Donnerstag, 26.03.2015

Relative Homogenität der Mittelalterlichen Warmzeit MWP und der Kleinen Eiszeit LIA

Dr. Tim Ball

Der im Jahre 2001 vom IPCC veröffentlichte „Hockeyschläger“ bot Lösungen für drei Tatsachen, die für die Klimawissenschaftler an der CRU problematisch waren. Die Probleme ergaben sich aus dem 1. IPCC-Zustandsbericht (FAR) aus dem Jahr 1990. Darin befand sich die Abbildung rechts, seinerzeit im Bericht Abbildung 7c.

Mittwoch, 25.03.2015

Warum ich ein "Klimaskeptiker" bin

Patrick Moore

Einführung: Patrick Moore, Ph.D. [siehe Bild rechts], war über 40 Jahre lang ein Führer der internationalen Umweltbewegung. Er war Mitbegründer von Greenpeace und arbeitet derzeit als Vorsitzender von Allow Golden Rice. Moore wurde im Jahre 2014 mit dem Truth to Power Award auf der 9. Internationalen Konferenz zum Klimawandel des Heartland Institute am 8. Juli in Las Vegas ausgezeichnet. Seine Präsentation zeigt das folgende Video:

Dienstag, 24.03.2015

Ein weiteres Narrenschiff? Mehr Verrücktheit über das Antarktische Eis

Eric Worrall

In der realen Welt wächst das Antarktische Eis in einem atemberaubenden Tempo, schlägt jedes zweite Jahr einen neuen Rekord im Umfang. Aber auf dem Planeten „Grün“ schmilzt das antarktische Eis in einer gefährlichen Geschwindigkeit.

Dienstag, 24.03.2015

Anatomie eines kollabierenden Klima-Paradigmas

David Middleton

Einführung des Übersetzers: Dass das gängige Klima-Paradigma irgendwann zusammenbricht, scheint unausweichlich. Die Frage, die ich mir gestellt hatte, war nur WANN? Im Deutschen bedeutet eine solche Frage meist entweder ganz oder gar nicht.

In diesem Beitrag geht es darum, WIE ein derartiges Paradigma zusammenbrechen könnte. Dabei lassen sich auch interessante Studien dazu treiben, in welchem Stadium des Zusammenbruchs sich das Klima-Paradigma derzeit befindet. Interessant...

Montag, 23.03.2015

Klima - Monitoring

Dr. Horst Walter Christ*

In den “VDM Mitteilungen“, Heft 194 wurden die jährlichen globalen Mitteltemperaturen aus dem Zeitraum 2010 bis 2013 gemäß der in Europa benutzten HadCrut4-Reihe sowie der in Nordamerika verwendeten GISS-Reihe der NASA und der NCDC-Reihe der NOAA und ihre Entsprechungen für die einzelnen Monate von Januar 2013 bis Juli 2014 sowie gleitende Zwölf-Monatsmittel für die ersten 7 Monate des Jahres 2014 veröffentlicht. Um aus diesen Werten Klimatrends ablesen zu können,...

Sonntag, 22.03.2015

Neue Studie zur CO2 Konzentration: Anthropogener Anteil irgendwo zwischen 0 und max 30 % -Vortrag von Prof. Murry Salby am 13.3.15 in Essen

Von Michael Limburg

Prof. Murry Salby, Autor zweier Lehrbücher zur Atmosphärenphysik, ist einer der bekanntesten Atmosphärenphysiker der Welt. Seine Forschungs-Arbeiten dazu, zunächst viele Jahre an der Universität von Colorado, dann an der Macquarie University in Sydney brachte ihm viel wissenschaftliche, wie auch öffentliche Anerkennung ein. Bis, ja, bis er den Fehler machte die öffentliche Klimadoktrin in Frage zu stellen. Von da ab wurde er von vielerlei Stellen gemobbt, mit haltlosen...

Samstag, 21.03.2015

Dank an Raul Grijalva, den Killer eines Narrativs

Roger Pielke Jr.

Einführung des Übersetzers: In diesem Beitrag geht es noch einmal um das skandalöse Vorgehen bestimmter politischer Kreise gegen missliebige Realisten, nachdem sich der erst Sturm darüber gelegt hat. Einen interessanten Aspekt hierzu liefert Roger Pielke Jr., den ich hier zur Diskussion stellen möchte.

Chris Frey, Übersetzer

Freitag, 20.03.2015

Was ist ein „normales“ Klima?

Dr. Tim Ball

Es gibt eine Form der Argumentation mit der Bezeichnung ,reductio ad absurdum'. Falls man einen Standpunkt auf eine Position des Absurden reduzieren kann, war er von Anfang an absurd. Das funktioniert nicht mehr so gut wie üblich, weil es in der heutigen Welt ein Übermaß an Absurdität gibt. Allerdings gibt es Argumente, die durch ein solches Verfahren bloßgestellt werden.

Donnerstag, 19.03.2015

USA: Skeptiker zum Schweigen bringen – Alarmisten finanzieren

Paul Driessen

Der Senator der Demokraten Edward Markey aus Maryland und das Mitglied des US-Kongresses Raul Grijalva (Demokraten, Arizona) haben kürzlich Briefe an Institutionen verschickt, die Klimaforscher beschäftigen oder unterstützen, deren Forschungsergebnisse Behauptungen in Frage stellen, dass die Erde und die Menschheit vor der beispiellosen Katastrophe einer vom Menschen verursachten Klimaänderung stehen.

Mittwoch, 18.03.2015

Klimadeal zwischen Obama und China bis 2030 – eine Betrachtung des Ergebnisses

Ed Hoskins

Im November 2014 hat Präsident Obama mit lautstarkem Getöse ein Abkommen mit China zum Klima geschlossen. Dies war ein Vorläufer der großen Klimakonferenz in Paris in diesem Dezember, wo man erwartet, dass ein definitives und bindendes Klimaabkommen erzielt werden sollte. Die folgenden Betrachtungen beleuchten dieses Abkommen vom November 2014, soweit es die wahrscheinlichen CO2-Emissionen in der Zukunft betrifft bis zum Jahr 2030.

Wir sind das einzige deutsche Klima- und Energie Institut das vollständig privat finanziert wird. Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit durch Ihre Spende. Danke!

...oder kaufen Sie über diesen Button bei Amazon ein:

(Unterstützt uns durch Provision)

www.know-the-number.com

Our Climate is Changing!
Please download Flash Player.
Daily Sun: 26 Mar 15
Sunspot AR2305 has a 'beta-gamma-delta' magnetic field that harbors energy for X-class solar flares. Credit: SDO/HMI
http://www.spaceweather.com
Werbung:

Horst-Joachim Lüdecke: Energie und Klima - Chancen, Risiken, Mythen
Weitere Veröffentlichnunen von Horst Joachim Lüdecke hier
Montag, 23.03.2015

DAS EEG Wettbewerbswidrig - Verfassungswidrig - Europarechtswidrig ?

Von Michael Limburg (Dieser Beitrag wird einige Zeit oben "kleben")

Mit dieser, eher rhetorisch gemeinten Frage betiteln die Autoren um den Kieler Rechtsanwalt Dr. Trutz Graf Kerssenbrock Ihre über 90 seitige tiefschürfende Analyse mit der juristischen Bewertung des (Erneuerbare Energien Gesetz) EEG. Und ihre Schlussfolgerungen sind eindeutig. Nach normalen juristischen Kriterien und Rechtsnormen, die für jeden Bürger, jede Organisation und damit auch für jede Behörde incl. der Regierung...

Donnerstag, 26.03.2015

Parteien beginnen gegen die Energiewende vorzugehen: AfD NRW startet Volksinitiative gegen Windkraft

Von Michael Limburg

In manchen Parteien tut sich was. Mehr und mehr wird der Unmut im Volk über die sichtbaren Zeichen der Energiewende wie dem Trassenbau und vor allem den riesigen Windkraftanlagen aufgegriffen und in politisches Handeln umgesetzt. Bisher allerdings fast ausschließlich von den Parteien, die nicht im Bundestag vertreten sind. Wie der FDP und der AfD. Offensichtlich beginnt bei der FDP jetzt ein Umdenken, als Lehre und Konsequenz aus dem Schlamassel bei der Bundestagswahl von...

Mittwoch, 25.03.2015

FDP MdL: Grüne Steinzeitökonomie beenden. Für einen Neuanfang in der Energiepolitik.

Bei der von vielen schon totgesagten FDP tut sich was. Auch und vor allem bei der Bewertung der hiesigen Energiepolitik. Immer mehr Politiker dieser Partei beginnen sie grundsätzlich in Zweifel zu ziehen, obwohl nicht vergessen werden darf, dass die Partei, solange sie noch im Bundesparlament saß, allem was sie jetzt anprangert, zugestimmt hatte. Von wenigen mutigen Abweichlern mal abgesehen. Doch besser spät als nie, denkt der gebeutelte Wähler. René Rock, Mitglied der FDP Fraktion im...

Mittwoch, 25.03.2015

Aus weiß macht schwarz --- Mogeleien zum Erhalt der Strahlenangst!

Dr. Lutz Niemann

Die Worte Radioaktivität und Strahlung sind für die Menschen zum Inbegriff des Bösen schlechthin geworden. Und das, obwohl der Mensch selber eine Anhäufung von Radioaktivität in der ihn umgebenden Luft ist und ob-wohl der Erdboden noch sehr viel mehr Radioaktivität enthält. Radioaktivität und Strahlung sind fester Bestandteil der Natur. Inzwischen hat der Mensch gelernt radioaktive Prozesse in Gang zu setzen, auch das erfolgt nach Naturgesetzen. Die Natur kann GUT aber auch...

Dienstag, 24.03.2015

Moskau’s europäische Gas-Strategie funktioniert nicht länger

Alan Riley

Je offener der europäische Energiemarkt, umso weniger zugkräftig ist es für Russland. Der Vizepräsident der Europäischen Kommission für Energieunion Maros Sefcovic war bei einem Treffen in Moskau am 14. Januar überrascht zu hören, dass der Leiter von Gazprom Alexej Miller erklärte, Europa müsse seine eigenen Pipelines bis zur türkischen Grenze bauen, wenn die Europäer weiterhin Zugang zum russischen Erdgas haben wollen, das derzeit durch die Ukraine geleitet wird.

Sonntag, 22.03.2015

Sonnenfinsternis: Was haben Mister Spock und Agora Energiewende gemeinsam?

Die Sonnenfinsternis ist vorüber. Einen Zusammenbruch des Stromnetzes gab es nicht. Der Grund dafür ist einfach. Nichts ist präziser berechenbarer als der zuverlässige Lauf der Sterne und mit ihr auch jede Sonnenfinsternis. Also blieb für alle Beteiligten mehr als genügend Zeit sich entsprechend – auch entsprechend teuer- vorzubereiten.

Samstag, 21.03.2015

Das gut versteckte Todesurteil Grüner Energie-Kannibalismus: KWK als erstes Opfer?

von Fred F. Mueller

Wer Morde begeht, muss dafür sorgen, dass er nicht auffällt. Das gilt auch für die Politik und insbesondere für eine so völlig vermurkste Angelegenheit wie die deutsche Energiewende. Dass die Mordserie schon so kurz nach der ersten Vorwarnung beginnt, erstaunt aber doch. Erst Anfang März dieses Jahres war bei EIKE ein Artikel erschienen [EIKE], der darauf hinwies, dass sich die verschiedenen „erneuerbaren“ Energien wegen ihrer unkontrollierbaren Produktionsweise und der...

Freitag, 20.03.2015

Wir proben den Schwarzfall: Modell eines Inselnetzes mit Kopplung an das Verbundnetz

Nein, die heutige Sonnenfinsternis ist nicht gemeint, obwohl sie zu einem Dunkelfall führen könnte. Unser Autor Michael Treml hat einfach mal durchgespielt was passiert, wenn ein Inselnetz an die Grenzen seiner Möglichkeiten des Einsatzes von Windkraft, Speicher, Dieselgenerator und Verbundnetz geraten ist und wieder starten muss. Probieren Sie es auch!

 

 

Donnerstag, 19.03.2015

Der Deutschlandfunk (DLF); Abgeordnete und "Experten" zur Energiewende „Vier Jahre nach Fukushima“,

Die Fehlberichterstattung zur Fukushima Erdbeben und Tsunami Katastrophe mit anschließender Havarie der Kernkraftwerke in Fukushima nimmt kein Ende. Egal welch Sender eingestellt wird, alle berichten über die "Atomkatastrophe" von Fukushima. Der staatliche Deutschlandfunk - per Rundfunkgesetz, zur Wahrheit, Objektivität und Neutralität verpflichtet- machte das zwar deutlich subtiler, in dem er kurz von den 20.000 Opfern des Tsunamis berichtete, aber weder ein Wort des Bedauerns fand, noch ein...

Mittwoch, 18.03.2015

Energiewende-Wahnsinn - Das Drama von Irsching

Von K,P. Krause

Das modernste Gaskraftwerk der Welt darf in Deutschland nicht produzieren, wenn Sonne und Wind Strom liefern – Daher muss es meistens stillstehen – Ein Schilda hoch Zehn

 

Dienstag, 17.03.2015

EnBW warnt vor Stromausfällen wg. Sonnenfinsternis - und schiebt den schwarzen Peter weiter

in einer Kundenmitteilung vom 16.3.15 versucht EnBW den üblichen Spagat. Einerseits seine Kunden zu beruhigen, dass am 20.3.15 trotz evtl. erwarteter massiver Einspeiseschwankungen wg. der Sonnenfinsternis durch Zu- und Abfluss von bis zu 19 GW Solarleistung innerhalb einer Stunde, das Netz trotzdem stabil gehalten würde, aber gleichzeitig vor dessen Instabilität zu warnen, nicht ohne zuvor den schwarzen Peter den Netzbetreibern zugeschoben zu haben. Siehe auch Update (unten) vom 21.3.15:...