Montag, 25.07.2016

In eigener Sache - an alle Kommentatoren!

Mit Update 12:30

Zunehmend wird dieses Forum von einer gewissen Zahl von Kommentatoren missbraucht. Daher haben wir leider Anlass alle Kommentatoren nochmals auf die Einhaltung unsere Regeln hinzuweisen. Hier die wichtigsten:

° Keine Beleidigungen usw.

° keine persönlichen Angriffe

° Keine Wiederholungen usw.

° keine Majorisierungsversuche usw.

° Keine Amateurtheorien usw.

Wer sich nicht daran hält wird einmalig oder dauerhaft gesperrt.

Den vollen Wortlaut finden Sie weiter unten.

Admin

Montag, 25.07.2016

Des Menschen heilige Pflicht, CO2 freizusetzen!

Eine Betrachtung von Chris Frey

Mit diesem Beitrag möchte ich Inhalte einiger früherer Beiträge, die hier auf der Website des EIKE erschienen waren, komprimieren und ohne jedes Geschwurbel darstellen. Ursprung dieses Kommentars war die Rede von Patrick Moore, die ich vor längerer Zeit übersetzt hatte. Ich möchte seine Gedanken in eine logische Kausalkette stellen und erhoffe mir, dass jemand IN SACHLICHER MANIER darauf hinweist, wo in dieser Gedankenkette ein Fehler ist.

Sonntag, 24.07.2016

Begeht die „Nachrichten“-Agentur Reuters Betrug?

Lord Christopher Monckton of Brenchley

Und wieder steht eine schreiende Reuters-Schlagzeile – diesmal [übersetzt] „Erde auf dem Weg zum wärmsten Jahr jemals im Zuge der Beschleunigung der Erwärmung“ – über einem weiteren schreienden, ungenauen und mit Vorurteilen behaftetem „Nachrichten“-Beitrag von Reuters über das gegenwärtig heißeste Thema der ,Totalitarians'.

Der Beitrag, geschrieben in Genf, zitiert die ,World Meteorological Disorganisation' (eine Verballhornung für der World...

Samstag, 23.07.2016

Der Unterschied in der Klimawandel-Berichterstattung

Helmut Kuntz

Wer sich über Klimawandel informieren möchte, findet einige deutschsprachigen Portale. Das Niveau ist unterschiedlich und die Tendenzrichtungen naturgemäß ebenfalls. Von einem Informations-Portal einer Regierungs-Klimaberaterin, also ausgewiesener Fachperson, würde man allerdings eine wenigstens im Ansatz neutrale und sachbezogene Information erwarten. Deshalb ist es erschreckend, dass ausgerechnet die „Informationsseite“ der Regierungs-Klimaberaterin C. Kemfert keine Hemmungen...

Samstag, 23.07.2016

EIKE 9. IKEK Marcel Crok: Oversensitive - How Equlilibrium Climate Sensitivity Shrinks Over Time

Wie die Klimasensitivität (ECS) immer weiter schrumpft

Marcel Crok, investigativer Wissenschaftsjournalist aus den Niederlanden und Autor von "Der Stand des Klimas (De Staat van het Klimaat)" sowie expert reviewer des AR5 spricht zum Thema "Übersensitiv - Die treibende Kraft des CO2".

Freitag, 22.07.2016

Wurde ein Klimawandel-Einfluss bisher übersehen? Was ist, wenn Gott anstelle von CO2 das Klima lenkt?

Helmut Kuntz

Der Klimawandel findet bisher praktisch ausschließlich in Computern mit Simulationen statt, denn in der Natur lässt er sich bis auf natürliche Wetterschwankungen nicht wirklich finden. Die Programme zum Klimaspielen sind aber fast ausschließlich von Menschen mit westlicher - vorwiegend christlich geprägter Denkrichtung - programmiert. In deren religiösen Büchern endet der letzte, große Klimawandel mit der Sintflut. Was danach von Gott an Klimaveränderungen veranlasst wurde, sind...

Donnerstag, 21.07.2016

Ist das IPCC absichtlich blind bzgl. Wasserdampf, um einen wissenschaftlichen Aspekt für eine politische Agenda zu beweisen?

Dr. Tim Ball

Die Definition von Klimawandel seitens des United Nations Framework Convention on Climate Change (UNFCCC) war so abgefasst, dass das IPCC den Schwerpunkt auf CO2 legen konnte. Genauso wichtig war es auszuschließen, dass die Tatsache bekannt wird, dass die natürliche Variation des Wasserdampf-Gehaltes (WV) die Auswirkungen von CO2 als Treibhausgas weit übertrifft. Wahrscheinlich sind die WV-Auswirkungen insgesamt stärker und mit Sicherheit größer als jedwede anthropogen verursachte...

Donnerstag, 21.07.2016

Zu Ehren des Unabhängigkeitstages am 4. Juli, ein paar Modeldatenvergleiche von US-Temperaturen

Bob Tisdale

„John Kerry besuchte gerade das überwältigenste Beispiel unseres sich ändernden Klimas“, so die Washington Post, kommentiert von Bob Tisdale mit: “zu Ehren von Außenminister John Kerrys’s Global Warming Werbetour in Grönland“.

Am Beispiel Grönlands erkennen Sie, dass die vom IPCC genutzten Klimamodelle, trotz „Konsens der Modelle“, die Temperaturen der Vereinigten Staaten über den Zeitraum von 1861 bis jetzt nicht simulieren können.

 

Mittwoch, 20.07.2016

UN beschuldigt Deutschland, Großbritannien des "Verrats" am Pariser Klimaabkommen

Eric Worrall

Im Zuge einer dramatischen Rücknahme der Klimapolitik in Großbritannien und Deutschland hat die UNO Britannien und Deutschland den "Verrat am Geist" des Pariser Klimaabkommen vorgeworfen.

 

Dienstag, 19.07.2016

Warum die Lämmer schweigen – sie sind einfach noch viel zu satt

Von Uli Weber

Seit dem G7-Gipfel auf Schloss Elmau (2015) und dem Pariser COP 21 Klimagipfel (2015) ist das erklärte Ziel aller Regierungen dieser Welt eine globale Dekarbonisierung bis zum Jahre 2100, um unseren Planeten vor einer menschengemachten Klimakatastrophe (AGW) zu schützen. Diese Klimareligion wird vorgeblich von 97 Prozent aller Klimawissenschaftler auf der Welt unterstützt und eine globale Dekarbonisierung wird auch von religiösen Führern gefordert. Und am 22. April 2016 haben...

Wir sind das einzige deutsche Klima- und Energie Institut das vollständig privat finanziert wird. Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit durch Ihre Spende. Danke!

...oder kaufen Sie über diesen Button bei Amazon ein:

(Unterstützt uns durch Provision)
Daily Sun: 25 Jul 16
The sun is about to become spotless again following the departure of sunspot complex AR2565-AR2567. Credit: SDO/HMI
http://www.spaceweather.com

Montag, 25.07.2016

In eigener Sache - an alle Kommentatoren!

Mit Update 12:30

Zunehmend wird dieses Forum von einer gewissen Zahl von Kommentatoren missbraucht. Daher haben wir leider Anlass alle Kommentatoren nochmals auf die Einhaltung unsere Regeln hinzuweisen. Hier die wichtigsten:

° Keine Beleidigungen usw.

° keine persönlichen Angriffe

° Keine Wiederholungen usw.

° keine Majorisierungsversuche usw.

° Keine Amateurtheorien usw.

Wer sich nicht daran hält wird einmalig oder dauerhaft gesperrt.

Den vollen Wortlaut finden Sie weiter unten.

Admin

Montag, 25.07.2016

"Ich könnt kotzen!" Klammheimlich zerstört die Windmafia seltene Storchennester, um den Weg frei zu machen für Windkraftanlagen

Pierre Gosselin

Ein echter deutscher Umweltaktivist, Andreas Kieling zeigt bei Facebook ein Video, das die grausame und widerliche Zerstörung von Vögeln durch Windanlagen WKA zeigt und er erzählt von einem mutmaßlich vorsätzlichen, kriminellen Abbau von Nestern seltener Schwarzstörche, geschrieben von der „Windenergiemafia". Das Video ist in Deutsch.

 

Sonntag, 24.07.2016

Der Kampf der Ideen

Die Auseinandersetzung zwischen den Realisten in Bezug auf die Zusammenhänge zwischen Klimawandel und Energiwende und den Ideologen ist in der Schweiz genau so intensiv entbrannt wie hierzulande. Lukas Weber betreibt den Blog Alliance Energy in der Schweiz. Sein Essay zum Kampf der Ideen ist jüngst in der Basler Zeitung erschienen. Wir danken für die Genehmigung zum Nachdruck

Samstag, 23.07.2016

Die vier Pferdefüße des politischen Dämmungswahns

von Dr. Klaus Peter Krause

Zerstörung von Architektur und Stadtbildern – Verlust von Heimat – Energetische und bauphysikalische Problematiken – Erhebliche gesundheitliche Risiken – Für die Bürger kostspielig und eine Industrie, die prima davon lebt – Von der Freude, den ganzen Stuss nicht erzählen zu müssen -Wie man sich der Dämmpflicht entziehen kann – Die einzige Partei, die die EnEV ersatzlos streichen will – Die staatliche Bevormundung beenden

Freitag, 22.07.2016

Einsatz der „Öko-Garotte“ gegen das Auto Dieselverbote? - Der Vernichtungsfeldzug gegen eine deutsche Top-Industrie

von Fred F.Mueller

Die Garotte war in früheren Jahrhunderten ein besonders niederträchtiges Hinrichtungsgerät, das ein qualvolles Ersticken des Opfers bewirkte, indem die Luftröhre langsam zusammengedrückt wurde. Heute kann man in Deutschland verfolgen, wie einer der wichtigsten Industrien des Landes – der Automobilindustrie – durch eine geschickte Rufmordkampagne in Verbindung mit der ständigen Verschärfung von nicht mehr erfüllbaren „Umweltschutzvorschriften“ langsam und geradezu genüsslich...

Donnerstag, 21.07.2016

Nicht ohne mein Kernkraftwerk

Von Dr. Anna Veronika Wendland

Dieser Beitrag ist eine erweiterte Fassung eines zuvor in der F.A.Z. erschienenen Artikels.

Im östlichen Europa schaut man mit Unverständnis auf die deutsche Energiewende – und setzt auf die Kernenergie als Rückgrat der Stromversorgung. Moderne Leistungsreaktoren aus Russland gehören heute weltweit zu den Technologieführern und lösen somit die deutschen Anlagen ab, die lange Zeit als Goldstandard der Sicherheitstechnik galten.

Dienstag, 19.07.2016

Wann wird Afrika aufblühen und wohlhabend sein?

Steven Lyazi

Wann werden sich die afrikanischen Staatenlenker auf die vitalen Dinge konzentrieren, unter denen die Bevölkerung leidet, anstatt sich die eigenen Taschen zu füllen?

Eine zynische Koalition von Umweltaktivisten, korrupten Diktatoren und Bürokraten machen Überstunden, um die meisten Afrikaner (außer sich selbst) arm und unterernährt zu halten, ohne Arbeit und sogar ohne Zugang zu moderner medizinischer Versorgung. Wann werden Politiker und Aktivisten aufhören, über den Schutz der...

Montag, 18.07.2016

TRANSATOMIC - schon wieder ein neuer Reaktortyp?

von Dr. Klaus Humpich

Es tut sich wieder verstärkt etwas bei der Weiterentwicklung der Reaktortechnik in den USA.

 

Sonntag, 17.07.2016

UK schafft das Energie- und Klimaministerium ab*

Anthony Watts

[*Department of Energy and Climate Change DECC]

Das Global Warming Policy Forum GWPF begrüßt die Entscheidung der neuen Regierung, das Energie- und Klimaministerium abzuschaffen.

Sowohl das GWPF als auch dessen Vorsitzender Lord Lawson haben schon seit vielen Jahren diesen überfälligen Schritt gefordert.

Samstag, 16.07.2016

El Niño, La Niña und Erdgas

Marita Noon

Das Death Valley in Kalifornien ist als „der heißeste Ort der Erde“ bekannt. Aber wenn man dann in den Nachrichten hört, dass es „am heißesten Ort der Erde einen rekordheißen Monat Juni“ gegeben hatte – wobei die „Temperatur im Juni um 3°C über der mittleren Temperatur“ lag – könnte man versucht sein, die Wärme den alarmistischen Behauptungen bzgl. Klimawandel zuzuordnen. Während es in Südkalifornien zu Stromausfällen im Zuge einer Hitzewelle gekommen war, wurde es im Death Valley...