Energy.gov_Endlager für nukleare Abfälle (s.u.)

Aufbereitung von Kernbrennstoffen oder Endlagerung – USA in Entscheidungszwängen

22. Mai 2018 Andreas Demmig 1

Schwerter zu Pflugscharen – oder Bomben für friedliche Energieerzeugung
MICHAEL BASTASCH
Das Energieministerium will ein Projekt der Umwandlung von Atomwaffen aufgeben und stattdessen das reaktionsfähige Material in Atomwaffen zur Unschädlichkeit verdünnen und unterirdisch endlagern. Dieses Projekt wurde im Rahmen der Vereinbarungen mit Russland zur Nuklearen Abrüstung gestartet.
[Da es das Thema Kernkraft und Endlagerung behandelt, Ergänzung durch weitere Fundstücke, der Übersetzer]

mehr

Studie: Batteriespeicher viel zu teuer für den praktischen Einsatz

19. Mai 2018 Andreas Demmig 3

JASON HOPKINS
Exorbitante Batteriespeicherkosten verhindern, dass sich Solaranlagen auf dem Dach langfristig amortisieren. Eine neue Studie für Großbritannien hat ergeben, dass die Energiespeicherung für den Endverbraucher in absehbarer Zeit unwirtschaftlich wird.
Außerdem behandelt die Studie auch teilweise die Auswirkungen der Erneuerbaren in USA.

mehr
Lupo / pixelio.de, Kosten einfrieren .. wäre besser

Klimawandel macht nichts, aber kaltes Wetter kann sehr tödlich sein

6. Mai 2018 Andreas Demmig 6

STT & James Delingpole
Kinder im Alter von nur fünf Jahren lernen heutzutage, die Erderwärmung zu fürchten, so wie mancher von uns Älteren einst durch erfundene Gespenster in der Dunkelheit erschreckt wurde.
Hysterische und übertriebene Behauptungen, dass der galoppierende Klimawandel deine Oma fast umbringen würde, sind nur halb falsch: Was deinem alten Liebling wahrscheinlich etwas tun wird, ist keine Veränderung des Wetters; es ist die Politik zum Klimawandel, die sie frieren lässt und früh ins Grab schicken wird.

mehr
Mit freundlicher Genehmigung durch Goetz Wiedenroth

Kopfschütteln – FBI Veteranen äußern Bedenken über Jim Comeys Interview

23. April 2018 Andreas Demmig 19

SAAGAR ENJETI
Noch immer gibt es genügend Linke Kräfte in Amerika, die mit dem Wahlergebnis und dem neuen Präsidenten Trump nicht einverstanden sind. Als außenstehender kann man nur feststellen, dass Regeln des Anstands und das Demokratieverständnis zurzeit außer Kraft gesetzt sind. Da Präsident Trumps Agenda die Themen Klimaerwärmung und Energie stark beeinflussen, auch bei uns in Deutschland, hier ein Bericht aus der politischen Szene, in deutschen Medien erfährt man davon eher nichts. Einleitung durch den Übersetzer.

mehr
Rosel Eckstein / pixelio.de, Ich weiß nicht, was soll es bedeuten...

Im Holozän war der Meeresspiegel um 2 Meter höher – heutige Änderungen gehen im Rauschen unter

19. April 2018 Andreas Demmig 3

Kenneth Richard
Mehr als 70 neue wissenschaftliche Publikationen zeigen, dass es bezüglich der Größe und Schnelligkeit der heutigen Änderungen des Meeresspiegels absolut nichts Ungewöhnliches gibt. Diese wissenschaftlich begutachteten Artikel zeigen, dass der Meeresspiegel im Holozän im Durchschnitt 2 Meter höher war als heute.

mehr
uschi dreiucker / pixelio.de , Fahrt durch die Eiszeit

… und jährlich ändert sich der Golfstrom – Alarmisten bemühen das “The Day After Tomorrow” Szenario – es wird kalt, weil es wärmer wird

17. April 2018 Andreas Demmig 7

MICHAEL BASTASCH
Es gibt sogenannte Wissenschaftler, die sich auf Klimamodelle stützen, um in einer neuen Studie zu behaupten, dass die vom Menschen verursachte globale Erwärmung eine Verlangsamung der Meeresströmung im Golfstrom verursacht habe. Direkte Messungen werden nicht gemacht bzw. ignoriert.
[Meine Motivation, diesen Bericht zu übersetzen, liegt vor allem in der Übersicht gleichartiger Behauptungen der letzten Jahre. Siehe unten, der Übersetzer]

mehr
Günter Havlena / pixelio.de; Das Geheimnis in der Aktentasche

Widerlegung eines persönlichen Angriffs der gegnerischen Berater im Exxon Fall

13. April 2018 Andreas Demmig 0

Anthony Watts
Warren Blair hat mir vorzuschlagen, dass wir hier das Statement von Monckton et al. veröffentlichen sollten, das auf die bösartigen persönlichen Angriffe von „Anwälten für das Volk von Kalifornien“ antwortet. Es wäre in der Tat von Interesse für die Leser, Moncktons Antwort zu sehen und so einen Einblick in die unerbittliche, grundlose und bemerkenswert gut finanzierte Kampagne der persönlichen Ad-Hominem-Angriffe auf den Ruf von so vielen von uns zu gewinnen, die es gewagt haben, die Fehler und Übertreibungen der offiziellen Klimatologie in Frage zu stellen.

mehr
Reiner Schedl / pixelio.de, Kopf, Mohai Statue

Der ökologische Suizid der Osterinseln – Mythos und Realität

12. April 2018 Andreas Demmig 5

Der Untergang der Insel war eine menschliche und kleine-Eiszeit-Tragödie, kein „ökologischer Selbstmord“.
Gastbeitrag Dennis Avery
In einer aktuellen Kolumne der New York Times täuscht uns Nicholas Kristof über die schreckliche Geschichte der Osterinsel (2.300 Meilen westlich von Chile), deren Vegetation in der kalten Dürre der Kleinen Eiszeit verschwand. Damit blendet er die moderne Gesellschaft vor der abrupten, eisigen Klimaherausforderung, die in unserer eigenen Zukunft liegt.

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 18