Solidar­zuschlag für die Ökokirche

11. Oktober 2017 Chris Frey 2

BILDINSCHRIFT, weil nicht gut dargestellt: „Zum Schluss eine gute und eine schlechte Nachricht. Die Gute: Wir haben für den Umbau der Kirche genug Geld“. – „Die Schlechte: Das Geld ist noch in euren Taschen“.

Helmut Kuntz
Politik bedeutet oft, einen Fehler nicht zuzugeben, sondern ihn mit zusätzlichem Geld zu „Kompensieren“. Genau dies lässt sich derzeit bei der Energiewende verfolgen.
Weil die Kosten aus dem Ruder laufen, wird von „Experten“ aus NGOs und (teilstaatlichen) Think-Tanks als Lösung empfohlen, nicht über das EEG nachzudenken, sondern um es „billiger“ erscheinen zu lassen, die Kosten für nicht-EEG Energien durch Abgaben zu erhöhen. Wie inzwischen üblich, durch fiktive CO2-Schadenskosten begründet.

mehr

Mainstream-Journalisten wachen endlich auf, beim größten Betrug aller Zeiten: Subventionierte Windenergie

10. Oktober 2017 Andreas Demmig 2

stopthesethings
Bereits im Juni 2013 fragte STT: Wo sind Australiens Journalisten – eingeschlafen oder auf Drogen?
Bereits damals fragten wir uns, was war mit den investigativen Journalisten wie Chris Masters oder Paul Barry passiert? Und ob alle Schriftgelehrten der Nation entweder eingeschlafen waren, auf Drogen oder von Anhängern der Grünen bezahlt waren oder die gern genutzten Einfaltspinsel für den Clean Energy Council waren? [CEC ist die Speerspitze der EE Industrie in Australien, Eigendarstellung]

mehr

China täuscht Sorge um Globale Erwärmung nur vor

6. Oktober 2017 Andreas Demmig 7

MICHAEL BASTASCH
Umweltaktivisten bezeichnen China als den de facto „Führer der Welt“ im Kampf gegen die globale Erwärmung, aber Energieexperten glauben nicht, dass die kommunistische Nation tatsächlich viel tun wird, um ihre Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu reduzieren.
[M.e. will China die Emissionen von Schwefeldioxid und Stickoxiden reduzieren, von CO2 ist eher keine Rede, lesen Sie selbst, der Übersetzer.]

mehr

Mit Strom vom Fahrrad in die nächste Nahrungskrise

4. Oktober 2017 H.j. Lüdecke 12

Horst-Joachim Lüdecke
Grün-Unsinn nachgerechnet ist für jede Menge Humor gut. Der Journalist Christian Weiss hat nachgerechnet und zwar die Fahrrad-Aktion der grünen Prominenz im Bundestagswahlkampf „Strom für die Kaffee-Maschine“. Fahrradfahren lieben wir alle. Aber wie sieht die Bilanz der Stromerzeugung damit aus? Der Beitrag erschien zuerst im Blog „Nuklearia“. Mit freundlicher Genehmigung von Christian Weiss und der Nuklearia wird er hier unverändert wiedergegeben. Es wird lustig, das sei schon jetzt verraten.

mehr

Deutschland ohne Erneuer­bare Energien – Energie­wende im Fakten­check …

3. Oktober 2017 Chris Frey 9

Helmut Kuntz
… so hieß ein Vortrag, den ein Professor für Energietechnik am 19. September beim IIS in Erlangen hielt. Dieser Vortrag löste bei (mindestens) einem Zuhörer Irritationen aus und führte zur anschließenden Diskussion, danach zu einer inhaltlichen Beschwerde beim Vortragenden per Mail, was dem Autor „zu Ohren“ kam. Anlass genug, diesen Vortrag für die EIKE-Leser vorzustellen.

mehr

Windparks beeinträchtigen die Luftraumüberwachung

29. September 2017 Andreas Demmig 2

Sarah T. Harris
Auch in anderen Teilen der Welt gibt es wachsenden Protest gegen die weitere Installation von Windkraftanlagen. Hier ein Bericht aus den nördlichen Ländern der USA. Das wohl stärkste Argument dagegen, liefern die örtlichen Betreiber der Luftraumüberwachung. Diese ist ein Teil der wichtigen Verteidigungsanlagen der USA. – Einleitung durch den Übersetzer

mehr

Energiepolitik und Wahlkampf

27. September 2017 Chris Frey 19

Ein Kommentar zur Bundestagswahl von Chris Frey
Die Grundlage unseres Daseins als Staat und Gesellschaft überhaupt, bei deren Zusammenbruch sämtliche politisch diskutierten Fragen zur absoluten Bedeutungslosigkeit verblassen – diese Grundlage war mit keiner einzigen Silbe Thema vor und nach der Wahl.
An sich ist der Titel dieses Beitrags etwas irreführend, denn der Wahlkampf ist ja im Prinzip vorbei (wobei hier ,im Prinzip‘ heißt, dass vielleicht sogar nach der Wahl = vor der Wahl ist). Dennoch, es geht mir um etwas, dass weder vor der Wahl noch nach der Wahl eine große Rolle zu spielen scheint, nämlich um Energie und Energiepolitik.

mehr

Diesel-Verteu­felung: Krieg gegen das eigene Volk: Diesel: Die Lücken­medien im Glashaus (4)

26. September 2017 Chris Frey 5

Fred F. Mueller
Deutschlands politische und mediale Eliten blasen zum Krieg gegen das angeblich klima- und gesundheitsgefährdende Automobil. Da man damit nahezu das ganze Volk trifft, von den knapp 1 Mio. Beschäftigten der Branche über zahllose Mitarbeiter bei Zulieferern und Werkstätten bis zu den rund 45 Mio. Autobesitzern, greift man zur Salamitaktik. Deshalb wird zurzeit der Diesel-PKW als angeblich gesundheitsschädlicher Schmutzfink in die Ecke gestellt. Er soll die Luft in den Städten verpesten und jedes Jahr zigtausende Tote verursachen. ARD und ZDF verhalten sich wie Staatsmedien und nehmen kritische Stimmen mit einem sogenannten „Faktenfinder“ aufs Korn [FAKT]. Ganz vorne dabei: Andrej Reisin vom NDR und Wolfgang Wichmann von tagesschau.de. Doch wie gut hält deren „Faktenfinder“ einem Faktencheck stand?

mehr

EIKE gratuliert dem Solarenergie Förderverein SFV und 29 NGOs zu ihrem gemeinsamen Guinness-Rekord der Bescheuerten und Bekloppten.

20. September 2017 H.j. Lüdecke 2

Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke (EIKE Pressesprecher)
Dietmar Wischmeyers Logbuch der Bescheuerten und Bekloppten der „heute show“ hat das Rekordbuch der Guinness-Brauerei nicht ruhen lassen und zu einer eigenen Aktion angeregt. Eine neue Rubrik wurde von Guinness aufgemacht und nunmehr die Rekordhalter der Bescheuerten und Bekloppten unter „modern society“ registriert. Aktuell sind die in der Überschrift genannten Institutionen unangefochtene Rekordhalter aus Deutschland. Wie kam es zu diesem tollen Erfolg, zu dem EIKE ganz herzlich gratuliert?

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 155