso wie für die Politik und andere „gesellschaftliche Kräfte“ Die veröffentlichte Meinung unterstützt von fast allen Politikern, Spitzenleute ebenso wie Hinterbänkler fallen unisono und oft grob beleidigend über Präsident Trump und seine Mannschaft her. Merkwürdigerweise interessiert sich bisher niemand dafür was diese Leute können, und wie sie in ihrem bisherigen Leben ihr Können unter Beweis stellten. Das holt unser Autor nun nach. Er vergleicht die Lebensläufe und die Ausbildung der Trumpschen Spitzenleute mit denen von Obama und der hiesigen Regierung. Überflüssig zu sagen, dass unsere Leute, die außer reinen Parteikarrieren wenig bis nichts zu bieten haben, dabei eher schlecht wegkommen.
Von Günter Keil

Die Strahlen­schutzkommis­sion hat den Gesetz­geber kritisiert — darf sie das?

5. Februar 2017 Admin 7

von Dr. Lutz Niemann

Im Jahre 2008 hatte Sigmar Gabriel ein neues Thema in die öffentliche Diskussion gerückt, die „marode ASSE“. Er hatte ein NULL-Ereignis zu einem Skandal gemacht, mit fleißiger Mithilfe der Medien in Deutschland. Es ging dabei um die Endlagerung schwach radioaktiver Abfälle in der ASSE. Dieses Thema hatte sich als sehr zugkräftig erwiesen, um Stimmung und Emotionen bei den Bürgern zu wecken. Aber zunächst eine kurze Wiederholung der physikalischen Tatsachen und der Kampagne.

image_pdfimage_print
1 2 3 140