Freitag, 26.08.2016

Ein Inuit-Inseldorf in Alaska beschloss aus Furcht vor dem Klimawandel aufs Festland zu ziehen – sofern es andere bezahlen

Helmut Kuntz

Inzwischen beginnt der Kampf um die Milliarden aus dem Klimafonds. Wer am Rande der Welt und der Gesellschaft lebt, hat dadurch eine Chance, sich sein besseres Leben bezahlen zu lassen. Klimaaktivisten-Organisationen die dabei helfen gibt es genug und wenn man Glück hat, hilft auch das Rechtssystem.

Freitag, 26.08.2016

Millionen für Al Gore, um aggressive Aktionen gegen Globale Erwärmung zu pushen

von Michael Bastasch

Nach durchgesickerten Dokumenten, gab der links eingestellte Milliardär George Soros, der Umwelt-Gruppe des ehemaligen Vizepräsidenten Al Gores - über drei Jahre lang Millionen von Dollars, um einen "politischen Raum für aggressive US-Aktionen" gegen die globale Erwärmung zu schaffen.

 

Donnerstag, 25.08.2016

Die erfundene Katastrophe: Ohne CO2 in die Öko-Diktatur - eine Buchbesprechung

von Andreas Tögel

Zur Zeit des real existierenden Sozialismus’ wurde jedermann fortwährend mit Lektionen in Marxismus-Leninismus traktiert. Dieser Tage kommt niemand mehr an der omnipräsenten Frage des vermeintlich menschengemachten Klimawandels vorbei. Der Kampf gegen die angeblich durch CO2-Emissionen erzeugte Erderwärmung trägt – wie der Marxismus – den Charakter einer weltlichen Religion. Und wie es bei Religionen halt so ist: Fakten zählen wenig, wenn der Glaube alles gilt.

Mittwoch, 24.08.2016

Wenn der Hopfen nicht stirbt, stirbt dann der Klimawandel?

Helmut Kuntz

AKTUALISIERT AM 27. 8. 2016:

Der Hopfen – wohl eine Leitpflanze des Klimawandels - muss in den Vorhersagen regelmäßig sterben, aber er spielt die Klimahysterie nicht mit

Aus einem unerfindlichen Grund haben sich Klimawandel-Jünger(-innen) auf Hopfen als eine „Leitpflanze“ für den in Deutschland besonders schlimmen Klimawandel „eingeschossen“. Regelmäßig leidet er darunter und Prof. Harald Lesch als neuer Klimawandel-Guru Bayerns ging sogar so weit, die Hopfenpflanze deshalb in...

Dienstag, 23.08.2016

Referent gesucht!

Der 4. Bürgerschutz-Tag in Frankfurt/M. am 16.10.2016 wird sich mit Pro & Contra des Klimaschutzes beschäftigen. Gesucht werden für den 4. Bürgerschutz-Tag in Frankfurt/M. am 16.10.2016 – ab 14.30 Uhr fachkundige Politiker und Wissenschaftler, die als Referent die Meinung vertreten:

“Die Gesetzgebung zur CO2-Reduzierung und die daraus entstehende Kostenbelastung des Bürgers ist gerechtfertigt.”

Dienstag, 23.08.2016

Abartige Klimareaktion im DICE IAM Modell– ein Billionen-Dollar-Fehler?*

Nic Lewis

In der vorigen Woche bestätigte ein US-Berufungsgericht ein Verfahren, mittels dessen die Regierung die sozialen Kosten von Kohlenstoff berechnet als Grundlage für den Erlass von Vorschriften (hier). Die Modelle scheinen die sozialen Kosten von Kohlenstoff schwer überschätzt zu haben.

Montag, 22.08.2016

Die 1.5° C von Paris

von Werner Furrer

Die republikanische Mehrheit im amerikanischen Kongress hatte ihrem Präsidenten und damit der ganzen Welt bereits vor der Klima-Konferenz in Paris den Tarif durchgegeben. Sie würden einen verpflichtenden Staats-Vertrag auf jeden Fall ablehnen. Somit war nur noch ein Abkommen auf Ebene der Regierungen möglich, mit dem letztlich jedes Land das machen konnte, was ihm beliebte. Die Konferenz von Paris war für die Teilnehmer trotzdem eine grossartige Party. Etwa 40’000 Politiker,...

Sonntag, 21.08.2016

Die vielen Varianten des 2-Grad-Ziels !! Welche ist eigentlich die richtige?

von Klimamanifest von Heiligenroth mit einer Einführung von Michael Limburg.

Alle reden vom 2 °Ziel. Manche auch vom 1,5 ° Ziel. Doch diese Ziele möglichst nicht zu erreichen ist das eigentliche Ziel, oder? Vielleicht darf´s aber auch ein wenig mehr sein? Oder doch nicht?

Widerspricht sich das alles nicht?

Für Normalos schon, aber nicht für Klimapolitiker und deren Propagandisten.

Schon aus diesen kleinen aber wichtigen sprachlichen Verwirrungen lässt sich erkennen, dass die so simpel...

Samstag, 20.08.2016

Eine kleine Sensation, von der Presse unbemerkt: Sonnenaktivität erreichte im späten 20. Jahrhundert nun doch Maximalwerte

von Die kalte Sonne

In der Vergangenheit wurde uns stets erklärt, die Sonnenaktivität könne nichts mit der Erwärmung im späten 20. Jahrhundert zu tun haben, denn die beiden Kurven würden ja vollkommen entgegengesetzt zueinander verlaufen. Zum Beweis wurden dann Graphiken wie die folgende aus Wikipedia verwendet:

Freitag, 19.08.2016

Teil II: Vom Wissenschaftlichen Dienst veröffentlichte Klimainformation für Abgeordnete Rezension: Teil 2

Helmut Kuntz

Copy and Paste, und auf gar keinen Fall Information, die zu Zweifeln an amtlichen Darstellungen Anlass geben könnte

Im Teil I (hier) ging es um Extremwetter-Ereignisse und Temperaturen. Hier folgen die weiteren Kapitel.

Wir sind das einzige deutsche Klima- und Energie Institut das vollständig privat finanziert wird. Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit durch Ihre Spende. Danke!

...oder kaufen Sie über diesen Button bei Amazon ein:

(Unterstützt uns durch Provision)
Daily Sun: 27 Aug 16
Sunspot AR2581 is growing, but it does not yet pose a threat for strong solar flares. Credit: SDO/HMI
http://www.spaceweather.com

Samstag, 27.08.2016

Über die 25 Anforderungen einer Aussenwand (Fassade)

von Paul Bossert

Weil falsche Energie-Gesetze und mangelhafte Forschung seit Jahr-zehnten zu einer Verluderung des Bauens führten und die Architekten und Ingenieure bei diesem Schwindel mitmachten, dachte ich, dass es Zeit sei, wieder einmal darauf hinzuweisen, an was ein Bauplaner denken sollte, wenn er auf dem Plan zwei Striche gezogen hat und glaubt, dass das dann eine Fassadenwand im Grundriss darstellen würde.

Freitag, 26.08.2016

In Brooklyn beginnt gerade die Revolution der Energiewende

Helmut Kuntz

Die FAZ berichtete jüngst über eine neue, bahnbrechende Erfindung zur EEG-Energieversorgung. Nicht in Deutschland, dem Hochtechnologieland des EEG, sondern in einem Stadtteil von New York, der Normalbürgern bisher eher nicht für herausragende, technische Innovationen bekannt ist sei es gelungen:

Donnerstag, 25.08.2016

Was bedeutet „verstrahlt“? DER SPIEGEL hat sich geäußert

von Dr. Lutz Niemann

Strahlung, Radioaktivität, Kernenergie, das sind die Schreckenswörter in Deutschland. Die Angst davor hat Deutschland bewogen, auf seine gesicherte Stromversorgung zu verzichten. Jetzt hat der SPIEGEL dazu einen beachtenswerten Bericht mit der Überschrift „Schön verstrahlt“ geschrieben (DER SPIEGEL, 17/2016, S. 106 ff, (hier). In diesem Bericht wurden viele wichtige Dinge angeschnitten, aber obwohl der SPIEGEL als Leitmedium gilt, ist es in der weiteren deutschen...

Mittwoch, 24.08.2016

Energiewende und Blackout: The Day after

von Manfred Haferburg

Ohne eine billige, zuverlässige und großindustriell nutzbare Speichertechnologie muss die Energiewende scheitern. Und diese Speicher-Technologie ist noch nicht erfunden, auch wenn die grünlackierten Experten noch so schrill das Gegenteil behaupten. Es sollte uns zu denken geben, dass kein einziges Land der Welt den deutschen Vorreitern folgt - Geisterfahrer ist stets der, dem alle anderen entgegenkommen. Wir sind noch nicht über den Berg, aber es geht schon stramm...

Dienstag, 23.08.2016

Zivilschutzplan der Bundesregierung: Die verschwiegene Energiewende?

Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke, EIKE-Pressesprecher

jetzt mit Update vom 24.8.16

Abends (21.August 2016) zuerst im Teletext gesehen, dann wurde die Nachricht aus dem Teletext wieder entfernt und schließlich unter der Webseite der ARD-Tagesschau wiedergefunden, gespeichert und weiter unten wiedergegeben: "Neuer Zivilschutzplan der Regierung, Hamstern für den Katastrophenfall".

Montag, 22.08.2016

Windspiele von New Yorks Gouverneur in der Realität angekommen

Robert Bryce

New York State Gouverneur [Andrew Mark Cuomo, Demokrat] ringt mit einem bestätigten Fall von "Windkraft Syndrom“. Die offensichtlichen Anzeichen dafür sind, dass er geradezu versessen darauf ist, den Deutschen und Südaustraliern auf dem Weg in die wirtschaftliche und soziale Katastrophe zu folgen.

Sonntag, 21.08.2016

Rechts überholt und elegant geschnitten: Die Vertreter der „erneuerbaren“ als betrogene Betrüger

von Fred F. Mueller

Während Politiker und Ideologen den „Klimarettungsgipfel“ in Paris im Dezember 2015 vorbereiteten, hat sich im Windschatten dieser Entwicklungen schon längst eine weitere Spezies bereitgemacht, um Früchte zu ernten, die andere für sie gesät haben: Die smarten Banker und Hedgefondsmanager, die supercleveren unter den zahllosen Profiteuren und Steigbügelhaltern der „Energiewende“, die ohne mit der Wimper zu zucken auch zweistellige Milliardenbeträge aus dem Hut zaubern, wenn...

Samstag, 20.08.2016

Bereiten sich Gemeinden schon auf künftige Black-Outs im Stromnetz vor?

Helmut Kuntz

Gibt es inzwischen eine heimliche Anordnung der Bayerischen Landesregierung, für Stromnot und Unterstützung zunehmend instabiler Netze durch Lastmanagement selbst vorzusorgen?

Freitag, 19.08.2016

Großspeicherung in Batterien ist ein Mythos: Kalifornien vernichtet riesige Mengen an Wind- & Sonnenenergie

Stopthesethings

Während sich das Windkraft-Debakel in Südaustralien weiter ausbreitet – und es mit einer unberechenbaren Stromversorgung und explodierenden Strompreisen zurücklässt – geht man mit der mythischen Lösung hausieren, dass man nur in den Laden gehen braucht, um Batteriespeicher für paar Terrawatt/Stunden einzukaufen.

Donnerstag, 18.08.2016

Die Wenigen, die Lauten, der Anti-Fossile-Treibstoffe-Mob

Marita Noon

Normale Menschen verstehen die Bedeutung von hydraulischem Brechen (Fracking) nicht für Amerikas neue Ära des Energie-Überflusses und daher auch nicht, warum der Anti-Fossile-Treibstoffe-Mob so hart daran arbeitet, Fracking zu verbieten. Die Vorgänge in Colorado zeigen jedoch, dass sie nicht so erfolgreich sind wie sie vorgeben zu sein. Wie dieser Beitrag illustriert, haben sie sogar Zuflucht zur Schauspielerei genommen, um ihre schwindende Unterstützung zu verschleiern – obwohl...