Deutschlands Energie­wende-­Albtraum: Netzzusam­menbruch wegen unregelmäßiger Wind- und Sonnen­energie kommt näher

17. Februar 2017 Andreas Demmig 9

STT in Übernahme von No Tricks Zone, Pierre Gosselin
Wie in Südaustralien, so geht es in auch Deutschland: Der Versuch, mit Sonnenschein und Brise ein Industrieland zu versorgen, hat zu explodierenden Energiepreisen, Armut und Mangel an Energie und zu einem Versorgungsnetz am Rande des Zusammenbruchs geführt.
Der Blick von außen auf das deutsche Debakel von NoTricksZone, Pierre Gosselin, der hier einen Bericht auf Focus zusammenfasst:

Wie die neue Software der NOAA die regionale Erwärmung antreibt.

11. Februar 2017 Andreas Demmig 4

Rud Istvan
Der Artikel von David Rose „Bombshell“ schlägt weiterhin in vielen ausländischen Medien hohe Wellen. Klimarealisten sagen: „Das haben wir schon länger gewusst“, AGW Anhänger: „Die Wissenschaft ist sich einig“ Hier jedoch ein weiteres Steinchen in diesem faulen Spiel.
– Einleitung durch den Übersetzer

Eine schnelle Behauptung wirkt oft besser als ein langsamer Beweis – NOAA behauptete die „Pause“ weg; Whistleblower entlarvt Manipulation der Daten

9. Februar 2017 Andreas Demmig 16

Anthony Watts
Ein NOAA Insider legte offen: Die Studie, die die Erwärmungspause zerstören sollte, war maßlos übertrieben unter Verletzung aller wissenschaftlichen Regeln.
Reale Messungen der Welt haben schon lange gezeigt, dass es seit 1998 keine weitere signifikante globale Erwärmung mehr gegeben hat. Die wärmenden Aktivisten versuchen verzweifelt, diese globale Erwärmungs- „Pause“ zu erklären.

Trumps erste Executive-Aktionen versetzen die Umweltbehörde, das Gesundheitsministerium und die Pipeline-Gegner in einen Abwärtsstrudel

2. Februar 2017 Andreas Demmig 0

Newsbytes, über Klima-Nexus:
Die US Umweltbehörde EPA sieht sich dem Einfrieren ihrer Aktivitäten und dem Beschuss durch die eigene Administration ausgesetzt: Der EPA wurde befohlen, alle ihre Zuschüsse und Verträge, einschließlich Programme für die Klimaforschung, Umweltgerechtigkeit und Verschmutzungsprävention einzufrieren, nach durchgesickerten internen Informationen an verschiedenen Stellen am Montagabend [den 23.01.2017].

Beobachterin nennt Filmfestival in Sundance „Climate Porn“ – update

30. Januar 2017 Andreas Demmig 6

Cfact, Craig Rucker
In Sundance, einem Ort im US-Staat Utah, findet jährlich ein Film Festival statt, bei dem Filmschaffende aus allen Ländern ihre Produkte einreichen können und bei Annahme, auch zeigen dürfen. Das Ganze geht über fünf Tage hinweg, mit täglich mehreren Vorstellungen in unterschiedlichen Theatern. Eine Mitarbeiterin von Cfact, Craik Rucker hat sich unter das Publikum gemischt und berichtet von ihren Eindrücken.

Premiere von ‚Eine unangenehme Fortsetzung‘ zu Al Gores ‚Eine unbequeme Wahrheit‘

30. Januar 2017 Andreas Demmig 6

Cfact undercover
Ich schloss mich dem Publikum am Eccles-Theater des Filmfestivals an, wo meine Reaktion von gelangweilt, emotional und entsetzt bis angeekelt reichte, dass ich meine Emotionen durch diesen Film auch nur für einen Moment manipuliere.
Der Film zielt nicht auf selbst denkende Menschen ab. Wenn es einen legitimen Grund gibt für die globale Erwärmung, dies ist keiner. Der Film versucht es nicht einmal. Stattdessen lässt Gore die Wissenschaft ganz weg, zugunsten müder globaler Erwärmungsreaktionen, die seit langem entlarvt wurden. Es ist schamlos. [Bericht einer jungen Dame aus dem Team von Cfact – das Filmfestival geht über fünf Tage, update folgt – der Übersetzer]

Welche Öko-Sau wird als nächstes durchs Dorf getrieben?

26. Januar 2017 Andreas Demmig 6

Eric Worrall
Jetzt wo Trump Präsident ist, was wird die sterbende Klimakatastrope ablösen?
Die neue Angst muss sich radikal von früheren Ängsten unterscheiden – sonst werden die Leute es als recycelten CO2-Hype erkennen (denken Sie an den Methanschrecken und die pupsenden Kühe). Die neue Angst muss die Unterstützung der populären Kultur bekommen – Hollywood muss helfen, die Angst aufzubauen und zu verbreiten.

Der Ersatzschrecken muss ein vergleichsweise neues Feld sein, mit umfangreichen Wissenslücken, die mit wilder Spekulation gefüllt werden können, die als Expertenmeinung verkleidet ist. Es muss plausibel das Leben und die Sicherheit der einfachen Menschen bedrohen – um Forschungsgelder zu gewinnen. Die übertriebenen Risiken müssen das Potenzial haben, die Phantasie der Öffentlichkeit anzuregen.

Die sich selbst rechtfertigenden Kosten von Kohlenstoff

22. Januar 2017 Andreas Demmig 2

Willis Eschenbach
Ich sehe, dass Andrew Revkin [Journalist bei der New York Times für Umwelt und Betreuer des Blogs Dot Earth] weiterhin versucht, den Klimapott am Kochen zu halten. In diesem Fall hat er verschärfte Warnungen zur Verringerung der so genannten „Sozialen Kosten von Carbon“ (SCC) abgesondert. Er beginnt mit der Definition der SCC

image_pdfimage_print
1 2 3