Mittwoch, 18.02.2015

Einladung zum Essener Klimagespräch

mit Prof. Murry Salby und Prof. Carl-Otto Weiss

Haus der Technik, Essen, 13. März 2015 Online Anmeldung hier

Während die Welt auf die Krisen in der Ukraine und Griechenland schaut, wird kaum beachtet weiter an einem globalen „Klimaschutzabkommen“ gearbeitet, das im Dezember auf der UN Klimakonferenz in Paris beschlossen werden soll.

 

 

Donnerstag, 05.03.2015

Klimaerwärmung durch Kohlendioxid?

Leserbrief von Dr. S. Dittrich zur dpa-Meldung in Focus-Online am 27.2.2015

Klimaerwärmung durch Kohlendioxid: Der Beweis: CO2 tatsächlich schuld am Treibhauseffekt

„Die tatsächliche Schuld des CO2 am Treibhauseffekt ist endlich bewiesen“ heißt es im Kopf einer dpa-Meldung, die am 27.2. in Focus-Online bekanntgegeben wurde.

Mittwoch, 04.03.2015

Bemerkungen zum Winter 2014/15 Europa-Atlantik-Ostteil Nordamerika

von Hans-Dieter Schmidt

Vor Kurzem haben Kämpfe und Kowatsch (2015) auf sehr eindrucksvolle Weise einige Statistiken zum Winter 2014/2015 in Deutschland vorgestellt (auf der Website des EIKE hier). Dieser Beitrag ist als Ergänzung zu dieser ausgezeichneten Zusammenstellung gedacht, will er doch versuchen, die Angaben der Autoren in einen Gesamt-Zusammenhang der Strömungsverhältnisse auf der Nordhemisphäre herzustellen.

Mittwoch, 04.03.2015

Die Winter in den USA und ihre Propheten

von Dr. Dietmar Ufer

Extrem harte Winter in den USA der letzten Jahre und dazu „wissenschaftliche“ Heilsversprechen für eine starke Erwärmung – wie passt das zusammen? Die Antwort lautet: Gar nicht! Das Wetter richtet sich trotz öffentlichkeitswirksamer Warnungen von Politikern, Klimaforschern und des IPCC vor einer drohenden Erwärmung, immer noch nicht an die mit Hilfe von modernsten Rechnern produzierten Vorhersagen.

Dienstag, 03.03.2015

Im Gedenken an Mr. Spock: Der Abkühlungskonsens der 60-70er Jahre: In Search of…The Coming Ice Age

Michael Krueger

Am Freitag ist Mr. Spock, Leonard Nimoy an einer unheilbaren Lungenkrankheit (COPD, oder “Raucherlunge”) verstorben. Bekannt wurde Nimoy als Mr. Spock durch Star Trek, oder Raumschiff Enterprise. Im Gedenken an ihn möchte ich an die Serie „In Search of…The Coming Ice Age”, in welcher Nimoy durch die Sendung führte erinnern.

Montag, 02.03.2015

Wärmebilanz der Erde und globale Temperaturänderung

von Jürgen Langeheine

Zusammenfassung: Der vom IPPC veröffentlichte Verlauf der globalen Temperaturanomalien, lässt sich nur vordergründig mit dem Anstieg des Kohlendioxids in der Atmosphäre in den letzten 100 Jahren erklären. Trotz ständig steigendem Kohlendioxidgehalt ist in den Jahren 1945 bis 1975 und ab 1998 ein Abfall bzw. eine Stagnation der globalen Temperatur zu beobachten, die mit der Kohlendioxidhypothese nicht zusammenpassen....

 

Sonntag, 01.03.2015

Winter 2014/15 in Deutschland: Erneut zu mild – warum?

Stefan Kämpfe, Josef Kowatsch

Der abgelaufene Winter fiel deutlich weniger mild als sein Vorgänger aus, trotzdem verdiente er seinen Namen kaum. Allerdings zeichnet sich Mitteleuropa wegen seiner Nähe zum wärmenden Atlantik häufig durch milde Winter aus. In der Vergangenheit gab es auch längere Serien als nur zwei zu milder Winter hintereinander, so etwa 1909/10 bis 1912/13, 1918/19 bis 1920/21, 1934/35 bis 1936/37, 1947/48 bis 1949/50, 1987/88 bis 1989/90.

Im Folgenden soll beleuchtet...

Samstag, 28.02.2015

Greenpeace präsentiert seine unmenschliche Seite

Paul Driessen

Es war eine surreale Erfahrung. Als die Neunte Internationale Konferenz des Heartland Institutezum Klimawandel sehr erfolgreich zu Ende ging, stimmte ich zu, mich durch Greenpeace-Aktivist Connor Gibson interviewen zu lassen.

Samstag, 28.02.2015

Können wir die Panikmache nicht endlich mal stoppen?

Dr. David Deming

Einführung des Übersetzers: Hier veröffentlicht Anthony Watts die Replik in Gestalt eines Leserbriefes auf einen Artikel einer gewissen Nancy Smart in der lokalen Zeitung Norman Transcript, die in der im US-Bundesstaat Oklahoma liegenden Stadt Norman City erscheint. Da der Schreiber aber hier auf den Punkt bringt, was auch uns Realisten hierzulande umtreibt, folgt hier die Übersetzung. Der Brief ist als ,Letter to the Editor' tatsächlich veröffentlicht worden.

Chris Frey,...

Freitag, 27.02.2015

Großer städtischer Wärmeinseleffekt – kleine Wirkung? Wir fragen beim Deutschen Wetterdienst nach

Beton und Asphalt machen die Städte heißer als ihr ländliches Umland. Dies ist ein allseits akzeptiertes Phänomen, das auch vor Deutschland nicht Halt macht. Die Bundeshauptstadt und Millionenmetropole Berlin ist hierfür ein gutes Beispiel. Am frühen Morgen tritt hier eine beeindruckende Temperaturdifferenz von bis zu 9°C zwischen dem Innenstadtteil Kreuzbergs und dem ländlichen Forst Grunewald auf (Abbildung rechts).

Donnerstag, 26.02.2015

Der Spiegel: Zurück zum Öko-Kampfblatt

von Ulli Kulke

Will die neue Chefredaktion beim Spiegel das Blatt wieder zum Öko-Kampfblatt zurückzuschrauben? Werden die kritischen Ansätze, die in den letzten Jahren die immer haltlosere Weltuntergangsstimmung zumindest hinterfragten, jetzt hintangestellt? Der neue Titel "Der verheizte Planet" scheint an die guten alten Zeiten der Apokalypse, die 80er Jahre, anknüpfen zu wollen, als der Spiegel uns zum Beispiel 1981 in einer dreiteiligen Serie den deutschen Wald als endgültig verloren...

Wir sind das einzige deutsche Klima- und Energie Institut das vollständig privat finanziert wird. Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit durch Ihre Spende. Danke!

...oder kaufen Sie über diesen Button bei Amazon ein:

(Unterstützt uns durch Provision)

www.know-the-number.com

Our Climate is Changing!
Please download Flash Player.
Daily Sun: 05 Mar 15
With these sunspots fading away, the sun is almost blank. Solar activity is low. Credit: SDO/HMI
http://www.spaceweather.com
Werbung:

Horst-Joachim Lüdecke: Energie und Klima - Chancen, Risiken, Mythen
Weitere Veröffentlichnunen von Horst Joachim Lüdecke hier
Mittwoch, 18.02.2015

Einladung zum Essener Klimagespräch

mit Prof. Murry Salby und Prof. Carl-Otto Weiss

Haus der Technik, Essen, 13. März 2015 Online Anmeldung hier

Während die Welt auf die Krisen in der Ukraine und Griechenland schaut, wird kaum beachtet weiter an einem globalen „Klimaschutzabkommen“ gearbeitet, das im Dezember auf der UN Klimakonferenz in Paris beschlossen werden soll.

 

 

Donnerstag, 05.03.2015

Europa fährt Subventionen für Grüne Energie zurück

EurActiv & Jones Day

Einführung des Übersetzers: Hier folgt die Übersetzung der Kurzfassungen einiger Beiträge, die auf der Website der Global Warming Policy Foundation GWPF zusammengestellt worden sind. Alle haben ein gemeinsames Thema, nämlich die teils drastische Reduktion von Subventionen für grüne Energie in Europa. Dabei gehen einzelne Länder zwar unterschiedlich vor, aber alle in die gleiche Richtung.

Chris Frey, Übersetzer

Mittwoch, 04.03.2015

Reaktortypen in Europa – Teil5, ESBWR

von Klaus Dieter Humpich

Der ESBWR (Economic Simplified Boiling Water Reactor) ist die bisherige Krönung in der Evolution der Leichtwasserreaktoren. Es ist ein Reaktor der Generation III+ und erfüllt sicherheitstechnisch bereits die Ziele der vierten Generation: Passive und inhärente Sicherheit, die die Anlage stets selbstständig in einen sicheren Zustand überführt

Dienstag, 03.03.2015

Petroleum: Ein wunderbares und viel geschmähtes Material

Steve Goreham

Der Gebrauch von Petroleum wird heute so stark wie noch nie gesellschaftlich angegriffen. Aber im Gegensatz zu dem Geschrei der Kritiker sind Petroleum sowie die Dinge, die man damit machen kann, ein modernes Wunder und ein Eckpfeiler der modernen Gesellschaft.

Montag, 02.03.2015

Der Marsch in den grünen Energie-Kannibalismus

Deutschlands Weg in den Energie-Selbstmord

von Fred F. Mueller

Deutsche Politiker spielen sich gerne als „Klimaretter“ auf. Schon seit den frühen 90er Jahren begann man mit der Einführung der politischen Strategien, die letztlich im Projekt der „Energiewende“ gipfelten, mit deren Hilfe sowohl die gesamte nukleare Stromerzeugung wie auch 76 % der fossil betriebenen Stromerzeugung ersetzt werden sollen. Bis 2050 sollen 80 % der Stromproduktion von „erneuerbaren“ Quellen wie Wind, Fotovoltaik,...

Montag, 02.03.2015

Stromexport = Strommüll ?

von Willy Marth

Deutschland liebt seine Weltmeister. Im Sommer des vergangenen Jahres wurden wir, dank Jogi, Weltmeister im Fußball. Und nur ein halbes Jahr später, zum Ende des Jahres 2014, stellte sich heraus, das wir auch noch Weltmeister imStromexport geworden sind. Das ist ein lautes gemeinsames Huurraaa wert.

Sonntag, 01.03.2015

Transformation der Weltwirtschaft toppt die UN-Klima-Agenda

Larry Bell

Obama scheint besessen davon, Amerika durch Lilliputaner fesseln zu lassen und dessen Wohlstand zu beschlagnahmen.

Das Geheimnis war schon einige Zeit keines mehr, aber trotzdem redet niemand von den Linken oder dem Mainstream wirklich darüber – dass nämlich die „globale Erwärmung“ immer nur wenig mehr war als ein Schleier über der weltweiten Umverteilung von Wohlstand, überwacht von den Bürokraten bei den UN – die das Rückgrat eines müden, schwachen und beschämten Amerikas brechen...

Samstag, 28.02.2015

Weltweit führender Akustik_Experte warnt vor negativen Auswirkungen von Windturbinen auf die Gesundheit

Graham Lloyd

Eine bahnbrechende und wissenschaftlich begutachtete Studie aus Australien hat nachgewiesen, dass es zwischen Windparks und gesundheitlichen Auswirkungen auf Anwohner einen „Ursache-und-Wirkung“-Komplex gibt.

Freitag, 27.02.2015

Stellungnahme und Anmerkungen mit den wichtigsten technischen und vor allem wirtschaftlichen Auswirkungen zu den Kosten der Energiewende

von Dr. Ing. Urban Cleve

Zur Anlage von Prof. Dr. Alt, Aachen (s.u.), die die Problematik trefflich darstellt." Leistungslinien Wind- und Solarenergieanlegen Januar 2015" hierzu ergänzende Stellungnahme und Anmerkungen mit den wichtigsten technischen und vor allem wirtschaftlichen Auswirkungen zu den Kosten der Energiewende, damit jeder Leser diese für sich selbst einzuschätzen vermag.

Diese Mail ging am 23.2.15 u.a. auch an die Bundesminister für Wirtschaft & Energie Sigmar Gabriel, für...

Donnerstag, 26.02.2015

Stellungnahme II zum Grünbuch Strommarkt des BMWI

Vor drei Tagen (hier) hatten wir unsere Leser zum Mitmachen bei der Bewertung des "Grünbuches (welch seltsamer Titel) Strommarkt" aufgerufen. Unter anderen ist unser Leser - der Dipl. Ing. Elmar Oberdörfer dieser Aufforderung gefolgt und hat seine Bewertung dort abgegeben. Ihr Inhalt dürfte den Machern des Grünbuches hinlänglich bekannt sein, doch ist es sicher hilfreich, wenn sie alle Argumente nochmals vorgesetzt bekommen. Noch ist es Zeit (bis zum 1. März 2015) ähnliche oder auch...

Mittwoch, 25.02.2015

Der Klimaschwindel geht weiter

Paul Driessen

In Wirklichkeit braucht die Welt mehr CO2, nicht weniger!

Der leitende politische Analyst beim CFACT Paul Driessen sagt, dass die Medien viel zu sehr am Schwindel der globalen Erwärmung interessiert seien, als dass sie jemals zugeben würden, dass sie von Politikern und „Wissenschaftlern“ seit Jahrzehnten vorgeführt werden. Es gibt immer mehr Beweise dafür, dass die Behauptungen von Präsident Obama und den UN, dass nämlich Kohlendioxid den Planeten töten wird, lediglich ein...