Montag, 22.09.2014

Neuer systematischer Fehler bei Anomalien der globalen Zeitreihe der Mitteltemperatur

von Michael Limburg

In einem im März 2014 bei Energy & Environment (E&E) erschienenen Aufsatz wird das Problem der minimalen Unsicherheit (Fehlerband) bei der Bestimmung der Anomalie der globalen Mitteltemperatur untersucht. Am Beispiel des bisher als selbstkorrigierend angesehenen "Algorithmen-Fehlers" wird gezeigt, dass dies weder bei diesem, noch bei vielen anderen systematischen Fehlern, die so gut wie jede meteorologische Temperaturmessung begleiten, möglich ist. Unter Einbeziehung der...

Montag, 22.09.2014

Klimaschutz – Von einer Glaubensmagie zu einer „Weltreligion“?

von Wolfgang Thüne

Die Vereinten Nationen als Katalysator einer globalen „Weltbürgerbewegung“

„Hollywood“ kann als Synonym für eine Mythenschmiede und Sinngebungszentrale für die globalisierte Welt bezeichnet werden. Hier werden Horrorvisionen verfilmt und alle möglichen Katastrophenszenarien durchgespielt, bis hin zu potentiellen Science-Fiction-Weltuntergängen. „Hollywood“ ist eine gigantische Film- und Unterhaltungsindustrie, die weiß, wie man Mythen macht und vermarktet sowie Meinungen...

Sonntag, 21.09.2014

Vorschau auf den Herbst 2014

Von Josef Kowatsch und Raimund Leistenschneider (EIKE)

Nach dem sehr kalten August 2014, der im Süden noch einiges kälter als im Norden war, hoffen nun wohl alle Deutschen auf einen schönen warmen Spätsommer. Goldener Oktober sind Schlagzeilen aus der Werbebranche, bei der diesmal aber jeder hofft, dass dieses Attribut wenigstens 2014 zutreffen möge. Denn ein kaltes Klima ist für uns Menschen ein Problem, nicht ein warmes, wie ein Blick in die jüngere Menschheitsgeschichte schnell zeigt....

Samstag, 20.09.2014

Deutschlandfunk macht wieder Propaganda gegen besseres Wissen- "Klimaschutz als Wachstumsmotor"

Der Deutschlandfunk, Staatssender Nr. 1 für die "Intellektuellen" im Lande, bläst seit Jahren -wider besseres Wissen- in das Panikhorn der Klimakatastrophenpropaganda. Jetzt liefert der dort in der Wirtschaftsredaktion beschäftigte Journalist Georg Ehring wieder eine Lehrstück von Wirklichkeitsverdrehung ab, wie es in früheren Zeiten nur das Neue Deutschland oder Radio Eriwan schafften. Unser Autor, der Energiewirtschaftler und EIKE Gründungsmitglied Dr. Dietmar Ufer hat Ehring in mehreren...

Freitag, 19.09.2014

DWD Forscher Wolfgang Riecke zur Frage nach Abkühlung: "Ja, ist mir bekannt!"

Klaus Oellerer

Die Stadt Hannover hatte in die Volkshochschule zu einer neuen Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Hannover im Klimawandel: Folgen und Anpassung“ geladen mit dem Thema: „Klima, Wetter, Hitze - Was erwartet uns in Zukunft?“

Zwei Vertreter der Initiative KlimaKontroverse waren auch anwesend.

Freitag, 19.09.2014

Was in aller Welt ist mit der globalen Erwärmung los?

Matt Ridley

Jetzt kommen die unglaubwürdigen Erklärungen der Wissenschaftler, warum der ,Stillstand' schon über 15 Jahre dauert.

Am 23. September werden die UN eine Party für die Führer der Welt in New York geben, um dringend Aktionen gegen den Klimawandel anzumahnen. Aber die Führer von China, Indien und Deutschland haben bereits angekündigt, dass sie nicht an diesem Gipfel teilnehmen werden und auch nicht an anderen, die wahrscheinlich noch folgen, was Präsident Obama ein wenig einsam...

Donnerstag, 18.09.2014

Liste der Entschuldigungen für den ,Erwärmungs-Stillstand' jetzt 52 Punkte lang

Hier folgt eine aktualisierte Liste des inzwischen 18 bis 26 Jahre langen ,Stillstands' der globalen Erwärmung, zusammengestellt von WUWT und The HockeySchtick:

 

Mittwoch, 17.09.2014

Das Rätsel der Eiszeiten - Teil XI: Das Ende der letzten Eiszeit

Redaktion: Horst-Joachim Lüdecke und Chris Frey

 

Quelle: Science of doom (SOD). Zu SOD, zur deutschen Übersetzung und Bearbeitung s. die Hinweise im Teil I, erschienen am 13.2.2014

Dienstag, 16.09.2014

WMO: 2013 rekordhohe CO2-Zunahme – aber immer noch keine Erwärmung

Anthony Watts

Während CO2 auf ein „Rekordniveau” zugenommen hat, setzt sich der Stillstand der globalen Temperatur fort.

Via AP: Kürzlich durch ein Beratergremium bei den UN veröffentlichte Unterlagen zeigen, dass die Gase CO2 und CH4 im Jahre 2013 neue Rekordanteile erreicht haben, und dass der größte CO2-Anstieg von einem Jahr zum anderen seit 1984 registriert worden ist. Dies reflektiert die weltweiten Emissionen aus anthropogenen Quellen, aber auch die Möglichkeit, dass natürliche Senken...

Montag, 15.09.2014

Behauptungen eines Konsens' von 97% basieren auf betrügerischen und verzerrten Forschungen

Ein neuer, jüngst von der Global Warming Policy Foundation veröffentlichter Bericht untersucht Behauptungen, die von vielen Kommentatoren weltweit erhoben worden sind, darunter Präsident Obama und Ed Davey, hinsichtlich eines überwältigenden Konsens' zur Klimaänderung. Dieser basieren auf Forschungen, die laut öffentlicher und in keiner Weise widerlegter Vorwürfe betrügerisch sind.

Wir sind das einzige deutsche Klima- und Energie Institut das vollständig privat finanziert wird. Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit durch Ihre Spende. Danke!

...oder kaufen Sie über diesen Button bei Amazon ein:

(Unterstützt uns durch Provision)

www.know-the-number.com

Our Climate is Changing!
Please download Flash Player.
Daily Sun: 22 Sept 14
Emerging sunspot AR2172 has a delta-class magnetic field that harbors energy for strong flares.. Credit: SDO/HMI
http://www.spaceweather.com
Werbung:

Horst-Joachim Lüdecke: Energie und Klima - Chancen, Risiken, Mythen
Weitere Veröffentlichnunen von Horst Joachim Lüdecke hier
Montag, 22.09.2014

Versteckte Kosten - Der Strom von See ist teurer als ausgewiesen – Die EEG-Umlage enthält nur einen Teil der tatsächlichen Kosten dieses „Ökostroms“

von Klaus-Peter Krause

Die großen stählernen Windmühlen in der Landschaft, die Strom erzeugen, sind Industrieanlagen. Das Wort „Windmühle“ verniedlicht ihre wahre Natur. Stehen mehrere oder viele solcher Windturbinen zusammen, nennen die Erzeuger und Sympathisanten von Windstrom diese Ansammlung schönfärberisch „Windpark“, denn das Wort „Park“ ist positiv besetzt; jeder verbindet damit etwas Schönes, Angenehmes, Erholsames. Zutreffend muss die Ansammlung Industriegebiet heißen. Inzwischen...

Sonntag, 21.09.2014

Kohle, Gas, Öl, Kernenergie? -- Teil 1

von Klaus Dieter Humpich

Wenn man sich über die Zukunft der Energieversorgung einen Überblick verschaffen will, darf man die aktuellen Entwicklungen bei den fossilen Energieträgern nicht außer acht lassen. Insbesondere für die Stromversorgung wird das gegenseitige Wechselspiel dieser Energieträger auch weiterhin bestimmend bleiben.

Samstag, 20.09.2014

Der Staat gibt, der Staat nimmt...Windstromerzeuger machen überwiegend keine Gewinne

Als der große und weit vorausschauende Medienunternehmer Leo Kirch mal auf den Verlust seines Milliardenvermögens angesprochen wurde, meinte er nur lakonisch: „Der Herr gibt, der Herr nimmt...!“ In Anlehnung an diesen Ausspruch kann man das folgende Video des swr zu den Erträgen der Windkraft-Stromerzeuger bewerten, wenn auch in diesem Gleichnis der Staat die Rolle Gottes einnimmt.

Freitag, 19.09.2014

An alle Stromtrassen – Gegner. Warum werden diese Hochspannungsleitungen durchs ganze Land gebaut?

von Rubikone Team

Schön finden wir, dass man in unserer Gesellschaft heute anerkannt wird, wenn man Stromtrassengegner ist. Bei der Windkraft sieht das anders aus, da wird man sogar als Staatsfeind (nachzulesen im ENBW Kundenmagazin

Donnerstag, 18.09.2014

US-Schieferboom: Neuer Auftrieb durch neue Fracking-Technologien

Russell Gold

Derzeitige Top-Schiefergas-Bohrlöcher fördern fünf mal so viel Gas als die Rekordmengen vor einem Jahrzehnt. Skeptiker des US-Energiebooms sagen, dass dies nicht mehr lange so weitergehen kann, weil immer mehr Bohrungen niedergebracht werden müssen.

Aber der Boom hat schon jetzt länger gedauert, als irgendjemand sich noch vor einem Jahrzehnt vorstellen konnte, und es besteht immer noch Spielraum. Das liegt daran, dass Öl- und Gasbohrlöcher immer produktiver werden – ein nicht...

Mittwoch, 17.09.2014

Rep. Senator Sullivan: Republikanische Mehrheit würde Obamas grüne Agenda einkassieren

Laura Barron-Lopez

Falls die Republikaner die Senatswahlen im November gewinnen, wird die GOP [= Grand Old Party = die Republikaner in den USA] das Thema Energie ganz nach oben auf der Prioritätenliste setzen, sagt ein Kandidat.

Der republikanische Senator Dan Sullivan (Alaska) machte Präsident Obama und die Demokraten im Senat für die Blockade der heimischen Energieressourcen der USA verantwortlich und meinte, dass ein von der GOP beherrschter Senat die viel bessere Lösung wäre.

Dienstag, 16.09.2014

Grüne Lobby erbost: „EU-Führer verabschieden sich von Umweltpolitik“

Interessengruppen der Industrie haben die neue Struktur der EU-Kommission unter Juncker begrüßt, aber grüne Campaigners haben aufgeschrien ob der designierten Kommissare für Umwelt und Klima. Die Eliminierung eines entschiedenen Umwelt-Portfolios war für grüne Gruppen ein echter Schock.

Montag, 15.09.2014

Wie die Energiewende Deutschlands Natur zerstört. Unsere Klimaschutz- und Energiepolitik wird zur Hauptgefahr für die biologische Vielfalt. – Kurzfassung-

von Fritz Vahrenholt

Immer mehr Bürger spüren, wie die Energiewende den Natur- und Umweltschutz in Deutschland in Bedrängnis bringt. Es formiert sich der Protest gegen die „Vermaisung“ der Landschaft mit den Folgen für die Artenvielfalt, gegen die Gefährdung der heimischen Vogelwelt durch Windkraftanlagen in deutschen Wäldern und gegen die Beeinträchtigung einzigartiger Kultur- und Landschaftsräume durch Fotovoltaik-Exzesse.Auf den Maisanbauflächen haben Feldvögel keine Chance – die...

Montag, 15.09.2014

Landtagswahlen 2014- Energiewendegegner AfD gewinnen auf Anhieb 2 stellig Wählerstimmen

von Michael Limburg

Innerhalb von nur zwei Wochen gelang es der Alternative für Deutschland (AfD) die politische Landschaft in drei Bundesländern umzukrempeln. Nach dem Sensationserfolgen bei der Bundestagswahl 2013, wo sie mit 4,7 % nur sehr knapp den Einzug ins Parlament verpasste, dem anschließenden Triumpf im Mai bei der Europawahl mit 7 %, gelang es nun den Energiewendegegnern auf Anhieb nicht nur sicher in die Landtage von Sachsen, Thüringen und Brandenburg einzuziehen, sondern auch mit...

Sonntag, 14.09.2014

Am Ende der Energiewende-Sackgasse lauert das Dunkelflaute-Gespenst

Von Günter Keil

Eigentlich wollte ich nur mal nachlesen, was sich genau hinter dem §13a Abs.2 EnWG verbirgt. Das ist der Paragraph im Energiewirtschaftsgesetz EnWG, mit dem die Regierung allen Kraftwerksbesitzern, denen das EEG die Wirtschaftlichkeit ruiniert hat und die deshalb ihre Anlagen so schnell wie möglich stilllegen wollen, die Pläne durchkreuzt hat.

Sie haben davon gelesen: Die Kraftwerksbesitzer müssen einen Antrag auf Stilllegung stellen, den ihr Netzbetreiber (ÜNB) – also ...