Dienstag, 22.07.2014

Save the date: IKEK 8 in Frankfurt Main am 17.10.14

EIKE veranstaltet am 17.10.14 im Steigenberger in Hotel Frankfurt am Main die 8. Internationale Klima- und Energiekonferenz. Wie immer mit erstklassigen international anerkannten Refererenten. Schwerpunktthema bei Energie wird diesmal das "Fracking" sein. Wer sich durch Fakten statt mit Glauben und Ideologien informieren möchte möge sich den Termin jetzt schon vormerken. Das vorläufige Programm finden Sie unten.

Montag, 21.07.2014

Das wahre Gesicht von Greenpeace

Hier folgen jetzt zwei Beiträge über Greenpeace. Im ersten Beitrag beschreibt Paul Driessen seine Erfahrungen mit einem Greenpeace-Aktivisten im Einzelnen und stellt dann allgemein die verbrecherischen Praktiken der Organisation bloß.

Im zweiten Beitrag beschreibt Terence Corcoran, wie Greenpeace in Kanada in juristische Schwierigkeiten geraten ist. Vielleicht ein Vorbild für andere Länder?

Chris Frey, Übersetzer

 

Sonntag, 20.07.2014

Die Sonnenfleckenzahl im Juni ging zurück auf 71- kommender El Niño vermutlich schach

von Prof. Dr. Fritz Vahrenholt

die Sonnenfleckenzahl im Juni ging zurück auf 71 und erreichte damit nur etwa 74 % der für diesen Zyklusmonat üblichen Zahl als Mittelwert der beobachteten Zyklen 1…23. Der aktuelle Sonnenzyklus ähnelt immer mehr dem Sonnenzyklus Nr.1 am Beginn des Maunder Minimums.

Samstag, 19.07.2014

Zur Rolle der Medien bei der globalen politischen Klima-Transformation „Hexenmeister am Regler“

von Wolfgang Thüne

Das schrieb das Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL am 7. Juli 2014 und fragte ganz unschuldig: „Ein Psycho-Experiment beunruhigt die Netzgemeinde: Wie weit können Facebook und Google das Verhalten ihrer Nutzer manipulieren?“ Diese Frage hätte er selbstkritisch an sich selber stellen und eine offene Diskussion darüber einleiten müssen, wie häufig er in seiner Existenz Information und Desinformation geschickt zum Zwecke der Manipulation vermengt und vermischt hat. Hat er immer...

Freitag, 18.07.2014

Australiens Kohlenstoff-Steuer abgeschafft: Ruhe in Frieden!

Etwa gegen 11.14 Uhr lokaler Zeit in Australien war es vollbracht!

ABC News: Das Gesetz zur Abschaffung der Kohlenstoffsteuer hat das Parlament passiert, ein großer politischer Sieg der Regierung Abbott. Nach längerer Debatte stimmte der Senat dafür, den Preis für Kohlenstoff loszuwerden, und zwar mit einem Stimmenverhältnis von 39 zu 32. Dies war der dritte Versuch der Regierung seit der Wahl, die Steuer zu kassieren – bei den ersten beiden Malen hatte der Senat nicht zugestimmt.

 

Donnerstag, 17.07.2014

Petersberger Klima-Dialog: Klamme Kanzlerin sagt dem UN-Klima-Fonds 750 Millionen Euro aus Deutschland zu

von Michael Limburg

Vor wenigen Tagen trafen sich 35 Staatsmänner und -Frauen in Berlin auf Kosten der deutschen Steuerzahler zum "Petersberger" Klima-Dialog. Von der klimahörigen n-tv Redaktion wurde daraus "ein Treffen der Minister aus aller Welt". Und als Morgengabe sagte die Kanzlerin Merkel, deren Ruf als "Klimakanzlerin" langsam bröckelt, und ungeachtet der hohen Schulden Deutschlands und der vielen hunderte von Milliarden teuren Verpflichtungen aus den vielen Rettungsschirmen für den...

Donnerstag, 17.07.2014

Korruption akademischer Journale für Profite und Klimaänderungs-Propaganda

Dr. Tim Ball

„Alles, was man in der Zeitung liest, stimmt absolut – außer bei den wenigen Artikeln, zu deren Thematik man über Wissen aus erster Hand verfügt“ – Erwin Knoll

„Der Mann, der überhaupt nichts liest, ist gebildeter als der Mann, der nichts außer Zeitungen liest“. – Thomas Jefferson

Mit diesen beiden Zitaten leitet der Autor Dr. Tim Ball seine umfassende Abrechnung mit Korruption in den Medien aller Art ein. Wenn man das Folgende weiß (und es gibt keinen Grund für die Annahme,...

Mittwoch, 16.07.2014

Was ein Ingenieur hinsichtlich des Klimas so außerordentlich findet

Ronald D. Voisin

Schon seit einiger Zeit wissen wir, dass das atmosphärische CO2 dem Verlauf der Temperatur auf der Erde in beide Richtungen mit Verzögerung folgt. Diese Tatsache ist wiederholt und international in beide Richtungen auf der Erde belegt. Es ist, kurz und bündig, ein bekanntes Faktum. Aber hier steckt ein Fragezeichen. Nur sehr wenige Menschen sagen etwas dazu, warum dies so offensichtlich wahr ist. Ist das nicht schreiend offensichtlich? Wie groß muss das Bild sein, und wie...

Mittwoch, 16.07.2014

Nachruf auf Prof. Dr. Werner Weber (TU Dortmund)

Werner Weber, Professor für theoretische Physik an der Universität Dortmund i.R. ist am 3.Juli 2014 völlig überraschend und unerwartet verstorben.

Dienstag, 15.07.2014

Meine Tage im Hass (FAZ)

von Horst-Joachim Lüdecke und Klaus-Eckart Puls

"Meine Tage im Hass" lautet ein Beitrag der FAZ im Feuilleton-Teil der Online-Ausgabe vom 11.Juli 2014. Beklagt werden unzumutbare Leserreaktionen, die sich in Verbalinjurien wie „Neunmalkluge“, „Hetzpresse“, "die FAZ ist ein widerliches Manipulations- und Agitationsinstrument", "Ihr missbraucht Eure Rolle als Vierte Macht im Staate" und Ähnlichem mehr äußern. Formal betrachtet beklagt sich die FAZ-Redakteurin Andrea Diener natürlich zu Recht....

Wir sind das einzige deutsche Klima- und Energie Institut das vollständig privat finanziert wird. Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit durch Ihre Spende. Danke!

...oder kaufen Sie über diesen Button bei Amazon ein:

(Unterstützt uns durch Provision)

www.know-the-number.com

Our Climate is Changing!
Please download Flash Player.
Daily Sun: 22 Jul 14
Solar activity remains very low. Tny sunspot AR2119 does not pose a threat for strong solar flares. Credit: SDO/HMI
http://www.spaceweather.com
Werbung:

Horst-Joachim Lüdecke: Energie und Klima - Chancen, Risiken, Mythen
Weitere Veröffentlichnunen von Horst Joachim Lüdecke hier

Dienstag, 22.07.2014

Save the date: IKEK 8 in Frankfurt Main am 17.10.14

EIKE veranstaltet am 17.10.14 im Steigenberger in Hotel Frankfurt am Main die 8. Internationale Klima- und Energiekonferenz. Wie immer mit erstklassigen international anerkannten Refererenten. Schwerpunktthema bei Energie wird diesmal das "Fracking" sein. Wer sich durch Fakten statt mit Glauben und Ideologien informieren möchte möge sich den Termin jetzt schon vormerken. Das vorläufige Programm finden Sie unten.

Dienstag, 22.07.2014

Verrücktes Gebell – eine Party, angetrieben durch irrsinnige Heizkosten

Caleb Shaw

Es ist schmerzhaft, jemanden, der es gewöhnt ist, auf sich etwas zu halten, mit dem Vorwurf zu konfrontieren, verrückt zu bellen. Normalerweise vermeidet man das oder sieht das seltsame Verhalten des Anderen als „eine Meinungsverschiedenheit“ an. Und gibt Plattitüden von sich über „die Wichtigkeit der Diversität“. Wenn jedoch eine Person laut „wau, wau“ direkt in Ihr Gesicht bellt, gibt es keinen Weg darum herum. Dies betrifft auch Regierungen, wenn sie anfängt, verrückt zu bellen.

 

Montag, 21.07.2014

FAZ: Der Irrsinn der deutschen Ökostromförderung geht weiter.

Aus der Abteilung: Wir haben es euch doch gesagt

Wie FAZ_Kommentaor Jan Hauser meldet wird "... das als ökologisch sinnvoll geltende Fahren mit Bus und Bahn teurer.

Der Irrsinn der deutschen Ökostromförderung geht weiter. Jetzt wird das als ökologisch sinnvoll geltende Fahren mit Bus und Bahn teuer. Mit der EEG-Reform will Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel eigentlich die steigenden Ökostromausgaben der Privatverbraucher eindämmen. Unternehmen sollen dann mehr zahlen."

 

Montag, 21.07.2014

Verlustgeschäft Windkraft-Traum vom Windkraft-Unternehmer ist ausgeträumt

60 Kommanditisten der Windpark GmbH Ettenheim Mahlberg-Mühle beschließen in Münchweier die Liquidation der Gesellschaft. Spektakulär: Demontage und Abtransport des Windrads im August 2013. Für die Windpark-Kommanditisten war es das Ende ihrer Windkraftträume.

 

Sonntag, 20.07.2014

Studie der Regierung von UK: Die Grünen verbrauchen mehr Strom als die Skeptiker.

Eric Worrall

Eine Studie der Regierung von UK kam zu dem Ergebnis, dass Menschen, die hinsichtlich der globalen Erwärmung besorgt sind, im Mittel mehr Strom verbrauchen als die Klimaskeptiker.

Hier folgen einige Höhepunkte aus der Studie.

 

Samstag, 19.07.2014

„Kornkraft statt Kernkraft“, so sagte Franz Alt --- Wie sieht das heute aus?

von Dr. Lutz Niemann

Deutschland ist im Bereich der Ernährung im Saldo ein Einfuhrland, und das ist schon lange Zeit so gewe-sen. So steht im Agrarbericht der Bundesregierung aus den 1990-er Jahren für den Außenhandel in Sachen Ernährung: Einfuhr für 63 Mrd. DM, Ausfuhr für 36 Mrd. DM, das ergibt einen Saldo von 27 Mrd. DM Einfuhr. Bei einem Produktionswert der eigenen Landwirtschaft von 61 Mrd. DM folgt aus den Zahlen, daß sich unser Land damals zu etwa 70% aus eigener Landwirtschaft mit...

Freitag, 18.07.2014

Ohne fundierte Begründung: Bundesregierung plant weitgehendes Verbot von Hydraulic Fracturing (“Fracking”)

von Steven Arndt

Beim Hydraulic Fracturing handelt es sich um ein Stimulationsverfahren, bei dem eine Flüssigkeit unter hohem Druck (Hydraulik) in Festgestein gepumpt wird, um in diesem künstliche Risse zu erzeugen. Durch die erzeugten Fließwege wird dem im Gestein enthaltenen Medium (Erdöl, Erdgas, Thermalwasser, Trinkwasser) die Möglichkeit geschaffen, besser zum Bohrloch strömen zu können. Dieses Verfahren wurde bereits 1947 erstmals getestet und 1949 patentiert. Seitdem gab es weltweit...

Donnerstag, 17.07.2014

EEG-Umlage spült Milliarden Euro in die Kassen!

Anders als der BGH in seinem jüngsten Urteil zur Verfassungskonfomität des EEG die Bürger glauben machen will, spült das EEG nach wie vor unglaublich Summen in die Kasse des Staates. Wie Care Energy herausfand, waren es allein von Januar bis Mai d. J mehr als 6 Mrd €.

Mittwoch, 16.07.2014

Energiewende: Land unter im Stromsee - Nur hohe Nutzungsgrade machen Sinn

von Fred. F. Mueller

Die neue Fassung des Erneuerbare-Energie-Gesetzes ist unter Dach und Fach. Statt endlich einen sinnvollen Plan zu entwickeln, hat die Politik lediglich versucht, das Gezerre der einzelnen Lobbygruppen um die größten Anteile am Kuchen zu moderieren. An den Ausbauzielen wird nicht gerüttelt, und nur wirklich naive Zeitgenossen glauben, dass der weitere Anstieg der Kosten gebremst wird. Politiker und verantwortliche Fachleute in offiziellen Institutionen wie der Netzagentur...

Dienstag, 15.07.2014

BGH hält EEG für verfassungskonform

Von Michael Limburg

Im Weltmeistertaumel schaffte es diese Meldung nur auf eine schmale Notiz in den Innenseiten der Zeitungen. Der BGH hält das EEG (in Bezug auf den Klagetext, Anmerkung des Verfassers) nicht für verfassungswidrig. Er wies damit am Montag dem 14.7.14 die Klage eines mittelständischen Textilunternehmens ab. Dieses hatte im April 2012 seine EEG Abgabe in Höhe von 10.000 € nur unter Vorbehalt bezahlt, weil es in ihr eine verfassungswidrige Sonderabgabe sieht.