Mittwoch, 23.04.2014

Klima-Gehirnwäsche bei Kindern: Wie man es erkennen kann

Schon vor längerer Zeit, nämlich im Jahre 1992, hat Thomas Sowell ein Buch geschrieben über die Gehirnwäsche von Kindern im amerikanischen Bildungssystem (Abbildung rechts, linker Teil. Das Buch ist erhältlich bei Amazon). Wie ich unten zeigen werde, sind seine Erkenntnisse heute immer noch (wieder?) relevant, wenn man Materialien für Kinder über das Klima in Augenschein nimmt.

Dienstag, 22.04.2014

Summary des IPCC von Regierungen auf der ganzen Welt zensiert

Nick Miller

Ein Haupt-Klimabericht, den das IPCC der Welt vorgestellt hat, wurde von den Regierungen selbst, die diesen Bericht angefordert hatten, zensiert. Einige Leitautoren des Berichtes waren darüber sehr ärgerlich und frustriert.

Vor einigen Wochen hat das IPCC seine ,,Summary for Policymakers“ in Berlin veröffentlicht. Diese sollte eine mundgerechte Zusammenstellung der technischen Ergebnisse von über 200 Experten darüber sein, wie man die Runaway-globale-Erwärmung stoppen könnte – und...

Montag, 21.04.2014

Ein klarer Fall, wie die IPCC-Ideologie über die Fakten triumphiert

Von Paul C. Knappenberger und Patrick J. Michaels, Center for the Study of Science, Cato Institute

Die US-Bundesregierung (und Regierungen weltweit) geben dem IPCC alle Autorität, wenn es um Optionen hinsichtlich der Klimaänderung geht. Das ist keine gute Idee! Hier folgt das bislang eindeutigste Beispiel hierfür. Nach der Lektüre dieses Beitrags denken wir, dass man überzeugt davon ist, dass das IPCC nicht danach trachtet, die Wahrheit zu sagen – die Wahrheit nämlich, dass es die Klimaängste...

Sonntag, 20.04.2014

Verursachen Aliens die globale Erwärmung? Die Daten sagen ‚Ja!‘

Roy W. Spencer, Ph. D.

Es ist über 11 Jahre her, dass der Schriftsteller Michael Crichton die Hypothese in den Raum warf, dass ‚Aliens die globale Erwärmung verursachen‘(hier). Ich habe beschlossen, dass jetzt die beste Zeit ist, diese Behauptung mit realen Daten zu testen.

 

Freitag, 18.04.2014

Die kommende Verschiebung des Klima-Paradigmas

S. Fred Singer

Der gerade veröffentlichte Bericht des NIPCC könnte zu einer Verschiebung des Paradigmas führen hinsichtlich der Frage, wer oder was für jüngste Klimaänderungen verantwortlich ist. Alle Beweise zeigen, dass die Natur das Klima bestimmt – und nicht der Mensch.

Man achte darauf: Wir könnten vor einem Kipp-Punkt in der Klimageschichte stehen. Nein, ich spreche nicht über einen Kipp-Punkt in der Hinsicht, dass die Erde mit Eis bedeckt öder höllisch heiß werden wird. Ich spreche von...

Donnerstag, 17.04.2014

Klimakontrolle: Gehirnwäsche in Schulen

Andrew Montford und John Shade

Für die GWPF wurde von den o. g. Autoren ein 48 Seiten starker Bericht erstellt, bei dem mir als ‚ehrenamtlicher Erziehungshelfer‘ jedes einzelne Wort wehtut. Der Bericht beschreibt die Verhältnisse in UK, aber man kann wohl davon ausgehen, dass es in Deutschland noch viel schlimmer ist.

Am Beginn des Berichtes steht eine ‚Executive Summary‘. Diese wird hier übersetzt, ebenso der letzte Abschnitt ‚Schlussfolgerungen‘.

Chris Frey

 

Mittwoch, 16.04.2014

Klimavorhersagen für das 21. Jahrhundert

Dr. Norman Page

Nach Veröffentlichung der Endfassungen des AR 5 und der Summary for Policymakers habe ich unmittelbar danach hier einen ausführlichen Beitrag dazu geschrieben. Die Einleitungssätze des Beitrags fassen die Hauptschwäche des AR 5 und tatsächlich auch den gesamten IPCC-Prozess zusammen:

„In der ‚Summary for Policymakers’ zum AR 5 hat das IPCC den sich entwickelnden Abkühlungstrend der globalen Temperaturen hinweg gedeutet und so die letzten Reste seiner wissenschaftlichen...

Dienstag, 15.04.2014

Vulkanische Eruptionen und ozeanischer Wärmegehalt

Willis Eschenbach

Neulich habe ich bei AGW-Observer nach wissenschaftlichen Artikeln gesucht. … Dabei stieß ich auf eine interessante Studie mit dem Titel „Global Decadal Upper-Ocean Heat Content as Viewed in Nine Analyses“ von Carton und Santorelli, im Folgenden C&S2008 genannt. [Übersetzung des Titels etwa: „globaler dekadischer Wärmegehalt in den oberen Ozeanschichten, wie er sich in neun Analysen darstellt“].

Sonntag, 13.04.2014

VII. Internationale Klima- und Energiekonferenz (IKEK-7), ein Résumé

Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke, EIKE-Pressesprecher

Am 10. April 2014 fand im Steigenberger Hotel Mannheimer Hof die VII. internationale Klima- und Energiekonferenz von EIKE statt. Nachfolgend ein Kurzbericht, Anmerkungen und ein Résumé.

Sonntag, 13.04.2014

IPCC WG III Bericht aus Berlin: Und immer wieder warnt der „Weltklimarat“

von Michael Limburg

Heute stellte die Arbeitsgruppe III (WGI) des IPCC in Berlin ihren Abschlussbericht vor. Er beruht auf den Berichten der Arbeitsgruppe I, der sich mit den physikalischen Grundlagen beschäftigte, und der Arbeitsgruppe II, die anhand der erkennbar falschen Prognosen der Arbeitsgruppe I, die möglichen Folgen abzuschätzen versucht. Trotz des unbestrittenen Stillstands der globalen Mitteltemperatur seit nun mehr rd. 16 Jahren, bei gleichzeitig kräftig steigender CO2...

Wir sind das einzige deutsche Klima- und Energie Institut das vollständig privat finanziert wird. Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit durch Ihre Spende. Danke!

...oder kaufen Sie über diesen Button bei Amazon ein:

(Unterstützt uns durch Provision)

www.know-the-number.com

Our Climate is Changing!
Please download Flash Player.
Daily Sun: 23 Apr 14
AR2038 has a 'beta-gamma' magnetic field that harbors energy for M-class solar flares. Credit: SDO/HMI
http://www.spaceweather.com
Werbung:

Horst-Joachim Lüdecke: Energie und Klima - Chancen, Risiken, Mythen
Weitere Veröffentlichnunen von Horst Joachim Lüdecke hier
Montag, 21.04.2014

2. Bürgerschutztag am 18.5.14 in Berlin

Sie sind herzlich nach Berlin in die URANIA (An der Urania 17, 10787 Berlin) zum Schutz des Bürgers - also auch Ihnen - eingeladen. Programm siehe unten.

 

Mittwoch, 23.04.2014

Steckt Europa in einem Energie-Teufelskreis?

Karel Cool, INSEAD Professor of Strategic Management, und Quentin Philippe (MBA '12D), Boston Consulting Group

Der Schiefergas-Boom in den USA hat die heimische Energieerzeugung sauberer und Kohleerzeuger zu wichtigen Exporteuren gemacht. Ein schwaches Europa, voller Angst vor dem Fracking, wird abhängig von billiger US-Kohle als Treibstoff für seine Kraftwerke und gerät damit in einen Teufelskreis.

 

Dienstag, 22.04.2014

Eine Monsterbatterie für Absurdistan - Utopien - und die Realität der Kosten

von Fred F. Mueller

Die nonchalante Selbstverständlichkeit, mit der die Vertreter der „erneuerbaren Energien“ sich auf Kosten der Allgemeinheit bereichern, gebiert ständig neue Auswüchse. Im Bemühen, Lücken und Grauzonen bestehender Regelwerke für zusätzliche eigene Profite zu nutzen, werden immer abstrusere Projekte gestartet und – dank des Einflusses der eigenen Parteigänger in der Politik – mit öffentlichen Geldern gefördert. Gleichzeitig werden hierbei die konventionellen Kraftwerke immer...

Montag, 21.04.2014

Europa könnte russisches Gas durch Kohle aus den USA ersetzen

Michael Bastasch

Während die Gesetzgeber in den USA noch über die Vorzüge des Exports von Erdgas nach Europa debattieren, um den russischen Energie-Klammergriff um den Kontinent zu brechen, wurde eine sofort exportierbare Energiequelle glatt übersehen: Kohle!

 

Sonntag, 20.04.2014

Energiewende: Grüne Zauberlehrlinge oder der Wettlauf in den Untergang

von Edgar L. Gärtner

Es kommt meistens anders, als man denkt. Das haben Markt- und Planwirtschaft gemein. Doch während das freie Wechselspiel von Angebot und Nachfrage oft zu Ergebnissen führt, die die kühnsten Träume der Marktteilnehmer übersteigen, führt jede Form von Planwirtschaft zu bitteren Enttäuschungen. Das gilt umso mehr, wenn hinter dem Plan, der umgesetzt werden soll, kaum verhohlen Selbsthass steht. Das ist eindeutig der Fall beim planwirtschaftlich ausgerichteten Gesetz zur...

Samstag, 19.04.2014

Studie der Windindustrie zeigt: Strompreise in Windkraft-Staaten explodieren

James M. Taylor, J.D.

Eine neue Studie der American Wind Energy Association AWEA zeigt, dass die Strompreise in neun der elf US-Bundesstaaten mit dem höchsten Verbrauch von Windstrom mehr als vier mal so schnell steigen wie im nationalen Durchschnitt. In Texas, dem einzigen Bundestaat mit signifikant sinkenden Strompreisen ist Deregulierung und nicht die Windkraft der Grund für die sinkenden Preise.

Diese Ergebnisse sind ein Schlag ins Gesicht der Befürworter erneuerbarer Energie und von...

Donnerstag, 17.04.2014

VII. EIKE-Konferenz in Mannheim: Nüchterne Bestandsaufnahme statt Angstmache

Edgar Gärtner

Drei Tage vor der massenmedial inszenierten Vorstellung des Teils 3 des Fünften Sachstandsberichts des politischen „Weltklimarats“ der UN (IPCC) über Wege zum Abbremsen des Klimawandels in Berlin hatte das ausschließlich über Privatspenden finanzierte Europäische Institut für Klima und Energie (EIKE) am 10. April zu seiner VII. Internationalen Konferenz ins Steigenberger Hotel Mannheimer Hof eingeladen. Etwa 130 Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, sich einen von den...

Dienstag, 15.04.2014

IPPNW lügt! UNSCEAR stellt fest- Fukushima: Ein Industrieunfall ohne Personenschaden

Der jüngste UNSCEAR Bericht zur Nuklear Havarie in Fukushima und ihren für Mensch und Tier überschaubaren Folgen, blieb in den hiesigen Medien merkwürdig unbeachtet. Lediglich die FAS (und hier) traute sich an prominenter Stelle, zu diesem allen Panikrufen á la Greenpeace widersprechenden, Bericht kühl sachlich kommentierend Stellung zu nehmen. Unser Nuklear-Experte Dr.Hermann Hinsch hat sich den UNSCEAR Bericht nun genauer angeschaut. Hier sein Eindruck

 

Montag, 14.04.2014

Scheinriesen der Moderne - Turturische Energien II Elektroperpetumobile

von Ulrich Steiner

Sie erinnern sich an den Scheinriesen Tur Tur aus dem Kinderbuch „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ von Michael Ende? Während normale Dinge kleiner erscheinen, je weiter man von ihnen entfernt ist, bekommt Tur Tur die umgekehrte Eigenschaft angedichtet, nämlich dass er um so größer erscheint, je weiter man von ihm entfernt ist! Gut, das ist nicht so ganz mit der Physik vereinbar, aber in einem Kinderbuch eine tolle Idee, die später dort auch zu einer kreativen Nutzung...

Samstag, 12.04.2014

Neue Studie: Politik der Dekarbonisierung ignoriert die technische Machbarkeit

Die Lücke zwischen der Rhetorik und der Wirklichkeit ist gefährlich groß.

Eine von der Global Warming Policy Foundation GWPF veröffentlichte neue Studie von Prof. Michael Kelly (University of Cambridge) zeigt, dass die meisten Ambitionen, die Ökonomie in UK und global zu dekarbonisieren, nicht einem technischen Machbarkeits-Test unterzogen worden sind.

 

Freitag, 11.04.2014

„Energiepolitische Geisterfahrt – die deutsche Wendewirklichkeit“

von Jürgen Gneveckow

„You can fool all the people some of the time, and some of the people all of the time, but you cannot fool all the people all the time.“ Abraham Lincoln, 1856

"Man kann alle Menschen einige Zeit hinters Licht führen und einige Menschen ewig, aber man kann nicht alle Menschen ewig hinters Licht führen."